ArcheAge: Vom Erfolg überrascht, Hardware war aus

Beim Sandpark MMO ArcheAge hat sich nun Trion Worlds CEO Scott Hartsman zum rumpeligen Start geäußert und verspricht Besserung.

scott-hartsmann
Trion Worlds CEO Scott Hartsman.

Das Sandpark MMO ArcheAge hat ein „Problem of Success“, ein Erfolgsproblem. Das Spiel hat mehr Zulauf bekommen als vorhergesehen und das sorge nur für Probleme, denen man sich stellen werde. Das sagt Scott Hartsman, der CEO von Trion Worlds, dem westlichen Publisher der Spiels in einem Brief an die Fans. Man habe von vielen Spielern gehört, dass sie schon lange nicht mehr so begeistert von einem MMO gewesen seien wie jetzt von ArcheAge. Doch während sich manche über das Spiel freuten, seien andere weniger glücklich, vor allem wenn sie in Warteschlangen hockten. Bei Trion Worlds wisse man darum, man hocke ja in denselben Schlangen wie die Spieler.

Schon zum Release von ArcheAge wurde auch die Reserve-Hardware benötigt

Die Begeisterung für ArcheAge hat Trion Worlds überrascht. Normalerweise stimmten Voraussagen über den Ansturm, der auf ein Spiel zu erwarten sei, relativ genau. Als Indikatoren für seine Größe nimmt man Webseiten-Anmeldungen, Alpha- und Beta-Spieler, wie lange jeder gespielt hat und so weiter. Das sei eine Wissenschaft für sich. Trion Worlds müsse dabei nicht nur die kurzfristige Server-Situation im Auge behalten, sondern auch die langfristige.

Doch zum Start von ArcheAge hätten sich so viele Spieler zusätzlich angemeldet, dass man bereits am ersten Tag die ganze Hardware live gebracht hätte, die für den Start vorgesehen war. Und zudem noch die Overflow-Hardware.

Hartsman freut sich den Fans mitzuteilen, dass jetzt neue Hardware in Texas eingetroffen sei. Im Moment werde daran gearbeitet, sie fertig zu stellen und online zu bringen. Das werde eine Weile dauern. Aber man nimmt sich vor, die Spieler noch besser darüber zu informieren, wie weit man sei und was man plane. Man rechne im Moment in Tagen, nicht in Wochen. Wobei Hartsman andeutet, es könne Probleme geben, beiden Regionen, Nordamerika und Europa, zeitgleich zu helfen.

ArcheAge Handelsfahrt

AFK-Problem will man zur Not auch manuell angehen

Die Probleme mit vollen Server und den Warteschlangen will man zudem lindern, indem man am AFK-Problem arbeitet. Wer nicht „aktiv“ spielt, könnte sich ausgeloggt wiederfinden, wenn er an den Rechner zurückkehrt, so Hartsman. Zur Not werde man AFK-Spieler auch händisch vom Server nehmen. Das alles diene nur dazu, Spieler auf die Server zu bringen, die auch wirklich spielen wollen.

Außerdem, so Hartsman, sei man bereits daran, den Customer-Support personell zu verstärken. Auch hier hatte man schon ganze Horden von Support-Mitarbeiter vorm Launch eingestellt, das werde man weiter tun und dabei auf die Qualität des Supports achten und darauf, dass man Muttersprachler unterschiedlicher Herkunft gewinnt.


Auf unserer ArcheAge-Themenseite gibt’s mehr zum Game.

Quelle(n): Statement Hartsman
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Riju

Archeage ist ein echt tolles Spiel hab mich selber schon sehr darauf gefreut, aber der start in Europa ist der schlechteste start eines MMO’s das ich jemals erlebt habe.

Die Aussage der ansturm war größer als erwartet ist ein Witz die haben gesehen wieviele Menschen sich die gründer pakete gekauft haben und konnten nicht einmal diese in griff bekommen. Dementsprechend war klar das der release ebenfalls nicht erfolgreich wird.

Aber das muss ich ja nicht weiter schildern immerhin hat man die funktion einer obt ja auch völlig vergeigt. Man testet im normalfall ob die server einen ansturm standhält und wenn der ansturm läuft, das dann darauf geachtet wird ob die server stabil weiter laufen, was hat trion gemacht? Hey ihr könnt eure chars aus den anderen beta event weiter nutzen.. dementsprechen hatten sie keinen andrang in den start regionen und somit war der test auch nur halbherzig durchgeführt worden.

Ich als Spieler hab keine Probleme wenn ein server warteschlange hat oder das man mal DC’s bekommt, das mir aber mein Stammspieler genommen wird und das nicht nur einmal weil selbst zum headstart eine allgemeine warteschlange existierte die da überhaupt nicht hingehört weil alle premium haben und ich deswegen als einer der ersten in der schlange war aber aufgrund meiner anderen position von Gildenleuten doppelt und dreifach überholt wurde ist echt zuviel des guten.

Sollte es nicht kurz vor headstart nicht einen massenandrang an gründerpaketen gegeben haben so ist diese aussage mit wir haben nicht mit sovielen gerechnet einfach mal gelogen und eine billige ausrede, das es probleme zum release gibt war anzunehmen weil man es dort auf jedenfall nicht so gut einschätzen kann.

Ich geb leider zu das ich von Trion worlds da echt enttäuscht wurde und mir da eine etwas mehr erhofft hatte.

immerhin ist der verlust des stammspielers gerade am anfang sehr hard, man verliert die möglichkeit an den rift events teil zu nehmen( keine honorpunkte) man bekommt weniger bist keine ak weil man mit mehr als 2000 ak rumrennt weil man für handelstouren aufbewahrt hat, ich hab in der Zeit auch keine loyalitätspunkte bekommen von denen man sich auch was kaufen kann in diesem pay to win cash shop was ebenfalls enttäuschend ist das sie sich nicht an die aussage gehalten haben ihn wie in rift zu halten( das man sich nicht durch echtes geld einen vorteil schaffen kann)

Und als man beim support nachfragt obs eine entschädigung dafür gibt, kam nur ein nein dafür..
Wird man jetzt bestraft dafür das man geld in ein Spiel steckt das einen spass macht oder wie?
Muss ich jetzt ernsthaft Geld in ihr Pay2win shop stopfen um alleine den normalen verlust wieder aufzuholen den ich wegen ihrer bugs bekommen hab? Weil die keine zahlen lesen können?

Da sage nochmal einer die geben sich mühe das zu richten was sie angestellt haben.

Der einzige Grund warum ich weiterhin Archeage spiele ist einfach das mir das Spiel so verdammt viel Spaß macht und ich mit der Gilde auch soviel in dieser Welt erleben kann.

Danke an Impact und Midgard für die tolle Zeit und auf weiterhin gutes gelingen im Spiel selber.

Gruß
Riju

Alex Whoever

Schickes Handelsschiff von Midgard. Das erste der Internationalen Server btw…. 🙂

Lg Favilla – Leader of Midgard & Midgard-Kontaktkreis.de

Dirk Schneider

Wir sind die erste Deutschsprachige ArcheAge Community hier auf FB;
für Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Teilt eure Geschichten, Screenshots, Tipps und Tricks und Eindrücke mit uns!
Sei immer UP-to-Date und erhalte die News bei uns!

Wir freuen uns auf euch 🙂

https://www.facebook.com/gr

Elikal Ialborcales

Mal anderes Thema nur am Rande.

Ich spiele ja seit den Anfangstagen von SWG MMOs, also gut 11 Jahre, und kenne so ziemlich jedes MMO. Aber eine so grauenvolle Community hab ich echt noch nie erlebt. Und glaubt mir, ich hab ne MENGE gesehen. Ich sag nur WOW Barrens Chat. (Spiele immer auf Englischen Servern.)

Knallharter Rassismus und Antisemitismus, Schimpfworte bei denen “Arschloch” harmlose Niedlichkeiten wären, die ich hier nicht wiederholen will. Dauer-Ganking. Asoziales, und total sinnloses Verhalten von dem man nicht mal profitiert, wie Leute vom Zeppelin schubsen “nur weil mans kann”.

Sowohl der Fraktionschat wie auch das Verhalten der Spieler ist eine KLOAKE. Das Spiel ist sozial gesehen eine JAUCHEGRUBE menschlicher Erbärmlichkeit. Und das ist einem verdammten Computerspiel! Man glaubt es nicht. Ich bin wahrlich kein PC-Typ, überhaupt nicht! Ich hab eigentlich ein dickes Fell. Aber was da abgeht, mannomann. Wenn man Leute ausraubt, das verstehe ich wenigstens intellektuell. Ich hau X eins über die Rübe und nehm sein Zeug; ist scheisse aber mir intellektuell nachvollziehbar. Was hier passiert ist aber nur pure Zerstörung. Endlos-Ganking. Ausreißen von Pflanzen. Leute, die zu 10. einen aus seinem Garten schubsen, während der versucht zu harvesten. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Leute, so was hab ich echt noch nie erlebt. Dagegen sind NPD und der Ku-Klux-Klan echt nette Kaffekränzchen!

And1

Sorry aber das ist doch alles nur Blabla Seitens trion.
Das afk Problem ist dem arbeitssystem zuverdanken und hausgemacht.
Wenn man eingeloggt wer LP bekommt als offline ist das auch verständlich.
Das ist auch in Russland heute noch so das Spieler auf ihrer Farm im Kreis rennen!

Da wird in 6 Monaten auch noch kein Patch für das Thema da sein.

Mmn hat Trion mittlerweile ganz andere Probleme. Die ersten qualitativ hochwertigen Bots sind für den Deutschen Markt da!!!

Gerade mit dem Farmen kann man sich vorstellen was ein Bot für Vorteile bringt.
Sogar erste Quest Plugins gibt es… Auto Level von 0 auf 50.
Der anti cheat Schutz ist ein Witz.

Nomad

Jo, Start mit 10 Servern für EU+NA ? Hallo, was haben die für Server genommen ? MainFrames oder Crays sicher nicht.
Und dann haben sich da tatsächlich noch ein paar viele Spieler angemeldet (also mehr als ein paar hundert). Damit konnte aber wirklich keiner rechnen …
Und nun ist der Chef selber beim nächsten Discounter aufgeschlagen, und hat 2 weitere Server gekauft. Und nächste Woche bringt seine Frau noch 2 mit.
Na, alles wird gut !

Arebs

Zwar sind die Warteschlangen extrem nervig (gestern von 18:30 bis 23:30 dringestanden XD) aber ich finde das nicht mal so schlimm. MMO’s mit einem holprigen Start sind meistens die besten, schließlich hat es ja einen Grund warum so viele Spieler spielen wollen.

Ich denke das wird sich in ein paar Tagen legen. Sobald das AFK-Kick System richtig funktioniert (oder die GM’s zu AFK Huntern werden xD) und die neue Hardware da ist wird sich die Warteschlange eh immer verkleinern bis sie (fast) komplett wegfällt. Ich sehs so: Lieber 5 stunden in der Warteschlange als auf einem Server der jede paar Minuten down geht oder extremst lagt wegen der Spielermasse.

Svatlas

Eanna ist wieder down 😀

Svatlas

So sehr wie ich mich über den Erfolg freuen würde und Ihnen auch gönnen würde, muss ich aber sagen, das ich es nicht wirklich tue. Zu viele Spieler leiden darunter und die Warteschlangen und Bugs sind eine Zumutung. Für mich wurden die Gründer nur ausgenutzt zum Mittel zum Zweck. An alle neuen nicht falsch verstehen, AA ist ein tolles Spiel und ich spiele es immer noch sehr gerne. Allerdings werden die nie wieder eine Unterstützung von mir bekommen im Vorfeld.

An alle neuen Spieler, spielt AA es ist wirklich gut. Ihr habt den Mist ja nicht mitbekommen^^ Bildet euch eure eigene Meinung. Es lohnt sich dennoch in meinen Augen, da es wirklich Spaß macht.

N0ma

das ist echt facepalm, allerdings teilt er sich die facepalm Krone mit anderen CEO’s im Game Bereich

da haben Massen das Gründerpaket gekauft in der Hoffnung auf ein tolles Spiel und weils bis jetzt das erste Sandbox in dem Bereich ist, der Start wurde Dank der Trion Änderungen am Game mehr oder wenig nachhaltig verkurbelt, der CEO freut sich über die Dollars die grad in der Kasse klingeln und merkt nicht das das Spiel vor dem Kollaps in 3 Monaten steht wenn nicht Sachen geändert werden

Varoz

auch wenn die situation derzeit sehr nervig ist, freut es mich das soviele interesse an Archeage zeigen.
der erfolg kann ja nur hilfreich für ein langes leben des mmos sein.
ich persönlich hatte schon lange nicht mehr soviel spaß in einen mmo, vor allem weil man hier wirklich viel in gruppen und raids macht und ohne gildenzusammenarbeit nix geht, das kann man endlich auch mmo nennen.

Svatlas

Ja, das stimmt. Man merkt aber schon sehr, das die meisten Leute immer noch auf ihrem Ego-Trip rumlaufen:)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x