ARK: TEK-TIER – Update bringt Laserkanonen für Dinos!

Kybernetische-Power-Anzüge, Giga-Laserkanonen-Dinohelme, Jetpacks und eine futuristische Unterwasserbasis – das alles kommt mit der neuen Ark Survival Evolved ”Tek Tier”.

ARK Survial Evolved wird mit der neuen „Tek Tier“ so einiges aus der Sci-Fi-Kiste holen. Mit dem „Tek Tier“-Update im nächsten Jahr wird es möglich sein, sich mit Technologien auszustatten, die den Kampf ums Überleben noch epischer machen dürften. Ihr werdet Euch mit Jetpacks in die Lüfte schwingen können, neue Rüstungen werden Euch hohe Geschwindigkeit verpassen und es wird Laserwaffen geben – für Euch und Eure Dinos!
ark

Das bringt ”Tek Tier” zu Ark

Die ”Tek Tier” wird eine neue Technologie, die robuste Überlebenskämpfer im Endspiel mit sehr fortschrittlichen Waffen und Gegenständen belohnen wird. Höchstwahrscheinlich wird die ”Tek Tier” das Folgelevel zu den Metallstrukturen. Jede einzelne der Tek-Technologien wird mit individuellen Fähigkeiten ausgestattet werden, die sie besonders attraktiv machen. Der neue Tek-Helm kommt zum Beispiel mit einer Blickfeldanzeige, die Euch durch Farben verraten kann, ob vor Euch eine feindliche, neutrale oder freundliche Kreatur steht.

Diese ”Tek Tier”-Technologien wurden bisher offiziell bestätigt:

  • Teleporter
  • Powerrüstungen (Tek-Rüstung) mit speziellen Eigenschaften
  • Überwachungsanlagen
  • Infrarot-Technologie
  • Kraftfelder
  • Schildgeneratoren
  • Tarnvorrichtungen
  • Plasmagewehre
  • Ferngläser
  • Plasmaschwerter
  • Tek-Granaten
  • UmTek Tier” Technologien bauen zu können, wird man eine neue Endgame-Ressource namens „Element“ und schwarze Perlen benötigen.
  • Giga-Laser-Dino-Rüstungen

So wird ARKs Unterwasserbasis funktionieren

Um Sauerstoff in der Basis haben zu können, muss man ein paar Kriterien erfüllen. Die Basis muss komplett verschlossen sein, also alle Türen zu. Zusätzlich muss eine Einheit namens „Venilator“ betrieben werden. Nur so wird Eure Unterwasserbasis frei von Wasser sein können und Euch mit genügend Sauerstoff versorgen. Wer will, kann sich auch noch eine Luftschleuse einbauen, um die Basis beim Verlassen und Betreten nicht komplett unter Wasser zu setzen. Anfang nächsten Jahres soll die Unterwasserbasis den Ark-Spielern zur Verfügung stehen.

ark-unterwasserbasis

”Tek Tier” wird ein Update unter vielen, welches auf Version 1.0 im nächsten Jahr hinarbeitet. Es soll sich hierbei um eine Herausforderung des Endspiels handeln, denn die Tek-Technologien herzustellen wird nicht einfach werden. Das neue Material ”Element”, welches man für die neuen Technologien braucht, wird sehr selten sein und nicht einfach zu bekommen. Aber wenn man einen Laser-Dino haben kann und Technologien, die einem Superheldenkräfte verleihen, geht man vielleicht schon mal die extra Meile.

Die „Tek Tier“-Technologien werden ARK in den nächsten Monaten nach und nach hinzugefügt werden. Immerhin bekommen die Dinos dann coole Waffen und Laser zum spielen und nicht nur eine Kastration.

Autor(in)
Quelle(n): PCGAMERGAMEPEDIA
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.