ARK Park: Besessen von VR – Deshalbt entsteht der virtuelle Jurassic Park

Die Entwickler von ARK: Survival Evolved teilten kürzlich mit, wieso das Team den VR-Jurrasic-Park überhaupt entwickeln möchte.

Im Dezember letzten Jahres gab Studio Wildcard bekannt, dass sie zusammen mit Snail Games den ARK Park bauen werden. Hierbei handelt es sich um ein VR-Game, das den Spieler in eine virtuelle Welt mit prähistorischen Kreaturen versetzt.

Für Studio Wildcard ist der Grund, warum sie nun ein VR-Dino-Spiel basteln, recht simpel: „Unser Team ist komplett besessen von VR!“.

ARK Diplodokus

Der VR-Ableger vom Dino-Überlebenspiel ARK sei aus der Faszination für VR heraus entstanden. Die Entwickler sind davon überzeugt, dass VR eine wichtige Rolle in der Zukunft und der Gaming-Industrie spielen wird.

Sie begriffen allerdings, dass es nicht machbar ist, ihr komplexes Sandbox-Game “Ark: Survival Evoled” mal eben in VR umzusetzen. ARK Park unterscheidet sich grundlegend von allem, was Studio Wildcard in den letzten 20 Jahren entwickelte.

Spaß haben ohne viel Action, der ARK Park solls möglich machen

Das neue Medium muss in den Augen der Entwickler komplett anders angepackt werden, wie es bisher für ihre bestehenden Games der Fall war. So begann das Team, sich mit der neuen Technologie auseinanderzusetzen und sie zu lernen. Während des Lernprozesses stellte das Team fest, dass es nicht möglich sein wird, ein VR-Game zu erschaffen, das aus schnellen Bewegungen und viel Action besteht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Daraus ist letztendlich die Idee geboren, ein virtuelles Museum zu erschaffen, in dem Spieler gemütlich herumwandern können, um mit den Dinosauriern zu interagieren. Spaß haben, indem man einfach nur da ist. Mit diesem Gedankengang war es dann auch nicht mehr schwierig, das Konzept für einen virtuellen Freizeitpark zu entwickeln: Den ARK Park.

Einfach zwischen Dinos herumzuwandern, ohne die ständige Angst gefressen zu werden. Das ist doch auch mal eine schöne Abwechslung zum Originalspiel. Man kann im ARK Park sogar seinen eigenen Streichelzoo haben.

Quelle(n): massivelyop
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xehanort

Freue mich schon drau , sieht schon mal deutlich interresanter als ark aus

RaZZor 89

Haut erst mal bitte rein und bringt die 3 Versionen zu Ende und dann könnt ihr euch neuem widmen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x