11 Tipps zu Black Desert Mobile, die ich gern vorher gewusst hätte

Das neu erschienene Mobile-MMO Black Desert Mobile für Android und IOS ist komplex und vielschichtig. Mit unseren Tipps und Tricks in diesem Guide auf Deutsch für Anfänger und Fortgeschrittene kommt Ihr deutlich einfacher im Spiel voran!

Worum geht es in Black Desert Mobile (BDM) überhaupt? Wer den großen Bruder Black Desert Online (BDO) kennt, wird sich in der Variante für Smartphone und Tablets schnell zurechtfinden. Ihr wählt einen Charakter aus und erledigt Missionen, um stärker zu werden. Dabei findet Ihr immer bessere Ausrüstung und verbessert Eure Skills. Später kommen Raids und Gruppenaktivitäten hinzu.

Der Umfang von BDM ist gigantisch, viele Mechaniken werden nur unzureichend erklärt oder gar nicht. Damit Ihr nicht den Überblick verliert und nicht die selben Fehler wie ich macht, findet Ihr folgend eine Auswahl an nützlichen Tipps und Tricks, die Euch den Start erleichtern sollen.

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 17. Dezember 2019 und wurde am 6. März 2020 aktualisiert. Details zu einer neuen Klasse und ein Tipp zum Charakterwechsel wurden ergänzt.

Tipp 1: Probiert die Klassen aus

Nicht jede Klasse ist für jeden Spielertyp geeignet. Seid Ihr eher der Nahkämpfer oder der Heiler? Greift Ihr lieber einzelne Gegner aus der Entfernung an oder wollt Ihr lieber effektvoll große Gruppen niedermähen?

black-desert-mobile-screenshots-klassen
Die Walküre ist eine Hybrid-Klasse aus Krieger und Support

Leider bietet BDM aktuell nur drei Charakter-Slots kostenlos an, für weitere Plätze müsst Ihr bezahlen. Ihr könnt Charaktere nach dem Ausprobieren jedoch problemlos löschen. Eine grobe Voreinteilung der Klassen geben wir Euch mit auf den Weg:

  • Krieger – Der klassische Nahkämpfer mit Tank-Eigenschaften und ausgewogener Offensive und Defensive. Eine gute Einsteiger-Klasse
  • Waldläufer – Diese Klasse ist auf den Fernkampf spezialisiert. Die fehlende Abwehrfähigkeit wird durch die große Geschwindigkeit auf dem Schlachtfeld ausgeglichen.
  • Magierin – Die Magierin agiert ähnlich dem Waldläufer und greift ihre Feinde mit Fernkampfangriffen an. Jedoch kann die Magierin auch im Nahkampf ordentlich austeilen. Diese Klasse bietet aktuell das größte Schadenspotential, ist aufgrund der eingeschränkten Beweglichkeit aber ein leichtes Ziel.
  • Der Riese – Der klassische Damage Dealer in Black Desert Mobile. Allerdings verfügt der Riese nur über Nahkampf-Attacken, Ihr müsst also auf Tuchfühlung zum Gegner gehen.
  • Die Walküre – Die Walküre ist eine Hybrid-Klasse aus Krieger und Support. Speziell in der Gruppe kann die Walküre ihre Stärke ausspielen, fällt jedoch in Sachen Schaden hinter den anderen Klassen zurück.
  • Die Schwarzmagierin (Release im Januar 2020) – Diese Version der Magierin nutzt dunkle Magie und ist deutlich mobiler, als die Magier-Klasse. Sie besitzt zwar auch Fernkampf-Angriffe, ist aber ebenso im Nahkampf zu finden.

Es lohnt sich zudem mehrere Charaktere zu besitzen. Manche Klassen eignen sich besser zum Besiegen von bestimmten Gegnern. Für manche Quests und Aufgaben eignet es sich also, den Charakter zwischendurch zu wechseln.

Black Desert Mobile hat 5 Klassen – Welche ist die beste zum Start?

Tipp 2: Macht Euch mit dem Interface vertraut

Das Benutzer-Interface ist gelinde gesagt erschlagend. Zahllose Möglichkeiten der Interaktionen werden Euch geboten. Wer dann noch den Überblick über das Schlachtfeld behalten möchte, sollte genau wissen, was wichtig ist und was nicht.

Das Interface in BDM kann leicht überfordern

Zum besseren Verständnis teile ich das Interface in vier Quadranten auf:

  • Oben links findet Ihr die vergrößerbare Minimap in zwei Ansichten (Karte und Liste), die Begleiter sowie Informationen zu Welt-Bossen und täglichen Login-Belohnungen
  • Oben rechts erhaltet Ihr Zugriff auf die diversen Menüs sowie Direktzugriff auf Eure Skills, das Inventar sowie Euer Camp. Auch könnt Ihr hier direkt die aktuellen Aufgaben einsehen
  • Unten rechts seht Ihr die ausgerüsteten Skills und Fertigkeiten, die Ihr im Kampf benötigt. Sobald Ihr Euch in einer sicheren Zone befindet, ändern sich die Skills zu Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs.
  • Unten findet Ihr Informationen über Euer Level, die Lebenspunkte, aktive Buffs sowie technische Infos zur Verbindung und Eurem Akkustand.

Probiert einfach alle Optionen einmal aus. Ihr werdet schnell den Dreh raus haben, welche Elemente wichtiger sind als andere.

Tipp 3: Levelt den Schwarzgeist!

Was ist der Schwarzgeist? Der Schwarzgeist ist Euer Begleiter in BDM und erledigt für Euch verschiedene Jobs:

  • Er verstärkt Eure Ausrüstung, Waffen und Accessoires
  • Er lässt Euch Eure Ausrüstung durch Magiekristalle verstärken
  • Mithilfe von Lichtkristallen könnt Ihr weitere Boni erlangen
Der Schwarzgeist ist essentieller Bestandteil des Spiels

Genau wie Ihr kann der Schwarzgeist im Level aufsteigen. Und das lohnt sich für Euch, da der Schwarzgeist mit jedem Level Eure Angriffskraft steigert. So beziehe ich aktuell ein Drittel meiner kompletten Angriffskraft allein aus meinem Begleiter.

So levelt Ihr den Schwarzgeist effizient: Das putzige Kerlchen ist ein wahrer Müllschlucker. Er verspeist all Eure Ausrüstung, die Ihr nicht mehr braucht sowie ein Item namens „konzentrierte Schwarzenergie“. Dieses kommt in verschiedenen Raritäten und kann in einem speziellen Laden mit Silber (der Hauptwährung von BDM) erworben werden.

In diesem Shop könnt Ihr mit Silber Truhen für den Schwarzgeist erwerben

Der Laden nennt sich Talishs Mysteriöser Shop. Ihr findet diesen im Perlenladen. Neben Items, die Ihr für Schwarzperlen erwerben könnt findet Ihr auch fast immer Truhen mit konzentrierter Schwarzenergie. Speziell zum Start des Spiels lohnt es sich, diese zu kaufen.

Tipp 4: Verkauft auf dem Markt!

Ihr werdet schnell feststellen, dass Ihr Unmengen von Silber braucht, um Skills zu leveln, Ausrüstung zu kaufen, Begleiter zu verbessern und, und, und. Zwar erhaltet Ihr Silber durch den Abschluss von Missionen, dies reicht jedoch bei weitem nicht aus. Ihr solltet daher nicht benötigte Ausrüstung auf dem Markt verkaufen.

Hier werden drei Waffen seltener Rarität verkauft

Das bedeutet jedoch auch, dass Ihr nicht alles dem Schwarzgeist opfern dürft. Ich habe festgestellt, dass Verkäufe deutlich einfacher gelingen, sobald Ihr Ausrüstung mit der Raritätsstufe lila zum Verkauf anbietet. Diese bringen bereits eine ordentliche Menge Silber ein (ca. 500.000 Silber je nach Gegenstand). Doch wie soll man an Ausrüstung kommen? Neben Missionen und Zufalls-Drops bietet sich ein spezieller Laden am besten an.

Tipp 5: Nutzt Shakatus Rüstungsladen

Black Desert Mobile hat ebenfalls ein aus anderen Spielen bekanntes Gacha-System, in dem Ihr zufällig Ausrüstung erhalten könnt, indem Ihr eine bestimmte Währung, urzeitliche Goldmünzen, einsetzt. Zwar erhaltet Ihr nur äußerst selten etwas wirklich wertvolles, Ihr könnt die Ausrüstung jedoch gewinnbringend verkaufen, selbst verwenden oder Euren Schwarzgeist füttern.

black-desert-mobile-goldmuenzen-laden
In diesem Geschäft könnt Ihr die besten Sachen finden

Wo erhalte ich diese Münzen? Die besten Quellen für diese Münzen sind die Unterwerfungsmissionen, in denen Ihr gegen bereits besiegte Bosse antreten dürft, sowie die vorzeitlichen Ruinen, eine Raid-Instanz für bis zu 5 Spieler. Für beide Aktivitäten benötigt Ihr spezielle Items, die Ihr jedoch recht häufig findet.

Für Unterwerfungsmissionen müsst Ihr Boss-Stempel sammeln, für die vorzeitlichen Ruinen benötigt Ihr vorzeitliche Steinplatten. Mit beiden Aktivitäten solltet Ihr so früh wie möglich beginnen, da sie mit die besten Belohnungen im Spiel gewähren.

Tipp 6: Wissen ist Macht!

Jedes Wissen, welches Ihr Euch neu aneignet in BDM, erhöht aktiv Eure Charakter-Werte. So könnt Ihr auf einfache Art und Weise Eure Attribute steigern. Wer einfach nur durch die Hauptquest rennt, wird deutlich schwächer sein als ein Spieler, der sich alles im Detail ansieht.

black-desert-mobile-screenshots-wissen
Wissen ist die Basis eines starken Charakters

Woher weiß ich, wo ich Wissen bekommen kann? Wenn Ihr nicht die Weltkarte, sondern die Liste aufruft, seht Ihr neben manchen NPC-Namen ein kleines Viereck mit einem Fragezeichen darin. Dieses Symbol ist stellvertretend für die Orte, an denen Ihr Wissen erhalten könnt. Ihr findet diese Symbole auch bei Gegnern über dem Kopf.

Ihr solltet daher stets

  • mit allen NPCs sprechen, die das Wissens-Symbol aufweisen
  • alle Gegner so lange erledigen, bis das Wissens-Symbol verschwunden ist (nach meiner Beobachtung ist die Anzahl zufällig)
  • In jedem neuen Gebiet sammeln, Bergbau betreiben und fischen gehen
  • Erledigt alle Nebenmissionen (gekennzeichnet mit einem grünen Ausrufungszeichen)

Auf diese Weise schaltet Ihr nach und nach das Wissen der Regionen frei und erhaltet Boni auf Eure Charakterwerte wie Leben, Angriffskraft und Verteidigungskraft.

Tipp 7: Spart Eure Schwarzperlen

Neben Silber erhaltet Ihr durch den Abschluss von Aufgaben und Herausforderungen noch eine weitere Währung: Schwarzperlen. Diese solltet Ihr allerdings fleißig sparen. Denn das wohl wertvollste Gut in Black Desert Mobile sind Begleiter. Diese kommen mit nützlichen Fähigkeiten und sammeln vor allem Beute für Euch ein, die Ihr andernfalls manuell aufheben müsstet.

Begleiter kommen mit Fähigkeiten und sammeln Euren Loot

Einen Begleiter erhaltet Ihr kostenlos zu Spielbeginn, für weitere Begleiter müsst Ihr bares Geld ausgeben, mit einer Ausnahme! Sobald Ihr den Schwarzgeist auf die Stufe 4 erweckt habt, dürft Ihr eine schwarze Katze für 400 Schwarzperlen kaufen. Dieses Angebot solltet Ihr auf jeden Fall wahrnehmen, um einen weiteren Begleiter zu erhalten.

Tipp 8: Nutzt die Weltkarte zum Schnellreisen

Ohne Orientierung ist wirklich schwierig, sich in der Welt zurechtfinden. Die Schnellreise-Funktion ist darüber hinaus auch gut in den Menüs versteckt.

black-desert-mobile-screenshots-regionen
Mithilfe der Karte könnt Ihr schnellreisen

So greift Ihr auf die Schnellreise-Funktion zu: Wählt im Quadranten links oben die Option Karte und klickt anschließend auf die Weltkugel in der Ecke links unten. Nun erhaltet Ihr eine Übersicht über die Gebiete in BDM und könnt jedes einzelne ansteuern. So könnt Ihr einige Dörfer ohne Umwege aufsuchen oder Euch mit einem Klick zu den Kampfschauplätzen begeben.

Tipp 9: Verstärkt Eure Ausrüstung

Wer das Gefühl hat, eine Mauer zu erreichen und nicht weiterzukommen, sollte als erstes versuchen, seine Ausrüstung noch weiter zu verstärken. Damit Ihr das überhaupt machen könnt, müsst Ihr allerdings Schwarzsteine sammeln. Diese erhaltet Ihr zufällig oder nach Missionen.

black-desert-mobile-inventar-uebersicht

Schon einige wenige Verstärkungs-Level können einen großen Unterschied machen, Ihr solltet Eure Ausrüstung daher immer so weit verstärken, wie es möglich ist.

Tipp 10: Nutzt den Schwarzgeist-Modus

Eines der besten Features von Black Desert Mobile ist die Funktion, die Euch weiterspielen lässt, obwohl Ihr die App geschlossen habt. Im sogenannten Schwarzgeist-Modus, den Ihr nach wenigen Leveln freischaltet, könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr

  • weiter Kämpfe bestreitet,
  • Ressourcen sammelt oder
  • Fische fangt
black-desert-mobile-schwarzgeist-modus
Im Schwarzgeist-Modus könnt Ihr offline weiter spielen!

Damit Ihr während Eurer Abwesenheit Fische fangen könnt, müsst Ihr Euch beim Ausloggen in einem entsprechenden Gebiet (Gewässer) befinden, damit das möglich ist. Beachtet speziell beim Kampfmodus, dass Ihr nicht unverwundbar seid, sondern je nach Gegnerstärke weiter Heiltränke verbraucht. Sorgt also für einen ausreichenden Vorrat.

Beim Sammeln hingegen verbraucht Ihr auch offline Ausdauer. Nehmt also vor dem Sammeln ein paar Ausdauertränke zu Euch.

Tipp 11: Investiert in Euer Camp

Wer nach all dem immer noch nicht genug hat, kann mit dem Camp ein Spiel innerhalb eines Spiels spielen. Denn Euer Camp beinhaltet weitere Mechaniken und Features, in die Ihr eine Menge Zeit stecken könnt. So seid Ihr in der Lage,

  • Gebäude zu errichten,
  • Arbeiter anzuheuern und zu verbessern,
  • Ressourcen zu sammeln,
  • Tränke und Ausrüstung herzustellen
  • etc.
black-desert-mobile-screenshots-camp
Das Camp bietet Euch ein Spiel in einem Spiel

Das macht nicht nur Laune sondern bringt Euch weitere Belohnungen, mit denen Ihr in BDM voran kommt. Wer allerdings zeitlich limitiert ist, sollte sich eher auf die Story und die Verbesserung des eigenes Charakters konzentrieren.

Habt Ihr weitere Tipps für unsere Leser? Teilt Sie uns in den Kommentaren mit!

Black Desert Mobile, das spannendste Mobile-MMORPG 2019, ist da – Das müsst ihr wissen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
AKK
3 Monate zuvor

Schlechtestes Klassenbalancing aller Zeiten

Patrick
6 Monate zuvor

Hab ich Gottseidank schon mir so gedacht

Schorni
6 Monate zuvor

Guter Guide für mich als Anfänger, vielen Dank!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.