Black Desert: Bröckelt der Gender-Lock?

Beim anstehenden Fantasy-MMO Black Desert sorgt ein Wettbewerb des russischen Publishers jetzt für Aufsehen in der westlichen Welt. Der möchte von Fans Zeichnungen zu dem jeweils anderen Geschlecht der Helden sehen. Könnte der Gender-Lock bröckeln?

Clash der Kulturen

„Gender-Lock“ heißt, dass eine Klasse immer nur ein Geschlecht hat. Es gibt den Krieger, aber nicht die Kriegerin. Die Jägerin, aber nicht den Jäger. In Asien ist das ein übliches Konzept im Klassen-Design. Während es im Westen ganz normal ist, dass man von einer Klasse sowohl Männlein als auch Weiblein spielen kann, macht man in Asien dann gleich zwei Klassen daraus. Den Krieger und die Walküre zum Beispiel, die zwar beide einem Archetyp (dem Kämpfer) entspringen, sich im Gameplay dann aber voneinander unterscheiden.

Im Westen sieht man den Gender-Lock als Einschnitt in die Wahlfreiheit, in Asien wundert man sich über die Sichtweise: Mit Gender-Lock gibt’s doch viel mehr Klassen. Krieger und Kriegerin unterscheiden sich nur optisch voneinander? Wäre doch irgendwie langweilig.

Black Desert, ein Sandbox-Titel mit atemberaubender Grafik, praktiziert bei seinen Klassen diesen „Gender-Lock“, der in Asien üblich ist, im Westen aber viele abschreckt. Auch bei unserem Preview gab es in den Kommentaren von einigen Spielern schon die Ansage: „Hört sich gut an, aber Gender-Lock? Nein …“ Für so manchen ist das ein No-Go, ein Ausschlusskriterium.

Black Desert Kampf gegen Riese

Der Riese – die Riesin; Wettbewerb richtet Fokus auf heikles Thema

Jetzt hat der russische Publisher des Spiels „GameNet“ erneut den Fokus auf das Thema gelenkt und die Fans zu einem Wettbewerb aufgefordert, doch mal das „andere Geschlecht“ einer Klasse zu zeichnen. Die Ergebnisse, zahlreiche Bilder, könnt Ihr in der Quelle sehen. Könnte mit diesem Wettbewerb eine Ankündigung vorbereitet werden, dass sich der russische Port von Black Desert deutlicher als bisher angenommen vom koreanischen Original unterscheiden wird?

Allzu hoch sollten Spieler ihre Hoffnungen allerdings nicht hängen, dass sich wirklich was am Gender-Lock dreht. Aber zumindest scheint man sich bei Black Besert des Problems bewusst zu sein, zumal die Frage in jedem Interview zum Port in den Westen auftaucht.

Die Beta von Black Desert im Westen soll in den nächsten Monaten starten, das Spiel dann Anfang 2016 offiziell releaset werden.

Autor(in)
Quelle(n): blackdesert.rummosite
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.