Eine der beliebtesten Destiny-Seiten vor dem Aus – Ist Destiny 2 Schuld?

Eine der wichtigsten englisch-sprachigen Anlaufstellen für die Destiny-Spielereihe, PlanetDestiny, stellte vor Kurzem faktisch ihren Betrieb ein. Erzürnte Fans und Community-Mitglieder geben Bungie und Destiny 2 die Schuld für das Sterben der Seite. Doch sind tatsächlich das Studio und der aktuelle Destiny-Ableger für das Ende von PlanetDestiny verantwortlich?

Die Destiny-Community verliert eine ihrer wichtigsten Anlaufstellen: Die populäre Seite PlanetDestiny fährt den Betrieb fast komplett runter. Der beliebte Podcast und der hauseigene YouTube-Kanal wurden eingestellt – laut den Verantwortlichen aber nur temporär.

Doch die Seite hat bereits seit Ende 2017 kaum nennenswerte Aktivitäten zu verzeichnen. Viele Fans und Community-Mitglieder geben Bungie und Destiny 2 die Schuld für das offensichtliche Ende der Seite.

Destiny 2 3 guardians

Ist Destiny 2 tatsächlich für den Untergang von PlanetDestiny verantwortlich?

PlanetDestiny – eine Community-Ikone

PlanetDestiny wurde im Jahr 2013 gegründet und stieg mit wachsender Beliebtheit von Destiny 1 zu einer der populärsten Anlaufstellen für die große Destiny-Community auf. Viele Spieler statteten der Seite Woche für Woche oder auch täglich einen Besuch ab, um zu sehen, was Xur dabei hatte, was die neue Woche nach dem Weekly Reset brachte oder was es sonst für interessante Neuigkeiten rund um die Destiny-Reihe gab.

Die Seite hatte sich zum Ziel gesetzt, als zentrale Anlaufstelle für die Fans Spiel-Reihe zu fungieren und jedes Interesse der Spieler zu bedienen. Jeder, der eine Frage zu Destiny hatte, sollte hier eine Antwort finden.

Besonders berühmt wurde PlanetDestiny für ihre tiefgreifenden Analysen, ihre Waffen- und Ausrüstungs-Reviews und für die umfangreichen Guides zu den verschiedensten Bereichen der Destiny-Spiele.

Aber auch mit einer umfassenden Datenbank aller Destiny-Items und einem beliebten Forum konnte die Seite auftrumpfen.

destiny-trio

Planet Destiny betrieb außerdem einen eigenen YouTube-Kanal und einen Podcast, der sich bei Destiny-Fans großer Beliebtheit erfreute, da dort regelmäßig Größen aus den Reihen der Community zu Gast waren.

PlanetDestiny seit März 2018 faktisch tot

Auffällig ist, dass die Aktivität der Seite im Verlauf des Jahres 2017 – also noch zu Zeiten von Destiny 1 – kontinuierlich zurückgegangen ist. Zwar erlebte sie mit dem Release von Destiny 2 ein kurzes Zwischenhoch, doch bereits seit dem 4. Quartal des vergangenen Jahres wurde die Arbeit auf der Seite stark zurückgefahren.

Immer weniger Guides und Analysen wurden dort veröffentlicht. Seit November 2017 gab es kaum noch nennenswerte Aktivitäten auf der Seite. Lediglich der YouTube-Kanal versorgte interessierte Hüter noch bis zum 13. März mit regelmäßigen Informationen zu Destiny 2. Auch die Podcasts wurden noch regelmäßig bis zum 5. März 2018 fortgeführt.

Als Fans sich einige Zeit später auf Twitter nach dem Verbleib der nächsten Podcast-Episode erkundigten, gab PlanetDestiny am 19. März 2018 in einem Tweet bekannt, dass der Podcast und der Betrieb des YouTube-Kanals bis auf Weiteres ausgesetzt werden.

https://twitter.com/DestinyNews_net/status/975585954776969218

Damit steht PlanetDestiny nun im Prinzip vor dem Aus. Zwar versuchte der verantwortliche Redakteur Ryan per Twitter, die Situation etwas zu beschwichtigen.

Dort wandte er sich an besorgte Fans und erklärte, dass der Kanal nicht komplett geschlossen wird, sondern lediglich für eine Weile nicht mehr mit Nachschub versorgt wird. Auch unter einem YouTube-Video eines ehemaligen Content Creators für PlanetDestiny, welches sich mit der aktuellen Situation der Seite auseinandersetzt, merkte Ryan an, dass der Kanal momentan zwar einen Stop einlegt, jedoch nicht permanent geschlossen wird.

Doch zahlreiche Fans halten diesen Schritt von PlanetDestiny auch für ihren letzten. Selbst das früher so beliebte Forum hat kaum noch nennenswerte Aktivitäten vorzuweisen. Der Großteil der Fan-Gemeinschaft geht fest davon aus, dass die einstige Community-Ikone PlanetDestiny nun ihre letzten Atemzüge macht.

Was hat zu dieser Entwicklung bei PlanetDestiny geführt?

destiny-hüter-merkur

Zwar gab es keine offiziellen Aussagen zu den Gründen für den Stop des Podcasts und des YouTube-Kanals, doch eine Menge erzürnter Fans beschuldigen Bungie und Destiny 2, für den faktischen Tod von PlanetDestiny verantwortlich zu sein. Der zweite Destiny-Ableger sei einfach so schlecht und simpel gestrickt, dass es kaum etwas gibt, was man ausgiebig analysieren oder worüber man wirklich tiefgründig berichten könnte.

In Teilen mag dieser Tenor zutreffend sein, doch war das tatsächlich der ausschlaggebende Grund für die aktuelle Situation der Seite?

Den Aussagen eines ehemaligen Content Creators für PlanetDestiny – dem YouTuber TheBlackLink – zufolge wurde die Entscheidung für die Schließung des Podcast und des YouTube-Kanals von oben und über die Köpfe des eigentlichen Teams hinweg gefällt. Seinen Worten nach war keiner der Seiten-Mitarbeiter von PlanetDestiny oder der Podcast-Crew an diesem Entschluss beteiligt – für sie war es ein genauso großer Schock wie für die Fans.

Für ein solches Vorgehen, bei dem das gesamte Personal im Rahmen einer so gewichtigen Entscheidung übergangen wird, kann es im Prinzip nur wenige triftige Gründe geben. Allen voran liegt hier der finanzielle Aspekt auf der Hand.

Nahm PlanetDestiny nicht mehr genug Geld ein?

Bei PlanetDestiny handelt es sich zwar um eine eigenständige Seite, doch den Worten eines ehemaligen Mitarbeiters zufolge untersteht sie einem in Europa angesiedelten Dach-Unternehmen. Betrachtet man die Entwicklung der Seite im Verlauf des letzten Jahres, so erscheint es schlüssig, dass PlanetDestiny in letzter Zeit nicht mehr ausreichend Geld eingebracht und somit den Vorstellungen der Geldgeber nicht länger entsprochen hat.

destiny-taken-king

Über die Jahre haben zwar so einige bekannte Community-Mitglieder für die Seite gearbeitet, doch hat die Belegschaft der Seite ständig rotiert und ist nie merklich gewachsen. PlanetDestiny hat zu keinem Zeitpunkt eine große Zahl an Mitarbeitern beschäftigt – auch nicht zu ihren Spitzenzeiten. Das ist ein Indiz dafür, dass die finanziellen Mittel offenbar begrenzt waren.

Als das Interesse an Destiny und anschließend auch an Destiny 2 im Verlauf der Jahre 2017 und 2018 schwand, hat sich die Seite finanziell möglicherweise nicht länger für das Dach-Unternehmen rentiert. Auch die einseitige Ausrichtung von PlanetDestiny auf eine große Spielereihe mag zur der aktuellen Lage beigetragen haben.

Auf diese Weise macht man sich in hohem Maße von der Performance eines bestimmten Spiels – in diesem Fall Destiny 2 – abhängig. Schwindet das User-Interesse am einzigen Zugpferd der Seite, so ist es nur verständlich, dass diese Entwicklung massive Probleme nach sich zieht.

Weggang der alten Podcast-Crew hat PlanetDestiny schon 2016 getroffen

Doch auch ein personeller Faktor hat zu den jüngsten Entwicklungen rund um PlanetDestiny beigetragen. Einen spürbaren Einbruch soll es laut Fans und ehemaligen Mitarbeitern bereits Ende 2016 gegeben haben. Dort fand ein großflächiger Personalwechsel statt, als fast die gesamte ursprüngliche Podcast- und YouTube-Crew die Seite verlassen hat – plötzlich und ohne große Vorankündigung.

Gerade der Weggang von Patrick Casey, bekannt als Holtzmann, hat die Seite wohl getroffen. Der wurde von vielen als der Kopf von PlanetDestiny betrachtet, hatte nach eigenen Angaben mit der Seite aber nur eine Arbeitsbeziehung.

Diesen Rückschlag konnte die Seite offensichtlich nie richtig kompensieren. Und auch aus den Reihen des neuen Personals haben sich zahlreiche Leute verabschiedet. Über die Gründe hat sich keiner der Beteiligten je wirklich geäußert. Vermutet wird jedoch, dass es einen Streit um die Rechte am produzierten Content gab. Auch sollen die ehemaligen Mitarbeiter größere Chancen für sich gesehen haben, außerhalb von PlanetDestiny und mit anderen Inhalten mehr Geld zu verdienen, da das Interesse an Destiny stetig gesunken ist.

destiny_the_taken_king_oryx

Die schlechte Entwicklung von Bungies Destiny 2 und das damit verbundene sinkende User-Interesse haben also mit Sicherheit zu der Schieflage von PlanetDestiny beigetragen, doch waren das bei Weitem nicht die einzigen Faktoren, die zu dieser Entwicklung geführt haben.

Wie steht es um eine Rückkehr von PlanetDestiny?

Seit dem 13. März versorgt PlanetDestiny die Community aktuell nur noch via Twitter mit regelmäßigen Informationen über die Entwicklungen rund um Destiny 2. Dabei handelt es sich jedoch fast ausschließlich um Retweets offizieller Infos von Bungie. Vor diesem Hintergrund scheint eine Rückkehr nur schwer vorstellbar – zumindest nicht in absehbarer Zeit.

Doch am 14. April 2018 gab es seit Langem einen ersten kleinen Lichtblick für PlanetDestiny.

Die Twitch-Broadcasterin Moonvald aus dem PlanetDestiny-Team verkündete per Twitter, dass sie seit Kurzem nun den Posten des Acting Managers bei PlanetDestiny inne hat und sich in Zukunft um die PlanetDestiny-Kanäle und um die Social-Media-Präsenz der Seite kümmern wird. Ferner wird sie für Content-spezifische Angelegenheiten verantwortlich sein und mit dem Produktions-Team zusammenarbeiten.

Der bis dato Hauptverantwortliche Ryan hat in diesem Zuge per Twitter seinen Rückzug von PlanetDestiny verkündet.

Scheint so, als würde zumindest noch ein Hauch von Leben in PlanetDestiny stecken. Ob und in welcher Form eine Neuausrichtung und eine offenbar angepeilte Rückkehr gelingt, ist aktuell nur schwer vorauszusehen. Wünschenswert wäre es jedoch allemal.

Wir drücken den Kollegen von PlanetDestiny die Daumen und werden die Entwicklungen rund um die Seite weiter verfolgen.


Mehr zur Community rund um Destiny gibt’s hier. Da beschäftigen wir uns mit einem der größten YouTuber zu Destiny:

Destiny: Ein Top-Youtuber des Spiels sagt, es dürfte nicht mehr existieren

Quelle(n): Destiny News Hub, YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

155
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
squander
squander
2 Jahre zuvor

Patrick Casey war Stimme sowie Herz von PD und sein Erzählstil dermaßen lebendig und ’soothing‘, dass auch die rudimentärsten News tausende Clicks bekamen (zurecht!). Seine Präsenz war unbezahlbar, sein Abgang der Doomsday der Seite. Die Jungs haben sich daraufhin bemüht die Sache wie bisher weiterzuführen – leider fehlte es an Charisma und regelmäßigem Nachschub an Content: der schleichende Tod einer jeden Plattform (hier fällt mir auch die Gamesradar ein…).

Bienenvogel
Bienenvogel
2 Jahre zuvor

Hab das auch letztens mitbekommen, war aber nicht überraschend für mich. Für mich war PD mehr oder weniger schon tot als das „alte“ Team in Person von u.a. Holtzmann und Tefty aufgehört haben. Man hatte sich einfach an diese Leute gewöhnt, bzw. ihre Videos sehr geschätzt. Der Podcast war auch immer sehr unterhaltsam. Dann schien es da Unstimmigkeiten zu geben und die haben alle ihr eigenes Ding gemacht. Und dementsprechend hab ich PD dann ignoriert. Kein Vorwurf an die Nachfolger, aber es war halt nicht das Gleiche. Und wenn die anderen eh weiterhin selber Videos gemacht haben.. tja. Im Endeffekt hab ich dann aber auch nur noch die Holtzmann Videos geguckt.

D2 war dann eigentlich nur noch der Sargnagel. Man hat ja kaum noch Videos zu Waffen, etc. gesehen weil alles keine Tiefe hatte und mit einmal erklärt war. Sieht man ja auch daran das so analytische Leute wie Patrick/Holtz und Datto auch kaum noch was machen außer zu streamen.

squander
squander
2 Jahre zuvor

Word, du bringst es auf den Punkt!

Ilfenomeno
Ilfenomeno
2 Jahre zuvor

Hätte nie gedacht das so eine große Seite wie mmo von Werbung lebt. Würde ich als Deutscher Spiele Hersteller ein mmo raus bringen, würde ich euch finanzieren das ihr Artikel über mein Spiel rausbringt. Finde Mein MMO ist die beste Seite was Rollenspiele etc. angeht. Um die Community zu erreichen muss man heute mit Internet seiten zusammen arbeiten. Allein schon um immer ein feedback über das Spiel zu haben und was man z.B. verbessern kann.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Rollenspiele ?
Klar gibs mal ne Info zu einem Spiel wie zBsp.zu Cyberpunk 2077 ,
aber ansonsten geht’s hier doch um MMOs .

Ilfenomeno
Ilfenomeno
2 Jahre zuvor

Sind für mich auch Rollenspiele, im weitesten Sinn

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

Bedankt euch bei meiner Firma, welche den Webfilter höher gedreht hat. Ich kann einfach nicht mehr komfortabel während der Arbeitszeit surfen. Das nenne ich eine Frechheit.

Richtig kritisch wird es erst wenn das Reddit tot ist, dann ist das Spiel definitiv tot.

Zwecks Werbung: Ich bin eigentlich immer froh drum, wenn mich ein freundliches Popup erinnert den AD Blocker zu deaktivieren. Bei mir ist aus Sicherheitsgründen aktiv und erst in zweiter Linie ein Schutz gegen Werbung.

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Jetzt mal ganz im Ernst: Reicht es, euch einfach auf die Whitelist zu setzen? Das habe ich getan, ich meine sogar schon längst, aber ich sehe ( zum Glück? ) keine pop-ups oder so, nur am oberen rechten Rand ca. 5 Werbefenster, die sind aber ziemlich unaufdringlich. Von schwarzen Rändern oder so wie weiter unten berichtet, sehe ich nichts. Passt das so oder muss ich noch was tun?
Solltet ihr einen Premium-Zugang anbieten wäre ich dabei, auch wenn es über Destiny mal nichts mehr zu berichten gibt! Sowas geht doch auch optional, bei anderen funktioniert es ja auch. Dann könnte jeder entscheiden was er tun möchte.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Die schwarzen Ränder sind am Desktop, wenn da grade ein „Brandgate“ läuft. Ich glaube bei Mobile gibt es das nicht.

An diesem Premium-Zugang wie die GameStar das macht, hängt einiges an Aufwand dran. Sollten wir uns dafür irgendwann entscheiden, wäre das ein größerer Akt, das umzusetzen.

Wir haben jetzt in diesem Jahr schon einiges mit der Seite vor, das in Richtung „Community“ geht und was die technischen Ressourcen, die wir haben, schon voll auslastet: Stichwort Relaunch.

Aber das „Plus“-Modell behalten wir auf jeden Fall im Hinterkopf.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Gerade mal geschaut, bei Gamestar kostet das zwischen 3€ (Jährlich) bis 5€ (monatlich).

Wäre ich ebenfalls jederzeit bereit zu bezahlen. Selbst 5€ im Jahresabo finde ich noch voll vertretbar.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Bei der Arbeit habe ich über Firefox die Pop ups für die Seite freigegeben.
Das ist aber nicht viel was da an Werbung kommt! Aktuell eine Jacke von Amazon, Hilfe gegen Schnarchen und was von Rewe:)
In den Kommentaren hab ich aktuell keine Werbung und auch sonst ist da kaum mal was. Also mich stört es nicht! Dieses ganze Thema ist ja nicht neu.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ich hab oben, am Anfang des Artikels, so ne World of Tanks Werbung. Die hat auch Ton und ein Video und deswegen ist mein kompletter Rand schwarz eingefärbt.

Whiskey
Whiskey
2 Jahre zuvor

Vielleicht ein wenig provokativ aber ihr wisst ja langsam wie ich ticke.^^
Meiner Meinung nach wäre diese Seite noch aktiv, wenn D2 dieselbe Tiefe hätte wie D1 und man Waffen, Rüstungssets u.v.m auf Herz und Nieren prüfen und analysieren könnte. Also wage ich zu behaupten:

JA: Destiny 2 ist schuld daran. smile

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
2 Jahre zuvor

…..wir haben mein mmo…mehr braucht man nicht…:D

Cpt-Caos
Cpt-Caos
2 Jahre zuvor

Wie konnte man nur SOO ein Überschrift nehmen?
Ich dachte allen ernstes mein-mmo stellt den Betrieb ein…. Manoman….

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Das würde ja voraussetzen dass mein-mmo beliebt ist. ;-P

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Hey, Mein MMO hat auch Gefühle! grin

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Hätte jetzt wenigstens der mein-mmo Account antworten müssen und nicht du razz

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Der heult grade und kann daher nicht schreiben ????

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Es gab tatsächlich mal den Fall, dass eine MMORPG-Seite so über ihr eigenes Ableben berichtet hat.

Der Verlag trennt sich von der Seite xY (Hey, das sind ja wir!). grin

Das hatte dann aber ein Happy-End, weil die über Kickstarter-finanziert weitermachen konnten.

DaayZyy
DaayZyy
2 Jahre zuvor

Kommt noch wink ?!

outi
outi
2 Jahre zuvor

DANKE MERKEL!

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Destiny 2 war mit Sicherheit nicht alleine Schuld. Aber hat seinen großen Teil dazu beigetragen, einem potenziell angeschlagenen Team den „Todesstoß“ zu geben.
Ist doch bei allen anderen Streamern oder YouTubern auch so, die viel mit Destiny 1 gemacht haben.
Da haben sich alle nach kurzer Zeit jetzt auf andere Spiele als weiteres Standbein fokussiert, da sie mit D2 Videos und Streams alleine nix mehr reißen konnten.
Also ja, ein unfassbar schlechtes D2 trägt hier bestimmt eine große Schuld. Nicht nur bei Planet Destiny. https://uploads.disquscdn.c

der Beobachter
der Beobachter
2 Jahre zuvor

Abhängig von einem Kunden/Lieferanten ist immer schlecht.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Das ist korrekt.
Da es aber die gesamte Bank der Destiny Streamer und Content Creator getroffen hat, kann man schon von einer großen Teilschuld reden, die D2 hier durch ein schlechtes Spiel am Niedergang trägt. Leider…

der Beobachter
der Beobachter
2 Jahre zuvor

Stimmt, allein die Perkkombos von Waffen mit Rüstung, etc.. Nach jeder Balanceanpassung im Schmelztiegel, ging das Spiel von neuem los. Neue Meta, neuer Streamstoff. Das war mit einem mal vorbei. Desweiteren keine bedeutend neue Questreihen für Exos. usw.. Schon schwierig da Material für YouTube oder Stream zu finden.

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Destiny 2 ist so wie es auch im Artikel steht einfach zu simpel.
Gab es früher noch Guides zu den Fokussen heißt es heute Oben oder Unten.
Auch bei den Waffen, für welche Klasse sind welche Arten und welche Rolls am besten oder effektivsten.

Außerdem konnte man noch 3 Slots bedienen und nicht nur Primär Primär Heavy.

Ich denke in erster Linie ist Destiny 2 an sich schuld und dann Bungie mit ihrer Politik und Problem Lösungen siehe: zu langsam oder Plan C.

Logisch
Logisch
2 Jahre zuvor

Ist destiny 2 daran schuld, denn an was ist destiny 2 schon nicht schuld?!

Alitsch
Alitsch
2 Jahre zuvor

Es hat schon am Ende der D1 angefangen wo überwiegend ToO und PVP Streamer die Leute bei Laune hielten.
D2 , die eigentlich dagegen wirken sollte hat es nur noch beschleunigt.
D2 bittet für mich keine/wenig Unterhaltung ungeachtet des Contents
Unterhaltung eines Spiels, erkenne Ich für mich an Wiederspielbarkeit des Spiels(beste Indikator sind die Spielstunden)
D2 is just boring, a game is just a shell without a soul

Als ertes hat es kleine Channels und PVP Channels erwischt wer geschafft hat eine Hybridmischung aus D2/und anderen Spielen zu streamen hat irgendwie überlebt. Jetzt geht den Großen an den kragen die Einnahmen Quellen schrumpfen.

Ich nehme mich als Beispiel
Ich schaue oft bei mehrere Streamer(Destiny
Streamer) vorbei aber der Inhalt bewegt micht entweder zu spenden oder
der Channels zu abomnnieren.

Die game Lobbyisten aka Streamer leben von Ihre Abonnentenanzahl die Ihnen neben Spenden auch Werbeverträge usw. beschert und die Abonnentenzahl hängt jeweils vom Interesse an ihre Lieblingsgame .(Ursache und Wirkung)

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Und die, die am lautesten schreien sind die, die mit Ad-Blocker im Netz unterwegs sind

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Es ist schwierig.

Generell sind Gaming-Webseiten in einer schwierigen Situation, Geld mit ihren Inhalten zu verdienen. Das hat ganz verschiedene Gründe: Die Art, wie Leute Informationen suchen und sie konsumieren, hat sich in den letzten Jahren stark geändert und ändert sich immer noch.

Grad der Konflikt Info vs. Entertainment ist stark.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ich glaube auch, dass die Leute mittlerweile wirklich so eine Einstellung haben, dass sie glauben, dass alles, was sich im Netz befindet, automatisch kostenlos ist/sein muss. Das Problem an der Sache: Zum Teil stimmt das sogar! Früher musste ich mir eine Zeitschrift kaufen um an Infos zu kommen, danach kamen die Gaming-Seiten und heute reicht einfach ein Twitter oder Instagram Account für sämtliche Informationen. Ich habe bei Insta so eine Privatperson gefunden, der sich eine Destiny Seite aufgebaut hat. Mit nur einem Klick erfahre ich dort nahezu täglich alles rund um Destiny. Sicher, da ist nicht immer alles so schön verpackt wie bei euch, aber praktisch ist es schon. Das nutzen natürlich immer mehr Leute und natürlich leiden so Gaming-Seiten darunter.
Mein absoluter Liebling war ja damals die Seite gametrailers. Die kannte vor 15 Jahren jeder und wurde auch von aller Welt genutzt. Kurz nach Youtube und Facebook hat sich leider auch diese Seite nicht mehr wirklich gelohnt und es kam zur Schließung.
Also Gaming Journalismus, das ist auf jeden Fall ein richtig hartes Gewerbe, das glaube ich schon.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Jo, das stimmt schon. Wir versuchen ja auch Berichte zu machen, durch die man in Spiele reinfindet und den Kontext versteht. Und wollen uns dadurch abheben: Auch eine Community aufbauen, bei der man über das Spiel spricht.

Wenn’s nur darum ging, die reinen Fakten rauszuhauen -> Da reicht sicher Twitter. Da kannst auch den Entwickler selbst abonnieren.

Aber die Konkurrenz ist eigentlich nicht „Der Fan, der das hobbymäßig macht“, sondern „Der Streamer/YouTuber, der damit professionell Geld verdient, aber sich nicht an Standards halten muss, die von uns erwartet werden.“

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Also ich habe noch nie einen Ad-Blocker gehabt, einfach aus dem Grund das mich etwas Buntes am Rand nicht weiter stört und das ich einfach so wenig Programme wie möglich gleichzeitig laufen haben möchte, zwecks Geschwindigkeit des PCs und Browsers.

Das einzige was wirklich stört ist wenn man eine Seite besucht und sich dann wirklich ein Fenster öffnet und man dieses erst weg klicken muss, dann war es das nach ein paar besuchen und ich bin weg.

Also bitte Mein MMO nicht mit selbst öffnenden Fenstern arbeiten!!!

Aber ansonsten war mir das vollkommen bewusst, es ist genau dasselbe wie bei den meisten Streaming Portalen oder On Demand Services = entweder man bezahlt ohne Werbung oder es ist Kostenlos dafür aber mit Werbung, die Autoren müssen und sollen ja auch Geld verdienen.

Aber wehe ihr verdient so viel wie irgendwelche Fussball Spieler dann seid ihr bei mir unten durch.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Was mich da ganz besonders nervt sind Einblendungen, welche einem beim Schließen erstmal schön auf die verlinkte Seite schicken. Bestes Beispiel sind da diese „lustigen“ „Sie haben ein iPhone gewonnen“-Einblender. Nerviger Scheiß aus der PopUp-Hölle! Aber zum Glück ist sowas die Ausnahme.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ich nutze ebenfalls einen Ad-Blocker und habe nicht mal im Ansatz ein schlechtes Gewissen deswegen. Irgendwie merkwürdige Aussage, finde ich,..

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Naja wenn alle einen Ad-Blocker benutzen würden, wäre diese Seite bestimmt nicht mehr verfügbar. An solchen Seiten oder auf YouTube etc. hängen ja auch Existentzen dran.
Klar sollte sich jeder der so eine Plattform betreibt such darüber im klaren sein, aber dennoch sollte man als Nutzer auch im klaren sein, was das Nutzen bedeutet.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Stand für mich ehrlich gesagt nie zur Debatte, mir über so etwas Gedanken zu machen.
YT ist doch tatsächlich ein gutes Beispiel, das kann man sich teilweise ohne aktiven Ad-Blocker doch gar nicht mehr geben.

Denken
Denken
2 Jahre zuvor

Ist nicht jedermanns Sache, ich glaube sogar es wird langsam zur Seltenheit.

SP1ELER01
SP1ELER01
2 Jahre zuvor

Das ist halt ein Teufelskreis.
Ich habe von einem „youtube-veteranen“ gehört, dass er in seinen Statistiken sieht, dass mehr als 70% seiner Zuschauer den Add-blocker nutzen, das heißt, dass er von 10.000 Klicks nur für 3.000 Klicks geld bekommt und deswegen „gezwungen“ ist, mehr Werbung einzubauen, um seinem „Beruf“ auch weiterhin nachgehen zu können!

Rensenmann
Rensenmann
2 Jahre zuvor

nur stunk macht der kerl. wollte ich vorhin schon sagen aber bis jetzt nur schlange in der Post sad

Bekir San
Bekir San
2 Jahre zuvor

Eisenbanner nach dem ganzen Ärger würde gut tun

Rensenmann
Rensenmann
2 Jahre zuvor

ich komme sogar on um 21 uhr aber wehe es wird nicht lustig , dann wird direkt d 1 oder fortnite gestartet.

Bekir San
Bekir San
2 Jahre zuvor

Nur Stress macht der Kerl

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Dann hoffe ich aber, dass du uns auf der White-List hast.

Denn gerade, wenn man merkt, dass Leute, die unsere Seite so intensiv nutzen, nicht dazu beitragen, dass hier ein einziger Autor sein Gehalt bekommt, finde ich das nicht so prickelnd …

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ne, habe ich nicht. Ganz ehrlich, aber auch nie darüber nachgedacht. Mir wird zwar hier rechts eine „StayFriends“ Werbung angezeigt, aber ansonsten nichts.

Ehrlich gesagt, wüsste ich nun auch gar nicht wie „aggressiv“ Ihr hier werbt.

Spielt das denn tatsächlich so eine große Rolle? Hätte kein Problem damit euch auf die White-List zu packen, aber das war für mich tatsächlich nie ein Thema.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ja, klar spielt das eine Riesen-Rolle. Was meinst du denn, wie wir die Leute bezahlen? Von den Werbe-Einnahmen natürlich. Wir kriegen doch keine GEZ.

Also gerade von Power-Usern mit 1000 Kommentaren erwarte ich schon, dass sie dazu beitragen, dass die Autoren hier ihr Gehalt bekommen. Ich finde das ist auch eine Sache der Wertschätzung.

Das ist der Deal hier: Wir schreiben News und ihr schaut Euch Werbung an.
Der Deal ist nicht: Ich arbeite und hab nichts davon.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Habt ihr eigentlich mal darüber nachgedacht, über diese Thematik mal einen Artikel zu verfassen? Siehst ja, dass dem „Power-User“ oben gar nicht bewusst war, wie wichtig die Werbung für euch ist. Kann doch eigentlich nicht schaden, wenn man einen Beitrag über die Finanzierung von Mein-MMO veröffentlicht.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Der „Power-User“ oben hat einen Namen und im Gegensatz zu vielen anderen, berichtet er ehrlich und offen davon was er, wie tut und ist ebenfalls bereit dazu, sich belehren zu lassen.
Das hättest du dir ehrlich sparen können.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Hä? Das war doch gar nicht spöttisch gemeint. Power User habe ich als Namen verwendet, weil Gerd diese Bezeichnung zuvor gewählt hat und die Antwort ihm galt und nicht dir. Nur wirst du ja nicht der einzige sein, der nicht wusste, dass sich eine solche Seite lediglich durch Werbung finanziert, deswegen mein Vorschlag. Meine Aussage war also keineswegs ein Angriff oder ähnliches.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Habe ich dann völlig in den falschen Hals bekommen, tut mir leid.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wir haben das schon öfter angesprochen, gibt dann immer eine ewige Debatte.

Aus Diskussionen auf anderen Webseiten weiß man eigentlich: Die Leute wissen das schon. Es ist ihnen aber furzegal, solange sie keine Konsequenzen spüren. Wir hatten auch schon Umfragen: „Was müssen wir tun, damit du ADBlock ausstellst“ -> Und die Antwort war dann häufig: „Nichts, ich blocke einfach aus Prinzip.“

Und dann rummeckern, wenn Amazon-Deals aufgelistet werden. smile

Ich muss auch persönlich sagen: Das ist so der Teil meines Jobs, der mir am wenigsten Spaß macht. Da fände ich es cooler, Streamer zu sein oder Typ mit Patreon-Konto. smile

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ich bin nun schon gute 20 Jahre im Internet unterwegs und habe auch mitbekommen wie Werbung einige Seiten absolut kaputt gemacht hat. Bestes Beispiel Chip, war früher eine Anlaufstelle für jeden, heute eine der schrecklichsten Seiten im Netz.

Über eure Einnahmequelle habe ich mir nie Gedanken gemacht. Wieso denn auch? Ich hab weder Ahnung von der Branche, noch von eurem Netzwerk.

Ich verstehe es schon dass dir das nun wohl etwas böse aufgestoßen ist, aber ich habe da keineswegs mit bösen Hintergedanken gehandelt und stehe Werbung weiterhin sehr skeptisch gegenüber. Ich betone aber auch nochmal, ich hab keine Ahnung was für Werbung ihr hier betreibt. Kann dir nur sagen, dass ich den PC meines Großvaters deutlich weniger Zuneigung schenken muss, seit dem da ein Ad-Blocker drauf ist..

Eure Seite hab ich nun auf die White-List gepackt, das mach ich auch gerne. Aber um ganz ehrlich zu sein, ich würde lieber meine x€ im Monat für einen „Premium“Zugang ohne Werbung bezahlen, als die Werbung zuzulassen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Also ich surfe hier mit dem Desktop-PC seit Dezember 2013 und die Werbung war nie unerträglich für mich.

Ich find’s echt absolut okay. Tablet ist genauso.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ich nehme mal an ihr könnt nur bedingt steuern was für Werbung angezeigt wird, aber wenn es nicht aus Sympathie zu euch (nicht allen, aber einigen) Redaktueren wäre, hätte ich den Ad-Blocker ganz ehrlich direkt wieder aktiviert.

Oben brüllt mich ein Panzer an und beim runterscrollen bekomm ich „2800 V-Bucks free“ angezeigt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das ist so der Effekt, wenn ein Vampir jahrzehntelang das Sonnenlicht gemieden hat, dass ihm ein Lichtstrahl wie eine Super-Nova vorkommt. grin

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Dabei hab ich die schwarzen Ränder links und rechts gar nicht erwähnt, die bis dato so schön weiß waren wie die Kommentarspalte. razz
Am Handy hats mich aber tatsächlich auch nie gestört, damit bin ich jedoch auch nur sehr selten auf eurer Seite.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ganz im Ernst. Stell dir einfach vor: Es gäbe keine Artikel mehr. Das passiert nämlich, wenn die Adblock-Rate steigt.

Hier verdient keiner der Autoren ein Vermögen – die Werbung ist wirklich notwendig und es ist wichtig, dass sie möglichst viele sehen. Das wird alles registriert und getrackt. Die Firmen geben uns kein Geld dafür, wenn keiner die Werbung sieht.

Ich will nicht rumheulen, das ist ein nerviges Thema: Aber es ist wirklich wichtig für uns, dass Ihr uns auf die „White-List“ setzt und den Adblock ausmacht. Das ist wichtig für jeden einzelnen Autor auf unserer Seite.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Ich meins auch ernst dass ich auch gerne auf die White-List gepackt habe. Du hast ja recht, ist alles Gewöhnungssache. Der Panzer scheint auch schon akzeptiert zu haben dass ich nicht angebrüllt werden möchte.

Dennoch, ohne die Diskussion, wäre ich niemals auf die Idee gekommen den Blocker hier nicht zu nutzen. Hat auch nichts mit Dummheit oder Boshaftigkeit zu tun, wie die Gast-Accs gerade versuchen mir zu unterstellen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich halte dich auch nicht für blöd. Du kommentierst ja hier seit einem Jahr und hast wirklich viele sehr gute Kommentare abgeben.

Mich erschreckt’s immer, wenn gerade die Nutzer, die ich sympathisch finde und bei denen ich das Gefühl habe: Für die machen wir das eigentlich hier. Wenn die dann sagen: „Ich hab eh immer AdBlock an.“

Mich betrübt das wirklich.

Ich arbeite sehr gerne hier. D Team ist toll, Dawid, als mein direkter Chef, ist super und viele Nutzer und Leser finde ich auch richtig gut – ich mag den Job hier und was wir uns hier aufgebaut haben.

Aber dieser Werbe-Einnahmen und „AdBlock“-Teil des Jobs … finde ich furchtbar. Weil man da wie so ein Bittsteller wirkt. Aber es ist für uns entscheidend, damit wir Leute bezahlen und die Seite sein können, die wir gerne wären.

Witzig
Witzig
2 Jahre zuvor

Es hört sich wie in der Schule an, dass traurige daran ist leider, wir sind eigentlich alle genug alt und könnten dass selbst erlernen, dass du sowas noch musst erklären, ist ziemlich bedenklich.

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

mein-mmo.de ist auf der White-List, aber meine Ränder nach wie vor weiss. Zumidest links und unter den Werbeflächen. Mach ich was falsch?

20 Jahre
20 Jahre
2 Jahre zuvor

Aber dennoch kein Interesse, wie sich Internetseiten finanzieren wo gratis sind?! Heute kann man dass mit paar Klicks lernen, also ist wohl eher Desinteresse ihr Problem.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Bin eig. nur per Handy hier unterwegs und hab keinen Blocker an, die Werbung find ich nicht weiter schlimm, man gewöhnt sich dran.????

Einen Premium-Zugang für nen fixen Betrag im Monat fänd ich allerdings ne coole Sache, nicht weil mich die Werbung stört, sondern um Mein MMO direkt zu unterstützen, da ich finde dass sie es verdienen????

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das ist schön zu hören. Vielen Dank!

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Sehr gerne, ihr macht einen super Job, das kann man garnicht oft genug sagen. Ich verbringe täglich viel Zeit hier und genieße es. Ob nun das lesen der Artikel oder das rumalbern und diskutieren im Kommentarbereich, Mein MMO ist ein fester Bestandteil meines Tagesablaufs geworden und dafür kann ich euch echt nur von Herzen danken und ich glaube das geht vielen hier so, man fühlt sich hier einfach geborgen????

So nun aber genug der Lobeshymnen????

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Ist die Fußpilz Werbung eigentlich wieder mehr geworden oder kommt mir das nur so vor?^^

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Disqus achtet auf deine Körperhygiene. ist doch nett. XD Kommt mir aber auch so vor, als würde es wieder mehr.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Die war zwischenzeitlich ganz weg und dann war sie kurzfristig wieder da – müsste aber seit einigen Tagen wieder verschwunden sind. Das ist was Spezifisches mit Disqus.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Bin auch oft per Handy hier. Die Werbung stört wirklich nicht. Das einzig nervige waren eine zeitlang die Fußpilz-Ads und die iPhone-Gewonnen-PopUps. Das lag aber nicht an mein-mmo sondern an Disqus, wenn ich das recht mitbekommen habe.

Kairy90
Kairy90
2 Jahre zuvor

Ja das hatte ich letzte Woche, wurd ständig auf irgendne Seite weitergeleitet mit “Sie haben xy gewonnen“, so nervig beim lesen ????

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Bei euch ist leider mittlerweile so viel Werbung auf der Seite, dass sie z.b. auf dem s5 ohne adblocker extrem langsam lädt

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Dann stell dir einfach vor: Wir würden keine Werbung schalten. Dann verdienen wir kein Geld und die Seite wäre komplett leer.

Dann lädt sie bestimmt schön schnell. Es gibt aber nichts mehr zu lesen.

Wir arbeiten an der Performance der Seite. Aber Werbe-Einnahmen sind lebenswichtig für uns. Wir haben sonst kein Geld für die Autoren. Das ist einfach die Realität.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Ich sehe einfach, dass sich das aufschaukelt

Mehr leute blocken
Mehr werbung
Noch mehr blocken
Noch mehr werbung

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das ist nicht so. Es gibt klare Werbe-Richtlinien auch von Google, an die man sich hält – sonst wirst du abgestraft und erscheinst nicht in den Such-Rankings.

Auf seriösen Seiten ist das kein Problem. Wenn du natürlich auf xxx.com unterwegs bist, wo solche Standards nicht gelten, dann ist das was anderes.

Wenn du irgendwelche Cracks oder Pornos suchst, dann wirst mit Werbung bombardiert, jo.

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

Was ist xxx.com? Ist daß gut? Muss man da hin ? Gibt’s da Zeichentrick Schmudelfilme?? ????????????????????????

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Danke, dass du das nachgeschaut hast.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Habt ihr für Android-Tablets einen Login installiert? Ich lande da nun jedes mal drauf wenn ich den Favoriten Link nutze. Falls ja, muss ich mich doch erst irgendwo registrieren oder welche Anmeldedaten soll ich nutzen? Facebook, Twitter, Disqus?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Vielleicht weiß Dawid da eine Antwort – ich bin in den technischen Sachen nicht so drin.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Okay, danke!

Wrubbel
Wrubbel
2 Jahre zuvor

Vllt. solltet ihr euch der Idee von gamestar.de oder anderer Seiten bedienen. Diese weisen darauf hin, dass ein Ad-Blocker verwendet wird. Weiterhin wird darum gebeten die entsprechende Website zu den Ausnahmen hinzuzufügen.

Wird man damit Leute, die aus Prinzip nur mit Ad-Blocker surfen, davon abhalten diesen bei euch nicht zu nutzen? Vermutlich nicht.

Aber vllt. jene, welche sich darüber zum Beispiel keine Gedanken mehr machen(aus welchen Gründen auch immer), das zu ändern.

Bajo
Bajo
2 Jahre zuvor

„Dann stell dir einfach vor: Wir würden keine Werbung schalten. Dann verdienen wir kein Geld und die Seite wäre komplett leer.“

Oder aber ihr macht euch einfach mal Gedanken über ein ordentliches Einkommensmodell. Anstatt nur diese Werbeschiene zu fahren. Es gibt hier genug User die schon seit langem nach einem Abo-Modell oder ähnlichem rufen. Ich würde auch viel lieber pro Monat zahlen oder mir eine mein-mmo App kaufen anstatt hier ständig mit der Werbung zu kämpfen. Es ist zum Teil auf dem Handy echt schon nervig. Daher bin ich auch seit einiger Zeit mit Add-Blocker unterwegs.
Die Rufe nach Alternativen waren laut genug und die Zeit ausreichend. Leider wurden bisher keinerlei Alternativen geliefert.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wir haben aktuell kein Abo-Modell. Wir sind darauf angewiesen, dass sich Leute die Werbung anschauen.

Wenn du das nicht tust, trägst du nicht dazu bei, dass diese Webseite hier mit Artikeln versorgt wird.

Wir haben Umfragen gemacht. Und die Leute würden nicht weniger AdBlocken, wenn’s hier ein Abo-Modell gebe.

Das geht klar aus den Antworten hervor. Das Abo-Modell ist so ein Schein-Argument, um sich moralisch auf der sicheren Seite zu fühlen. Aber das entspricht nach allem, was man weiß, nicht der Wahrheit.

Das einzige, warum Leute wirklich ein „Plus-Abo“ machen würden, wäre „spezieller Content, den nur sie sehen können“ -> Für Werbefreiheit bezahlt in der richtigen Welt keiner zusätzlich. Das sagen Leute nur, damit sie einen Vorwand haben, um AdBlock zu nutzen.

Wer uns unterstützen möchte, der sollte sich einfach die Werbung anschauen. Tausende schauen sich die Werbung an und kommen damit auch klar. Und die tragen dazu bei, dass Autoren hier arbeiten, bezahlt werden und es die Seite in dieser Form gibt.

Wenn alle so denken würden wie du: Wäre diese Seite hier leer.

Bajo
Bajo
2 Jahre zuvor

“ Für Werbefreiheit bezahlt in der richtigen Welt keiner zusätzlich. Das sagen Leute nur, damit sie einen Vorwand haben, um AdBlock zu nutzen.“

Und genau das stimmt so nicht. Ich bezahle gerne ein paar Euro wenn ich dafür von nerviger Werbung verschont bleibe. Zum Beispiel habe ich für alle mir wichtigen Apps die Premium-Versionen.
Diese Verallgemeinerung von wegen „das macht ja eh keiner sondern sagen die Leute nur als Ausrede.“ ist a) vorbei an der Realität und b) ein recht unfaires Argument. Du beschuldigst ja alle hier die so etwas sagen der Lüge.
Man könnte euch ja dann auch unterstellen dass ihr gar kein Interesse an einem Abo-Modell oder ähnlichem habt weil sich mit Werbung und passenden Artikeln viel mehr Geld ködern lässt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Es sind unsere Erfahrungswerte und Erfahrungswerte von anderen, dass die Leute ein Abo-Modell nur nutzen, wenn es ihnen zusätzlichen Content verspricht.

Wenn du eine Ausnahme von der Regel bist, ist das cool. Unsere Umfragen sagen: Die Mehrheit der Leser sieht das anders, wenn sie anonym antworten kann.

Aber aktuell: Setzen wir auf das Werbeformat. Und wenn du unser Angebot nutzen willst, dann sieh dir bitte die Werbung an. Tust du das nicht, dann trägst du nichts dazu bei, dass die Inhalte, die du konsumierst, auch gegenfinanziert werden.

Dann komm nach Hause zu mir und mäh meinen Rasen. Wenn ich für dich kostenlos arbeite, ist es nur fair, wenn du das für mich auch machst. Kriegst auch eine Limo. smile

Bajo
Bajo
2 Jahre zuvor

“ Tust du das nicht, dann trägst du nichts dazu bei, dass die Inhalte, die du konsumierst, auch gegenfinanziert werden.“

Ach so, also zählt es nicht als Unterstützung wenn ich viele meiner Spiele o.ä. über eure Affiliate-Links kaufe?! Gut zu wissen, dass es wohl nur eine akzeptierte Form der Unterstützung gibt. Obwohl mehrere angeboten werden.

„Dann komm nach Hause zu mir und mäh meinen Rasen. Wenn ich für dich kostenlos arbeite, ist es nur fair, wenn du das für mich auch machst. Kriegst auch eine Limo.“

Dann wäre die Arbeit allerdings nicht kostenlos erbracht worden. wink
Außerdem wäre mir ein Wasser lieber. Das künstliche Zucker-Zeug kannst du gerne behalten.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wenn du alles, was du über Amazon machst, über unsere Affiliate-Links kaufst und dich noch brav für jedes Free2Play-Spiel anmeldest, für das wir einen Affiliate-Link haben, dann sei dir verziehen. Dann kriegst du auch edles Wasser. smile

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Also bei mir ist kein Ad-Blocker aktiv, weder auf der Arbeit am PC, noch am Smartphone oder am Tablet.
Ich klick den Kram einfach immer weg und gut ist.

Aber es gibt wirklich Seiten die einen schon echt mit Adds zumüllen. Damals Spieletipps.de oder so war eine meiner Lieblingsseiten…..irgendwann hab ich die einfach gemieden da mit jedem Klick irgendwas den Bildschirm versperrt hatte.

Hier, muss ich sagen, ist es wie eh und je vertretbar und auch nicht nervig.

Takumidoragon
Takumidoragon
2 Jahre zuvor

Die Küche in MHW ist noch relativ einfach gehalten. Fleisch: Angriff, Fisch: Verteidigung, Pflanzen: Elementar. Alles gibt mehr Ausdauer und frische Zutaten mehr HP. Sowas wie in den alten Monster Hunter spielen bei denen es noch jedes Element einzeln, sowie diverse andere Debuffs sogar, sind ja nicht mehr erhalten:)

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Hm ich neige dazu eine Gegenfrage zu stellen, möchte aber nicht den Artikel hinterfragen.

Wer, wenn nicht Destiny, sollte daran Schuld sein? Denke das Bedarf keiner Antwort.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Finds bissl lächerlich, wenn man die „Schuldfrage“ stellt. Wenn Destiny 2 nichts mehr an tiefgreifenden Analysen hergibt, wozu braucht man dann eine Seite , die sie anbietet? Es wurde ja keinem Unrecht angetan. Oder gehts da um Mitleid mit den Mitarbeitern?

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Keine Ahnung, möchte auch erst gar nicht auf eine Mitleidsschiene kommen. Das so eine Seite eine begrenzte Lebensdauer hat, sollte jedem klar sein. Das diese so schnell unterging, war nicht unbedingt vorhersehbar, aber dass es passiert definitiv.

Für mich gibt es da keine Frage, hab lediglich die Überschrift dieses Artikels umgedreht, da diese Frage mMn leicht zu beantworten ist. smile

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Klar, ist auch berechtigt. War auch nicht gegen dich oder so. Sondern ging um die Diskussion allgemein, weil ich den Schuldbegriff in dem Zusammenhang schon schräg find

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Hab mich auch nicht angegriffen gefühlt. smile Mich verwundert es ja ebenso.

Sven
Sven
2 Jahre zuvor

Die Schuldzuweisungen kommen aus den Reihen der Fans und der User. Viele Fans sagen ja – Bungie ist Schuld. D2 Ist schuld. Insofern greift der Artikel nur deren Ansicht auf und zeigt in Form einer solchen Frage, dass es eben nicht nur das böse D2 und dessen wenig ruhmreiche Entwicklung waren, die zum Untergang der Seite geführt haben, sondern dass auch andere und weiter zurück liegende Faktoren wie z.B. die beschränkte Ausrichtung der Seite und vor allem auch personelle Aspekte da stark mit beigetragen haben.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Du weißt ja hoffentlich dass dies kein Seitenhieb gegen dich darstellt. Wir sind alle froh, dass du weiterhin am Ball bleibst und es ist momentan sicherlich für einen Redakteur auch verdammt schwierig über Destiny zu berichten.

Dennoch, mein Senf dazu, wenn eine Seite erfolgreich und gewinnbringend ist (wie eure z.b., unterstelle ich euch jetzt einfach mal) könnten noch so viele Ungereimtheiten beim Personal herrschen, es würde sich nur sehr bedingt auf die Seite auswirken und kaum bis gar nicht auf den content. Das einfach mal aus Unternehmersicht betrachtet.

Wenn eure Betreiber morgen sagen würden, wir haben die Schnauze voll, kein Bock mehr auf die ganzen Gesichter (;-)) würden eine Stunde später Interessenten an die Türe klopfen.

Sven
Sven
2 Jahre zuvor

Ach Quatsch. Das habe ich auch gar nicht so aufgefasst????alles cool???? und ich verstehe auch deinen Einwand. Fakt ist jedoch, dass es für die Seite durch das Personal-Problem schon zu Zeiten abwärts ging, als D1 noch absolut aktuell und relevant war und man davon salopp gesagt als Seite noch gut leben konnte. Das hatte mit destiny 2 damals noch herzlich wenig zu tun???? und darauf zielt der Artikel auch ab. Denn – anders als du sagst – steht und fällt eine Seite mit ihrem Personal. Das merkt man schon, wenn mal eine Person wenige Tage krank oder unterwegs ist. Gerade für kleine Seiten ist die Bedeutung enorm. Und auch, dass es aus unternehmerischer Sicht sehr kurzsichtig war, auf nur ein Zugpferd zu setzen. Das heißt, das sind schon eigene Konzept-Fehler und nicht zwangsläufig die Schuld von Bungie oder Destiny 2.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Verstehe ich schon smile Meine Irritation bezieht sich auch auf genau die Meckerer. Mir ist bewusst, dass der Artikel die Befindlichkeiten der Community abbildet, ich unterstell dir keine Meinungsmache. Ich versteh halt nur die Leute nicht

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ist kein Games-as-a-Service. Das ist irgendwann vorbei.

Würden auch gern mehr darüber machen, aber das ebbt merklich ab: Einfach weil die Themen ausgehen.

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Destiny 2 hat auch einfach zu wenig Inhalt.

Kennst du einen Kabal, kennst du alle.
Hast du eine Waffe gesehen, hast du alle gesehen (reskins, lol).

Wenn man so darüber nachdenkt … welchen Inhalt bietet D2 überhaupt?
Jede Woche 1 strike, 5 pvp spiele, 5 events, mehr Spielzeit soll man nicht investieren.

Es gibt im Spiel prsktisch 6 verscheidene perks zum skillen. Soo viele builds lassen sich dann halt doch nicht erstellen.

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Einmal die Woche kannst du noch in die Prüfungen gehen und dir die Laune von den Freaks verderben lassen!

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Ahhh, stimmt, and trials habe ich tatsächlich nicht mal mehr gedacht ^^

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Kannte ich noch nicht , danke. =)

Neku3005
Neku3005
2 Jahre zuvor

Mir kommt es wie das erste Jahr vor. grin

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Es ist zwar schade, aber eigentlich recht logisch. PD war auf ein einziges Spiel ausgerichtet nämlich Destiny 1. Die eit von D1 war ist aber mit erscheinen von D2 abgelaufen. Keine Updates, keine Erweiterungen, nichts Neues mehr. Was also soll PD noch berichten? Und D2 hat in der Richtung leider nicht viel zu bieten, da alles von Bungie rausgehauen wird und Sachen wie Geistersuche und Grimoire-Karten gibt es nicht mehr. Also bleib für eine Seite wie PD nicht mehr viel zu tun. Die Schuld bei jemand zu suchen halte ich für wenig sinnvoll. PlanetDestiny lebte von und mit Destiny 1, für beide ist die Zeit vorbei.

KingK
2 Jahre zuvor

planetdestiny.db war meine erste Anlaufstelle für die hidden stats aller Waffen. Tja aber seit dem Ende meiner D1 Karriere habe ich da auch nie wieder reingeschaut.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Beginnt heute IB?

Wrubbel
Wrubbel
2 Jahre zuvor

Glaube ja

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Hoffe doch mal…

Wrubbel
Wrubbel
2 Jahre zuvor

Wer weiß, vllt gibt es wieder einen schwerwiegenden Bug und der muss erstmal behoben werden^^

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Pssst sag so was nicht^^

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Irgendwas findet sich schon, weswegen man IB nochmal verschieben muss. Ist schon seit mehreren Tagen nichts mehr schief gegangen, das ist für Bungie viel zu lange!

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Denke dann hätte es schon einen Artikel gegeben. Hoffe das heute alles normal läuft

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Hoffe ich auch, irgendwie „freu“ ich mich auch auf 6vs6…..aber bei der TTK von D2 wird es ziemlich experimentell ^^

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Wie ich oben schon schrieb, wäre es schön, wenn noch ein paar alte Maps in neuem Gewand hinzu kämen. Einfach, weil diese auf das anstehende 6v6 zugeschnitten waren. Ich glaube es allerdings nicht. Zum 6v6 generell: Ich befürchte auch dass es so einige Fireteams geben wird, die sich in eine Fahnen abklappernde unaufhaltsame 6-Mann-Teamshot-Maschine verwandeln werden. Davor bangt mir ein wenig. Auch könnte es bei den kleinen Maps wieder zu diversen Problemen mit den Spawnpunkten kommen. Aber vielleicht kommt alles ganz anders, alles läuft super, es gibt entweder Dreierteams, welche sich aufteilen oder viele Einzelspieler, welche auch sinnvoll miteinander zusammen gewürfelt werden und alle sind happy. ^^

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Naja wer zu 6. die Map „erkundet“ hat sowieso Kontroller nicht verstanden ^^

Ansich wird es sich so einspielen das es 2x 3er Teams geben wird und man halt versucht 2 Platten zu halten.
Alles andere macht in dem Modus keinen Sinn.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Bei manchen Kontrolle-Matches erlebt man Dinge, sag ich dir. ^^ K/D-Farmen ist aber scheinbar generell sehr angesagt.

Dat Tool
Dat Tool
2 Jahre zuvor

Ja ich mich auch. Bin echt gespannt auf wie es sich spielen lässt!

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Mehr große Karten aus D1? ^^

Wrubbel
Wrubbel
2 Jahre zuvor

Hmm, wäre das nicht eher ein Feature? xD

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Stimmt auch wieder. ^^ Ich bin echt gespannt, was ab heute Abend abgehen wird. Vielleicht wurden ja wirklich schnell noch ein paar D1-Karten adaptiert. Obwohl das sicherlich nicht so schnell ginge. Immerhin müssten ja zumindest sämtliche Texturen getauscht werden. Ich freue mich zwar auf 6v6 aber auf manchen Maps kann ich mir das wirklich nur sehr schwer vorstellen. Naja, mal schauen. Vielleicht gibt´s ja doch wieder ne Verschiebung. ^^

Neku3005
Neku3005
2 Jahre zuvor

Ja

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Ist ganz einfach zu erklären. Warum sollte ich eine extra Seite ansurfen wenn ich alle Informationen und mehr bei euch bekomme?

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Seh ich auch so, Mein MMO ist Schuld am Niedergang von Planet Destiny smile

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Ja nee aber in meinem Fall ist das halt schon zutreffend.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

War auch nicht bierernst gemeint smile

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Jetzt musst nur noch die ganzen englischsprachigen davon zu überzeugen auf mein-mmo zu lesen.^^

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

wink

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Falls ich fragen darf, wie sieht es eigentlich bei euch so aus? Gibt es da irgendeine Bilanz in Hinblick auf Destiny 2? Also kann man sowas sagen wie: Das Interesse an Destiny Artikel ist bei uns um ca. 20% oder 30% gesunken, das holen wir jetzt mit anderen Spielen, wie beispielsweise Fortnite Artikel wieder ein.
Also ich merke ja beispielsweise, dass so Xur Artikel nicht mehr der große Renner sind, aber das ist ja klar. Aber wie schaut es bei so allgemeinen News zu Destiny 2 so aus? Also beispielsweise die Beiträge der letzten Tage, wo es um die Erweiterungen ging, läuft da der Hase noch richtig gut oder ist ein deutlicher Rückgang spürbar? Würde mich mal echt interessieren.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Ich persönlich spiele nach wie vor Destiny genauso gern aber nicht so oft wie früher. Artikel über die künftigen Änderungen lese ich immer. Aber eher was Inhalte angeht, Waffenbalance hat mich noch nie interessiert. Freu mich auch auf den DLC. Xur und Reset lese ich ehrlich gesagt nicht mehr.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ist ein starker Rückgang zu spüren. Aber wir haben eine stabile Kern-Leserschaft bei Destiny, die gezielt unsere Seite ansurft, um sich über Destiny zu informieren.

Das ist ein interessantes Phänomen, dass einige tausend die Destiny-2-Themenseite bei uns als Favorit haben und die regelmäßig direkt ansteuert.

Wir als Seite haben insgesamt seit Destiny 2 enorm zugelegt. Die Zahlen, die wir mit Destiny 2 erstmals erreicht haben, haben wir dann über andere Spiele gehalten.

Das ist alles immer ein bisschen komplizierter. In der Regel ist es so: Der Kuchen „Destiny 2“ wird immer kleiner, es interessieren sich immer weniger für das Spiel. Aber unser Anteil an dem Kuchen – wie viele dann bei uns landen – der wird in der Regel immer größer.

Das ist nicht nur bei Destiny 2 so, sondern auch bei anderen Spiele. Während viele Seite nach dem Release und der Hype-Phase aus einem Spiel aussteigen, fangen wir ja normalerweise da erst an, das kontinuierlich zu covern. Deshalb funktionieren wir relativ schlecht als Gradmesser für „Wie groß ist das Spiel noch?“

Pokemon GO ist zum Beispiel bei uns wahnsinnig stark, weil wir da einen Autor haben, der sich richtig dahinterklemmt seit Jahren und da was aufgebaut hat. Das zahlt sich jetzt mit Verspätung sehr gut aus.
Monster Hunter World/FIFA 18 -> Sind genauso Dinger. Und auch manche MMORPG-Texte interessieren sehr viele Leser.

Und Fortnite jetzt klar … Das ist „allgemein“ der größte Hype um ein Spiel seit Pokemon GO 2016. Wahrscheinlich ist es sogar größer. Das fühlt sich manchmal schon wie Cheaten an, jo.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Interessant. Danke für die Info!
Werde euch in nächster Zeit auch vielleicht mal wieder was zu GT Sport oder ähnliches zukommen lassen. Ist auf jeden Fall interessanter als wie jetzt am Schreibtisch Cicero zu übersetzen grin

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Auf jeden Fall ein interessanter Einblick, Gerd!

Ich habe eine kleine (off topic) Frage zur mobilen Seite: Bisher konnte ich auf meinem iPhone immer die Artikel zu einem bestimmten Spiel gezielt und gebündelt aufrufen, indem ich z. B. einen Destiny-Artikel aufrief und dort in der Kopf-Navi die Rubrik „Destiny 2“ aufrief. Das geht neuerdings nicht mehr. Jetzt hört die anwählbare Rubrik-Einteilung immer schon bei z.B. „Special“ oder „News“ auf. Nicht mehr bei z. B. „News > Destiny 2“. D2 ist dann ausgegraut. Ist kein Beinbruch aber ich schaue mir generell gerne Infos zu einem Spiel gebündelt an. Hat das etwas mit dem Reboot eurer Seite zu tun? Wird diese Funktion (evtl. in ganz anderer Form) wiederkehren? Vielleicht liegt´s ja auch an meinem Browser? (Safari)
Vielen Dank schon mal für eine Info! wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Im Moment haben wir eine etwas seltsame Übergangsphase, bis zum Relaunch in ein paar Wochen. Ich nehme an, dass die Probleme damit zusammenhängen.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Okay. Danke. Hattest ja letztens schon mal geschrieben, dass da ein paar seltsame Dinge passieren können. Ich habe nur eher mit grünen, fliegenden Kühen in Clownskostümen gerechnet. ^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

smile

Dawid
Dawid
2 Jahre zuvor

WooTheHoo Das hat mit Übergang nicht so viel zu tun. Die Kategorien wollten wir schon vor Ewigkeiten löschen. Die Seite wurde eingestampft, weil sie redundant war.

Du findest den identischen Inhalt auch hier: https://mein-mmo.de/destiny… oder auf https://mein-mmo.de/destiny-2/

Zusätzlich wird es das hier geben: In wenigen Tagen werdet ihr euch registrieren und auf eurer „eigenen Profilseite“ Spielen folgen können, wo dann jeweils die aktuellsten News zum Thema angezeigt werden.

WooTheHoo
WooTheHoo
2 Jahre zuvor

Danke für die Info, Dawid. Klingt interessant. Ich hab mich nur der Gewohnheit wegen gewundert. ^^

A Guest
A Guest
2 Jahre zuvor

Viele, die sonst nur destiny artikel gelesen haben, werden jetzt wahrscheinlich einfach artikel zu mehreren anderen spielen lesen, weil sie „auf der suche sind“

= mehr gesehen ads? wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Nee, so funktioniert das nicht. Los – setz uns auf die White List. Keine Ausreden mehr. smile

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Ist bei mir definitiv nicht so, bin jetzt hier seit 3 Jahren aktiver Leser und kommentiere auch recht aktiv.
Früher war die D1 Seite von MeinMMO bei mir als Lesezeichen hinterlegt, danach dann D2.
Allerdings schau ich zu 99,99% hier nur wegen Destiny rein.

Ich verleibe mir hier auch faktisch jeden Beitrag zu Destiny ein und lese ziemlich aktiv auch jegliche Kommentare zu, so gut wie allen, Beiträgen.

Neku3005
Neku3005
2 Jahre zuvor

Ich denke die Community trifft auch die Schuld.

Wenn man sich so das Klima auf verschiedenen Seiten bezüglich Destiny ansieht, steht es ziemlich in der Kritik, teilweise auch echt zu extrem, wie ich finde.

Wahrscheinlich werden aber die Entscheider sich auch gefragt haben ob es Sinn ergeben würde über ein Spiel zu berichten, das niemand mehr spielt und auch in Zukunft nicht spielen will.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Bitte lest den Artikel nochmal Korrektur; dieses Mal sind wieder extrem viele Fehler drin mit fehlenden Buchstaben und doppelten Wörtern sad

Marjan
Marjan
2 Jahre zuvor

Du hast Recht, sitzt aber mit „Wörten“ voll im Glashaus smile

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Korrigiert. Danke wink Als Verteidigung: Ich bin kein Journalist und hab’s per Handy geschrieben smile

Dus Tin
Dus Tin
2 Jahre zuvor

Wieso geben eigentlich fast alle Bungie die Hauptschuld und nicht Activision?Nur wegen denen mussten Bungie doch den 2.Teil raus bringen und damit man es einen 2.Teil schimpfen darf, mussten natürlich viele (unnötige)Neuerungen ins Spiel.Es kam unfertig und unnötig oder zu früh auf den Markt.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Naja, zu einem Vertrag gehören immer zwei Parteien nicht wahr?! Daher trifft Bungie genauso viel Schuld wie auch Acitvision

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Weil sich Acitivion da sehr bedeckt hält. Es sind Leute von Bungie, die im Livestream quatschen, Versprechungen geben, auf Twitter posten usw. und nicht Leute von Activision.
Es gibt auch ehrlich gesagt keinen Grund, weshalb man Activision verspotten sollte. Sicher geht es denen ums Geld, aber die haben Bungie mit Sicherheit keine unmöglichen Aufgaben gestellt. Wenn man so Verträge abschließt, dann wissen schon beide Parteien worauf man sich da einlässt, was erwartet wird, was geliefert werden muss. Bungie muss das dann liefern, nicht Activision.

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Das würde ich so auch nicht sagen wollen, wie genau da die Verträge aussehen und schließlich auch wie groß die Einflussnahme von Activision ist , bleibt einfach Spekulation.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Bungie wird gewusst haben was in dem 10 Jahres Vertrag an Forderungen enthalten war, also werden sie sich bewusst sein müssen was sie leisten müssen.
Nur von Anfang an wirkt der Laden als hätten sie sich mehr als verschätzt was Leistung und Manpower angeht.
Immerhin wird wie oft zurück gerudert oder nur ins leere versprochen…….

der Beobachter
der Beobachter
2 Jahre zuvor

..ist wie bei allem, zwischen Wollen und Können ist ein Riesenunterschied. Da sind sie wahrscheinlich nicht die Einzigen in der Welt, die sich schwer verschätzt haben.

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Jahre zuvor

Ja das stimmt wohl, nur hätten sie bei D2 dann wissen sollen was sie können und was nicht.
Da haben dann halt so Aussagen wie „Wir haben Pläne für stetigen Content, ihr werdet nicht wissen wo ihr anfangen sollt“ oder auch „ich habe eine super Idee für das Waffensystem um auch den 10. Drop der Waffe noch interessant wirken zu lassen“ einen richtigen miesen Beigeschmack.

Bungie hätte einfach viel kleinere Brötchen backen sollen mit Teil 2, nein sie haben wieder den Mund nicht halten können und versprechen raus gehauen wie jemand der frisch sein Gehalt drauf hat und sich wieder König der Welt fühlt.

Oder auch das der Beta Build ja noch uralt war und dann mit dem Hauptspiel alles besser wird, tja auch da hat es jetzt über ein halbes Jahr gedauert bis was passiert ist.
Und sie nannten das Sandbox Update dann witzigerweise auch „Go“ Fast……eben passt ja sie haben ja auch nur die Geschwindigkeiten beim gehen (go) erhöht aber nicht die Sprintgeschwindigkeit.

Sollte man sich also nicht wundern wenn sie eine Schelle nach der anderen bekommen für ihre Aussagen ^^

der Beobachter
der Beobachter
2 Jahre zuvor

Hmmm, stimmt, hast recht. Hat Opa, auch immer gesagt: „Hochmut kommt vor dem Fall “ als ich freihändig Fahrrad gefahren bin.

Frystrike
Frystrike
2 Jahre zuvor

Activision programmiert nicht das Spiel sondern Bungie und Bungie gibt die devise aus das das Spiel awsome ist und sie beautiful new things haben von denen die amazingness ausgeht… smile

Das macht nicht Activision

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Mein Lieblings Lore Podcast „Destiny Ghost Stories“ ist seit D2 auch tot :'(

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.