Dark Age of Camelot kriegt Free2Play-Option – aber es dauert noch

In der ersten Jahreshälfte 2019 wird der MMORPG-Klassiker Dark Age of Camelot (DAOC) kostenlos spielbar sein. Die Free2Play-Variante hat aber einige Einschränkungen.

Dark Age of Camelot ist ein MMORPG von Anfang der 2000er, es gehört zu der Generation der Klassiker wie Ultima Online oder Everquest. DAOC gilt vielen MMORPG-Experten heute als das Spiel mit dem besten PvP-Modus aller Zeiten: In offenen Zonen kämpften drei verfeindete Reiche um Burgen und Relikte. Heute wird dieses „Realm versus Realm“-PvP-Modell von Spielen wie Guild Wars 2 oder The Elder Scrolls Online verwendet.

Einst hatte DAOC zahlreiche Server, aber einige Jahre nach Release und mit dem Aufstieg von WoW begann der Stern des Spiels langsam zu sinken. Server wurden zusammengelegt, die Firma dahinter schloss irgendwann, aber Dark Age of Camelot gibt es immer noch, wenn auch unter neuer Führung. Eine Besonderheit: DAOC ist auch 2018 noch ein Abo-Spiel, Im Gegensatz zu zahlreichen anderen MMORPG hat DAOC nie den Wechsel zum Free2Play vollzogen.

Wer Dark Age of Camelot spielen will, muss auch 2017 ein Abonnement unterhalten.

Dark Age of Camelot Hibernia-Hero1

Dark Age of Camelot: Endless Conquest – Free2Play als ausgiebiges Trial

Das ändert sich 2019. Dann will man im Herbst einen dauerhaften Free2Play-Modus bringen: Dark Age of Camelot: Endless Conquest. Das ist ein neuer Account-Typ, der Spielern erlaubt, ohne ein aktives Abonnement zu spielen.

Dieser Free2Play-Modus umfasst einige Einschränkungen. So kann man zwar am PvP teilnehmen, aber nicht über den Rang 3.9 hinaus aufstiegen. Das ist also relativ am Anfang einer PvP-Karriere. Außerdem kann man nur einen Charakter erstellen und hat einige weitere Einschränkungen, was das Handeln angeht. Weiter wird man nur aus 4 Klassen je Reich auswählen können und erhält merkbare Einschränkungen beim Gewinn von Erfahrungspunkten, Gold, Realmpoints und Bounty-Points.

Diese Sperren und Hindernisse werden aufgehoben, sobald man den Trial-Account in einen normalen Abo-Account umwandelt.

Was man schon über den neuen Modus weiß, kann man hier in einem FAQ nachlesen.

Dark Age of Camelot wird also kein „Free2Play-Titel“ sein, sondern erhält eine dauerhafte Trial-Version, die aber relativ großzügig ausgelegt ist. Wer DAOC ernsthaft spielen will, wird um ein Abo wohl auch in Zukunft nicht herumkommen, aber zum Reinschauen ist es nun sicher attraktiver.

Wird doch nicht mehr 2018

Update 25.6.2018: Wie jetzt bekannt wurde, haben sich die Pläne etwas geändert. Dark Age of Camelot will zwar weiter ein Free2Play-Option anbieten, aber Entwickler Broadsword das nicht mehr – wie vorgesehen – im Herbst 2018. Der Gang auf Free2Play ist jetzt auf das 1. Halbjahr 2019 verlegt. Dann soll das „Eternal Crusade“-Update kommen und die Änderung im Business-Modell bringen. Das gab man in einem Producer Letter bekannt.

Anmerkung: Ursprünglich erschien dieser Artikel am 25.12.2017 – dort war noch der Herbst 2018 als Ziel ausgegeben.


Der geistige Nachfolger von Dark Age of Camelot ist Camelot Unchained, eins der Spiele auf unserer Liste der Top-MMOPRGs der nächsten Jahre:

Die 7 aussichtsreichsten MMOs und MMORPGs

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (20)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.