Avatar Release – Neues Game der Division-Entwickler braucht noch Jahre

Ubisoft und Massive arbeiten an einem Avatar-Spiel. Fans müssen sich aber noch Jahre gedulden, bis das Projekt fertiggestellt ist.

Im Rahmen des Geschäftsberichts zum Fiskaljahr 2017 kündigte Ubisoft acht AAA-Games an, die in den kommenden zwei Jahren erscheinen werden. Diese sind:

  • ein neues Assassin’s Creed, Far Cry 5, The Crew 2 und South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe im Fiskaljahr 2018 (bis 31. März 2018)
  • sowie eine völlig neue Marke und drei Games zu bereits etablierten Franchises im Fiskaljahr 2019 (bis 31. März 2019).

Ein Spiel ist definitiv nicht unter den vier unbekannten Games, wie Ubisoft nun bestätigte: Das neue Avatar.

Das Fiskaljahr 2019 läuft bis zum 31. März 2019. Das bedeutet, in den nächsten zwei Jahren ist mit dem Avatar-Spiel nicht zu rechnen. Gegenüber IGN rückte ein Ubisoft-Sprecher den möglichen Release-Termin sogar noch weiter in Zukunft: Das Spiel werde nicht vor dem Fiskaljahr 2021 erscheinen. Dieses beginnt am 1. April 2020.

Das Sequel zum Avatar-Film, „Avatar 2“, ist für Dezember 2020 geplant – da ist es unwahrscheinlich, dass das Game Monate im Voraus erscheint. Vermutlich werden die Release-Termine in etwa zur gleichen Zeit stattfinden. Fans der blauhäutigen Wesen müssen sich also noch lange gedulden, bis sie selbst in Pandora eintauchen dürfen. avatar film

Was wird das neue Avatar-Game eigentlich?

Im Februar 2017 wurde das Avatar-Game offiziell von Ubisoft angekündigt. Die „The Division“-Entwickler Massive Entertainment arbeiten daran, zusammen mit Fox Interactive und Lightstorm Entertainment. Es wird im Universum der Avatar-Filme von James Cameron spielen.

Laut Ubisoft sei Avatar eine der größten und stärksten Entertainment-Marken. Bereits das erste Avatar-Game (aus 2009) sei profitabel gewesen und nun habe man große Pläne für das neue Spiel. Ein sehr starkes Studio (Massive) und eine sehr starke Engine (Snowdrop) würden dahinterstehen.

Es soll auf PC und Konsolen erscheinen und das Avatar-Universum um aufregende Innovationen erweitern. Massive soll einen großen Wert auf Details legen, mit viel Leidenschaft an die Sache rangehen und so die Schönheit und die Gefahren Pandoras zum Leben erwecken.

division-treppe-agentenMehr Informationen zum Avatar-Game, wie beispielsweise das Gameplay sein wird oder in welches Genre es sich stecken lässt, gibt es momentan nicht. Es wird vermutet, dass es – ähnlich wie The Division – einen „Games as a service“-Ansatz haben wird. Ubisoft teilte kürzlich mit, dass sie darauf in Zukunft verstärkt setzen werden. Diese „Games as a service“-Spiele werden nach dem Launch weiterhin mit Inhalten, Updates und Erweiterungen versehen. Die Entwicklern kümmern sich fortlaufend um das Game, um die Spieler langfristig zu binden.

Wer weiß, vielleicht wird das neue Avatar ausgeprägte MMO-Elemente haben, auf Multiplayer, Coop und Progression setzen. Massive hat mit The Division ja schon einiges an Erfahrung in diesem Genre gesammelt. Die Zukunft wird es zeigen.

Übrigens: Laut Hamish Bode, dem Community-Developer von Massive, wird das Avatar-Spiel die Entwicklung von The Division nicht beeinflussen. Man stelle neue Leute ein. Die Arbeiten würden getrennt laufen. Die Agenten sollen sich deswegen keine Sorgen machen.


Interessant: The Division 2 oder doch ein Jahr 3? – Ubisoft kündigt 4 AAA-Games an

Autor(in)
Quelle(n): IGN
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (18)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.