Dark Age of Camelot kriegt Free2Play-Option – aber es dauert noch

In der ersten Jahreshälfte 2019 wird der MMORPG-Klassiker Dark Age of Camelot (DAOC) kostenlos spielbar sein. Die Free2Play-Variante hat aber einige Einschränkungen.

Dark Age of Camelot ist ein MMORPG von Anfang der 2000er, es gehört zu der Generation der Klassiker wie Ultima Online oder Everquest. DAOC gilt vielen MMORPG-Experten heute als das Spiel mit dem besten PvP-Modus aller Zeiten: In offenen Zonen kämpften drei verfeindete Reiche um Burgen und Relikte. Heute wird dieses „Realm versus Realm“-PvP-Modell von Spielen wie Guild Wars 2 oder The Elder Scrolls Online verwendet.

Einst hatte DAOC zahlreiche Server, aber einige Jahre nach Release und mit dem Aufstieg von WoW begann der Stern des Spiels langsam zu sinken. Server wurden zusammengelegt, die Firma dahinter schloss irgendwann, aber Dark Age of Camelot gibt es immer noch, wenn auch unter neuer Führung. Eine Besonderheit: DAOC ist auch 2018 noch ein Abo-Spiel, Im Gegensatz zu zahlreichen anderen MMORPG hat DAOC nie den Wechsel zum Free2Play vollzogen.

Wer Dark Age of Camelot spielen will, muss auch 2017 ein Abonnement unterhalten.

Dark Age of Camelot Hibernia-Hero1

Dark Age of Camelot: Endless Conquest – Free2Play als ausgiebiges Trial

Das ändert sich 2019. Dann will man im Herbst einen dauerhaften Free2Play-Modus bringen: Dark Age of Camelot: Endless Conquest. Das ist ein neuer Account-Typ, der Spielern erlaubt, ohne ein aktives Abonnement zu spielen.

Dieser Free2Play-Modus umfasst einige Einschränkungen. So kann man zwar am PvP teilnehmen, aber nicht über den Rang 3.9 hinaus aufstiegen. Das ist also relativ am Anfang einer PvP-Karriere. Außerdem kann man nur einen Charakter erstellen und hat einige weitere Einschränkungen, was das Handeln angeht. Weiter wird man nur aus 4 Klassen je Reich auswählen können und erhält merkbare Einschränkungen beim Gewinn von Erfahrungspunkten, Gold, Realmpoints und Bounty-Points.

Diese Sperren und Hindernisse werden aufgehoben, sobald man den Trial-Account in einen normalen Abo-Account umwandelt.

Was man schon über den neuen Modus weiß, kann man hier in einem FAQ nachlesen.

Dark Age of Camelot wird also kein „Free2Play-Titel“ sein, sondern erhält eine dauerhafte Trial-Version, die aber relativ großzügig ausgelegt ist. Wer DAOC ernsthaft spielen will, wird um ein Abo wohl auch in Zukunft nicht herumkommen, aber zum Reinschauen ist es nun sicher attraktiver.

Wird doch nicht mehr 2018

Update 25.6.2018: Wie jetzt bekannt wurde, haben sich die Pläne etwas geändert. Dark Age of Camelot will zwar weiter ein Free2Play-Option anbieten, aber Entwickler Broadsword das nicht mehr – wie vorgesehen – im Herbst 2018. Der Gang auf Free2Play ist jetzt auf das 1. Halbjahr 2019 verlegt. Dann soll das “Eternal Crusade”-Update kommen und die Änderung im Business-Modell bringen. Das gab man in einem Producer Letter bekannt.

Anmerkung: Ursprünglich erschien dieser Artikel am 25.12.2017 – dort war noch der Herbst 2018 als Ziel ausgegeben.


Der geistige Nachfolger von Dark Age of Camelot ist Camelot Unchained, eins der Spiele auf unserer Liste der Top-MMOPRGs der nächsten Jahre:

Die 7 aussichtsreichsten MMOs und MMORPGs

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kani Twitch

oh hab ich daoc damals geliebt, mein erstes online game , allein mein main char hatte damals über 350 tage reine playtime ^^ und das war nur einer von vielen 😀

Stonehenge Albion Mainchar war Kleinfeg

Quickmix

Kann ich bestätigen: DAoC hat den besten PvP Modus aller Zeiten 🙂
Spiele seit 2001 (hab damals auf den US Servern angefangen) und später dann in der Januar Beta 2002 auf dem deutschen Server Stonehenge im Reich Albion gespielt.
Hab es bis RR 12 geschafft.

Derio

Wer der spanischen Sprache mächtig ist, kann sich ja mal fürs reine PvP Regnum anschauen. Altbacken wie sonst was, aber die Fortschlachten dort machen auch gut Laune auf RA. Valhalla, den deutschen Server, kann man getrost ignorieren, wegen Spielermangel. Ziemlich viele deutsche sind ohnehin auf RA.

Dennes Alps

ich war ja schon beim release dabei. und spiele immer wieder mal gerne für paar monate wo dazwischen durchaus mal 2-3 jahre vergehen.

das Game lohnt sich komplett

es ist alt, mag in der steuerrung anders wie gewohnt sein, aber es ist passend zum game und gut. aber wer damit keine probleme hat das nicht alles einem mit großem ! und markierungen präsentiert wird, wird sein spaß am game haben.

ich kann es jedem empfehlen

hier ein link zu shileah s news seite
guids sind auch vorhanden zum einstieg ins spiel
http://shileah.de/

O815 the Future

Wird nichts daran ändern, das DAoC am ende seiner Tage angelangt ist. Ohne aufpolieren der G-Engine und mehr Werbung, werden kaum mehr Leute spielen.

chips

Interessanter fact. Solche Sprüche höre ich schon seit 10 Jahren über Daoc. Nur, dass sie nie eingetroffen sind. Aber hey, irgendjemand wird irgendwann recht behalten. Und seis nur, durch das gebetsmühlenartige Wiederholen. Immer und immer wieder.

O815 the Future

Oh mal wieder einer, der meint wenn da 550 Leute abends spielen, ist richtig was los und dann zieh mal die BBs ab.
wach mal auf, meinst der annazerg am mo/mi/do reisst es raus oder etwa der Herozerg.

Caldrus82

Fakt ist, dass man immer noch genug Spaß haben kann und es genug Leute gibt mit denen oder gegen die man spielen kann. Zeig mir doch noch ein Spiel das jetzt 17 Jahre alt ist wo das noch so gut funktioniert 😉
Im PvP sowie im PvE gibt es genügend Leute für alle Aktivitäten. Eventuell nicht mehr jeden Tag, aber mit etwas Organisation geht alles.

Fain McConner

Mein Gruppensuchtool, dass ich in allen MMO’s die ich spielte genutzt habe, nannte sich “Gildenforum”. Ich hatte immer sofort, wenn ich einloggte eine Gruppe oder einen Raid. Das funktionierte auch bei Nischenspielen mit leeren Servern wunderbar. Ist aber leider sehr unbekannt und aus der Mode gekommen.

Quickmix

550 Leute ist ne ganze Menge 🙂

Quickmix

Bleibt das beste PvP/RvR Spiel bis heute 🙂 Mit oder ohne G-Engine.

Robert Hatkeinenamen

Wenn ich so zurück denke…warteliste für xp Spots damit man wenigstens etwas schneller lvln konnte…es hat Monate oder Jahre gedauert auf maxlvl zu kommen. Das Worldpvp war ein Witz. Wenn es wirklich realm vs Realm ging dann hat es geruckelt und man stand plötzlich zwischen 50 Gegnern. Das normale PvP war verseucht mit Radar Usern die genau sehen konnten wer sich wo versteckt. Das Gildenleben war relativ spannend aber ansonsten war das Spiel ein Grindfest. Einmal bin ich wärend eines Raids ins Kino gegangen und hab mich an nen anderen Char gehängt, als ich wieder kam waren sie Immer noch dabei…

Nookiezilla

Nun auch ein WoW Raid konnte/kann Stunden dauern. Ein Kino Besuch sagt nichts aus.

O815 the Future

Wieder einer, der wegen der eigenen schlechten Hardware, dem Spiel die Schuld gibt.
Komisch ist dabei nur, das es Leute gab, mit deren Hardware alles ohne Probleme lief.

Caldrus82

Monate vielleicht, aber Jahre ? Ich habe meine SB (Schleicher, deshalb meist solo gelevelt weil keiner nen Gruppenspot dafür hergeben wollte) in 35 Tagen gelevelt. Jahre ist einfach nur eine maßlose Übertreibung.
Den Rest kommentiere ich garnicht mal groß, ungenügende Hardware/Internetanbindung kann wohl schlecht als Kritik fürs Spiel herangezogen werden 😉

Robert Hatkeinenamen

Also ich habe camelot 3 Jahre gespielt bis mein erster Char auf Max war. Und bei jedem hat das Spiel geruckelt wenn von jeder Fraktion 100 Spieler aufeinandertrafen…es war dann praktisch unspielbar und ich hatte damals aktuelle HW. Internet war damals Dank Studentenbude mit 100mbit up/down wohl schnell genug.

Caldrus82

Ich habe sicher 12 + Jahre DAoC gespielt mit Unterbrechungen, aber bei mir war das Spiel auch bei Massenschlachten immer spielbar. Klar die Performance wurde über die Jahre verbessert, aber auch zu anfangs war es spielbar wenn auch nicht absolut laggfrei.

Nookiezilla

“merkbare Einschränkungen beim Gewinn von Erfahrungspunkten, Gold, Realmpoints und Bounty-Points.”

Sorry, aber das ist absoluter Dreck. Behaltet ruhig den alten Schinken. Früher gerne gespielt aber gerade diese Einschränkungen sind nicht nachvollziehbar.

ProfDrBockwurst

Ich freu mich drauf. Habe immer mal wieder einen neuen Trialaccount erstellt, konnte mich aber nie dazu überwinden ein Abo zu bezahlen, da es teilweise doch schwer ist während der deutschen Primetime action zu finden.

Dennes Alps

fast jeden abend läuft herorius mit seiner riesen truppe wo jeder mit kann in den pvp gebieten herum…
leveln kann man easy alleine und kann sogar dabei pvp machen. man brauch allerdings wenigstens eine gemeinschaft oder infos

hier ein guter link http://shileah.de/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x