Destiny 2: Bungie hat uns verraten, was Luke Smith gerade macht

Nach dem Release von Destiny 2 ist der ehemalige Game Director des Spiels, Luke Smith, von der Bildfläche verschwunden. Fans fragen sich, was der ehemalige Destiny-2-Chef seitdem eigentlich macht. In einem Interview mit Mein MMO brachte Bungie nun Licht ins Dunkel.

Was macht eigentlich Luke Smith? So mancher Fan hat spekuliert, er habe als Sündenbock für die schlechte Entwicklung bei Destiny 2 seinen Kopf hinhalten müssen. Andere wiederum mutmaßten, er arbeite bereits an Destiny 3.

Im Gamescom-Interview mit Mein MMO schaffte Bungie nun Klarheit. Der Chef von Mein MMO, Dawid Hallmann, sprach mit dem Communications Director David „DeeJ“ Dague und mit Steve Cotton, dem Chef von Destiny 2 Forsaken.

Destiny 2 Forsaken Cayde X2

Luke Smith ist immer noch in einer Schlüsselposition bei Bungie

Auf die Frage, wo Luke Smith jetzt eigentlich sei, hat Bungie auf der Gamescom überraschend offen geantwortet.

Smith immer noch enorm wichtig für das Studio: Zunächst verrieten sie, dass Luke Smith weiterhin bei Bungie tätig ist.

„Luke ist immer noch bei Bungie. Ich texte regelmäßig mit ihm, wir arbeiten zusammen. Er hilft uns, zu verstehen, was wir mit Destiny innerhalb des nächsten Jahres und darüber hinaus machen werden.“, so der Forsaken-Chef Steve Cotton.

Anschließend unterstrich der Community Manager DeeJ den enormen Stellenwert von Smith sowie seine Verdienste rund um Destiny. Das, was er geleistet hat, sei von unschätzbarem Wert.

„Luke ist beim Gestalten von dem, was Destiny ausmacht, unersetzlich. Er erschuf den Prototypen für die Destiny Raids und stellte das Team zusammen, was neue Raids kreieren sollte.

Aktuell ist Luke in einer Führungsrolle bei Bungie. Er ist eine sehr wertvolle Stimme in den Reihen der Führung unseres Studios.“

destiny-2-smith

Destiny als ein Spiel, das niemals endet

DeeJ weiter: „Luke blickt auf Destiny als ein Spiel, das nie endet. Es ist ein Spiel, das einen immer wieder fesselt – Jahr für Jahr, Saison für Saison. Luke ist einer dieser Jungs aus der Blizzard-Community, der als Bungie Fan Halo gespielt hat.

Und nun sorgt er bei Bungie dafür, dass saisonale Updates die Spieler bei der Stange halten und dass von einem Spiel zum nächsten eine konsistente Erfahrung geboten wird, die das Interesse der Spieler aufrechterhält und ihnen das Gefühl verleiht, sich ständig weiterzuentwickeln und dass ihre Errungenschaften und ihre Leistungen von einem Spiel auf das nächste übergehen“

Klingt, als wäre Luke Smith für die Franchise verantwortlich

Was kann man aus der Antwort herauslesen? Offenbar kann Smith also immer noch seinen Teil zu Destiny 2 beitragen – wenn auch in einer neuen Rolle. Es klingt in den Aussagen von DeeJ so, als sei Smith übergreifend für die Destiny-Franchise verantwortlich und arbeite über Destiny 2 hinaus.

Wie es zu dieser neuen Position kam, ist nicht bekannt. Wie die neue Rolle formal genau heißt, weiß man ebenfalls nicht.

Bei LinkedIn ist Luke Smith weiterhin als „Game Director“ gelistet. Bei Twitter hat er keine Beschreibung seiner Position mehr angegeben.

destiny_the_taken_king_oryx

Der Weg von Luke Smith

Schon seit Destiny 1 war Luke Smith ein wichtiges Team-Mitglied bei Bungie und hat im Verlauf seiner Karriere bereits einige Schlüssel-Positionen im Studio innegehabt. Doch warum hört man nichts mehr vom ihm?

Mehr zum Thema
Luke Smith - Wie der Retter von Destiny zum Schurken in Destiny 2 wurde

Starker Mann hinter Destiny: Nachdem sein Raid „Die Gläserne Kammer“ zu einem Hit in Vanilla-Destiny geworden war, beförderte man Smith zum „Creative Director“ von der Taken-King-Erweiterung von Destiny.

Anschließend übernahm er den Posten des Game Directors für Destiny 2 und wurde der neue starke Mann hinter Destiny.destiny-atheon-gläserne-kammer

Nach dem Release von Destiny 2 verschwand Smith aber fast komplett von der Bildfläche. War er im Vorfeld und zum Launch von Destiny 2 gemeinsam mit Mark Noseworthy noch das Gesicht von Destiny 2, meldet er sich seitdem nur noch selten zu Wort.

Andere traten in den Vordergrund: Die meisten Nachrichten zu Destiny 2 kommen mittlerweile von anderen Entwicklern bei Bungie, wie beispielsweise Christopher Barrett – seinerseits nun Game Director bei Destiny 2. Die Forsaken-Erweiterung wird von Steve Cotton als Game Director geleitet.

Wie habt Ihr Euch das Schicksal von Luke Smith bisher ausgemalt? Habt Ihr damit gerechnet, dass er immer noch eine Führungsposition im Unternehmen bekleidet?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (270)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.