Defiance braucht länger für die F2P-Umstellung bei PS3 und Xbox 360

Die eigentlich für den Dienstag vorgesehene F2P-Umstellung des MMO-Shooters Defiance für PS3 und Xbox 360 verschiebt sich auf unbestimmte Zeit.

Nach genauerem Überlegen und sorgfältigem Prüfen hat man sich bei Trion Worlds dazu entschieden, die geplante Umstellung auf ein Free-to-play-System für die Konsolen ein wenig nach hinten zu verschieben. Grund dafür sind Stabilitätsprobleme auf den Konsolen-Plattformen, die man neuen Spielern wohl nicht zumuten wollte.

Man habe einige Dinge im Zuge des Crossovers mit der TV-Serie „Defiance“ neu in das MMO gebracht. Die letzte Version des Spiels habe die Performance leider beeinträchtigt. Bei Trion Worlds arbeite man nun intensiv und mit höchster Priorität an den Stabilitätsproblemen. Man freut sich darauf, eine Schar neuer Spieler für die Xbox 360 und die PlayStation 3 Willkommen zu heißen und möchte Ihnen ein stabiles Erlebnis bieten ohne Performance-Probleme.

Über die Umstellung des Systems des MMO-Shooters haben wir bereits in einem früheren Artikel berichtet. Die Macher von Defiance hatten sich bei den Entwicklern von Rift einige Tipps geholt, die ebenfalls unter dem Dach von Trion Worlds an ihrem Free-to-Play-Spiel arbeiten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): www.trionworlds.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Wie ist dieses ganze MMO + TV-Serie Modell eigentlich gelaufen? Ist die Idee aufgegangen? Klang damals ganz Interessant das Konzept, hat man nach dem Release aber irgendwie ziemlich schnell nichts mehr von gehört.

Gerd Schuhmann

So wie ich das mitbekommen habe, ist „Defiance“ – die Fernsehserie – auch unter den Sparten (läuft auf Syfy) dann nochmal ein Exot – ich les immer Sepinwall, den größten Popkultur-TV-Kritiker, der hat die nicht auf dem Radar z.b. Vom „impact“, einem kulturellen Einfluss, wie Battlestar Galactica oder auch Firefly ist die Serie weit entfernt. (57% bei Meta-Critic sind auch ziemlich, ziemlich schwach) Ich meine gelesen zu haben, dass sie für den Syfy-Kanal gute Werte hatte, aber nicht groß außerhalb der Zielgruppe wahrgenommen.
Und auch das Spiel ist nicht so angenommen worden wie gedacht wahrscheinlich.

Wenn beide Teile so einer Kooperation nicht wirklich Hype erzeugen und Drive entwickeln, profitiert natürlich auch keiner so richtig davon (was ganz anderes bei Game of Thrones – den Romanen und der TV-Serie, die befeuern sich gegenseitig wie verrückt)

Aber ich glaube Defiance geht jetzt in den USA auch erst in die 2. Staffel – vielleicht tut sich da noch was, jetzt zusammen mit dem F2P-Wechsel. Also man nimmt das, nach wie vor, ernst und will das entwickeln.

N811 Rouge

Defiance, die Serie, Staffel 1 hat IMHO:

* ein tolles Titeltheme (https://www.youtube.com/wat
* ein interessantes Setting
* neben ein paar guten auch eine ganze Reihe mäßige bis schlechte Episoden.

Staffel 2 ist übrigens kürzlich gestartet.

Gerd Schuhmann

Das klingt leider wie viele Serien so aus der zweiten und dritten Reihe. Bin selbst ein großer Serien-Fan und zu manchen Zeiten brennt man richtig aus bei der Qualität, die jede Woche rauskommt und von Serien, die man dann noch sehen könnte, von denen man nur Gutes gehört hat. Da bleibt dann für genau solche Serien, wo man hört „Licht und Schatten“, oft keine Zeit mehr oder die gehen ein bisschen unter.

N811 Rouge

Ja, „Almost Human“ ist auch so ein Kandidat, interessantes Setting, Karl Urban, aber Stories die sich im Mittelmaß (und darunter) befinden. Da gab’s dann auch keine zweite Staffel (wobei bei FOX ja auch schon viel größere Kaliber gescheitert sind).

Umgekehrt passiert es mir allerdings auch eher selten, das ich eine Serie geradezu inhaliere. Das letzte Mal bei Orphan Black (Staffel 1).

Dawid

Björn hat Defiance eine zeitlang gespielt und auch die Serie nebenbei geschaut. Bei der Serie merkt man schon, dass das Budget begrenzt ist. Er fand die Verknüpfung aber dennoch interessant, weil man so noch mehr über die Hintergründe der Story erfahren konnte. Es gab schon ein paar „Ahaaaa“ Momente, wenn ich ihm richtig zugehört habe 😉 Seinen ersten Eindruck hatte er auch hier niedergeschrieben: http://mein-mmo.de/defiance… Diesen Beitrag würde ich dir darüber hinaus auch noch empfehlen: http://mein-mmo.de/defiance

Vielleicht antwortet er hier auch nochmal. Ich glaube, der Reiz ist relativ schnell verloren gegangen, nachdem er es durchgespielt hat. Die Langzeitmotivation scheint nicht ganz vorhanden zu sein. Und dem Spiel hätten mehr MMORPG-Elemente ganz gut getan.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x