Overwatch bannt hunderte Trolle in China, stellt sie an den Pranger

Overwatch lebt von seiner Community. Damit das so bleibt, geht Blizzard hart gegen Schummler und Spielverderber vor. In China wurde nun Störenfrieden der Zugang verwehrt.

Wer trollt, fliegt! Blizzard greift durch

„This is my team‘s fault, so I don‘t care“ und „Du spielst meinen Main schlecht, darum springe ich dauernd in den Abgrund.“ sind Sätze, die man leider zu oft in Overwatch liest. Blizzard hat nun in China gezeigt, dass sie für ein solches Verhalten harte Strafen verhängen.

Overwatch Sombra HAck

Mehrere hundert Spielern wurden nun in Folge einer riesigen Ban-Welle in den letzten Tagen gesperrt. Der Grund dafür: Massives Trollen, schlechtes Verhalten, mutwillige Sabotage des Spiels.

Blizzard nennt die Störenfriede beim Namen

Damit nicht genug, hat sich der Publisher dazu entschieden noch einen Schritt weiter zu gehen. Eine Liste mit den Namen aller Spieler, die wegen dieser Verstöße gebannt wurden, ist in offiziellen Blueposts im chinesischen Overwatch-Forum zu finden.

 

Blizzard bezieht damit klare Stellung gegen verwerfliches Verhalten und Betrug in Overwatch. Seit Beginn des Spiels wurden bereits fast eine halbe Million Accounts suspendiert – den größten Teil davon durch Meldungen anderer Spieler.

Overwatch Roadhog Tuckered Out

Härtere Strafen auch fürs Ranked

Im September hat Blizzard damit angefangen, Spieler für unfaires Spielen in kompetitiven Spielen dauerhaft zu sperren. Jeder Spieler, der mehr als drei mal für eine Saison gebannt wurde, läuft Gefahr, dauerhaft gesperrt zu werden. Ist das erst einmal geschehen, gibt es keine Möglichkeit mehr, den Account wieder freizuschalten.

 

Das Report-System ist laut Jeff Kaplan noch immer in der Entwicklung, funktioniere aber bereits recht gut und soll auch weiterhin genutzt werden. Nur so kann es weiterentwickelt werden und störende Spieler entfernen.

Quelle(n): Blizzard, dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jude

Da haben wohl eher einige aufgehört zu spielen, die “getrollt” wurden. Früher hat man das verarschen genannt. Man könnte es natürlich auch Betrug nennen. Wenn sich jemand natürlich nicht brav verarschen lässt, wird er von Blizzard gebannt. Das haben sie von LoL gelernt.

Aber wie gesagt bei jedem E-Sport-Spiel wird massiv Betrug an den Kunden durchgeführt. man spielt gegen Bots und / oder gegen Menschen, die Betrugsprogramme verwenden DÜRFEN. Und diese Bots und Betrugsprogramme kommen direkt von Blizzard selbst. Jede andere Erklärung scheitert an den simplen Wahrscheinlichkeiten, dafür ist der Betrug viel zu häufig und wird zu systematisch durchgeführt.

Das bedeutet natürlich auch, dass E-Sport eine große Lüge ist. Und jeder der sich an diesem Betrug beteiligt eigentlich umgehend vor ein Gericht gehört. Seltsamerweise geschieht das aber nicht. Daran sieht man, dass diejenigen welche betrügen sehr mächtig sein müssen und sehr viel Bereiche kontrollieren müssen. Sowie bestens organisiert sein müssen.

Wie bereits gesagt ich WAR der beste PvP-Spieler in WoW. Als WoW noch botfrei war und betrugsfrei. Zumindest außerhalb der Arena war das MAL so. Meine Ausrüstung war immer der letzte Schrott, aber die Beste, die sich ein Solospieler holen konnte. Damit hab ich dann beispielsweise mehr Schaden gemacht als Krieger mit legendären Waffen.

Wenn ich wirklich Bestausrüstung hatte, dann habe ich alleine Schlachtfelder gewonnen. Was im Niedriglevelbereich möglich war. Aber bereits das war extrem unbefriedigend, weil ich offensichtlich mit Bots gespielt hatte oder Leuten, die absichtlich das Spiel sabotierten. Also bereits damals war die Sache ein Betrug, aber das hatte damals dennoch manchmal Spaß gemacht, wenn man mal mit einigen echten Spieler gespielt hat.

Ich hatte damals gegen Arena-Spieler Duelle gewonnen, die volle Arena-PvP-Ausrüstung hatten. Ich hatte in WotLK genau ein einziges Duell verloren – gegen einen wesentlich besser ausgerüsteten Hexenmeister. Und ich habe ne Menge Duelle gemacht.

Ich weiß wie Menschen spielen. Und seit längerem weiß ich auch wie Computerbots spielen. Und was im sog. E-Sport geschieht ist systematischer Betrug durch die Unternehmen selbst. Mehr nicht.

Wenn nicht betrogen werden würde, stünde ich ganz weit oben. Ich bin einfach zu intelligent und zu geschickt, dass mich irgendjemand fertigmachen könnte, wenn es wirklich fair zugehen würde. Und nur die wenigsten könnten überhaupt gegen mich gewinnen.

Mein IQ ist auf Genielevel, ich kann Schachcomputerprogramme schlagen, die Supergroßmeisterniveau haben und in Hearthstone darf ich beispielsweise gegen Betrugsprogramme spielen oder gegen Menschen, die meine und ihre Kartenreihenfolge bzw. in der ihrem Falle ihre Kartenauswahl manipulieren können. All dies geschieht, weil man mich dazu bringen will, dass ich neue Karten kaufe.

Und diese Idioten glauben, dass ich das nicht merke. Doch tue ich.

RagingSasuke

Gestern paar platzierungsmatches gemacht. Jeweils bestimmt 5-10 Minuten gewartet und dann leaved wieder jemand und das Spiel wird abgebrochen. Das war dann so 3 mal hintereinander. Mega nervig

Jude

Lern doch erst mal Deutsch, Junge.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x