Avatar Release – Neues Game der Division-Entwickler braucht noch Jahre

Ubisoft und Massive arbeiten an einem Avatar-Spiel. Fans müssen sich aber noch Jahre gedulden, bis das Projekt fertiggestellt ist.

Im Rahmen des Geschäftsberichts zum Fiskaljahr 2017 kündigte Ubisoft acht AAA-Games an, die in den kommenden zwei Jahren erscheinen werden. Diese sind:

  • ein neues Assassin’s Creed, Far Cry 5, The Crew 2 und South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe im Fiskaljahr 2018 (bis 31. März 2018)
  • sowie eine völlig neue Marke und drei Games zu bereits etablierten Franchises im Fiskaljahr 2019 (bis 31. März 2019).

Ein Spiel ist definitiv nicht unter den vier unbekannten Games, wie Ubisoft nun bestätigte: Das neue Avatar.

Das Fiskaljahr 2019 läuft bis zum 31. März 2019. Das bedeutet, in den nächsten zwei Jahren ist mit dem Avatar-Spiel nicht zu rechnen. Gegenüber IGN rückte ein Ubisoft-Sprecher den möglichen Release-Termin sogar noch weiter in Zukunft: Das Spiel werde nicht vor dem Fiskaljahr 2021 erscheinen. Dieses beginnt am 1. April 2020.

avatar film

Das Sequel zum Avatar-Film, „Avatar 2“, ist für Dezember 2020 geplant – da ist es unwahrscheinlich, dass das Game Monate im Voraus erscheint. Vermutlich werden die Release-Termine in etwa zur gleichen Zeit stattfinden. Fans der blauhäutigen Wesen müssen sich also noch lange gedulden, bis sie selbst in Pandora eintauchen dürfen.

Was wird das neue Avatar-Game eigentlich?

Im Februar 2017 wurde das Avatar-Game offiziell von Ubisoft angekündigt. Die „The Division“-Entwickler Massive Entertainment arbeiten daran, zusammen mit Fox Interactive und Lightstorm Entertainment. Es wird im Universum der Avatar-Filme von James Cameron spielen.

Laut Ubisoft sei Avatar eine der größten und stärksten Entertainment-Marken. Bereits das erste Avatar-Game (aus 2009) sei profitabel gewesen und nun habe man große Pläne für das neue Spiel. Ein sehr starkes Studio (Massive) und eine sehr starke Engine (Snowdrop) würden dahinterstehen.

Es soll auf PC und Konsolen erscheinen und das Avatar-Universum um aufregende Innovationen erweitern. Massive soll einen großen Wert auf Details legen, mit viel Leidenschaft an die Sache rangehen und so die Schönheit und die Gefahren Pandoras zum Leben erwecken.

division-treppe-agenten

Mehr Informationen zum Avatar-Game, wie beispielsweise das Gameplay sein wird oder in welches Genre es sich stecken lässt, gibt es momentan nicht. Es wird vermutet, dass es – ähnlich wie The Division – einen „Games as a service“-Ansatz haben wird. Ubisoft teilte kürzlich mit, dass sie darauf in Zukunft verstärkt setzen werden. Diese „Games as a service“-Spiele werden nach dem Launch weiterhin mit Inhalten, Updates und Erweiterungen versehen. Die Entwicklern kümmern sich fortlaufend um das Game, um die Spieler langfristig zu binden.

Wer weiß, vielleicht wird das neue Avatar ausgeprägte MMO-Elemente haben, auf Multiplayer, Coop und Progression setzen. Massive hat mit The Division ja schon einiges an Erfahrung in diesem Genre gesammelt. Die Zukunft wird es zeigen.

Übrigens: Laut Hamish Bode, dem Community-Developer von Massive, wird das Avatar-Spiel die Entwicklung von The Division nicht beeinflussen. Man stelle neue Leute ein. Die Arbeiten würden getrennt laufen. Die Agenten sollen sich deswegen keine Sorgen machen.


Interessant: The Division 2 oder doch ein Jahr 3? – Ubisoft kündigt 4 AAA-Games an

Quelle(n): IGN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zokc

South Park endlich mal Deutsche Sprach Ausgabe das wird das beste des Jahres

Theojin

Ich habe damals beim Film schon überlegt, daß man daraus eigentlich ein richtig gutes MMO machen könnte. Leider macht Ubi ja keine MMOs, sondern nur dieses „Nicht Fisch, nicht Fleisch“ Matsche, was quasi immer das Schlechte aus SP und MP enthält und deswegen oftmals nicht länger motiviert als das durchschnittliche Lebensalter einer Eintagsfliege.
Das man die Welt(en) gut hinbekommen wird, davon gehe ich mal aus, man muß ja quasi nur den Film ins Spiel integrieren.
Aber bei allem anderen bin ich bei Ubisoft doch sehr skeptisch,

D_e_l_a_ T

Dann können sie James Cameron’s Namen mit auf die Hülle drucken. Und sich feiern lassen. Ist jetzt nur meine Meinung, aber wie kommt man jetzt auf Avatar?! Der Film ist ja nicht so schlecht. Ich aber als langjähriger Gamer der wirklich schon viel gezockt hat weiss das die meisten Games die von Filmen abstanden, einfach für die Tonne waren. Ich lass mich gerne eines besseren belehren aber für mich steht hier ma wieder nur der Name in Vordergrund und nichts anderes.

Gorden858

Umgekehrt waren Filme zu Spielen meist nicht besser 😀

Xurnichgut

Halte das für ein interessantes Projekt. Wenn man Interviews des Regisseurs hört, merkt man, dass er quasi ein komplett neues Universum im Kopf hat. Von der kleinsten Blüte bis hin zu ganzen Planeten. Daher ja auch der Stoff für diverse weitere Filme. Ob sich das jemals auch nur annähernd in Form eines Spiels umsetzen lässt, ist allerdings eine andere Frage.
Der Verantwortliche müsste dafür schon ebenso (positiv) besessen sein wie bei den Filmen…

Comp4ny

Laut Ubisoft sei Avatar eine der größten und stärksten Entertainment-Marken.

Und genau deswegen hat Ubisoft seine Finger aus dem Spiel zu lassen, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich verstehe nicht wie die verantwortlichen sich von Ubischrott sich so bequatschen lassen konnten.

Ahmbor

Lebte der Film nicht eigentlich nur wegen dem 3D Hype?

Comp4ny

Nein nicht nur. 3D wurde sicherlich signifikant durch Avatar beworben und war zu dieser Zeit wo 3D entsprechend bekannt wurde, aber die Zukunft liegt nicht in 3D alleine. Im Kino dafür sogar noch nen Aufpreis zu verlangen seh ich eh nicht ein.

Zumal ich eh kein 3D wahrnehmen kann leider.

Guest

Ich weiß nicht ob du 3D nicht aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen kannst, aber falls doch, dann sei dir versichert, dass du nichts Großes verpasst hast. Kenne kaum einen Film, für den sich der 3D Zuschlag wirklich lohnt.

Christoph Bauer

Kann ich dir nur zustimmen^^

Comp4ny

Ich mag es eh nicht mit diesen blöden Brillen… und ja Gesundheitlich. Es gibt viele Menschen die 3D nicht wahrnehmen können.

Guest

wie gesagt, du hast da absolut nichts verpasst. Selbst wenn die Effekte gut sind, nach einigen Minuten nimmt man das gar nicht mehr wirklich als „3D“ wahr.

Xurnichgut

Ich bin auch kein 3D-Fan und schaue im Kino meist ohne, sofern es angeboten wird. Aber Avatar hat damals für mich 3D-technisch in ner ganz anderen Liga gespielt, als alles, was ich zuvor (und eigentlich auch danach) in 3D gesehen habe. Kann da aber natürlich nur für mich sprechen…

Nirraven

3-D wirkt meistens nur dann gut wenn es animiert ist, bei Echtverfilmungen wirkt alles zu dunkel und unscharf wenn es mal schneller zugeht.

Gorden858

Gravity

Guest

ja stimmt, aber dann vermutlich auch nur diese eine Szene mit den Trümmer.

Zokc

Sagen sehr viele Fachleute das er nur so erfolgreich wurde wegen 3D

Marti Beklevic

Nach der Logik hätten die ganzen anderen 3D Filme nach Avatar auch ähnlich erfolgreich sein müssen. Aber an die 2,7 Mrd die an den Kinokassen eingenommen worden sind kommt kein anderer Film auch nur ansatzweise heran.
Schaue seit Avatar alles in 3D und es ist ein Riesenunterschied zu normalen Filmen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x