Destiny: Dämmerung leicht gemacht – Der Panik-Raum bei Omnigul

Beim MMO-Shooter Destiny zeigen wir Euch einen „Safe-Spot“ bei Omingul. Damit wird der Dämmerungsstrike um ein Vielfaches leichter.

In dieser Woche meint es der Nightfall nicht gut mit den Hütern. Mit Episch, Geerdet, Spreu und Puzzlespiel sind gleich vier Modifier aktiv, die den Hütern das Leben schwer machen wollen. Und da der Bossfight bei Omnigul ohnehin nicht einfach ist, sagen sich viele Hüter: „Ohne mich!“ Wer sich dieses Dämmerungsstrike freiwillig antue, sei selbst schuld.

Allerdings zeigt der Hüter George McBay auf Reddit einen „Safe-Spot“, der gerade für Aufsehen sorgt. „Wow, danke für den Tipp, den Ort kannte ich echt noch nicht“, schreiben viele Hüter. Mit diesem „Panik-Raum“, wie ihn der Hüter nennt, scheint es deutlich leichter zu werden, die Omnigul-Begegnung erfolgreich abzuschließen. Hier ist ein Video, in dem Euch der Spot gezeigt wird:

https://youtu.be/CQVuyQqGp_I

Keine Panik mehr bei Omnigul

Seid Ihr der letzte Überlebende oder werdet Ihr gerade von unzähligen Adds überrannt, könnt Ihr Euch in diesem Safe-Spot verstecken. Wenn Ihr Euch darin duckt, können Euch die Gegner erst recht nicht treffen. Vosicht ist allerdings bei Hexen geboten, wenn sie sich diesem Ort zu sehr nähern. Deren Angriffe können durch die Deckung hindurch Schaden anrichten.

destiny omnigul safe

Dieser Safe-Spot ist schnell erreicht. Wenn Ihr in Richtung Omnigul-Raum lauft, biegt direkt nach links ein. Unter der Brücke, über der Omnigul schwebt, ist eine Art Halbkreis, hinter dem Ihr in Deckung gehen könnt. Dort passen auch mehrere Hüter hinein.

Allerdings könnt Ihr von diesem Ort aus keinen Schaden an Omnigul anrichten. Dafür eignet er sich hervorragend, um mit den Adds aufzuräumen. Dann könnt Ihr entspannt Teammitglieder wiederbeleben und gemeinsam auf Omnigul draufholzen.

Kanntet Ihr diesen Ort schon? Mir ist er bislang noch nie aufgefallen. Viele Hüter auf reddit sind ebenfalls erstaunt!


Die besten Händler-Angebote in dieser Woche listen wir hier auf – mit einem extrem starken Palindrom!

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Deathtrigger

haben den strike gleich 3x gemacht, ohne den Spot. vlt. was für etwas unbeholfene Hüter. trotzdem danke für den tip.

Jimbo

War einmal diese Woche Dämmerung, nur wegen der Sprecher-Quest. Mit 2 Random und wir haben es sofort ohne jegliche Probleme mit der herkömmlichen Methode geschafft, deswegen kann ich das Gejammer nicht nachvollziehen.

Marc R.

Ich bringe gar nichts durcheinander. Deine Logik wäre ja schließlich auf jede Aktivität (Dämmerung, Raid, PoE, ToO, usw.) und jedes Item bei Destiny abwendbar. Ebenso wie in jedem anderen Loot basierten Spiel.

Ich war mal so frei und habe gegoogelt. Der erste Treffer ist ein Link zu http://www.frustfrei-lernen

Das mehrstufige Experiment, dass dort angegeben wurde, hat nur indirekt mit dem zu tun, worüber wir diskutieren. Klar, wenn ich mir im Nachhinein betrachte, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Eisbrecher nach einer mir unbekannten Anzahl von versuchen fällt, dann komme ich auf einen Wert, der mir sagt, dass sie nach 60 Versuchen fallen hätte müssen. Den Spieler interessiert es aber nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist die Eisbrecher zu bekommen, wenn er x Beutezüge abgibt, sondern ob er sie bei dem gerade abgeschlossenen Beutezug bekommt. Und da ist die Chance immer bei 7%.

Compadre

Es ist aber nicht so, dass die Eisbrecher bei jeder Aktivität dropt, sondern nur bei einer speziellen und dort ist die Wahrscheinlichkeit höher als ein random drop einer beliebigen Exo. Das bringst du hier die ganze Zeit durcheinander. Das macht auch gar keinen Sinn so darüber zu diskutieren, weshalb ich auch die unnötigen Kommentare gelöscht habe.

Du hast zu dem Thema nen guten Link gepostet: Jetzt errechne dir mal, wie wahrscheinlich es ist, dass du beim 60. Versuch diese 7%ige Chance noch nicht gezogen hast.

Marc R.

So einfach wie du dir das selbst einredest ist das hier leider nicht. Andernfalls würde jeder Spieler bereits alles haben. Jede Waffe, jede Rüstung (vielleicht nicht mit genau den Perks, die gewünscht sind). Und ich hätte bereits meine Eisbrecher (habe ja schon die dafür nötigen 15 Versuche gemacht).

Wir haben hier kein „mehrstufiges Zufallsexperiment“, sondern einzelne in sich abgeschlossene Ereignisse, bei denen jeder Würfelwurf für sich zählt.
Das ist doch wie bei „Mensch Ärgere Dich Nicht“. Du hast am Anfang 3 Würfe um eine 6 zu würfeln. Das ergibt also eine Wahrscheinlichkeit von 16,667% bis knapp 20% dass du mit dem ersten, zweiten oder dritten Wurf eine 6 erhältst. Diese Wahrscheinlichkeit hast du aber auch beim zweiten, dritten, … Versuch. bei deinem fünften Versuch bist du immer noch bei max. 20%. Und wenn du bereits einen Spielstein im Spiel hast, den aber nicht weiterziehen kannst und mit einem einzigen Wurf eine 6 würfeln musst um den nächsten Spielstein verwenden zu können, dann ist die Wahrscheinlichkeit IMMER bei 1/6. Egal, wie viele Versuche du vorher benötigt hast. Jeder Versuch ist in sich abgeschlossen.
Und wenn du nun einen Würfel mit mehr Seiten nimmst (12, 20, 36, egal), so sinkt die Wahrscheinlichkeit mit genau dem nächsten Wurf eine bestimmte Zahl zu erhalten auf 1/12, 1/20, 1/36, usw.

Um nochmal auf deine Argumentation zurück zu kommen:
Wenn wirklich jeder erfolglose Run gezählt wird, wessen Runs werden dann gezählt? Die des einzelnen Spielers? Die einzelnen erfolglosen Runs aller in deinem Fireteam? Die aller Spieler?
Vielleicht liegen wir beide falsch und die 7% beziehen sich auf jeweils 100 Runs, die alle Spieler durchführen. Dann würde bei jedem 15. Run eine Eisbrecher fallen. Dann hast du selber aber immer noch bei jedem deiner Versuche nur eine 7%-ige Chance haben, die Eisbrecher zu erhalten.

Marc R.

Lese nochmal mein Beispiel mit dem Würfel durch. Vielleicht hast du das ja auch nur übersehen.

Wenn die Wahrscheinlichkeit etwas zu bekommen wirklich mit jedem Lauf höher werden würde, wieso haben dann so viele im ersten Jahr keine Gjallarhorn erhalten? Irgendwann hätte die Wahrscheinlichkeit, dass die droppt ja nach deiner Aussage bei 100% liegen müssen….

Marc R.

Ich sehe, du verstehst das System der Drop-Chancen nicht. Und genau das versuche ich dir zu zeigen.

Wie ich bereits geschrieben habe:
Die Drop-Chance erhöht sich NICHT, wenn es einen erfolglosen Run gab. So hat man bei jedem Run nur eine 7%-ige Chance sie zu bekommen. Das ändert sich auch mit dem 60. Durchlauf nicht. Es wird IMMER nur der eine Durchlauf gesehen, den man gerade durchläuft.
Und es ist völlig egal, ob es nun in Destiny, The Division, Diablo 3 oder WoW ist.

Vielleicht verstehst du es aber so besser:
Stelle dir mal einen 15-seitigen Würfel vor. Die Chance, eine bestimmte Zahl zu würfeln liegt bei knapp 7%. Ich werfe diesen einen Würfel jetzt jedesmal genau EINMAL, wenn ich den Beutezug für die Eisbrecher abgebe. Um sie zu bekommen, muss die 15 fallen. Ich habe aber bei JEDEM Wurf immer nur eine 7%-ige Chance, dass das passiert. D. h. es kann auch nach 60 Würfen immer noch keine 15 gefallen sein.

Und wie ich auch schon geschrieben habe:
Wenn die Anzahl der Versuche zählen würden, dann hätte ich Baretts Weste mehrmals erhalten.
Oder, damit du siehst, dass es auch direkt um die Eisbrecher gehen kann:
Meine 15 Durchläufe hatte ich alle zusammen mit immer den selben zwei Mitspielern gemacht. Für das Spiel wären das 45 Durchläufe, in denen nicht einmal die Eisbrecher droppte. Würden es also von Bedeutung sein, wie oft man vorher erfolglos gespielt hatte, so hätten dabei mind. 3 Eisbrecher fallen müssen.

Marc R.

„Dort lag die Quote meines Wissens nach bei knapp über oder unter einem Prozent. Das wäre in knapp jedem hundertsten Durchlauf.“

Rechne mal nach: Pro Tag ein Durchlauf, macht in drei Monaten ca. 90 Durchläufe. Mehrere Durchläufe pro Tag => ein vielfaches davon (ich kam in der Zeit locker auf 350 bis 400 Durchläufe). Dennoch droppte die Weste bei mir nur ein einziges mal. Nach deiner Rechnung hätte ich sie aber drei oder vier-mal bekommen müssen. Ist aber nicht der Fall gewesen, weil eine Drop-Chance von 1% eben auch bedeuten, dass zu 99% kein Drop kommt. Und die Drop-Chancen steigen nicht mit jedem erfolglosen Run, sondern bleiben bei 1%.
Das selbe haben wir auch bei der Eisbrecher (wenn auch mit einer Drop-Chance von ca. 7%). Erfolglose Versuche erhöhen nicht die Drop-Chance im nächsten Run, daher besteht also immer noch die Möglichkeit, auch nach 60 Runs leer auszugehen. Auch wenn es für dich unwahrscheinlich klingt, die Möglichkeit besteht.

Marc R.

Auch wenn die Eisbrecher mit einer höheren Drop-Chance fällt als damals die Gjallarhorn (und auch nur bei einer bestimmten Aktivität), so kann man dennoch das Pech haben, sie nicht zu bekommen. Und nur weil sie (die Eisbrecher) eine ungefähre Droprate von 7% hat, so heißt es doch, dass ich bei jedem Versuch eine 93%-ige Chance habe, sie nicht zu erhalten.

Ich kann auch gerne ein Beispiel außerhalb von Destiny bringen. Bei The Division gibt es ein Item, das sich „Barrets kugelsichere Weste“ nennt. Es gibt sie bei drei möglichen Aktivitäten/Möglichkeiten:
1. Abschluss der Mission „Lexington Event Center“
2. Als Belohnung im Survival-Modus
3. Versiegelte Kisten durch Erfahrungspunkte

Die höchste Droprate hatte sie am Ende von „Lexington Event Center“. Dennoch habe ich diese Weste erst nach drei Monaten exzessiven Farmens erhalten (ich rede hier von mehrmaligen Abschluss besagter Mission PRO TAG). Andere hingegen bekamen sie wöchentlich oder gleich beim ersten Run.

Daher denke ich immer noch, dass es möglich ist, dass jemand die Eisbrecher auch nach 60 Runs nicht bekommen hat.

Marc R.

naja. Es gibt Spieler, die haben während des kompletten ersten Jahrs keine einzige Gjallarhorn erhalten. Daher halte ich die Aussage von poschey doch für realistisch.

Spere Aude

Einerseits meckern viele, dass alles viel zu einfach ist, andererseits heißt es dann, sobald es etwas fordernder wird (ohne dass es wirklich schwer ist) „Den Stress gebe ich mir diese Woche nicht“.
Muss man nicht verstehen.

Blackeye

Dann noch den Abgrund-trotzender rein, dann ist die omi immer schön verwirrt. 🙂

KingJohnny

Den Spot kannte ich wirklich auch noch nicht.
Früher ist man ja meistens draußen geblieben oder oben links in den Raum gesprungen.

Hab die Dämmerung allerdings schon durch für diese Woche.
Aber evtl versuche ich es nochmal mit welchen denen er noch fehlt um dann mit dieser Info zu glänzen. Haha. ????

Dave

am eingang stehen bleiben hat bisher auch immer super funktioniert. die omnigul ist jetzt nicht besonders schwer, nur langatmig. aber trotzdem eine gute alternative, wäre ich selbst nie drauf gekommen.

v AmNesiA v

Wann hast Du denn das letzte mal Omnigul gemacht??
Am Eingang stehen bleiben funktioniert schon lange nicht mehr, da die Türen geschlossen werden. Man muss also im Raum mit Omnigul stehen und kann sich nicht mehr zurückziehen. Und da dann unten bei den Eingangstüren zu stehen ist Selbstmord. Da kommen nämlich auch noch 3 fette Oger in der zweiten Phase. 😉

Dave

na vor dem update ^^ find ich ja sch**e dass sie jetzt an den alten strikes nochmal rumfummeln. es hat mir alles so gefallen wie es war.

Compadre

Echt jetzt? 😀 Dann ist der Raum für den Bossfight aber ziemlich klein und ganz ehrlich auch etwas schlecht konzipiert.

Würde ich noch Destiny spielen, wüsste ich keinen einzigen Grund, weshalb man diesen Dämmerungsstrike spielen sollte, außer eben aus Langeweile. Gibt doch eh keinen nützlichen Loot mehr.

Marc R.

Eisbrecher 😉

Compadre

Die Waffe ist seit wann wieder im Spiel? Dezember? Denke, jeder, der nur ansatzweise ein Mal pro Woche die Dämmerung spielt, hat die Eisbrecher längst. Und selbst wenn, dann lasse ich diese Woche trotzdem aus und spiele nächste Woche lieber zwei Mal Dämmerung. 😀

poschey

Habe diverse tägliche Zocker in meiner Freundesliste, die regelmäßig Dämmerungen (+ Beutezüge) machen und bis heute noch keine haben. 😉

Compadre

Die Story glaube ich nicht. Wenn du seit Dezember jede Woche drei Mal die Dämmerung gemacht hast (und das hat ein „täglicher Zocker“ mit Sicherheit, weil er drei Chars hat), dann hast du die Dämmerung mittlerweile ca. 60 Mal gelootet. Der Schnitt soll wohl so zwischen 10 und 15 Läufen liegen. Selbst mit arg viel Pech ist das unwahrscheinlich. Ich hatte sie ca. beim 17. oder so und soll damit wohl unterer Schnitt gewsen sein.

Vielleicht haben sie des öfteren den falschen Beutezug gemacht, denn die Eisbrecher kann ja nur aus einem bestimmten kommen.

Marc R.

Du sagst es. Im „Schnitt“.
Ich selber spiele Destiny erst seit dem Zeitalter wieder regelmäßig und habe in den letzten 5 Wochen den Nightfall mit jedem meiner drei Chars (inkl. Sonnenaufgang Beutezug) abgeschlossen. Das macht also 15 Runs. Nach deiner Aussage hätte ich die Eisbrecher also mindestens einmal erhalten müssen.

Adrian

Hab ich endeckt 🙂 gestern wo ich die Hexe allein gemacht habe .

paul neumann

Omnigul. War ja noch nie. ;))))))

Smokingun

Ach Leute! Der wollte der ollen trulla nur mal unter den Rock schauen. Das war purer Zufall.

paul neumann

Ha ha ha ha ha.

nils stadtmueller

Wääääää????????????????

Ace Ffm

Das gibt’s doch nich! Seit Jahren bekämpfe ich diese blöde Trulla immer wieder. Damals der kleine Raum oben,in den man sich stellen konnte und im Notfall inne Ecke gesprungen ist. War super,ist heute nur nicht mehr möglich. Und jetzt sehe ich das! Ne völlig unbekannte Versteckecke! Is echt was neues. Toll. Wird getestet.

Psycheater

Naja der „alte“ Safespot geht immer noch gut. 1x muss man halt auf den Ritter aufpassen und das hochspringen ist etwas tricky, funktioniert aber weiterhin wie gehabt ????

Ace Ffm

Der würde mich gerade jetzt ohne Radar regelmässig weghauen. Ich nehme mir zwar vor an ihn zu denken und 2 Sekunden später bin ich da oben drin wieder so abgelenkt das der mir direkt auf die Mütze haut und aus ist. Nee Nee,für mich ist der kleine Raum gestorben. Gerade das man den Rücken frei hatte war einer der Gründe weshalb ich ihn früher gern genutzt habe. Der neue ist übrigens wirklich gut. Man kann schön hinter der Bank sitzen und die Wellen abknallen. Ist auch lustiger. Wenn sie schreit,rennen alle wie blöd nach unten und springen in das Loch. Und das klappt nicht immer soo perfekt. Sehr lustig.

kotstulle7

Als wir den zu 2. gemacht haben, dachte ich so: Boah, der anstrengendste Dämmerungsstrike ever.
Beim 3. Run waren wir zu 3. Und dann ging es, aber ich wage mal zu bezweifeln, dass den jemand in 30 min solo schafft

paul neumann

Du weißt doch wieviele 7/24 es hier gibt. Die packen das

Psycheater

Ich denke es sind eher die 24/7 Junkies die du meinst 😉

paul neumann

jau… oder so 🙂

Xurnichgut

Jo, selbst Esoterickk hatte diesmal nur noch ne Minute auf der Uhr. Auf jeden Fall einer der unangenehmsten Dämmerungen seit langem…

DasOlli91

Hab den auch Solo gemacht, aber leider nicht in 30 Minuten…

Psycheater

Cool. Kannte ich ebenfalls noch nicht. Stand zwar schon öfter unter der Brücke und musste leidlich feststellen das einen dort die Leibeigenen Sprenger Explosion dort ebenfalls erwischt ????????‍♂️

Sven Kälber (Stereopushing)

Wer sich dieses Dämmerungsstrike freiwillig antue, sei selbst schuld? Wir haben den gestern 2 mal gemacht (ohne Safespot), aber irgendwie ist mir das hier vorherschende Problem entgangen. War anspruchsvoll, aber nicht ultra schwer. Da gingen mir die Schildbrüder & der Oger aber wirklich um einiges mehr auf den Senkel 🙂

Psycheater

Warte ab bis Arkus Burn in dem Strike ist, dann wirds witzig 😉

kotstulle7

Zu 3. Oder zu 2.? Weil zu 2. ist echt heavy

Psycheater

Pfff, Solo 😀

v AmNesiA v

Zu zweit. Mit zwei Titans. Eine Bubble mit Panzerung des Lichts und ein Hammer. Allerdings haben wir es nicht unter 30 Minuten geschafft, da wir leider in den Zonen davor zu lang gebraucht haben und ein paar mal gestorben sind.

Sven Kälber (Stereopushing)

Schon im Fireteam, Gruppenaktivität = 2 sind noch keine Gruppe, sondern a Pärla 😉

Onbac

Das finde ich so schön an Destiny. Man findet selbst nach so langer zeit immer noch was neues. Und das sag ich als jahr 1 spieler. Cool kannte den spot noch nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x