CS:GO: Behinderter Teenager wird gemobbt – Über Nacht zum Twitch-Star

Bei CS:GO wurde ein Spieler wegen seiner Behinderung gemobbt und aus einem Match geworfen. Die Community reagierte und machte ihn über Nacht zu einem Star auf Twitch.

Die GameStar berichtet über Adam „Loop“ Bahriz. Der ist 17 Jahre alt und ein Spieler des Shooter CS:GO. Bahriz leidet an der Krankheit „Hereditäre sensorische und autonome Neuropathie“ (HSAN). Dadurch ist er fast blind und taub. Sein Gesicht ist deformiert, ihm fehlen Zähne. Um etwas sehen zu können, sitzt er direkt vorm Monitor – so nah, wie es nur geht. Seine Stimme klingt über den Sprachchat seltsam.

Bahriz hat einen kleinen Twitch-Kanal und spielt in der ESA den Shooter CS:GO. Wenn er einem Match beitritt, informiert er die Mitspieler via Chatkommando über seinen Zustand und warum seine Stimme so seltsam klingt

Nun traf er aber in einem Match auf Mitspieler, die sich an seiner Stimme so störten, dass sie ihm vorwarfen, ein Kind zu sein, das sie trollen wolle und sich dabei für besonders witzig hielte.

Obwohl sich Bahriz nur nach normalen, für das Spiel relevanten Dingen erkundigte und durchaus erfolgreich spielte, stellte sein Team ihn auf Stumm und warf ihn schließlich einstimmig aus dem Match. Bahriz war darüber frustriert, er schlug auf den Monitor. Kein gutes Gefühl, ein schlimmer Tag.

Teenager hat plötzlich tausende Zuschauer, zehntausend Dollar an Spenden

Ein anderer Spieler beobachtete das Drama in Bahriz‘ Stream und wollte das nicht auf sich sitzen lassen. Er veröffentlichte den Vorfall auf reddit zusammen mit einigen Clips. Er sagte: Im Prinzip wurde er wegen seiner Krankheit gemobbt und aus dem Spiel gekickt. Zeigt ihm bitte Eure Liebe. Er ist ein netter Kerl und macht gerade eine schwere Zeit durch.

Auf reddit hat die Aktion große Wellen geschlagen. Der Thread hat über 8000 Upvotes. Spieler kamen in Scharen zum Stream von Bahriz. Sie zeigten sich solidarisch mit ihm. Die Leute, die ihn aus der Gruppe geworfen hatten, repräsentierten nicht die CS:GO-Community.

Profispieler von Teams wie Cloud9 unterstützen die Aktion, traten in Kontakt mit Bahriz und spielten mit ihm.

Auch die Spenden flossen nun. Bahriz sammelt Geld für eine Schönheitsoperation, um sich zum 18. Geburtstag die entstellte Nase korrigieren zu lassen. Nachdem 6.000 Dollar zusammengekommen waren und das Spendenziel erreicht war, bat er, die Spenden sollten doch nun aufhören. Aber es kamen über 10.000$ zusammen.

Schlimmster Tag wird zum besten Tag

Laut der GameStar soll Bahriz sogar vom Profi-Team EnVyUs ein Vertrag als professioneller Streaming-Partner angeboten worden sein.

Der Spieler, der den Rauswurf initiiert hatte, wurde von der ESA mit einer dreitätigen Spielsperre bestraft.

Was zu einem der schlimmsten Tage im Leben von Bahriz hätte werden können, wurde aufgrund der Community zum besten Tag in seinem Leben.


Mehr über den positiven Einfluss, den ein Spiel auf jemanden nehmen kann, der gerade eine schwere Zeit durchmacht, lest Ihr hier:

Destiny: „Destiny hat mein Leben gerettet“ – Geschichte rührt Tausende

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.