Was sind die besten einzigartigen und coolen Klassen in MMORPGs?

So ziemlich jedes MMORPG hat Klassen, doch meist sind sie nichts Besonderes. Doch einige Online-Rollenspiele haben besonders abgedrehte und einzigartige Klassen. Wir stellen hier einen Schwung solcher Klassen vor und lassen euch abstimmen, welche die besten sind.

Blade & Soul

Die Klassen in den meisten MMORPGs sind oft immer die gleichen Variationen von Krieger, Magier, Heiler und Schurke. Manchmal gibt es auch seltsame Hybriden aus den Archetypen, die aber selten wirklich originell sind.

Daher ist es umso interessanter, wenn mal eine Klasse aus dem Einheitsbrei herausragt und wirklich cool, abgedreht oder einzigartig ist. Ein gutes Beispiel für solch eine Klasse ist die neu vorgestellte Grafitti-Künstlerin aus Aion. Die kämpft mit Farbe und verlangsamt Gegner. Außerdem ist sie eine wunderbare Gruppen-Supporterin.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

MeinMMO sucht die coolsten MMORPG-Klassen

Unter den ungewöhnlichen Klassen gibt es wiederum welche, die besonders gut gelungen sind. Daher wollen wir von euch wissen, welche Klassen ihr besonders cool findet.

Beispiele sind unter anderem der Wiedergänger aus Guild Wars 2, der die Seelen von berühmten Helden in sich aufnimmt und je nach Seele andere Skills und Spielweise hat. In beiden Teilen des Spiels gibt es den Mesmer, der mit Illusionen und Spiegelbildern Gegner in den Wahnsinn treibt. Extrem cool war auch der Derwisch aus dem ersten Teil, der eine Sense schwang und mit Buffs und Debuffs hantierte, um sich so immer mehr aufzumotzen.

guild wars 2 derwisch

In Blade & Soul wiederum ist der Kung-Fu-Meister eine Tank-Klasse, die massig Schaden negiert, wenn ihr die komplexen Kombos und Blocks beherrscht. Ein ähnliches Gameplay verlangt auch der Wächter in Herr der Ringe Online. Wer es hingegen einfach mag, spielt in diesem Blade & Soul einen Beschwörer, der eine Katze herbeiruft, die dann die ganze Arbeit macht.

Einen ganzen Schwung an coolen Klassen gibt es in Dark Age of Camelot. Dort könnt ihr als Animist wildgewordene Pilze herbeirufen. Oder als Theurg den Gegner mit massenweise beschworenen Pets zuspammen.

final fantasy xiv barde vortex

Der Barde in Final Fantasy XIV hingegen ist ein eher konservativer Support-Held, der aber mit seiner Laute wirklich Musik machen und abspielen kann.

Wählt euree Lieblingsklasse: Doch genug von unseren Vorschlägen. Wir würden gerne von euch wissen, welche Klassen ihr besodners cool findet. Nennt sie in den Kommentaren und wir werden daraus später eine Umfrage starten. Daraus werden dann die besten Klassen gekürt und in einem eigenen Artikel gewürdigt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
82 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
doc

Ich finde Warhammer online hatte mit die Einfallsreichsten Klassen gehabt.

Der Chaoskrieger: Tank/DD der Auren aktivieren konnte, welche die Gegner schadet oder die Verbündeten unterstützt. Die Auren hielten aber auch nach Deaktivierung bzw Wechsel an. Durch das stete Wechseln der Auren konnte man so 3 aktiv halten und je nach Sitation angepasst werden.

Jünger des Khaine: In meinen Augen der bisher vom Prinzip beste Nahkampfheiler in MMOs, auch der Mönch aus WoW konnte vom Spielerischem dem JDK nicht das Wasser reichen. Leider wurde der JDK am Ende auch eher zum Fernheiler… 🙁

Goblin Schamane (mein Favourit): ein Heiler der seine Heilungen verstärkte durch dmg Fähigkeiten und seine dmg-Fähigkeiten verstärkte durch Heilungen. Man musste also um gut heilen zu können die ganze Zeit auch Schaden raushauen. DoT & HoT 😀

Choppa: dmg/Berserker konnte unglaublich guten Schaden machen, musste aber ein Balancing-Pegel im Auge halten. Immer wenn dieser Fähigkeiten verwendete wurde dieser zorniger und hat mehr Schaden gemacht, wenn dieser zu zornig war hat dieser verfehlt oder weniger Schaden gemacht (weiß es nicht mehr genau)

Sorceress/Bright Wizard: DIE perfekte Magier-Klasse, eine absolute Glaskanone, welche nach jedem benutzen mehr Schaden, mehr krit etc machte und sich in Rage zauberte. Wenn dieser nicht bestimmte Fähigkeiten verwendet, um sich wieder abzukühlen, erhöhte sich nämlich auch die Chance das die Zauber nach Hinten losgehen und der Magier sich selber wegbombt. (Heilen konnte dieser nicht alleine)

Verigorm

Ich bin seit jeher ein Spieler, der Klassen mit Begleiter sehr mag.
Aktuell ist in meinen Augen der Dämonologie-Hexenmeister in WoW sehr gelungen – nachdem die Spielweise in Legion einfach nur schlecht war…
Wenn ich im PvE mit (sorry, ich spiele englisch, kenne die deutschen Namen nicht zu 100%) 8 Wild Imps, 2 Dreadstalkern, 1 Felguard, 1 Demonic Tyrant und 1 Vilefiend – also mit 13 Pets herumlaufe, fühle ich mich mächtig. Kein Plan warum 🙂 (habe ich ein Pet vergessen?)
Im PvP sind es für bestimmte Situationen nochmal 2 Pets mehr, zusätzlich noch das eine Wichtel-Haustier, das sieht echt wie eine kleine Privatarmee aus.
Ansonsten spiele ich gern Supporter, leider gibt es die nicht in jedem Spiel, da diese unheimlich schwer ins Balancing zu bringen sind. Und leider zählt ach so oft am Ende bei den Spielern immer das “Pen*s-Meter”, also wer am meisten Schaden oder was auch immer macht. Und das Geheule ist leider immer groß, wenn eben eine Klasse nicht mithalten kann, dafür aber großartige Supportleistung erreichen kann. Finde ich persönlich sehr schade.

Monky

Wer was kreatives möchte, dem kann ich die Freeform-Charaktere aus Champions Online empfehlen. Ihr könnt dann alle Fähigkeiten aus allen Skil-Bereichen kombinieren.

chips

Ich finde, DAOC hatte mit Abstand am meisten interessante Klassen. Auch 0815 Klassen, aber eben auch sehr Interessante. Z.B. der Warlock, auch wenn er schwer zu balancen war (das ist hier ja nicht die Frage), mit seinen Zaubern die er meist ausserhalb vom Kapf vorbereiten musste, die dann aber auch mächtig waren. Oder der Bonedancer, der zumindest im solo PvE auch Mobs tanken konnte, ohne irgendwelche Buffs oder Stances, weil er eine Privatarmee Heilerskelette hatte, inkl. Anführer. Oder der Necro, der selber eigentlich gar nichts machen konnte, sondern dessen Pet quasi der Charakter war. Der Spieler war ein Schatten, dem das Pet nachlief, aber selber nicht angreifbar war. Aber auch der Valewalker (zumindest zum damaligen Zeitpunkt) in Stoff und mit Sense kämpfend und der Vampiir, der Rüstungsteile debuffen z.B. und diese auch mit speziellen Fertigkeiten gezielt angreifen konnte.
Von den Standart Heiler-, Tank, DD Klassen abgesehen, gab es viele interessante Ideen, die eher einem MOBA ähnlich ineinander griffen.

Nookiezilla

Hexenjäger aus WH:O
Barde aus RIFT
Den Astrologen aus FFXIV
Und den Tänzer/Entertainer (Name entfallen) aus Star Wars Galaxies.

Ansonsten finde ich bspw auch den Druiden (auch wenn ich keinen spiele) aus WoW sehr interessant, gerade durch die ganzen Gestalten, gibt es in den meisten anderen Spielen so nicht bzw nur in lite.

Gibt sicher noch jede Menge anderer interessanten Klassen, aber mein Gedächtnis lässt da meist nach 😀

Edit.: Und ohne es gespielt zu haben, der Blue Mage aus FFXIV wird mit Sicherheit auch sehr interessant werden.

Keragi

Ich wähle meine lieblingsklasse aus den Waffen, das wären zum einen ein Klauen/Katar Kampfer zum anderen ein einhand Schwertkampf ohne Schild ohne Magie offhand.Leider kaum zu finden in den gänigen mmorpgs 🙁

Leyaa

Ich muss anderen in den Kommentaren recht geben: der Runenbewahrer und insbesondere der Hüter aus HDRO sind wirklich einzigartige Klassen, die ich in dieser Form so nirgends gesehen habe.
Dann wäre da noch der Barde aus HDRO. IdR sind Barden ja Supporter, aber hier ist er ein vollwertiger Heiler. Das Design mit den Balladen ist hier mMn sehr gut gelungen.

Der Mesmer aus Guild Wars 2 mit seinen Kopien find ich auch eigen und sehr gut gelungen. Illusionisten in dieser Form sind so oder so eher selten vertreten.

Mein Liebling in MMORPGs sind idR naturverbundene Klassen, meist Druiden. In WoW find ich den Druiden als Gestaltenwandler besonders. Das findet man nur selten. Am ehesten kommt da noch der Beorninger aus HDRO ran, aber Gestaltenwandlung als Gameplay in Form von Tieren gibts leider nur selten.

Aus FFXIV fällt mir sofort der Astrologe ein. Tarot-Karten in eine Klasse einbezogen hab ich vorher noch nie gesehen. Sehr gut umgesetzt.

Damian

Ich fand den Zeloten in Warhammer online extrem geil, sowohl vom optischen, wie auch vom Klassendesign.

Sascha Schulte

Ah welche Klasse ich noch unbedingt erwähnen mag….den Trader aus Anarchy Online, eine Klasse die einfach für viel Spass und Frust zugleich gesorgt hat 😉

Hellequin Carnaval

In den aktuellen MMO’s sehe ich keine Klassen, die von der Mechanik her sehr komplex sind. Eventuell könnte man den Red Mage aus FF XIV, Animist oder Schnitter aus DaoC nehmen. Aber wirklich überzeugend ist das für mich nicht.

Ich frage mich gerade, ob ich auch die Möglichkeit habe zukünftige MMO’s miteinzubeziehen. Wenn ich schon nur an die Scout-Klasse Irrlicht im kommenden Camelot Unchained denke….

Unter den Kundschaftern sind die Irrlichter die effizientesten beim
unbemerkten durchqueren feindlicher Ländereien – zumindest tagsüber. Sie
sind zwar die flinkesten und die am schwersten zu tötenden, doch wegen
ihrer leuchtenden Körper sind sie nachts, insbesondere in Sümpfen,
leichter zu entdecken. Diese Macht hat jedoch ihren Preis: Ihre Seelen
sind gebunden an ihre Laternen – und diese können von Gegnern zerstört
werden (und regenerieren wie Körper), woraufhin die Seelen der
Irrlichter in den Veil geschleudert werden. Dort bleiben sie gefangen,
bis sie entweder entkommen oder ihre Laterne regeneriert.

Aber ich glaube das zählt dann nicht. Schade.

Luriup

Wenn mich ein Spiel mit seinen Klassen erstaunte,dann war es Vanguard.
Ich kannte ja schon aus DAoC die seltsamsten Klassen
aber mir ging es eher um die Spielmechanik.

Da wäre zuerst der Monk.Klar kämpft mit Fäusten oder Stab
aber mit jeder Kombo konnte er die Gruppe/sek. Target heilen.
Sprich Gegner vermöbeln und nebenbei die Gruppe heilen.
Leider wurde er recht früh generft.

Als zweites der Barde.Klar trällert Lieder
aber hier konnte ich mir meine Lieder selbst zusammenstellen.
Umso höher ich im Level stieg,umso mehr Songbausteine konnte ich in ein Lied stecken.
Gruppensong im Kampf sah dann so aus:Atk up für Gruppe+Manareg+Atkspeed down für Gegner+root für das Ziel was ich anvisiere
Reisesong:Speed+Speed+schweben somit konnte ich von bergen schweben,über Wasser laufen
und alles mit Mountspeed.
Für jede Gelegenheit das passende Lied basteln.

N0ma

Komisch, Vanguard hab ich nie gespielt, hör aber von allen Seiten nur gutes. Wieso gibts das eigentlich nicht mehr?

Luriup

Altes Thema es wurde viel zu früh releast und auch mit halbwegs guter Hardware war es in Städten eine Ruckelorgie.
Als meine Kumpels und ich so Level 32 erreichten,ging es nicht mehr weiter,
weil der Content noch gar nicht vorhanden war.
Mussten dann bis zum nächsten Patch warten.
Halbe Kontinente waren noch gar nicht fertig gestellt.
Mit 50 gab es ausser der Nekropolis nix mehr zu tuen.

Glaube viele Spieler hauten deswegen ab,so wie wir
und dann dümpelte es nur noch paar Jahre vor sich hin.
Ein schlechter Release kann schon sehr schädlich sein.

Nookiezilla

Habe es damals auch sehr gerne gespielt. Es gab von Anfang an nicht besonders viele Spieler und die Hardware Anforderungen waren iirc recht hoch. Schade eig, war an sich echt ein gutes Teil.

Und es kam praktisch zeitgleich mit WoW BC heraus (ca 2 Wochen Differenz). War sicher auch nicht förderlich wenn man bedenkt was gerade damals WoW für eine Weltmacht war.

Dennis Schmelzle

Für mich war das Spiel zu Release eine einzige Slideshow. Die Anforderungen waren hoch und es war nicht gut optimiert.

Für mich dann aber echt eines der besten MMOs die ich je gespielt habe.

@topic:
GW1 Mesmer, Ritualist
Vanguard Bloodmage Barde
WAR Runenpriester Sigmarpriester

Hier anzumerken sind Spiele wie Meridian, Fury, TESO wo man theoretisch nicht in ein Korsett gezwungen wird. (siehe TESO wo eine Nachtklinge als Stamina DD, Magicka DD, Heiler oder Tank gespielt werden kann)
Leider haben wir nicht mehr die alte MMO community wo es darum ging Spass zu haben und es den Leuten oftmals egal war wie man geskillz war und man muss bei solchen Systemen dann bestimmte kombinationen nehmen

N0ma

Solange du bei TESO keine vet Raids spielst kannst du da spielen was du willst, bei normalen Raids gibts auch keinen Stress.

Nookiezilla

Der Monk war auch in VG meine #1 🙂

Pusteblume

Kann hier voll und ganz zustimmen. Gab sehr interessante Klassen in
Vanguard. Meine Favoriten Psionicist als crowd controller
(Zeit-/Gedankenmanipulation) und der Disciple als Nahkampf Healer mit
Stab-/Faustwaffe. Monk war ja eher DD.

Marc O Col

DAoC: Animist und Theurg waren schon einzigartig, da die Pets autonom waren und nicht mehr steuerbar.
Der Nekromant war zwar auch eine sehr schöne und Kreative Abwechslung, aber nicht auf der selben “rarity-Liga” :D, ähnlich der Knochentänzer oder Mezmer in GW2

Kellerkind79

Jdk/Sigmarpriester in Warhammer
Fixer und Shade in AO
Mesmer und Ritualist in GW

Momo

Mein Liebling ist der Mesmer aus GW2. schön mit 2-Hand Schwert hinten stehen und wenn die Monster zu nah kommen auf Schwert+Schild wechseln, weg teleportieren oder mit Klonen ablenken 😀
Die unzähligen Klassenkombinationen aus ArcheAge haben bestimmt auch einige besondere dabei, nur bin leider nicht in der Materie drin um welche aufzuzählen.

Sascha Schulte

Naja Magier sind nichts besonderes, jedoch möchte ich auf die Chloromanten Seele der Magier in Rift hinweisen.
Eine Heiler Seele die über Schaden heilt ist nicht sonderlich weit verbreitet in diversen Spielen.

Auch bei den Schurken die Risspierscher Seele ist recht einzigartig, nicht oft gibt es Schurkentanks in anderen Spielen.

Mir ist durchaus bewusst das Schurken und Magier in jedem 0815 MMO anzutreffen sind, lediglich das Seelensystem macht die Klassen recht einzigartig.

N0ma

“Eine Heiler Seele die über Schaden heilt” gibts mittlerweile auch in WoW mit dem Diszi (von Rift abgekuckt?), spielt sich aber nicht annähernd so fluffig wie in Rift, eher hölzern und unrund.

Sascha Schulte

Den Chloro gab es schon vor der Disziänderung, denke schon das Blizz sich da was abgeschaut hat.
Eigentlich schade, ich mochte den Diszi Heiler ebend vor dieser Änderung….aber wir reden ja von Sachen die schon 4 Erweiterungen durchlebt haben 🙂

N0ma

1) ik
2) geht mir genauso

Damian

Ich würde mir sehr wünschen, das man den Diszi über eine spezielle Talentauswahl zu einem lupenreinen DD machen könnte.
Frage mich, warum Blizzard so etwas nicht ermöglicht.

N0ma

Naja ich hätte den lieber in der alten Form. Die Heilung über Schaden dann gern in einer weiteren Rolle.
Wie auch immer, es stimmt die Flexibilität vom Druiden zB könnte man auch dem Priester geben. Da hätte sich B bestimmt mehr Freunde mit gemacht.

Pusteblume

Ich vermute eher das der Name vom Disciple aus Vanguard abgekupfert ist. Spiele kein WoW, von daher weiss ich nicht in wie weit sich die Spielweise ähnelt vom Grundprinzip Heilung durch Schaden mal abgesehen.

Leyaa

Achja, der Chloromant und der Riftstalker waren echt coole Varianten der eher generischen Klasseneinteilung. Haben sich beide echt Klasse gespielt. Der Riftstalker mit dem rumteleporten auf dem Schlachtfeld war echt spaßig. Auch wenn man da gern mal den Zorn der Melee’s auf sich gezogen hat.^^

Ectheltawar

Was die Einzigartigkeit einer Klasse angeht, könnte ich eigentlich nur den Hüter aus HdRO benennen. Alles andere, egal in welchem MMORPG ist irgendwie eine Abwandlung von den üblichen Verdächtigen. Der Hüter hingegen hatte eine wirklich sehr einzigartige Spielweise, die ich so in keinem anderen MMORPG dieser Art kennengelernt habe. Titel wie Blade&Soul und ähnliches, habe ich aber auch nicht gespielt, daher kenn ich natürlich auch nicht jede Klasse.

Grundsätzlich finde ich das Thema aber schwierig, da die meisten Klassen oftmals schon an anderer Stelle aufgetaucht sind und sich zu fast jeder Klasse Menschen finden, auf die sie frisch und neu wirken, während andere in diesen nur einen Aufguss von XY betrachten. Daher müsste man eventuell auch ein wenig schauen wie Einzigartig das Spielprinzip der Klasse im Bezug auf auf das restliche Spiel ist.

Gerade in letzterem Punkt sehe ich den Hüter da in einer ganz besonderen Position, weil er sich im Vergleich zu allen anderen Klassen in HdRO wirklich vollkommen anderes spielt.

Zerial Jurai

Gunner aus PSO 2 bester und Coolster DD

Tuciasu

Definitiv Mesmer aus GW 1
Ich hätte nie wieder so viel Spaß, wie mit dieser Klasse

TomRobJonsen

Mesmer/Ritualist aus Guild Wars 1.

Allgemein finde ich das Guild Wars 1 das beste Klassendesign hatte.

N0ma

Das ist so ja 🙂
GW1 hat neben den vielen Skills mit dem Multiklassensystem System nochmal viel herausgeholt. Und war damit auch nicht so balancing anfällig weil jedeKlasse jeden Skill spielen konnte, wenn auch nicht mit voller Leistung.

disqus_P4beD2IDyw

Der Psioniker aus Allods Online, bevor er zu einem sinnlosen haufen gepatch worden ist:)

Erzkanzler

Da gibt´s nur eine Antwort… Runenbewahrer aus HdRo:

Die Mechanik war/ist einfach unübertroffen. Man beginnt in neutraler Einstimmung und kann nun entweder HoT´s oder Feuer-DoT´s verteilen. Je nachdem ob ich heile oder Schaden fahre, werden stärkere Heilungen oder eben Schadenszauber freigeschaltet. Durch entgegengesetzte Zauber (also HoT vs DoT) kann ich meine Klassenbestimmung grundlegend ändern.

Wie oft ich als DD in einen Raid (Top-DPS mit Damage over Time) ging und als Healer den Encounter noch gerettet habe, (noch drei kleine Heilungen und ich kann euch nen Vollheal werfen.) weil die Heiler am Boden lagen, kann ich kaum zählen. Trotzdem ist der Runi weder ein schlechter DD noch ein schlechter Heiler.

Diese Klassenbalance macht ihn für mich zur absoluten Ausnahmeklasse.

Rasakka

Da muss man dann auch den Hüter hervorheben mit all seinem Gambits

John John

Gw2 Ingenieur. Tolle Klasse..
Und den Reaper aus Archeage. Nicht als Melee…. sondern als Caster. ????

Momo

Ingi mit sein Waffen Kits und als Holoschmied zusätzlich mit dem Energie Schild was nicht überhitzen darf ist auch ganz nice bzw einzigartig.

Kendrick Young

der Herold of Xotli in Age of Conan
Kinetic in Skyforge
Bladedancer/Swordsinger aus Lineage2

Horteo

Der Theurg, der Animist und der Nekro aus DAOC

Plague1992

Den Linker in Tree of Savior empfand ich immer als interessant. Man verlinkt sprichwörtlich die Gegner um so den Schaden auf diese aufzuteilen, verlinkt Verbündete für einen ähnlichen Effekt, oder um Buffs zu verteilen, man konnte verlinkte Monster zusammenziehen etc. Dabei war die Spielweise in ToS schon sehr aufs wesentlichste heruntergebrochen, aber vom Konzept her Bombe und unglaubliches Potenzial.

Luciel in Elsword empfand ich vom Design her immer mitunter am einzigartigsten. 2x unterschiedliche Charaktere in einem, mit einem fließenden Wechsel im Kampf erzeugt richtige tag-team Stimmung. Dann passt die Lore auch noch.

Edit:
Summoner von Ragnarok. Es kann ja schlecht eine Topliste ohne dem faktisch besten MMO geben, also werfe ich mal die Summoner in den Raum. In Gegensatz zu den meisten anderen MMOs wurde diese Klasse vorallem im Bezug zu ihrer Rasse geschaffen. Wo andere MMOs zwar ebenfalls diverse Rassen zur Auswahl bieten und manchmal ein “Genderlock” existiert, kommt es selten vor dass eine Klasse exklusiv für eine Rasse designed wird. So beziehen diverse Skills ihre Inspiration von der Tatsache dass es sich um Katzen handelt, genauso wie das Equipment etc. Das unterscheidet die Summoner unter anderem maßgeblich von anderen exklusiven Klassen wie den Reaper in Tera. Außerdem spielt man ne f*cking Katze.

Kai Schenke

Natürlich der Derwisch aus Guild Wars 1 heute wieder GW1 installiert und gezockt Top Klasse mit vielen Möglichkeiten.

N0ma

Nein, die TopKlasse in GW1 ist die Assassine, der Derwisch ist leider OP verhunzt, kurz vor Ende von GW1, oder auf deutsch unbalanced.
Denke die Assa aus GW1 ist auch MMO übergreifend die flexiblste Klasse überhaupt. Kenne kein MMO was auch nur annähernd diese Möglichkeiten bietet.

Madarath

Assassine/Schurke: Also sich wie ein Feigling von hinten anschleichen, pieksen und dann ängstlich schnell wieder im Schatten verstecken?

😀

N0ma

Ok du hast von Gw1 keine Ahnung ;P
Um alles aufzuzählen bräuchte ich ein Buch.

Kai Schenke

Es ging doch eher um Besondere Klassen Assassinen und Schurken gibt es in fast jeden MMORPG o.o

Saigun

Du kannst den Assasinen aus GW1 schlicht nicht mit den standard Schurken vergleichen. Eigentlich kann man aus GW1 jede Klasse aufzählen, selbst so Standard Dinge wie Krieger. Kein Krieger kann das was ein GW1 Krieger kann. GW1 war was Klassen anging einfach nur extrem gut. Ich kenne nur 1 Game das GW1 in sachen Klassen topt und das ist POE. Und POE ist halt das Game der unbegrenzten Möglichkeiten.

N0ma

Wobei Krieger hat leider bei der Vielfalt etwas gelitten wegen seinen nur 2 Mana regs.

Paul Rolle

Sie sind in einer gewissen Art und Weise besonders. Der Assassine/Elemenatrmagier ist zum Beispiel mitunter die beste Tankklasse ( ach waren das noch Zeiten im TDP <3 ). Das würde ich gerne mal von einem Schurken aus WoW oder anderen MMO´s sehen.
Aber ja, du hast auch Recht. Schurken, Assassinen gibt es in jedem dieser Games und macht Sie von Namen her nicht wirklich besonders =)

N0ma

TDP auch als Speedclear gespielt?
Ansonsten ist Riss Speadclear mein Favorite.

Paul Rolle

Selbstverständlich:) IdR war ich aber immer der FoC-Necro.
Ursanway wat auch ziemlich spaßig

N0ma

Siegelnekro war auch recht spassig, da man keine Rücksicht auf Mana nehmen musste xD.
Hab im DOASC unter anderem auch Mesmer/Assassin gespielt womit man dann einige Sachen solo macht – Hammer Adrenalin.

Paul Rolle

Ja man. Das waren noch geile Zeiten. Warst du zufällig auch im CROB-Bündnis(China Restaurant Ong Bak glaube ich hießen die)? Da waren ja alle nur auf Speedclears getrimmt. Ich selbst war in der TdP-Gilde

N0ma

Wie das Bündis hiess weiss ich nicht mehr. War aber auch in einer deutschen TdP SC Gilde. Weshalb ich meinen geliebten Riss SC meistens random spielen musste, oder auch solo zum üben 🙂

Ansonten, ja, da kommt heutztage leider nichts annähernd auch nur in die Nähe.

N0ma

Lustig. Wie schon gesagt die Assa aus GW1 kannst du nicht vergleichen. Man kann sie als Assa spielen, klar, aber auch als EleMagier, Nekro, Tank und diverse andere ausser Vollheiler. Dazu aber noch als Runner – hat Leute von einem Ort zum anderen gebracht. Als Solotank in Hardmode Dungeons und Elite Gebieten. Und last but not least für Speadclears. Falls du die nicht gespielt hast, hast du echt was verpasst. In der Form gibts das in keinem anderen MMO oder Sologame. Da trauere ich heute 10 jahre später noch nach.

Derio

Also die Mech Klasse Aus Aion Und Runes of magic waren schon amüsant weil sie so aus dem Raster fallen. Nur muss man mal sagen, welche Klasse ist wirklich einzigartig? Irgendwo gibts jede Klasse mehrmals, wenn auch seltener als andere. Von daher geh ich mal nach meinem persönlichen Spielspaß : Necromancer / Beschwörer, Deathknight oder Paladin, ansonsten Dinge die im entsprechenden Game aus dem Muster rausfallen, wie Mechs.

Bam Vom Bahnhof

Ich denke, ob man es mag oder nicht, Black Desert hat mit Abstand die orginellste Klassenauswahl in einem MMORPG. Ich weiss nicht genau ob man nur eine Vorschlagen kann, sollte es anders seine wäre eine Antwort auf diesen Kommentar ganz hilfreich.
Ich denke aber, die Kunoichi ist auf jeden Fall die einzigartig und coolste Klasse.

Craine

Das Spiel traf zwar nicht so meinen Geschmack aber die Klasse fand ich schon ziemlich gut Stella Unibell von Soulworker Online

Thoinar

Schade das der Druide von WoW nicht mit zur Auswahl steht.

Gerd Schuhmann

Wir haben es jetzt so geändert, dass wir erstmal Vorschläge der Leser sammeln, und die dann zur Wahl stellen.

Ich denke, das ist die bessere Lösung.

Danke für Euren Input.

FunPlayer

Dann müsst ihr aber auch die Überschrift ändern. Denn ein Druide ist nichts besonderes, sorry,
Steht doch ein mal zu euren Posts und ändert sie nicht ab nur weil ein-zwei Leute mimimimi machen. Ist ja schrecklich.

Gerd Schuhmann

Druide in WoW mit verschiedenen Formen ist schon eine einzigartige Klasse.

Das war die Idee hier Leute zu fragen: Was haltet Ihr für die coolste einzigartige Klasse?

Was jetzt uncool wäre, wären halt klassische D&D-archetypen. Wenn jemand sagt: “der Krieger” oder “der Paladin”, aber Druide in WoW finde ich schon legitim.

Welche Klasse ähnelt denn dem Druiden in WoW mit den verschiedenen Formen? Mir fällt da nix ein – eigentlich ist der Druide sonst ein klassischer “Natur/Heilmagier.”

FunPlayer

Naja… Ich mein ja nur. Der Druide gehört in WoW zu den 4-6 klassischen Heilerklassen die es in WoW nun ein mal gibt. Unterarten richtung DD oder Tank, hin oder her. Es ist nen heiler und den sehe ich persönlich nicht als besonders an.
Sonst könnt man auch sagen ihr müsst sämtliche Tanks und Damage Klassen in sämtlichen Spielen dazu nehmen. Ich hoffe du verstehst was ich meine.
Ihr habt ja den Gewaltenbändiger auch nicht hinzu genommn. Und warum? Weil es ein stink normaler Mage ist. Gut er heißt Gewaltenbändiger, aber der Name ändert ja nichts an dem was eine Klasse nun ein mal ist.

Gerd Schuhmann

Der Druide gehört in WoW zu den 4-6 klassischen Heilerklassen die es in WoW nun ein mal gibt. Unterarten richtung DD oder Tank, hin oder her. Es ist nen heiler und den sehe ich persönlich nicht als besonders an.

Dafür würden dich viele Druiden auffressen.

Es gibt in WoW 4 Grundarten von Druiden, die nicht viel gemeinsam haben. Heiler ist dabei nur einer dieser 4.

Manche sind ganz begeisterte Bären-Druiden, die würden dir was husten, wenn du die als “Heiler” hinstellst. Das sind erstklassige Tanks. 🙂

FunPlayer

Das ist es ja. Diese kombo. Entweder ich bin das eine oder das andere. Die “Klassen” aber in WoW sind purer singelplay Müll.
Und da es auch diese schon unter zig Namen in anderen spielen gibt sind diese nichts besonderes.
Ihr nennt euch gamer aber diese Mischmascherei…. das sind für mich einfach kalssenhu…ren. Entweder man will tanken, dann spielt man auch die richtige Klasse dafür. Oder man lässt es und heilt. Aber nicht beides zusammen. das ist einfach bäää….
Und ja ich habe selber schon Druide gespielt. Ich finde diese Klassenverg…ltigung einfach grauenhaft.

Melbarion

Dann hast Du den Druiden in WoW einfach nicht verstanden. Der ist von ShapeShifter und anderem Firlefanz ganz ganz weit entfernt.

Man hat von den 4 Grundhaltungen (Heiler, Tank, Schurke und Caster) im echten Kampf nicht viel, kann aber alle 4 Klassenmechaniken auskosten, wenn man entsprechend neue Talente verteilt und Rüstung mit sich trägt.

Man kann also mit einem Max-Level Druiden sowohl Krieger (Wutmechanik als Bär), als auch Schurke (Combo-Punkte als Katze), Caster (Eule) oder Heiler ausüben und braucht dafür nur einen einzigen Char auf Max-Level zu haben.

Ich schreibe das als passionierter Bärchentank. Habe mir die Klasse zugelegt, weil mir der Hexenmeister zu langweilig war und mal direkt an der Front stehen wollte. Die anderen Tankklassen haben mich aber nicht gereizt.

Bin ich in einer Situation, wo es einen anderenTank gibt, oder kein Off-Tank gebraucht wird, kann ich mit nahezu identischem Gear z.B. auf Katze, sprich Nahkampf-DD wechseln und trotzdem meinen Beitrag zum gelingen dieser Aktion beitragen.

Der Druide in WoW ist eben schon interessant, weil er so vielseitig ist. Man kann sich kaum verskillen (geht mit dem aktuellen Talentsystem sowieso nicht mehr) und kann immer wieder was neues ausprobieren.

Ich kenne aber zu wenig MMOs, um sagen zu können, dass der WoW-Druide damit wirklich besonders speziell, oder gar einzigartig ist.

Plague1992

Solche Argumente konnte ich nie wirklich nachvollziehen. Ja der Druide kann verschiedene Rollen erfüllen wenn er sich umskillt und anderes Equipment benutzt … Aber aufgrund der Tatsache dass man sich trotzdem komplett umskillen muss macht die Grundthemaik dieser Klasse wieder zunichte. Diese “flexibilität” kommt zwar in WoW schön zur Geltung, wirkt aber auf das Genre verteilt nicht so besonders ( abgesehen vom Design her ). Wenn man das als Argument nimmt könnte man gefühlt 50% aller Klassen in sämtlichen MMOs erwähnen ( Manche MMOs haben dieses Konzept als Hauptfeature wie FF14 ).

Deshalb wirkte der Druide für mich immer wie nichts halbes und nichts ganzes, würde man die Klasse so designen dass man während des Kampfes vorallem sinnvoll die Formen wechseln könnte, wäre es was anderes … Aber so wirkt es eher wie verschiedene subclasses, die man eben seperat anwählt und optimiert und wie man es eben auch in ettlichen anderen MMOs tut.

Um es mal extrem zu simplifizieren -> Udyr aus LoL ist für mich ein besserer Druide, da man gezwungen ist aktiv in sämtlichen Formen hin und her zu wechseln um Erfolg zu haben. Und gerade diese Mechanik reizt doch eigentlich das Grundesign eines “Gestaltenwandlers” vollends aus.

Ectheltawar

FunPlayer
Du hast nicht wirklich lange WoW gespielt, oder? Zu Classic hätte man den Druiden da noch als Hybrid bezeichnen können, aber spätestens mit BC schwand der Ganze Hybrid-Gedanke komplett in WoW da man grundsätzlich die Supporter-Rolle neben der Dreifaltigkeit aus “Tank-Heiler-Schaden” gestrichen hat. Ohne Platz für die Supporterrolle, hat eben auch eine Hybrid-Klasse keine Daseinsberechtigung mehr. Aber schon zu Classic-Zeiten hatte man mit der Entwicklung begonnen und gerade zum Ende hin, musst der Druide sich auch da schon sehr deutlich festlegen was genau er machen will.

Wenn es also um besondere Klassen geht, hätte der Druide aus WoW hier definitiv seinen Platz verdient. Zum einen weil er sich auf eine Art spielen lässt, die es so eigentlich kein zweites mal gibt und er obendrein als Klasse eine recht interessante Entwicklung hatte.

Kellerkind79

Da stimm ich dir voll und ganz zu. Eine Klasse die tanken, dps fahren und heilen kann, sich in einen Bären verwandelt und mit der Natur verbunden ist, wie der Druide in WoW, ist schon ziemlich einzigartig.

Ich geh in der Zwischenzeit mal meinen Bäringer im Lotro spielen ????????????????????‍♂️

Oder meinen Adv in AO? ???? der kann sich zwar nur in ein Leet, einen Wolf und einen Drachen verwandeln, aber immerhin. Dafür heilt er auch ganz passable und seine DPS ist auch nice.

Ectheltawar

Ich hab nie behauptet alle Spiele und alle Klassen zu kennen, da ich mal davon ausgehe, das auch Du nicht wirklich alle Klassen aus allen Spielen kennst, sind solche Kommentare eher unnötig. Wobei unnötig falsch ausgedrückt ist, die Information im Bezug auf den Beorninger oder den Adv (was auch immer das sein soll) sind durchaus interessant und würden auch wunderbar in die Diskussion passen, wenn man das nicht mit einer blöden Anmache kombinieren würde.

FunPlayer

Wenn “klassen” so modifiziert sind dass jeder alles kann, wirklich ALLES, dann ist daran einfach nichts besonderes mehr dran. Dafür muss man auch keine 10 Jahre WoW hinter sich zu haben um das zu begreifen.

Ectheltawar

In welchem Spiel ist das den so? Zumindest in WoW ist das aktuell noch nicht so und im Bezug auf den Druiden ohnehin nicht. Theoretisch ist der Druide in WoW wirklich die einzige Klasse in WoW, die alle 4 Rollen bespielen kann: Tank, Heiler, FernDD & NahDD. ABER, man kann diese Rollen eben nie gleichzeitig bespielen. Der Druide muss sich entscheiden was davon er bespielen will. Das umskillen in WoW ist wahrlich nicht mehr schwer, aber man muss trotzdem klar unterscheiden zwischen der Aussage, das der Druide alle bespielen kann, bzw alles gleichzeitig kann. Ersteres stimmt, zweiteres eben nicht.

Man könnte langsam aber auch den Eindruck bekommen, das Du hier lediglich um einen Kreuzzug gegen WoW bemüht bist, bzw den Druiden dort.

Plague1992

Nur weil der Druide für sich genommen in WoW einzigartig ist und alle 4 Rollen einnehmen kann nachdem er seine “spec” geändert hat, heißt das nicht dass er im Genre Generell ebenfalls einzigartig ist. Wie bereits erwähnt ist es in MMOs nichts besonderes mehr seine Skillung zu verändern und seine Klasse vom DD zum Tank zu machen etc. Andere MMOs wie eben FF14, GW2, Albion Online etc. haben sich dies zum Spielprinzip gemacht.

Dass der Druide dann seinen “flavor” ändert mit jeder Skillung und vom Bären zur Eule wird etc. ist schön und gut ( Wobei Shapeshifter auch nichts einzigartiges sind ) … Aber Gameplaytechnisch bleibt es dennoch beim “Ich skille jetzt für 2h auf Tank … Und bin danach Heiler”. Das klingt eher Meh.

Ich tue mich halt schwer zu glauben dass unter all den Potenzial und Möglichkeiten die MMO Klassen bieten könnten, ein Druide von WoW zu dem kreativsten und einzigartigsten zählt was es gibt.

FunPlayer

Es ist nichts besonderes an dem Druiden dran. Warum will das keiner raffen? Hach, ups. zerstöre ich wieder euer weltbild… oooh tut mir aber…. gar nicht leid.

FunPlayer

Ist er nicht. Eden eternal, Twinsaga und anderen spilen kannst auch mehrere Klassen mit einem einzigen char verkörpern. Das ist LANGWEILIG!!!

Plague1992

„Shapeshifter“ als solche sind jetzt aber nicht unique. Auch wenn ich der Meinung bin dass WoW dieses Prinzip am besten Umsetzt. Aber zum Beispiel habt ihr in euren Artikel bereits 2x andere Shapeshifter erwähnt ( Revenant und Derwich ).

FunPlayer

Es geht um “einzigartige” Klassen. Ich wüsste nicht was an einem Druiden in wow… “einzigartig” sein soll. Den gibts immerhin in zig Varianten auch in anderen RPG´s.

N3v3rn3ss

Der Medic in Wildstar RIP

Jyux

Ja man, der Wildstar Medic war wirklich verdammt cool. – Der Esper aber auch.
Das waren die zwei Klassen die mir direkt in den Sinn gekommen sind.

Erzkanzler

Oh ja, der war wirklich ziemlich gut!

Ciguminati

Also ich hätte ja einen dual wield schwingenden Sorcerer aber leider gab’s den ja nicht zur Auswahl. 🙁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

82
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x