Star Wars: Battlefront 2 zeigt eine „gute“ Seite des Imperiums

Das Fokus der Kampagne von Battlefront 2 ist ungewohnt. Sie spielt im Imperium und zeigt die guten Seiten der galaktischen Supermacht.

Einer der großen Kritikpunkte an dem Shooter Star Wars: Battlefront war der Mangel einer Singleplayer-Kampagne. Viele Fans verbinden Star Wars mit großartigen Geschichten und waren dementsprechend enttäuscht, dass sie in Battlefront nur reine Multiplayer-Action vorfanden.

Mit Star Wars: Battlefront 2 will Electronic Arts diesen Fehler wieder ausgleichen und den Fans dieses Mal eine Solo-Kampagne präsentieren, deren Geschichte die Spieler in den Bann ziehen wird.

Ungewohnt ist hier schon alleine, dass die Protagonistin der Story nicht von den Rebellen beziehungsweise der Republik stammt. Stattdessen nutzt man eine erfolgreiche Soldatin des Imperiums, um die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel zu erzählen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Auch Sturmtruppler sind nur Menschen

Die Story soll vor allem helfen, das Imperium ein bisschen lebendiger darzustellen, als es in den Filmen und vielen anderen Spielen dargestellt wird. Laut den Entwicklern sei das Imperium eben kein „zwangsverpflichteter, gezwungener Haufen, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurden.“

Star Wars Battlefront 2 Iden

Iden Versio, die Protagonistin von Star Wars: Battlefront 2, kommt aus einer „imperialen Familie“ – ihr Vater ist zum Beispiel der Admiral einer Flotte. Die Geschichte soll zeigen, was die Leute Gutes im Imperium sehen und warum sie handeln, wie sie eben handeln. Spieler sollen „Die Leute innerhalb des Imperiums treffen“, um zu verstehen, wie der durchschnittliche Sturmtruppler wirklich drauf ist – nämlich ganz anders als ein Soldat, der nur nicht richtig zielen kann.

Cortyn meint: Ich finde es immer wunderbar, wenn man versucht, auch den klischeehaften „Bösewichten“, die Sturmtruppler eben sind, mehr Leben einzuhauchen. Die Konflikte zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht sind viel spannender und dramatischer, wenn es mehr als nur „schwarz“ und „weiß“ gibt. Ein bisschen Liebe fürs Imperium kann also nicht schaden. Ich verspreche mir viel von der Kampagne und bin sogar geneigt, mir das Spiel nur deswegen zuzulegen …

Wie sieht es mit Euch aus? Freut Ihr Euch auf die Kampagne von Star Wars: Battlefront 2? Oder seid Ihr nur auf den Multiplayer scharf?


Helden sollen in Battlefront 2 übrigens nicht mehr ganz so übermächtig sein wie zuvor.

Quelle(n): pcgamesn.com, pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luriup

Ich finde die Alte Republik eh interessanter.
Da gibs weibliche Sith Lords,ebendso wie weibliche imperiale Offiziere.
Der alte Imperator(SWToR) war da wohl offener
als Palpatine,der ja auch nur Menschen in seiner imperialen Armee wollte.

Wenn Teil 2 eine Kampagne bietet,werde ich einen Kauf in Betracht ziehen.
Für reines online rumballern habe ich ja Overwatch.

cyber

Alleine schon, dass die Protagonistin der weiblichen Ryder bon ME:Andromeda ähnlich sieht lässt mich schlimmes befürchten.

Wobei eine Kampagne aus sich des Imperiums wirklich interessant werden könnte.

TheCatalyyyst

„Die Konflikte zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht sind viel spannender und dramatischer, wenn es mehr als nur „schwarz“ und „weiß“ gibt.“

Dito. Auch wenn mir der neue Star Wars (7) nicht wirklich gut gefallen hat, so fand ich den Charakter Finn dafür sehr interessant, weil er gerade in diese Lücke stößt, die in der alten Trilogie eigentlich immer Bestand (mal abgesehen von Darth Vader vielleicht). Schade aber, dass sich der Film darum nicht so sehr gekümmert hat.

Ich werde das Spiel jedoch erst nach Tests und Reviews näher betrachten. Erstens wird mir wahrscheinlich die Zeit für so ein Spiel fehlen, zweitens muss sich das Studio das Vertrauen des Käufers erst einmal verdienen, nachdem das letzte Ding so eine Katastrophe war.

Koronus

Han war auch ein imperialer und Biggs war glaube ich auf der imperialen Akademie.

Comp4ny

Viele glauben es gibt nur die Helle und die Dunkle Seite der Macht, was aber falsch ist. SW7 hat darauf auch Hinweise gegeben und dass SW7 natürlich nicht der Burner schlecht hin war, auch das ist Verständlich und der Grund simpel.

Star Wars ist eine sehr… sensible Geschichte und man wollte die Fans nicht vergraulen und etwas vertrautes anbieten mit einem offenen Weg der SW8 einschlagen wird. Und wir werden in Episode 8 so einiges sehen, hören und erleben.

HomerNarr

starwars von den bf machern…
ich kann kaum nein sagen

Darkkkonator

Das game wird weniger mit BF zutun haben als noch die alten SWBF ableger.

HomerNarr

Ich nehme an.

as140

Im Gegensatz zur ersten Ordnung hatte das Imperium keinerlei weibliche Sturmtruppen. Die Story im Spiel ergibt damit wenig Sinn.

alpoehi65

Die hatten doch immer Helme auf, so können durchaus auch Frauen dabei gewesen sein.
Ich freue mich drauf, will eine Kampagne.
Ohne hats mich nicht interessiert.

as140

Nein, die haben ja oft gesprochen. Es waren ausschließlich männliche Stimmen.

VahroLoran

Also nur weil man ein paar (maximal zweistellige) Stimmen gehört hat, soll es keine weiblichen Stormtrooper in einer Armee von mehreren Millionen Soldaten geben?

Visterface

Ich denke ja. Die Filme kamen ab 1977 raus. Damals war es Frauen oft nicht erlaubt in einer Armee zu Dienen. Ich denke das wird man einfach so übernommen haben ohne sich Gedanken gemacht zu haben ob das sexistisch ist oder nicht. So war das halt damals einfach und die alte Reihe ist halt doch recht konservativ was die hintergründe angeht. Würde man die Teile heute erst drehen gäbe es bestimmt auch Frauen als Sturmtruppen.

Gorden858

So sollte ja auch der Hauptdarsteller des ersten Alien eigentlich wieder ganz nach Klischee ein Mann werden. Nach dem Vorsprechen von Sigourney Weaver wollte man dann aber unbedingt sie und hat sich gedacht „in der fernen Zukunft ist es bestimmt auch denkbar, dass eine Frau einen Offiziersposten innehat“

Insane

Ich glaube das ist so oder so ein schlechter Vergleich. Die ursprüngliche Trilogie ist durch den Bechdel -Test gefallen. Im übrigen genau so wie Herr der Ringe, der Hobbit, Avatar und so weiter.

Der Bechdel Test prüft ob in dem Film: + mind. zwei weibliche Rollen vorkommen, die einen Namen haben. + Diese sich unterhalten + und zwar über etwas anderes als einen Mann.

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es in der ganzen Trilogie nur drei Frauen mit Namen….

Zerberus

Dürfte hinkommen. Leia, Mon Mothma, und Luke’s Tante^^

Aber generell ist bei den Sturmtruppen über die Herkunft,Geschlechterverteilung etc, relativ wenig bekannt.
Aber selbst wenn es Frauen unter den Sturmtruppen gibt, wirds wohl wie in echten Armeen sein…sie sind stark in der Unterzahl.

Gorden858

Das ist tatsächlich irgendwie traurig und fällt einem (zumindest als Mann) noch nicht einmal auf, wenn man nicht darauf achtet.

Zord

Woher weist du das? Nicht zu vergessen falls du das aus alten Büchern hast, das ganze alte erweiterte Universum wurde gestrichen und in den Filmen wurde das nie expliziet gesagt.

Als Fan des Imperiums bin ich noch vorsichtig skeptisch und befürchte das am Schluss vom Spiel man doch auf Seiten der Rebellen landet

as140

Es wurde in den Filmen zwar nicht explizit gesagt, man sieht aber bei den kämpfenden Truppen des Imperiums zu 100% Männer. Natürlich kann es sein, dass es eine handvoll Frauen gab, aber so wie in Battlefront 1 50% der Sturmtruppler eine weibliche Stimme zu geben, ist definitiv nicht akkurat.

Corbenian

Alles Unsinn! Der wahre Grund, warum Sturmtruppler nie treffen ist eben der hohe Frauenanteil!

http://3.bp.blogspot.com/-r

;p

Ace Ffm

Eine Sturmtrupplerinnenclique. Sehr Reizvoll!

Gerd Schuhmann

Gut, dann bin ich nicht der einzige, der das auf verstörende Weise sexy findet.

Oh Je, wenn Cortyn das liest, kann ich mir wieder was anhören. 🙂 „Du respektierst die Stromtrooper nicht als Personen, sondern sexualisierst sie!“

Ace Ffm

Das sind nur harmlose Schwärmereien. Ein Kompliment,sozusagen.

Koronus

Was wiederum ein Upgrade ist. Vorher waren sie leblose Dinge die man am besten abknallt.

Fly

Laut neuem Kanon hat das Imperium auch weibliche Sturmtruppen verpflichtet. Genauso wie es weibliche Admiräle gibt. 🙂
Und wie hier schon erwähnt wurde, bloß weil man in den Filmen keine Frau gehört/gesehen hat unter den Rüstungen, heißt das ja nich das es keine gab. Behauptet wurde es dort ja auch nirgends.^^

Teknotic

Also laut dem Essential Guide to Warfare gibts auch schon im alten Kanon weibliche Sturmtruppen, waren nicht viele aber es gab sie genauso wie weibliche Piloten und Flottenoffiziere.
http://jedipedia.wikia.com/

Darkkkonator

Es ist Kanon das sollte wohl reichen 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x