Darum haben Solo-Spieler gerade großen Spaß an Black Ops 4

Eine kleine Änderung macht aktuell Call of Duty: Black Ops 4 für Solo-Spieler zu einer komplett anderen Erfahrung. 

Mit dem Update vom 23.10. bekam Call of Duty: Black Ops 4 neben einer Verbesserung der Netzwerk-Performance und zahlreichen Fixes auch eine neue Playlist für den Multiplayer spendiert. Dort ist seitdem das Mercenary Capture Moshpit aktiv. Diese Playlist kommt bei Solo-Spielern so gut an, dass viele Fans nun einen permanenten Verbleib des Features fordern.

Spieler fordern: Mercenary Capture Moshpit soll dauerhaft in Black Ops 4 bleiben

Was ist das Mercenary Capture Moshpit? Dabei handelt es sich um eine temporäre Featured-Playlist im traditionellen Multiplayer von Call of Duty: Black Ops 4. Die Playlist umfasst verschiedene Spiel-Modi und wechselt diese zwischen den Matches. Mit enthalten sind die Modi

  • Domination
  • Hardpoint
  • Control

Gespielt wird dabei im 5vs5-Format.

Black-Ops-Squad

Was macht diese Playlist bei Black Ops 4 so besonders? Neben den vorgegebenen Modi hat diese Liste im Prinzip nur eine kleine Besonderheit, doch die hat es in sich. In dieser Mercenary-Playlist sind nämlich keine Gruppen erlaubt. Das heißt, als Spieler trifft man dort nicht auf Teams und einzelne Spieler, sondern nur auf andere Solo-Spieler.

Wie reagieren die Fans? Die Fans, allen voran die Solo-Spieler, lieben diese neue Featured Playlist. Daran lassen die zahlreichen Beiträge und Kommentare auf Reddit keinen Zweifel. So gut wie alle sind sich dabei einig: diese Kleinigkeit ist ein Riesen-Schritt für Solo-Player und macht das Multiplayer-Erlebnis für sie zu einer komplett anderen Erfahrung.

Wurde man vorher noch oftmals als Random-Trupp gegen feste Teams ins Gefecht geschickt und dementsprechend auseinander genommen, so hat man nun als einsamer Wolf viel bessere Chancen, sich gegen die Gegner durchzusetzen. Denn beide Teams bestehen dort aus Randoms, also zufällig zusammengewürfelten Spielern.

Black-Ops-4

Auch das Spawn-Camping, womit eingespielte Teams ganze Partien dominieren können, habe nun deutlich abgenommen. Zudem wird man nicht ständig durch die Punkteserien eines zu dominanten Gegner-Teams zerrissen. Die Matches würden nun deutlich ausgeglichener verlaufen. Insgesamt sei der Spaß-Faktor enorm gestiegen.

Zahlreiche Spieler fordern deshalb, dass die Mercenary-Playlist fest ins Spiel integriert und eine zusätzliche Option zu den Core- und Hardcore-Modi bietet. So wären die wichtigsten Eckpfeiler der individuellen Spieler-Präferenzen gleich abgesteckt. Spieler könnten wählen, ob sie die normale oder die Hardcore-Erfahrung wollen und ob sie dabei gegen Teams oder andere Solo-Spieler antreten möchten. So würde jede Interessen-Gruppe schnell auf Ihre Kosten kommen.

Mehr zum Thema
Der Schwarzmarkt in Black Ops 4 ist live auf der PS4 - Das steckt drin

Sucht Ihr noch nach guten Waffen für den Multiplayer? Dann werft einen Blick auf diese Artikel:

Habt Ihr auch schon diese neue Playlist ausprobiert? Wie sind Eure Erfahrungen damit?

Autor(in)
Quelle(n): RedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (20)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.