Amd Ryzen 2 Release – besser als i7 8700K? Preise und Benchmarks

Die neuste Prozessorgeneration „Ryzen 2“ von AMD erscheint am 19. April mit Preisen zwischen 195€ und 319€. Kann damit Intels i7 8700K geschlagen werden?

AMD ist nicht nur für seine Grafikkarten bekannt, sondern auch für gute Prozessoren. Mit den Ryzen-Modellen gelang es dem Unternehmen, Intel starke Konkurrenz zu bereiten. Denn insbesondere Selbstbauer ziehen Ryzen klar vor. Knapp ein Jahr später erscheinen nun die Nachfolgemodelle.

Ab 195€ aufwärts

Der Verkauf läuft über Drittanbieter, nicht über AMD selbst. Gleich 4 Versionen auf einmal werden angeboten:

Ryzen 5 2600: 195€; 6 x 3,4-3,9 GHz; Verbrauch von 65 Watt
Ryzen 5 2600X: 225€; 6 x 3,6 – 4,2 GHz; Verbrauch von 95 Watt
Ryzen 7 2700: 289€; 8 x 3,2 – 4,1 GHz; Verbrauch von 65 Watt
Ryzen 7 2700X: 319€; 8 x 3,7 – 4,3 GHz; Verbrauch von 105 Watt

Ein neuer Prozessor wirft auch immer nicht Frage nach einem neuen Mainboard auf. Ryzen 2 ist nach einem Update weiterhin mit den Chipsätzen A320, B350 und X370 kompatibel. Wer also bereits einen alten Ryzen-Prozessor besitzt, kann problemlos auf das neue Modell umsteigen. Zusätzlich erscheint demnächst der neue Chipsatz X470, mit einem Preis ab 150€.

Erste Benchmarks vorhanden

Laut der spanischen Seite El Chapuzas Informatico ist im direkten Vergleich der Ryzen 7 2700X etwa zehn Prozent schneller bei Spielen als dessen Vorgänger, der Ryzen 7 1700. Bei Anwendungen ist der Leistungszuwachs mit 7% etwas geringer. Der Grund für den Zuwachs sind niedrigere Cache- und Speicher-Latenzen.

Ryzen 7 und Ryzen 5 liegen bei Spielen leistungstechnisch nah beieinander. Das Problem bei diesen ersten Benchmarks ist jedoch, dass beide Prozessoren wahrscheinlich durch die verwendete Grafikkarte, der GTX 1070 mit Ultra-Details, limitiert wurde. Bei Anwendungen hat Ryzen 7 dank seiner zusätzlichen Kerne einen klaren Vorteil.

Dem aufgegriffenen Benchmark-Vergleich von wccftech nach, sind die Intel CPU i7 8700K und AMD Ryzen 7 2700X gleichwertig. Bei Doom erhält Ryzen 7 56,067 FPS, der i7 8700K 56,167 FPS, bei Resident Evil 7 sind es 44,735 für AMD und 43,494 für Intel. So ähnlich verhält es sich auch bei anderen Spielen. Mal gewinnt Intel, mal AMD. Die Unterschiede sind aber immer marginal.

Profitiert das Spiel von einer hohen Kernzahl, siegt Ryzen. Ist die Taktrate wichtiger, gewinnt der i7 8700K das Duell.

Einen umfangreichen Artikel zu diesem Benchmark findet ihr auf der GameStar: Ryzen 2 vs. Core i7 8700K & Co – Wie aussagekräftig sind die Vorab-Benchmarks?

AMD-Ryzen-7-2700X-Juegos-4K-02

AMD: Wie ein Phönix aus der Asche

AMD hatte schon immer starke Konkurrenten. Im Grafikkartenbereich ist es Nvidia, bei den Prozessoren Intel. Lange Zeit wirkte Intel unschlagbar und brachte AMD in finanzieller Notlage. Analysten vermuteten sogar den Konkurs des Unternehmens bis 2020.

Doch der Ende 2014 ernannte CEO Lisa Su vollbrachte die Kehrtwende. Ihr gelang es durch eine Langzeit-Strategie AMD finanziellen Erfolg zu bescheren. Mit den Ryzen CPUs gelang ihr der Durchbruch: AMD ist wieder profitabel und Lisa Su wird als neuer Steve Jobs gehandelt.


Ihr wollt euren PC erstmals selber basteln aber keine Fehler machen? Mit unserem umfassenden Ratgeber begleiten wir euch dabei. PC Ratgeber: Was muss ich beim Kauf und Zusammenbau beachten?

Autor(in)
Quelle(n): PC Magazin
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (29)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.