Zensur! China sperrt Zugang zur Steam-Community

Zensur! China sperrt Zugang zur Steam-Community

Die Macht des Staates schlägt zu. Chinesische Spieler werden von fast allen sozialen Diensten auf Steam ausgeschlossen.

Das Programm Steam von Valve ist eine der größten Spieleplattformen im Internet. Tausende Spiele können hier gekauft, installiert und gespielt werden. Dabei bekommt jedes Spiel eine großangelegte Community-Seite, auf der die Nutzer diskutieren, Guides erstellen, Screenshots und Artworks zeigen oder sogar Modifikationen veröffentlichen können.

Für einen großen Teil der Spielerschaft sind viele dieser Dienste nicht länger zugänglich. Seit dem 15. Dezember können chinesische Nutzer von Steam auf 94% der Steam-Dienste nicht mehr zugreifen. Das bedeutet im Grunde, dass folgende Features für die chinesische Spielerschaft auf Steam nicht mehr zugänglich sind:

  • Steam-Profile von anderen Nutzern
  • Gruppen
  • Abzeichen
  • Spiele-Hubs (Foren/Guides/Achievements)
  • Workshop
  • Der Marktplatz
Halloween Steamsale
Finstere Zeiten für Steam. In China werden Nutzer ausgesperrt.

Spiele spielen, das Schreiben mit Freunden in der Freundesliste und auch das Online-Matchmaking scheinen von dieser Zensur nicht betroffen zu sein. „Nur“ sämtliche Sozialfunktionen von Steam, die nicht direkt mit dem Kauf oder dem Starten des Spiels zu tun haben, sind nicht länger zugänglich.

Über den wahren Grund hinter dem Vorgehen lässt sich aktuell nur spekulieren. Die meisten Kommentare auf Reddit gehen davon aus, dass China seine autoritäre Macht ausweiten will und damit werden größere soziale Netzwerke mit Sitz in Amerika kurzerhand gesperrt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Außerdem hat Steam (zumindest in China) einen großen Gegenspieler, nämlich die Plattform WeGame von Tencent. Tencent steht seit September im Verdacht, der chinesischen Regierungen persönliche Daten der Nutzer zu übermitteln. Die Vermutung einiger Nutzer ist es, dass China Steam so in die Schranken weisen möchte, um die Bevölkerung mit WeGame besser überwachen zu können.

Wie viel davon Verschwörungstheorie und wie viel traurige Wahrheit ist, wird wohl in den nächsten Wochen und Monaten ans Tageslicht befördert.


Mehr zum Thema China:

In China muss PUBG an sozialistische Grundwerte angepasst werden

Quelle(n): reddit.com/r/games/, medianama.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Culus

China Russland Türkei da macht bestimmt Internet kein spass mehr bzw bedingt. Da schätzt man doch was man hier hat wobei wenn ich AfD und FPÖ sehe gibt es keinen unterschied. Die Leute stehen heute auf Autokratie.

MCPO

Typischer Dummschwätz von indoktrinierten Verblendeten, die AfD möchte GENAU Diese Zustände, die uns zbs. ein Herr Maas mit seinen Netzwerkdurchsetzungsgesetz und seinem ganzen restlichen schon durchgeführten und geplanten Gesetzen eingebrockt hat, gerade NICHT.

Im übrigen sollten Leute wie Sie lieber vor der eigenen HAustür kehren, im Umgang mit einer gewählten und legitimen Partei, weissen in Deutschland nämlich sehr viele Menschen, auch in politischen Ämtern weit größere Freiheits und Demokratiedefizite auf als das in in russland oder der Türkei jehmals der Fall war.

Fain McConner

Typische mit persönlichen Angriffen eihergehende AfD’ler-Antwort.

Fluffy-Chan

Ist doch nix neues ^^

Stormcaller

Das mit Tencent ist nicht nur ein Verdacht: Das System von China, das Verhalten seiner Bürger in einem Punktesystem zu bewerten wird weiter vorangetrieben und unter anderem Tencent hat dafür schon Grundlagen geschaffen (http://www.zeit.de/digital/….

Eine bittere Zukunft, auf welche die Bürger in China da zusteuern. Da passt diese Meldung auch sehr gut ins Bild.

Bodicore

Was heisst hier „Eine bittere Zukunft, auf welche die Bürger in China da zusteuern“ Denke unsere Generation wird auch noch das Vergnügen haben und das erst noch vor der eigenen Haustüre. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx