Ark Flier-Nerf: „Re-Balancing“-Patch kommt, Flugsaurier erhalten Buff

Mit dem letzten Patch v256 gab es in ARK Survival Evolved einen großen Flier-Nerf. Schon bald kommt ein „Re-Balancing“-Patch. Studio Wildcard erklärt, warum der Nerf notwendig war.

„Zähme Dir einen Flugsaurier, erobere die Welt!“ So umschreibt der Senior-Game-Designer von Ark Survival Evolved das Problem um die Flugtiere. Im letzten Patch v256 erhielten die Flugsaurier einen starken Nerf.

Das brachte den Entwicklern viele Beschwerden der Community ein. Studio Wildcard erreichten sogar Fotos, in denen jemand auf die Namen der Entwickler schiss. Und das nicht nur sinnbildlich.

Für morgen ist ein „Re-Balancing“-Patch eingeplant, um den Flugsauriern einen kleinen Buff zu geben.

Flier-Nerf: „Re-Balancing“-Patch passt Fluggeschwindigkeit an

Der „Re-Balancing“-Patch ist für morgen eingeplant. Die Werte der Flugsaurier wurden angepasst. Das Hauptaugenmerk für den Patch liegt auf dem Wert „Rider Extra Max Speed Multiplier“. Dieser gibt dem Flugsaurier eine neue Geschwindigkeit, sobald sich ein Reiter auf ihm befindet. Dieser Wert wird mit dem Patch erhöht.

Im folgenden Link könnt Ihr die Werte (Values) auf einem Google-Spreadsheet sehen. Dieses stammt von Studio Wildcard selbst: Link zum Werte-Sheet der Flugsaurier

Senior-Game-Designer „The Right Hand“ erklärte Wildcards Beweggründe zum Nerf und „Re-Balancing“-Patch.

Arks Flier-Nerf musste passieren, 80% des Games wurden ignoriert

Das Studio hört die Schreie der Community und befürwortet, dass die Spieler ihrem Ärger Ausdruck verleihen. Der Flier-Nerf bleibt trotzdem bestehen: Flugsaurier werden langsam wieder nach oben angepasst.

ark quetzal

Das Studio möchte, dass alle Dinosaurier eine individuelle Rolle in Ark einnehmen. Vor ihrem Nerf hatten die Flugsaurier keine klar zu unterscheidenden Rollen. Geschwindigkeit war für jedes Flugtier die wichtigste Eigenschaft. Das fing schon beim ersten, gezähmten Pteranadon an.

Flugsaurier sorgten für Probleme im PvE und PvP

Im PvP waren die Flugsaurier gigantische Kampfmaschinen, die im Himmel fernab aller Gefahren schwebten. Greifen aus der Luft, C4-Bombardierungen, und Quetz-Granaten waren durch die Fluggeschwindigkeit an der Tagesordnung. Land-Dinosaurier sollten ursprünglich die Kampf-Saurier werden. Diese stanken aber im Vergleich zu ihren fliegenden Verwandten ab.

Im PvP wurde das Spiel auf dem Grund für gut 80% ignoriert. Auf dem Rücken eines Quetzals war es möglich so gut wie immer in der Luft zu bleiben.

ark wyvern

Der Flier-Nerf sollte einmal hart einschlagen

Es war vom Studio beabsichtigt, den Nerf hart einschlagen zu lassen. Wildcard möchte die Flugsaurier von hieraus Stück für Stück „re-balancen“ und anpassen. Es wäre ihnen lieber, wenn die Community sie dafür einmal kurz und heftig hassen würde. Die Alternative wäre die Flugsaurier Stück für Stück nach unten anzupassen.

Dadurch würde Spielern in Wildcards Augen jedes Mal ein schlechtes Gefühl gegeben werden. Die Spieler wären jedes Mal aufs Neue erzürnt. So gibt es einmal einen heftigen Nerf und von hieraus kann es nur noch besser werden.

„Re-Balancing“ ist auch für Boden-Dinos eingeplant

In Zukunft sollen die Boden-Dinos ebenfalls eine Überarbeitung erhalten. Auch für diese Kreaturen wünscht sich das Studio deutlich getrennte Rollen. Es gibt sehr viel weniger Flugsaurier als Landbewohner. Darum startete das Studio mit dem Flier-Nerf.

Zusammengefasst sehen die gewünschten Rollen der Flugsaurier so aus:

  • Ptero: Schneller Scout, mit niedrigem Leben/niedriger Stamina. Schnellstes Flugtier im Spiel
  • Argent: Robuster Kämpfer, mit hoher Stamina und Traggewicht. Behält trotzdem viel Beweglichkeit
  • Moth: Anfänger-Reittier. Niedrige Statistiken, aber mächtige, spezielle Fähigkeiten
  • Pelagornis: Flexibles Flugtier mit niedrigen Statistiken. Andere spezielle Fähigkeiten
  • Quetzal: Himmels-Bronto. Langsam, extreme Stamina, extreme Tragefähigkeiten, hohes Leben
  • Tapejara: Taktisches Flugtier, irgendwo zwischen dem Argent und Ptero mit seinen Statistiken. Kann mehrere Personen tragen und eignet sich deshalb für den Kampf
  • Wyvern: König der Lüfte.

ark tapejara mount

Wie seht Ihr das mit dem Flier-Nerf? Waren die Flugsaurier zu stark?


Studio Wildcard hört nicht unbedingt immer auf die Community, wenn es ums Balancing im Spiel geht. Mehr darüber erfahrt Ihr hier:

ARK: Überraschung! Erfolgsformel des Dino-MMOs ist wirklich eine Formel

Autor(in)
Quelle(n): survivetheark
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.