ArcheAge: Trion Worlds bringt Event live, weiß selbst nicht, wie es funktioniert

Beim Sandpark-MMO ArcheAge sorgt die Kommunikation zwischen US-Publisher Trion Worlds und dem koreanischen Entwickler XLGames erneut für ein Missverständnis.

Seit kurzem ist in ArcheAge ein neues Event live. Das wurde in einem der letzten Live-Streams angekündigt. Spieler sollten einen roten Drachen töten können. Und man hätte dann eine Stunde Zeit, die Leiche des Drachen zu looten, so hieß es.

Als das Event dann wirklich live ging, war von einer Stunde nichts zu merken. Schon nach deutlich kürzerer Zeit, nach wenigen Minuten, verschwand die Leiche. In den einschlägigen Foren waren Threads zu lesen: „Trion Worlds hat uns erneut angelogen.“ Die Spannung zwischen Spielern und dem US-Publisher Trion Worlds ist seit dem Launch gespannt, könnte man sagen.

In einem Forum-Post am Donnerstag und in einem Live-Stream vom Freitag kam dann die Aufklärung: Es war ein Missverständnis. Bei Trion Worlds habe man geglaubt (und es auch so weitergegeben), es wäre eine Stunde „realer Zeit“ gemeint. In Korea hatte man aber „eine Stunde im Spiel“ gemeint und die ist deutlich schneller rum.

Man habe das bei Trion Worlds vorher nicht testen können, da solche Events fest im Code von ArcheAge verankert seien und erst aktiv würden, wenn deren Zeit gekommen ist. Für die Zukunft will man das ändern, um Events schon vor ihrem Erscheinen zu testen und deutlich bessere Informationen zu liefern.

Mein MMO meint: Wir haben die schwierige Partnerschaft von XLGames und Trion Worlds zu unserem MMO-Fail 2014 gekürt. Das soll an dieser Stelle mal Meinung genug sein.

Autor(in)
Quelle(n): Forum (Scapes)
Deine Meinung?
1
Gefällt mir!

14
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Verus
Verus
4 Jahre zuvor

Es hat sich mit den Boxen nichts geändert!

Celestial Pegasus
https://www.youtube.com/wat

Lese ab und zu noch immer die AA-Nachrichten, wenn ich mit den Gedanken spiele zurückzukehren.
Die Ernüchterung folgt aber meistens nach ein paar Minuten.

Svatlas
Svatlas
4 Jahre zuvor

Wissen die überhaupt irgendwas über das Spiel?!? So wie die sich anstellen, hat man den Eindruck, die interessiert das Spiel 0,0. Min. können Sie Kreditkarten lesen…..besser als nix….

Domgordo
Domgordo
4 Jahre zuvor

Deswegen die Livestreams die haben da so Post it zettel am Monitor wo alles drauf steht: Wie man sich vorwärts bewegt und so weiter grin das kommt dann richtig professionell rüber an den Details happert es halt ab und an bisschen aber bei Trion gilt ja schon lange: Jede Werbung ist gute Werbung .

Coreleon
Coreleon
4 Jahre zuvor

Oo krass ,also …. krass.
Das is jetzt nun nicht das Ende des Genre aber…man könnte sowas auch durchaus mal testen oder genauer fragen oder gar nix sagen. -.^
Find das jetzt von der Sache her nicht dramatisch aber es zeigt einfach mal das Trion stümperhaft arbeitet. -.-
Armes Arch Age =(

Varoz
Varoz
4 Jahre zuvor

naja, so bleibt man auch im gespräch und immer present xD

Möbius
Möbius
4 Jahre zuvor

Ach ja, was wäre die MMO-Szene ohne diese Meldungen zu ArcheAge wink Wie Gerd Schuhmann so schön treffend schreibt, liegen die MMOs im Sterben und ArcheAge ist das Paradebeispiel dafür.

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

MMO sterben genau solange bis ein neues verkündet wird…
irgendwann nimmt jemand mal richtig Geld in die Hand und wird ein MMO rausbringen das voll abgeht…

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

MMOs der „alten Art“ liegen sicherlich im Sterben, aber nicht MMOs generell.

ArcheAge ist lediglich ein Beispiel dafür, wie Gier als Folge von und gepaart mit Dummheit selbst gute Ideen zum Versagen führen können.

Möbius
Möbius
4 Jahre zuvor

Die MMOs der „alten Art“ (WOW-Clone) haben mit Sicherheit keine Zukunft. ArcheAge war aber mal DER Hoffnungsträger was MMOs anging und wird -wie du schon sagst- durch Gier und Dummheit kaputt gemacht. Ich befürchte nur, daß das so ziemlich auf alle MMOs in naher Zukunft zutreffen wird. Entweder sind die Spieler vom x-ten WOW-Clon genervt oder bei einem Spiel mit nur ein wenig Innovation und den dadurch verursachten Hype, stehen dem Publisher die Dollarzeichen in den Augen und es endet wie bei ArcheAge.

Ich denke wir müssen wirklich auf das nächste „Big-Thing“ warten, was die gesamte Szene wie damals WOW verändert und auch davon war ArcheAge -trotz SandboxELEMENTEN- weit weit entfernt.

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

Korrekt. Das schlimme ist, dass dieser Zwang von sogenannten Investoren, in relativ kurzer Zeit Profit abzuwerfen und die fehlende Riskobereitschaft verhindern, dass jemand was echt Neues, Innovatives von Grund auf plant und umsetzt.
Und die, die es vielleicht versuchen (EQN ?) machen unterwegs schlapp.
Das ist nicht nur in der Gaming-Branche so, findet man in allen anderen Gebieten auch.
Das Wirtschaftssystem ist in seiner betriebenen Art und Weise einfach an seinen Grenzen angekommen.

„Massive Sterne brechen letztendlich unter ihrem eigenen Gewicht zusammen und explodieren als Supernova „

Bodicore
Bodicore
4 Jahre zuvor

Also WoW als MMO System funktioniert wunderbar folglich wird auch ein WoW Clon erfolgreich sein wenn er denn besser ist als WoW was es bis jetzt einfach mal nicht gab.
Es braucht gewisse Dinge wie Tank/Heiler/DD und TAB-Targeting die vielleicht veraltet sind aber nun mal zu einem MMO gehören damit gewisse Bossmechaniken und das Heilen brauchbar Funktionieren… Es gibt im PvE keine alternative zum WoW-System wenn es um Raids geht sobald mehr als 10 Leute auf einen Haufen sind wird es kompliziert…

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

Und eben genau diese Oldschool-Mechaniken, die so lange funktioniert haben und es heute NOCH tun, die liegen eben im Sterben. Die ziehen nicht mehr, und die kann man auch kaum noch wirklich verbessern.
Die Zukunft liegt in neuen Mechaniken und Techniken. Nur die wurden bisher nicht entwickelt. Alles was es bisher gibt sind marginale Abweichungen vom Bestehenden, mal mehr, mal weniger gelungen.
Das nächste „BigThing“ wird, wenn es denn kommt, eine neue Art von MMO sein, das seinen eigenen Stil/Trend setzt und nicht nur ein getuntes Standardding. Klar werden dann viele ewig Gestrige „Zeter und Mordio schreien“, aber sie werden den Erfolg nicht verhindern.

derdon
derdon
4 Jahre zuvor

Naja WoW war am Anfang auch nicht gerade toll aber halt von Blizzard… Blizzard ist irgendwie auch die letzte Firma deren Produkte (persönlich Vorlieben ausgeschlossen) man immer bedenkenlos kaufen kann …
Das Problem an AA (mal Trion + XL ausgenommen) ist einfach diese random Geschichte, in dem Spiel ist so ungefähr alles Glück und das motiviert im Westen nicht wirklich.
Eine Misch aus WoW (PvE), AA (Farming), Tera (Kampfystem), Skyforge (Instanceruns) so in etwa könnte ein gutes MMO aussehen das darf dann aber nicht aus Asien kommen und muss von einem Unternehmen mit Erfahrung gemacht werden….
Naja so alt werde ich wohl nicht um das erleben zu dürfen ;D

Kashmo
Kashmo
4 Jahre zuvor

Hauptsache Trion weiß wie man Spieler Geld aus den Taschen lockt smile

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.