Battlefield 1: Lohnt sich der Shooter 2017 eigentlich noch?
battlefield_1_in_the_name_of_the_tsar-11

Battlefield 1 ist momentan voll im Trend und Entwickler DICE haut derzeit massig an Content raus. Mittlerweile ist ein gutes halbes Jahr und paar zerquetschte vergangen und unser Gastautor Dennis Zühlke schaut mal wieder in den Multiplayer-Shooter Battlefield 1 rein. Ob ihn wieder die Lust packt und ob sich das Ganze noch lohnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Hach, Battlefield ist einer meiner Lieblings-Reihen unter den Shootern und schon damals verbrachte ich unzählige Stunden in Battlefield 2 auf der beliebten Karte namens „Strike at Karkand“ und meine Sommerferien schmolzen dahin wie Butter.

Als ich im letzten Jahr den neuen Trailer zu Battlefield 1 und die gewaltigen Szenen vom ersten Weltkrieg sah, sprang ich sofort auf den Hype-Train auf und konnte es kaum erwarten, den Multiplayer-Titel in meinem Spieleregal willkommen zu heißen.

Nun ist es bereits seit über einem halben Jahr auf dem Markt und ich muss sagen: Es macht mir nach den vielen Stunden immer noch Spaß. Das liegt unter anderem daran, dass Entwickler DICE derzeit viel Content liefert und auch die nächste Erweiterung schon kurz vor dem Release steht. Grund genug, um mal wieder reinzuschauen und einen kleinen Artikel darüber zu schreiben, ob sich Battlfield 1 aktuell lohnt.

Klassen für Jedermann

Battlefield bietet neben den kleinen Unterklassen, wie den Piloten, wieder vier Hauptklassen.

Battlefield 1 Wüste schießen

Sturmsoldat – Mein Liebling und ideal für Anfänger

Zum einen gibt es den Sturmsoldaten, welcher mit Maschinenpistolen und Sturmgewehren aufwartet und die ideale Klasse ist, wenn es um das Zerstören von Fahrzeugen geht. Die Gadgets des Sturmsoldaten bieten alles, was man für einen ordentlichen Panzer-Zerstörer so braucht. So haben wir die sperrige Panzerbüchse, welche im Liegen abgefeuert wird, oder die schnell geworfenen Panzerabwehrgranaten im Gepäck.

Ich muss gestehen, dass ich während meiner gesamten Spielzeit fast ausschließlich den Sturmsoldaten gezockt habe, der macht mir  am meisten Spaß. Auch euch würde ich diese Klasse für den Start empfehlen, um erstmal in Battlefield 1 einzutauchen.

Der Sanitäter – Fixes Wiederbeleben per Spritze

Als zweites haben wir den Sanitäter, welcher wie der Name schon sagt, Mitspieler heilt und gefallene Soldaten wiederbelebt. In den letzten Ablegern der Shooter-Reihe wurde der Sani mit in den Sturmsoldaten integriert, in Battlefield 1 ist der Sanitäter zum ersten Mal wieder eine eigenständige Klasse. Ausgerüstet mit Selbstladegewehren könnt ihr neben dem Heilen von Verbündeten auch ordentlich Feinde ausknipsen.

Da ihr euch hier im ersten Weltkrieg befindet, gibt es statt Defibrillatoren nur kleine Spritzen, welche aber den gleichen Effekt erzielen und eure Team-Spieler wieder auf die Beine stellen. Das Wiederbeleben geht hier recht fix und angenehm von der Bühne.

Spieler, welche mehr Schaden austeilen möchten, können auch die sogenannten Gewehrgranaten mitnehmen und an ihren Waffen stöpseln.

BF1 Spritze Sanitäter

Der Versorger sorgt für Gemetzel

Der dritte im Bunde ist der Versorger, der mit seinem Maschinengewehr für ordentlich Furore sorgt. Neben dem Ballern habt ihr auch die Möglichkeit eure Spieler mit Munition zu versorgen. Wer möchte, kann sich auch als Mörser verschanzen und aus den hinteren Fronten mit Granaten feuern. Beachtet dabei, dass ihr während der Benutzung des Mörsers keinerlei Schutz habt und ein leichtes Ziel für feindliche Truppen seid, außerdem werdet ihr bei jedem Schuss auf der Karte angezeigt.

Da der Engineer der letzten Teile wegfällt übernimmt nun der Versorger mit einem Schraubenschlüssel das Reparieren von Fahrzeugen. Auch cool: Ihr könnt Haftminen platzieren, welche mit einem kleinen Zeitzünder automatisch explodieren und ideal für feindliche Panzer sowie stark verschanzte Soldaten sind.

Der späher – Alles im Blick

Als letztes haben wir den Späher, welcher vor allem auf Fernkampf setzt und feindliche Schergen aus großer Entfernung ausschaltet. Ausgerüstet mit den verschiedensten Repetiergewehren, könnt ihr als geübter Spieler eine Menge ausrichten. Zum Markieren von Feinden dient hier eine Signalpistole, welche auch Spieler in Brand steckt. Statt Claymores gibt es hier Stolperdrahtminen, welche den gleichen Effekt erfüllen und Feinde ins Jenseits befördern.

Neben den vier Hauptklassen gibt es noch kleinere Unter-Klassen wie den Piloten oder auch die Kavallerie, welche man mit unterschiedlichen Waffen und Gadgets bestücken kann. Zuletzt gibt es die neu eingeführten Elite-Klassen, die man zu bestimmten Zeiten auf der Karte aufheben und das ein oder andere Spiel noch umdrehen kann.

Battlefield 1 Bruch

Auf der zweiten Seite beschäftigen wir uns mit Maps und Spielmodi von Battlefield 1. Dort erwartet Euch viel Abwechslung.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

45
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
RP
RP
3 Jahre zuvor

Bin nun bei 500 h Stunden Spielzeit angelangt und mir macht das Spiel immer noch Spaß. Manchmal muss man halt auf die „Hardcore“ Server ausweichen, wenn wieder mal zuviele Sniper – Clowns mitspielen. Der Hardcore Modus macht so richtig Spaß und es kommt einem gleich etwas realler vor. Außerdem ist auf diesen Servern die Spieleranzahl überschaubarer. Für diejenigen, welchem die automatischen Waffen stören, bitte auf Shooter wie VERDUN ausweichen. Wie gesagt, freue mich schon auf die nächsten Erweiterungen und mache in den nächsten Jahren sicher die 1000h voll. Genialer Shooter….

KaPutty
KaPutty
3 Jahre zuvor

„So viel Abwechslung“…. und das alles nur für 120€ Einkaufspreis, da man natürlich Premium haben muss um diese „Abwechslung“ zu haben. Ansonsten bleiben einem die „tollen“ Casualfreundlichen Waffen, sowie die übermächtigen Panzer verwehrt. Das einzig gute sind die zusätzlichen Karten…. aber die gabs früher kostenlos!

Dennis Zühlke
Dennis Zühlke
3 Jahre zuvor

Klar wird ein Spiel irgendwann Öde, wenn man alles erreicht hat. Wenn du den Sturmsoldaten favorisierst, kann ich dir die Hellriegel oder auch die Automatico empfehlen.

Es gehen momentan die Gerüchte um eine neue Edition, des sogenannten „Battlefield Revolution“-Pakets. In diesem soll das Hauptspiel plus Premium-Pass für um die 60 Tacken erwerbbar sein. Für neue Spieler wäre das der ideale Einstieg.

Zum Thema der Karten: Ich würde mich auch über neue Karten freuen, die für sämtliche Spieler verfügbar sind. Ich mein BF4 hat das ja mit den „Operation“-DLC“ auch hinbekommen.

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Die Standard Waffen sind mMn „Casualfreundlicher“ als die DLC-Wummen, und der neue Panzer ist auch nicht besser als ein Landkreuzer, gefüllt mit einem guten Squad.^^

Robert Hatkeinenamen
Robert Hatkeinenamen
3 Jahre zuvor

Ohne automatische Waffen wäre es deutlich langsamer und damit angenehmer. Schiessen sterben schiessen sterben…was soll da Spass machen? Pubg zeigt deutlich wie es geht: zb mit 4 Leuten tatsächlich als Team agieren und das nicht nur 12 sek bis zum nächsten tot. Ich liebe die langsamheit von pubg. BF2 war ähnlich…da konnte man lange überleben und in nem richtigen Squad war man Spiel entscheidend.

Ympker
Ympker
3 Jahre zuvor

Auch ein Punkt warum mir CS:GO so viel Spaß macht^^ Es ist alles langsamer und taktischer smile Man hat das Gefühl etwas bewirken zu können^^

Danke Siebzig
Danke Siebzig
3 Jahre zuvor

Dice haut ein Update nach dem anderen raus ? Eine sehr subjektive Wahrnehmung……Auf meiner FL haben etwa 95% wegen contentmangel aufgehört und warten auf den Tsar…..

Um Missverständnissen vorzubeugen: bf1 gehört zu meinen top3 games…. aber es braucht content….

Michael Eder
Michael Eder
3 Jahre zuvor

Ich spiels wieder gern, bin zwar richtig schlecht (meine K/D wollt ihr nicht wissen ^^) aber mir machts Spaß

Danke Siebzig
Danke Siebzig
3 Jahre zuvor

Spass zählt… was sonst ?

Michael Eder
Michael Eder
3 Jahre zuvor

Puh, da gibts leider genug Leute denen die KD wichtiger ist als ein bissl abzuschalten und Spaß zu haben

T-Hunter
T-Hunter
3 Jahre zuvor

Battlefield 1 ist ein ganz passabler Shooter, was mich aber stört ist das sie die Individualisierung der Waffen komplett entfernt haben und die Ballistik der Scharfschützengewehre „abgeschwächt“ haben. War/Bin großer Fan der Battlefield Reihe seit Battlefield 2 , aber irgendwie werde ich mit diesem Teil nicht so richtig warm.
Für mich bleibt nach wie vor der 3te Teil (sowie die Bad Company teile), dass Maß der Dinge.

KingK
3 Jahre zuvor

BF1 ist schon nice. Mag zwar Kriegssettings nicht so, aber das Gameplay geht echt gut. Auch die ganzen Details rundherum sind sehr gelungen.
Dennoch spiele ich komplett ohne DLCs, da ich einfach noch zuviel TF2 suchte, was mir unterm Strich nochmal besser gefällt^^

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Ab und zu kann man mal 2-3 Runden spielen bis man gefrustet ist weil jeder nur mit der noobsicheren OP-Riegel rumrennt. ^^
BF1 ist leider nicht so langzeitmotivierend wie die Vorgänger.

KingK
3 Jahre zuvor

Hellriegel ist schon ziemlich OP, finde ich auch.
Spiele gerne den Scout mit SMLE oder den Medic mit Selbstladebüchse erweitert, sowie den Support mit der BAR Sturm. Sturmsoldat sehr selten nur noch. Hat mich auch gut genervt den bis 10 mit der MP-18 zu spielen^^

10-A Jäger ist auch ne ziemlich fiese Wumme btw…

Michael Eder
Michael Eder
3 Jahre zuvor

Da stören mich die Stürmer mit den „aus 25m Oneshot Pumpen“ mehr… Gegen ne Hellriegel haste wenigstens ne Chance, bei ner Pumpe ist man 1v1 zumeist Fallobst

Chriz Zle
Chriz Zle
3 Jahre zuvor

BF1 hat bei mir die Intensität von Destiny ersetzt vom Spielen her, wenn ich die Xbox anschmeisse wird zu 99% BF1 gezockt. Hab da jetzt auch schon über 200 Stunden aufm Tacho und es wird nicht langweilig.
Da ja nun auch das CTE auf Konsolen verfügbar gemacht wurde, kann man vorab auch schon die neuen Russen DLC Sachen antesten.

Goldpanda
Goldpanda
3 Jahre zuvor

Ich spiele noch ab und zu mit einem Freund, wenn neuer Content rauskommt, wie vor kurzem, die zwei neuen Nachtmaps.
Dann laufen wir immer zu zweit mit der viel zu guten Hellriegel herum und enden fast immer als 1 und 2 im Team^^
Battlefield hab ich am Anfang viel gespielt, seit über einem halben Jahr jedoch nur noch gelegentlich.

Ympker
Ympker
3 Jahre zuvor

Ich finde es immer wieder überraschend wie sehr mich das „Räuber und Gendarm“ Prinzip von CS (aktuell Global Offensive) begeistern kann. Ich hatte nie mehr das Bedürfnis einen anderen Shooter zu spielen (abgesehen von meinem Star Wars Hype überwältigt SWBF2, das alte!!!). Habe seit CS 1.6 keine andere Shooter Serie mehr angefasst, und die, die ich probiert habe (u.a. BF) verstauben. CS bietet einfach die Möglichkeit auf so viel Spaß durch Communityserver, custom maps, surfserver und seit CS:GO auch mit Casual Game Modi ohne dabei die Kompetitive Szene zu vernachlässigen. Gezahlt habe ich für jeden Teil unter 10€, es kommen keine kostenpflichtigen Updates (ja, es gibt sowas wie addons nämlich die Operations, man kann die maps davon aber auch for free spielen wenn man die missionen nicht braucht). Ich habe nun bestimmt 600 Spielstunden in CS:GO und das Spiel wird nie langweilig. Gerade mit Freunden und/oder gerade auf einer LAN Party macht das Spiel einfach sehr viel Laune und ist für mich persönlich kaum zu toppen. Hinzu kommen frequente Updates ohne uns (fast) jedes Jahr ein neues Spiel für 50€ zu verkaufen (á lá COD), vieel Freiheit für Serverbesitzer und eine Community die einem dabei hilft fließend Russisch zu sprechen (naja, oder immerhin zu fluchen :D). Mit premades macht es wie in fast jedem Multiplayer mehr Spaß, aber auch alleine taugt das Spiel voll und ganz. Und das macht der neuste Ableger für 10€ schon seit ein paar Jahren und bestimmt noch einige weitere smile

Und ja, klar gibt es Cheater aber dafür hören wir doch Jan Hegenbergergs „Cheater an die Wand“ razz

Freeze
Freeze
3 Jahre zuvor

Hin und wieder macht es schon mal Spaß aber nach einer weile nervt es mich dann, wenn fast jeder nur mit Sturmsoldat rumrennt und die Hand voll Sanitäter nicht wiederbeleben. Schön wären auch mal Server wo alle Karten aktiv sind. Mit dem vielen Content, der hier erwähnt wird, empfinde ich persönlich nicht so. Es gibt zwar einige Verbesserungen und die 2 Maps aber die Zeit zwischen den DLC´s ist diesmal größer als bei anderen BF Teilen.

beami
beami
3 Jahre zuvor

Ich finde auch es macht Spass. Spiele es gelegentlich am PC. Für ein paar Stündchen alle paar Wochen definitiv eine gute Wahl. Darf es nur nicht zu oft spielen, denn dann könnte es langweilig werden

Blackiceroosta
Blackiceroosta
3 Jahre zuvor

Lohnt sich Battlefield 1 noch?

Für mich persönlich kann ich das mit einem Fetten JA beantworten.

Battlefield hatte mich seit Bad Company 2, welches nebenbei der beste Online-Shooter ist, nicht mehr so gepackt. Es macht einfach sau viel Spaß.

garrit1
garrit1
3 Jahre zuvor

Sehr schöner Artikel dem ich nichts widersprechen kann.
Ich besitze auch einen Premium-Pass und bin sehr zufrieden.
Immer wieder neue Maps und Verbesserungen halten einen bei Laune.
Klar ist BF1 kein Spiel was non stop jeden Tag gespielt werden kann, sonst wird es auf Dauer öde, aber am Wochende eine länger Zeit am Abend zocken bockt richtig.
Übrigens ist ab heute endlich die CTE für die Konsolen dran.
Sind auch nur schlappe 50 GB grin

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
3 Jahre zuvor

Ich zocks immer noch alle 2 Wochen mal Freitags mit meinen Kumpels und ein paar Bierchen auf der PS4 macht in der Konstellation immer noch Spaß. Wobei ich insgesamt aber wieder finde das die Seasonpass Kacke einfach immer die Spielerzahlen runter gehen lässt und die Community spaltet.

Psycheater
Psycheater
3 Jahre zuvor

Nahezu alle mit denen Ich früher BF4 bis zur totalen Verblödung gezockt habe (weit über 1200 Stunden) zocken BF1 nur noch ab und an mal. Dann ist es nach wie vor super und macht Spaß. Aber so richtig fesselt es mich einfach nicht. Und woran das liegt kann Ich noch nicht einmal mit 100%iger Sicherheit sagen.

Und zur Klassenempfehlung; es laufen zu viele mit dem Sturmsoldat rum. Weil der hat ja schnellfeuernde MP’s; da brauch Ich nur den Finger draufhalten und der Rest geht von alleine ????

Finde Immer noch das es grad in BF zu viele Punkte für einen Kill gibt; während PTFO und Squadspiel immer noch viel zu wenig Punkte gibt. Aber das ist n abendfüllendes Thema und das müssen wir hier nicht breittreten wink

Freeze
Freeze
3 Jahre zuvor

wuhu Hellriegel an die Macht!

inkognito
inkognito
3 Jahre zuvor

ich weis nicht, aber battlefield 3/4 haben mir viel mehr spaß gemacht als BF1. BF1 fühlt sich eher an wie battlefront.

groovy666
groovy666
3 Jahre zuvor

Nachdem ich mir das game mal im blitzangebot von Amazon geholt hab, wurde es nach gut 3h Spielzeit zurück gegeben… N par monate später hab ichs mir nochmal geholt nur um nach wenigen stunden wieder in der ecke zu versauen…

Es packt mich halt irgendwie nicht, nachdem ich mich im tf2 Multiplayer verloren hab….

Werd dem game aber nochmal ne chance geben – haben wir zufällig gestern auch in der WhatsApp gruppe besprochen…

njePPoPandA
njePPoPandA
3 Jahre zuvor

Geht mir auch so. TF2 ist einfach zu brilliant. Und jetzt auch noch Coop mit Operation Frontier Shield! Habe richtig Bedenken ob mich Destiny2 PvP dann überhaupt noch packen wird ????

Zokc
Zokc
3 Jahre zuvor

Das Setting vom ersten Weltkrieg haben die perfekt gemacht aber GameplayTechnik weit hinter BF4

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
3 Jahre zuvor

Find ich eigentlich nicht. Macht beides gleich Spaß

Zokc
Zokc
3 Jahre zuvor

ich zock seit BF2 jedes BF Spiel aber BF1 hat mich irgenwie nicht so gefesselt wie zbs BF4.

Gerade wenn man zu Zwei Spielt

Fennion
Fennion
3 Jahre zuvor

Ich hatte mit Freunden viel Spaß bei bf4, aber nie so intensiv und eindrücklich wie bei Battlefield 1. Das setting hat es mir echt angetan, erst letzte Woche hab ich mir den seasonpass zugelegt und freue mich schon wahnsinnig auf die neuen Karten smile

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Dem Fazit kann ich nur zustimmen, vor allem mit Kumpels gibts mMn an Shootern nichts besseres momentan. Ausnahme Titanfall, aber das ist quasi der Gegenpol zu BF1 was Setting, Movement etc. angeht.^^
Aber bzgl. der Nachtkarten: ich hab kein Premium sondern nur They Shall Not Pass und kann die beiden Nachtkarten trotzdem spielen.????

Chiefryddmz
Chiefryddmz
3 Jahre zuvor

ok das is strange und wundert mich gerade
bin nämlich auch fest davon ausgegangen bzw meine gelesen zu haben dass die karten usw nur für SP-besitzer zugänglich sind
weshalb ich mir den TSNP-dlc nicht geholt hab ^^

naja auf jeden fall schnupper ich hin und wieder auch in BF1 rein und is genau wie du’s sagst das komplette gegenstück zu TF2, welches ebenfalls ein absoluter knallershooter is grin

danke für den artikel an den gastschreiber! ;D
evtl schau ich jetzt wieder öfter rein ^^
und hfftl kommt so ein ähnlicher artikel noch zu Titanfall 2 :PPP

Visterface
Visterface
3 Jahre zuvor

Zum letzten Satz, ein ähnlicher Artikel zu Titanfall 2 wäre wirklich toll. Das ist ja zwischen COD und Bf1 ziemlich untergegangen obwohl es von den Kritikern gefeiert wurde. Ich hab Bf1 für PC und war nur mäßig begeistert, COD hab ich mir nur für die Kampagne und den COD4-Remaster geholt. Ich versuche gerade von PC auf PS4 Pro umzusteigen und ein guter Schooter fehlt mir noch und Titanfall 2 wäre mein Favorit habe aber Angst, dass das nicht mehr so viel gespielt wird smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Das ist ja zwischen COD und Bf1 ziemlich untergegangen obwohl es von den Kritikern gefeiert wurde.
—–
Jo, die Leute waren auch ziemlich angepisst wegen des ersten Teils, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. smile

Im das klar zu sagen: Titanfall 2 ist eines der Spiele auf unserer Seite, die kaum wen interessieren. Wir hatten relativ viele Artikel über Titanfall 2 – wir hatten einen tollen Guide aus der Community. Ist alles nicht so der Bringer gewesen.

Das Interesse war zum Launch schon relativ durchwachsen und seitdem ist es noch deutlich weiter runtergefahren.

Wir sind keine „reine Shooter-Seite“ – Spiele, die über wenig RPG-Elemente verfügen, funktionieren bei uns nicht sehr gut. Das sehen wir immer wieder. Es gibt mal Ausnahmen, Overwatch, Paladins, PUBG so die Richtung – aber generell wollen unsere Leser „Looten und Leveln.“

Wenn das in Spielen nicht drin ist, ist es schwierig, denke ich, und da sollten wir auch nicht zu viel Energie reinstecken, um Leser von einem Spiel zu überzeugen, das sie einfach nicht annehmen.

Visterface
Visterface
3 Jahre zuvor

Das verstehe ich natürlich. Evtl. kann mir ja jemand aus der Comunity sagen ob das Spiel noch ausreichen Spieler hat.

Nookiezilla
Nookiezilla
3 Jahre zuvor

Ich kenne keine genauen Zahlen und bin auch nicht der aktivste TF2 Spieler, aber auf dem PC warte ich eig. immer unter einer Minute bis ich ein Match habe smile

Edit.: Sehe gerade dass du vom PC zur PS4 wechselst, dort dürfte die Community größer sein, ist eig. so gut wie immer der Fall, ergo dürftest du dort dann erst recht keine Probleme haben ^^

HE-MAN1000
HE-MAN1000
3 Jahre zuvor

Tatsächlich werden es sogar stetig mehr. Während andere Titel normalerweise auf einen harten Kern schrumpfen, erfreut sich Titanfall 2 einer wachsenden Spielerbasis und bietet jede Menge Abwechslung an Modi und Ausrüstung.
Spiele selbst seit Tag 1 und es rockt mit jedem Update mehr. Obendrein ist alles spielrelevante an Updates und Erweiterungen kostenlos. Mega!

P.s. Bin von der Ps4 und warte nie lange auf ein Match

njePPoPandA
njePPoPandA
3 Jahre zuvor

Die Spielerzahlen auf der PS4 sind in den letzten drei Monaten von ca. gleichzeitig 6.500 auf 10.500 in den Abendstunden gewachsen. Einfach geil wie TF2 sich entwickelt hat smile

maledicus
maledicus
3 Jahre zuvor

XBOX One 10:25 Uhr Datenzentrum Frankfurt 6033 Spieler, abends sind es noch deutlich mehr.

Titanfall 2 hat mehr spieler als zu beginn. Habe auch länger nicht gespielt und vor ca. 3 wochen wieder reingeschaut und war total überrascht. Wenn ich das mal damit vergleiche wie lange ich auf ein volles spiel in Star Wars Battlefront warte ( egal welcher modus ) wenn ich morgens spiele …. kein vergleich, in TF2 haste praktisch instant matches. Der neue coop DLC ist absolut genial, was da an spielmodus drinsteckt und das kostenfrei … entsprechend gut kommt es an. Habe auch den eindruck, das unter dem neuen coop-modus sogar die anderen modi leiden, weil es einfach so gelungen ist, das der überwiegende teil das ding rauf & runter daddelt.

Wie hier schon geschrieben wurde, wo andere games mit der zeit spieler verlieren gibt es in TF2 stetig zuwachs. Das Spiel hat es auch ohne wenn & aber verdient.

Gruß.

Visterface
Visterface
3 Jahre zuvor

Hab es mir jetzt geholt und bin begeistert. Danke an alle die mich beratschlagt haben smile

njePPoPandA
njePPoPandA
3 Jahre zuvor

Bei Operation Frontier Shield kommt im Coop bei TF2 feinstes Prison of the Elders Feeling auf. Macht echt Laune als Destiny Zocker smile

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Ja ich weiß ja auch nich wegen den Karten, vielleicht war das auch nur was temporäres? Also ich konnte beides nur mit dem einen DLC spielen (müsste mal testen ob es immer noch geht????). ^^
Mein Problem ist mittlerweile, weil ich in letzter Zeit kein TF2 mehr gespielt hab sondern BF1 oder iwas anderes, komm ich auf das schnelle Movement bei TF nich mehr klar. Müsste mal wieder üben. :’D

Forest Crunchie
Forest Crunchie
3 Jahre zuvor

Nein das ist sogar richtig, die beiden Nachtmaps wurden dem They Shall Not Pass DLC hinzugefügt. Das nächste DLC wird auch 6 Maps beinhalten. smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.