Killer sind die Gewinner des neusten Patches von Dead by Daylight

Ein neues Update von Dead by Daylight wurde veröffentlicht. Besonders Killer freuen sich, denn Überlebende erhalten weniger Informationen.

Der „Mid-Season“-Patch von Dead by Daylight wurde vor wenigen Stunden veröffentlicht. Das Update 2.5.0 bringt eine Handvoll Balancing-Änderungen und Bugfixes. Die waren auch bitter nötig, denn mit dem letzten Patch hatten die Entwickler ihre Engine aktualisiert, was zu zahlreichen Problemen führte.

Dead by Daylight Legion huge title

Eine kleine Änderung lässt Killer jedoch jubilieren, denn sie macht die Kommunikation der Überlebenden schwieriger.

Das Loadout der Killer bleibt versteckt: Ab sofort können Überlebende nicht mehr sehen, welche Perks und Addons Killer in ein Spiel genommen haben. Zuvor war das möglich, wenn ein Überlebender starb. Dieser wurde dann in die Lobby zurückgebracht und konnte dort sehen, womit der Killer antrat. So konnte er seine Mitspieler (etwa über Voicechat) darüber informieren, welche Perks sie zu berücksichtigen hatten.

Das war besonders ärgerlich im Fall von Perks, die erst in den letzten Minuten eines Matches aktiv wurden, wie etwa „No One Escapes Death“ oder „Blood Warden“. Wer schon im Vorfeld wusste, dass diese Perks zum Einsatz kommen, konnte sie frühzeitig ausschalten oder vermeiden.

Jetzt wurde das geändert. Sämtliche Ausrüstung und Perks der Killer werden erst einsehbar, wenn das Match abgeschlossen ist, also wenn alle Überlebenden entkommen sind oder getötet wurden.

Dead by Daylight: Die 10 besten Perks für Killer

Neue Totem-Platzierungen: Ebenfalls zu bemerken ist, dass Totems nun an neuen Positionen erscheinen können und allgemein besser versteckt sein sollen. Die Entwickler werden das System in kommenden Updates weiter verbessern. Einige Totems sollten nun aber deutlich schwerer zu finden sein und Perks wie „Small Game“ wieder nützlich machen.

Ganz nebenbei hat Dead by Daylight auch seinen schlechtesten Perk verbessert.

Dead by Daylight Legion Mori title

Mehr seltene Beute: Eine weitere Änderung betrifft das Blutnetz aller Charaktere. Nachdem das Winter-Event mit seinen Geschnkboxen auf viel positives Feedback stieß, haben die Entwickler Teile des Events nun in das normale Spiel integriert. Die „Mystery Boxen“, die im Blutnetz erscheinen können, enthalten nun viel häufiger seltene Addons oder Opfergaben – man sollte also immer einen Blick auf die Kisten werfen, es könnte sich lohnen.

Was haltet ihr von dieser Änderung? Ist es gut, dass das Killer-Loadout „geheim“ bleibt? Oder ist das ein unfairer Buff für den Killer?

Dead by Daylight: Die 10 besten Perks für Überlebende
Quelle(n): forum.deadbydaylight.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scifrain

Also ich spiele DbD noch nicht lange und für mich war es lange so entweder sterben oder der Killer ist afk.
Ich spiele fast nur Überlebende mit Freunden (diese sind ebenfalls so neu wie ich).
Es gibe ein paar Dinge in diesem Spiel, welche mich richtig aufregen.
1.Warum darf der Killer uns bewusst counter?
Beispiel: viele nehmen Jeff und Werkzeug mit und der Killer nimmt das Perk um die Haken schneller spawnen zu lassen.
2.Warum sind die Keller so unfair?
Idee: Wie wäre ein zweiter Ausgang das man zumindest die Chance hat zu entkommen, oder man lässt die verletzten die sich dort verstecken leiser Schnaufen.
3. Warum bekomme ich afk Raben, wenn der Killer vor mir steht und ich mich um nich gesehen zu werden hinter einem Stapel Reifen bewegen muss?
Idee: Wenn man im Terror Radius ist sollen die Raben erst nach doppelter Zeit kommen.
4.Warum ist das wehren wenn man getragen wird so schlecht und kann noch durch Perks verschlechtert werden?
Idee: Schaut auf das Account oder Liga Level einen Spielers und passt es dementsprechend an, bei Neulingen ist er stärker, bei langjährigen Spielern schwächer.

Das waren bis vor kurzem meine wichtigsten Punkte.

Doch nach diesem Update nun habe ich mehr.
5. Ich soll nicht sehen welche Perks der Killer hat, so dass ich meinen Freunden keine Info geben kann, okay meinetwegen.
Beispiel: Meine Freunde und ich sterben nur noch ein Random lebt, wir wollen ins nächste Game und muss auf den Random warten wenn ich es sehen will.
Idee: Da man ja weiß wer vermutlich gerade miteinander redet, soll man das Gruppenspezifisch machen. Also wenn ich sterbe sehe ich es nicht, aber sobald alle meiner Freunde raus sind und nur noch Randoms spielen will ich es sehen können.

Ich habe leider das Gefühl das es ähnlich wie LoL gepatcht wird, auf die wenigen guten Spieler wird eingegangen und der Rest wird mehr oder weniger ignoriert.

Cortyn

Ich versuche mal auf deine Punkte einzugehen:

1. Du nimmst doch einen bewussten Counter gegen den Killer mit, indem du Haken kaputt machen willst. Die beiden Effekten arbeiten gegeneinander. Gute Spieler machen übrigens Haken nicht komplett kaputt, sondern sabotieren sie auf 95% und zerstören sie erst, wenn der Killer einen Überlebenden dorthin tragen will.

2. Der Keller ist die “Basis” des Killers. Der Keller soll der tödlichste Ort auf der Karte sein, weil er nur einen Eingang hat. Wenn du im Keller landest, ist das deine Schuld (du hast dich zuvor fangen lassen). Als Überlebender solltest du so spielen, dass wenn du schon zu Boden gehst, das nicht in der Nähe des Kellers passiert. Außerdem ist das Entkommen aus dem Keller bei Weitem nicht unmöglich, erfordert aber Übung und / oder Teamplay.

3. Die afk-Krähen kommen erst, wenn du 60 Sekunden lang an einer Stelle warst (Radius von 3-5 Metern ca.) und nichts Produktives getan hast (Heilen, Reparieren, etc.). Wenn du eine volle Minute auf der Stelle standest und der Killer wirklich eine volle Minute in deine Richtung geschaut hat… also das kann ich mir nicht vorstellen. Im Terror-Radius muss man vorsichtig sein, aber nicht länger als eine Minute reglos.

4. Das Wehren beim Getragen werden ist nicht “schlecht”. Du musst das mal aus Killer-Sicht sehen. Als Killer gewinnst du, wenn du Überlebende an den Haken bringst. Du hast vorher schon den Stress gehabt, den Überlebenden 2 Mal zu treffen und das Aufhängen ist quasi seine “Belohnung” dafür. Die Chance, das zu verhindern, ist entsprechend klein. Es kann gelingen, aber der Regelfall ist, dass ein Killer, der dich aufhebt, auch an den Haken bringt. Das ist gewollt.

5. Der fünfte Punkt ist komisch. Wenn du sowieso wartest, bist der Random zuende gespielt hat, dann siehst du die Killer-Perks danach doch eh. Außerdem würden Leute ansonsten einfach innerhalb des Matches ihre Steam-Freundschaft kündigen und es sich dann verraten. Nicht sehr durchdacht.

Ich empfehle dir dringend, ein bisschen mehr Killer zu spielen, damit du mal beide Seiten der Medaille kennenlernst. Denn so stark, wie du Killer hier darstellst, sind sie bei Weitem nicht.

Und als letzter Satz noch: Der Killer ist die “Power Role” in Dead by Daylight. Die soll per Definition stärker sein als die einzelnen Überlebenden. Sonst wäre es auch kein Horror-Spiel.

Scifrain

Ich verstehe was du sagen willst
Zu dem mit den Raben, der Killer war zwischen Generator und Haken mit jemand darauf und ich quasi direkt hinter ihm, aber er hat sich ständig umgeschaut also konnte ich auch nicht weg, ich bin dann seinen leichten Bewegungen ausgewichen indem ich, immer im Toten Winkel bleibend hinter den Reifen gelaufen bin und dann kamen Raben und er hatte mich sofort.
Das mit dem wehren, kann schon sein das man wenn man besser ist, aber gerade als Anfänger ist das einfach Käse, ich werde auf die Schulter genommen und bin direkt am Haken, warum die Funktion nicht einfach ganz weg lassen? Wie gesagt dann macht doch wenigstens für Anfänger welche noch oft geschnappt werden, das sie die Möglichkeit haben etwas zu tun, wenn man gut ist soll man natürlich bestraft werden wenn man erwischt wird, deshalb das ganze Level abhängig zum beispiel bis der Account Level 10 erreicht hat.
Bei meinem Punkt 5 meinte ich das ganze so:
Wenn ich mit Freunden spielen will muss ich dazu eine Lobby erstellen und egal ob ich die Leute in der Lobby in Steam habe oder nicht, wird sich gemerkt wer darin ist, also wer zusammen gehört. Und erst wenn diese Gruppe alle tot oder raus sind kann die ganze Gruppe es lesen.
Denn aktuell muss ich warten bis die Randoms tot sind bevor ich schauen kann was mich da gerade genau gekillt hat.

Cortyn

Die Funktion mit dem Wehren ist nicht “Käse”, sie erfüllt mehrere Zwecke:

1. Der Killer hat Zeitdruck. Er muss dich schnell an einen Haken bringen, sonst verliert er dich.

2. Durch dein “Wehren” hat der Killer nicht die volle Kontrolle über seine Bewegung und schwenkt leicht hin und her, was ihm das Gehen erschwert.

3. Andere Überlebende können dir helfen. Sie können zB “Body Blocken”, wodurch der Killer sie erst schlagen muss. Das verschafft sehr oft die notwendigen Sekunden, um sich aus der Umklammerung zu befreien. Alternativ können sie den Haken zerstören, zu dem dich der Killer trägt. Muss der Killer erst einen zweiten Haken suchen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du dich befreist.

4. Es gibt einen Perk (Decisive Strike – Entscheidungsschlag), der wird bei einem bestimmten Prozentsatz der Anzeige ausgelöst (ich glaube es sind 35%, wenn man nicht die Obsession ist).

Alles was du sagst sind Kritikpunkte, die verschwinden, wenn du mit der Zeit besser wirst. Dead by Daylight hat keinen “Easy Mode” der es Überlebenden besonders einfach macht. Das wäre doch auch eine unfaire Situtation für den Killer. Warum sollten Killer bestraft werden, nur weil der Überlebende ein Neuling ist?

Da verliere ich lieber als Neuling ein paar Mal öfter, lerne aus meinen Fehlern und erarbeite mir dann einen soliden Zustand.

Aber im ernst: das kommt mit der Zeit. Spiele beide Seiten, dann wirst du die von dir genannten Probleme bald nicht mehr als Probleme sehen.

Juri

1. Zum Punkt das der Killer immer stärker wird. Das ist nicht wirklich korrekt. Es wird lediglich mithilfe der Totemplacements und dem Verstecken seiner Fähigkeiten dafür gesorgt, das er normal spielen kann ohne direkt gekontert zu werden
2. Gerade das Survivorperk “Beweise dich selbst” hat einen unnormal extremen Buff bekommen, was die Stärke der Survivor fast ins lächerliche nach oben steigen lässt und ein Genrush extrem einfach macht.
3. Campen und Tunneln. Campen ist keine schöne Sache für den der becampt wird, aber genauso wenig für den Killer. Wenn die Survivor clever spielen, hat der Killer 1 Kill während nahezu alle Gens erledigt werden. Tunneln? Ist das lächerlichste über das man sich beschweren kann. Die Survivor rennen alle ununterbrochen zu einen Gen der fast fertig ist, aber der Killer wird gehatet, wenn er auf einen Survivor geht der schnell zu töten ist. Hier greift die wunderbare Doppelmoral.

Am Ende kann man sagen das die Survivor mit dem Patch nochmal an Stärke gewonnen haben und die Killer mit etwas Glück auch mal zum Einsatz all ihrer Perks kommen…wobei ich sagen muss, das ich von der Platzierung der Totems bisher keine wirkliche Verbesserung gespürt habe.

Stephan Krämer

Das Spiel ist seit dem letzten Patch so ein Müll, die Killer werden immer und immer stärker, schade das ein solch schönes Spiel dermaßen totgepatcht wird. Allmählich wäre es mal an der Reihe, unfairen Killern einige Steine in den Weg zu legen, so sollte Camping endlich mal bestraft werden oder das mehrfache Angreifen von einem Überlebenden hintereinander, Tunneln sollte per Patch ausgeschlossen werden, damit das Spiel endlich mal wieder Spaß macht. Ich überlege, das Spiel zu deinstallieren, weil so macht es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Spaß mehr!

SneakySquid

Tunneln ist in 7/10 Fällen Schuld der Survivor.

Wenn die anderen den Killer am Haken loopen wäre es schön dumm weg zu gehen, als Killer.

Und wenn jemand unhooked, während der Killer noch nicht weg ist, muss man sich auch nicht wundern direkt wieder zu hängen….

Cortyn

Camping wird schon massiv bestraft. Wenn der Killer nämlich einen Überlebenden wirklich komplett campt, dann macht der Rest des Teams in der Zeit 2-3 Generatoren. Außerdem verliert der Killer beim “Campen” Punkte in einer seiner Siegkategorien, wenn keine anderen Überlebenden in der Nähe sind.

Und “Tunneln” ist echt so ein Unwort, für das ich gar kein Verständnis habe. Es ist der Job des Killers, die Überlebenden zu töten. Warum sollte der Killer sich dazu entschließen, den einen Überlebenden, der schon näher am Tod ist, laufen zu lassen?

In anderen PvP-Spielen würde man doch auch nicht argumentieren “Hey, du hast mich jetzt auf 20% gekloppt, jetzt sei fair und greif doch erstmal einen anderen an!”

Der Killer ist nicht da, um den Überlebenden ein langes Spiel zu ermöglichen. Der Killer ist da, um die Überlebenden zu töten.

Mark

Vielleicht einfach mal weniger jammern und stattdessen nützliche Perks wie borrowed time einsetzen, den Killer blocken, etc? Gibt ausreichend Möglichkeiten, um sich als Survivor gegen solche Killer zu wehren.

Joel Hoffmann

Das ist und wird sowieso immer schlimmer, besser wird das nicht mehr, da habe ich die Hoffnung schon aufgegeben, spiele einfach so toxik wie möglich, DC, Adrenalin, self care,befreiung und nicht zu vergessen insta heal dann, entkomment man auch mal.

Bex404

Such dir mal paar Freunde …. ein swf Team is immer noch stärker als jeder Killer (Eier und spielverständniss mal eingeschlossen)… Killer waren bis vor kurzem wirklich nicht stark, eher noch eine richtige lachnummer. Jetzt wurde ein wenig dran geschraubt. Ja, omg, jetzt muss ma sich auch mal vorm Killer verstecken oder laufen lernen. Ich spiele es zwar schon lange nicht mehr sehr aktiv, aber paar Stunden Erfahrung kann ich dir schon mitgeben.

Tunneln und cämpen sind beides normale Sachen. Loopen und swf auch. Also.

Lern ein wenig das Spiel oder sich dir was anderes… hab meinen Spaß in gta 5 rp gefunden 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x