AMD erklärt Nvidia den Krieg – Geforce-Programm in der Kritik

AMD spricht sich offiziell gegen das Nvidia Geforce Partnerprogramm aus. Das GPP steht unter der Kritik, dass es Partnern vorschreibt, bestimmte Marken ausschließlich mit Geforce-Grafikkarten anzubieten.

Erstmals bezog AMD zum Nvidia Geforce Partnerprogramm in ihrem Blog Stellung. Zwar wird das GPP namentlich nicht genannt, aus dem Kontext wird jedoch klar, dass sich AMD auf das Programm der Konkurrenz von Nvidia bezieht.

Dabei stellt man die eigenen Tugenden heraus: So seien AMD insbesondere Transparenz, Innovation und vor allem die Freiheit der Wahl für den PC-Spieler ausgesprochen wichtig. Gerade diese Freiheit zeichne den PC-Markt aus. Das sei laut AMD kein Privileg, sondern vielmehr ein Recht. Damit wird klar: Dem Konkurrenten mangelt es genau an diesen Tugenden.

Was ist das Geforce Partner Programm?

Was haben Partner offiziell vom Programm? Mit dem Geforce Partnerprogramm erhalten Partner Unterstützung bei Marketing, Verkauf und Technik. Sie bekommen Hardware und exklusive Informationen über Bundles und Rabatte.

Was hat Nvidia offiziell von der Partnerschaft? Dafür müssen sich die Partner verpflichten, das Geforce-Logo zu verwenden, ausschließlich über autorisierte Distributoren zu verkaufen und den Newsletter zu abonnieren.

Und um was soll es hinter den Kulissen wirklich gehen? Der Technik-Journalist Kyle Bennet warf über die Website HardOCP Nvidia jedoch vor, AMD damit aus dem Markt drängen zu wollen. Denn damit der GPP-Partner in den Genuss exklusiver Informationen gelangt, müsse er sich verpflichten, keine AMD-Hardware mit gleichem Label zu verkaufen. Weigert er sich, ist er damit im Nachteil gegenüber jener Konkurrenz mit den ganzen Vorteilen. Und da Nvidias Marktmacht wesentlich größer ist als die von AMD, entscheiden sich die Unternehmen lieber für Geforce statt AMD. Dadurch werde die Wahl des Konsumenten negativ beeinflusst. Nvidia hat sämtlichen Vorwürfen zum GPP öffentlich widersprochen.

Gigabyte Nvidias GPP
Kein AUROS-Branding mehr für die AMD Radeon

Arez – Neue Radeon-Marke von Asus

Der Druck durch das Geforce Partner Programm zwingt Asus sogar zur Namensänderung. Statt Radeon nur aus dem Branding zu nehmen, es aber weiterhin unter „Asus“ zu vermarkten, wird ein gänzlich neuer Name erschaffen: Arez.

Zukünftige Radeon-Grafikkarten werden dann ausschließlich unter dem weitestgehend unbekannten Namen Arez verkauft, was den Umsatz AMDs deutlich schaden wird. Es ist zu erwarten, dass weitere Partner mit neuen Marken folgen werden.

Asus Arez

Welche Gefahren bestehen durch das Geforce Partner Programm?

Nvdidia hat bereits jetzt eine Marktmacht im Grafikkarten-Segment. Was genau ist die Folge, wenn diese weiter ausgebaut wird. Der Nutzer status_two schreibt dazu auf Reddit:

Einige Menschen mögen meinen, dass Nvidia ohnehin die besseren Grafikarten besitzt. Das Problem ist bei den zukünftigen GPUs zu sehen. Wenn Nvidia die Distributoren und OEMs als alleinige Partner hat, führt das zu einem Monopol im Bereich Preis und Entwicklung des Gaming-PCs. Wettkampf ist daher immer besser.

Was bisher passiert ist

Zwischen der Veröffentlichung des GPP und AMDs Stellungnahme kam es zu einigen weiteren Vorfällen:

• Gigaybyte veröffentlichte die AMD Radeon RX 580 nicht mehr unter dem AORUS-Branding, sondern unter einem generischen
• MSI tat es Gigabyte gleich und nahm Radeon-Karten aus ihrer ARMOR-Serie, mit der Begründung, dass es keine wirkliche Wahl hatte
Auf Reddit wird zum Boykott gegen GPP aufgerufen
• HP und Dell lehnen eine Teilnahme am GPP ab
• Intel schweigt, Kyle Bennet vermutet, dass Intel rechtliche Schritte erwägt
• Die Europäische Kommission und Federal Trade Commission beginnen mit der Überprüfung der Vorwürfe

MSI Nvidia GPP

Intel wollte AMD ebenfalls aus dem Markt drängen

Ähnlich wie Nvidia versuchte auch Intel, seine Marktmacht zu nutzen, um AMD aus dem Markt zu drängen. So gewährte das Unternehmen OEMs deutliche Rabatte, wenn diese vorrangig Intel-CPUs verwenden. Auch hat es diese bezahlt, damit diese AMD-Prozessoren später oder gar nicht erst auf den Markt bringen. Und im Server-Bereich verkaufte Intel seine Produkte an strategisch wichtigen Kunden unterhalb der Kosten.

Dies führte zu einer Geldbuße in Höhe von 1,06 Milliarden Euro, die vom Gericht der Europäischen Union bestätigt wurde. Die nächsthöhere Instanz, der EuGH, kippte jedoch dieses Urteil. Nach dessen Ansicht wurden die Argumente Intels nicht sorgfältig geprüft, weshalb das Verfahren neu aufgerollt werden muss.

Wie seht ihr das Geforce Partner Programm? Interessiert es euch nicht oder habt ihr vor, es zu boykottieren?


Morgen erscheint die neue AMD Ryzen-Prozessorgeneration: Amd Ryzen 2 Release – besser als i7 8700K? Preise und Benchmarks

Quelle(n): wccftech
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorm

ich persönlich hatte schon cpu´s und gpu´s von beiden herstellern, mich zieht es aber eher zu intel/nvidia. hat damit zu tun das ich mich mit den beiden einfach die etwas besseren erfahrungen gemacht habe, z.b. stromverbrauch, oder das in den spielen die ich spiele die invidia karte etwas besser lief. deswegen fühle ich mich mit dieser kombination einfach wohler, was natürlich völlig subjektiv ist. trotzdem finde ich das es niemals zu einem monopol kommend darf, alleine schon im interesse unser aller geldbeutel. ich hätte ehrlich gesagt am liebsten noch eine dritte partei neben amd/intel und nvidia.

ParaDox

Naja ich weiß nicht so recht was NVidia mit dem Programm verfolgt jedoch wollen die mit Sicherheit nicht das AMD komplett vom Markt verschwindet, dass würde für die kein gutes Ende nehmen.
Wegen AMD wirklich pleite gehen würde dann wären komplette Produktionsanlagen, Infrastruktur und eine Menge KnowHow um einen Spottpreis als Konkursmasse zu erwerben. Mir fallen da sofort einige Firmen ein die sofort alle Assets kaufen würden, wie Intel, Microsoft, Dell, Hewlett Packard und noch ein paar chinesische Technologiekonglomerate.
Unabhängig vom Szenario NVidia steht danach immer schlechter dar. HP und Dell als größte Hersteller von Computern würden sofort aufhören deren Grafikkarten zu kaufen und nur mehr die aus eigener Produktion verkaufen, Intel würde auch seine Prozessoren nur mehr in Verbindung mit deren Grafikarten verkaufen, Microsoft würde seine Software auch für Ihre eigene Hardware optimieren und dann dafür sorgen dass die NVidia Karten nicht mehr optimal funktionieren Softwareseitig und die chinesischen Unternehmen freuen sich darüber dass diese jetzt den größten Markt der Welt für sich alleine beanspruchen dürfen und der ist größer als die EU und Nordamerika zusammen.
Egal was passiert NVidia würde großen Schaden davontragen.
Das NVidia eine derart Marktbeherrschende Stellung erreichen konnte ist auch AMD zuzuschreiben, da die es einfach versäumt haben konkurrenzfähige Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.
Ein Monopol mir massivem Preisanstieg wie viele hier befürchten wird es auch nicht geben da NVidia nur Alternativen provoziert.
Der Endverbraucher selbst ist hier zwar kurz- bzw. mittelfristig der Leidtragende, jedoch werden die großen Abnehmer von deren Produkten sich selbst Alternative Produktionen schaffen da dies günstiger dann ist als die Ware zum überteuerten Preis von NVidia zu kaufen.
Monopole sind laut und auffällig, deshalb setzen viele Konzerne mehr auf Kartelle, da diese Jahrzehnte unauffällig sind bzw.nie entdeckt werden.
Es mag zwar sehr dubios und Grenzwertig sein was NVidia da gerade macht, jedoch hier die Untergangsphantasien mit Preisen von 10.000€ zu prophezeien, ist auch maßlos übertrieben.
Wer ein nicht staatlich kontrolliertes Monopol hält der bettelt förmlich darum in kürzester Zeit vom Markt gefegt zu werden.
Wer ein Produkt von gleicher oder besserer Qualität um einen besseren Preis auf den Markt bringt, der wird insofern der Markt nicht auf die geänderten Umstände reagiert, früher oder später den Markt beherrschen. Das hat zB Frank Lucas verstanden und wurde binnen kürzester Zeit die absolute Nummer 1 und nebenbei auch steinreich. Das mag zwar ein kontroverses Beispiel sein jedoch der Veranschaulichungswert von Marktprinzipien ist einer der besten.

Ectheltawar

Nicht böse gemeint, aber ich glaube Dir fehlt ein wenig Hintergrundwissen aus dem Hardwarebereich. Ein Beispiel wäre die Erwähnung das HP und Dell im Zweifelsfall auf selbst gefertigte Hardware setzt. Problem ist das beides nur noch Brandings sind, weder Dell noch HP fertigen selbst Hardware. Beschäftige Dich mal mit dem Thema tiefergehend, es gibt zwar unheimlich viele “Markennamen” welche Dir Hardware verkaufen, jedoch wenn die alle Namen aus diesem Pool streichst, die nur noch ihren Namen auf die Produkte anderer Stempeln, bleiben lediglich eine Hand voll übrig. Soweit das Thema Hardware.

Auch zu behaupten das ein Produkt lediglich besser sein muss, zu einem günstigeren Preis, zeigt davon das Du sehr wenig Ahnung von der Wirtschaft hast. Heutzutage müssen schon noch ein paar mehr Dinge stimmen, Qualität und Preis sind lediglich zwei Faktoren von diversen anderen. Es gibt da unzählige Beispiele aus der Geschäftswelt in der sich Dinge durchgesetzt haben, obwohl andere bessere Qualität und/oder Preise hatten.

Peacebob

Immer auf die Kleinen.
So läuft es eben auch bei den ganz Großen.

Wer so etwas nicht unterstützen will, muss mitunter auch kleine Zugeständnisse machen. Vor dem nächsten Aufrüsten einfach genau vergleichen und vielleicht auch mal zu einen Produkt greifen, das vielleicht minimal weniger Leistung bringt als das vom Marktführer.

Ich mache das schon einige Jahre so und fahre damit bisher gut.

Gorm

der mensch ist ein gewohnheitstier. wenn ich jahrelang mit einer marke/hersteller gute erfahrung gemacht habe tue ich mich sehr schwer zu einem anderen zu wechseln, es sei denn der unterschied ist schon gravierend. und so geht es sehr vielen. drauf zu hoffen das jetzt alle zu den kleinen gehen um ein gleichgewicht der kräfte zu bewirken macht es mir persönlich nicht leichter von intel/nvidia zur konkurrenz zu wechseln.

Marcel

Kein großer Fan der AMD Grafikkarten,dafür liebe ich die Prozessoren umso mehr, trotzdem ist es ne Frechheit von Nvidia. Hoffen wir mal das 2020 Intel’s Grafikkarten Generation genauso gut wie Nvidia’s

wird, damit die mal ordentlich ins schwitzen kommen.

Domi2eazzzyyy

Ich bin ein Riesen AMD-Fan.
Ich unterstütze da einfach gern den Underdog.

Und wenn ich mir die so ansehe haben sie ja bei den Prozessoren bereits mächtig aufgehohlt.
Mit den preiswerten Ryzen CPU’s ist Ihnen ein großer Wurf gelungen.

Was die Grafikkarten angeht sind sie zurzeit aber noch nicht konkurrenzfähig.
Da passt Preis/Leistung nicht. (Auch wenn das eher dem Miningboom und der Flashspeicherknappheit geschuldet ist.)

Scaver

Ich werde jeden Hersteller Boykottieren, die daran teilnehmen. Und das nicht nur bei den Grafikkarten.
ASUS, MSI, Gigabyte und Co. werden von mir nie wieder einen Cent sehen. Und ich bin jemand, der einen ausgesprochenen Boykott auch durchzieht. Ich habe so einige Marken die ich Boykottiere und das nicht nur im IT Bereich.

Bodicore

Ich muss ehrlich sagen ich Schwimme da einfach mit dem Strom drum halt Intel und Nvidia
statt AMD… Es ist ganz einfach fehlendes Wissen im Bereich Hardware.

Peacebob

Hast du niemanden in der Bekanntschaft der sich da auskennt?

Ectheltawar

Ein Partnerprogramm ist sicherlich sinnvolle und sollte den Partner dafür belohnen, sowie ihm einen Anreiz geben, die eigenen Produkte zu verkaufen. Was NVidia hier aber als Partnerprogramm anbietet, hat wenig damit zu tun, sondern zielt direkt auf einen Schädigung des Konkurrenten ab.

Ins eigene Partnerprogramm aufzunehmen das man Produkte der Konkurrenz nicht mehr anbieten darf, ist nur möglich wenn man ohnehin den Markt schon dominiert. Würde zB AMD das gleiche in ihr eigenes Partnerprogramm aufnehmen, würde jeder Partner dankend ablehnen. Letzterer kann sicherlich damit leben nur den Marktführer im Programm zu haben. Was er jedoch nicht kann, ist auf selbigen Verzichten. Um diesen aber Konkurrenzfähig anbieten zu können, ist er am Ende auf die Boni des Partnerprogramm angewiesen.

Ich hoffe das solch ein Verhalten am Ende abgestraft wird und NVidia sich wieder darauf besinnt, ein echtes Partnerprogramm aufzustellen. Ein solches soll dem Partner einen Anreiz geben das eigene Produkt “lieber” zu verkaufen, jedoch sollte das keine Verbote enthalten.

NVidia hat das meines Erachtens eigentlich auch gar nicht nötig.

Peacebob

Nvidia will hier keine weiteren Marktanteile sondern Entwicklungskosten und Werbekosten einsparen.

TestP

AMD hat das Problem, dass deren Marketing halt kacke hoch drei ist. Die hatten schon öfter sehr gute Produkte. Nur haben die Leute trotzdem lieber Geforce gekauft. Man muss sich das vorstellen, als das die Sache mit dem Speicherinterface der Geforce GTX 970 rauskam waren die Käufer jetzt nicht sauer. Nein, die haben das Ding zurückgegeben und sich eine viel teurere GTX 980er geholt. Ist schon erstaunlich wie Nvidia die eigene Kundschaft erzogen hat.

Grüße

Peacebob

Marketing kostet sehr viel Geld und mit einem Marktanteil von ~20% bleibt nicht viel Geld für so etwas übrig. Da braucht es auf Seiten der Kundschaft dann Leute Augen im Kopf und etwas zwischen den Ohren, um etwas zu verkaufen.

Gibt leder nicht viele davon…

terratex 90

mir egal, kaufe eh nur intel und nvidia

Marc El Ho

Ja Monopole sind schon was geiles, vor allem den zukünftig hohen Preisen wenn man den Markt diktiert.

terratex 90

die aktuellen preise haben wir den minern zu verdanken. wenn mich ein produkt überzeugt kaufe ich es halt, ist mir die paar € wert. wenn man sichs nicht leisten kann soll man halt was anderes kaufen…

MLGeeZuZ

Klar liegt das am Mining, aber was Marc El Ho aussagen wollte ist dass wenn der Marktanteil von Nvidia weiter steigt oder AMD sogar völlig vom Markt gedrängt werden dass dann wahrscheinlich alle Nvidia-Grafikkarten im Preis steigen werden weil es dann keine Konkurrenz mehr gibt und die Leute dann gar keine andere Wahl mehr hätten als eine GeForce zu kaufen.

terratex 90

klar haben sie ne wahl, die schwächere können sie kaufen. muss nicht immer die stärkste und teuerste sein

Nyo

Also nur damit ich das richtig verstehe.

Eine Grafikkarte kostet in der Produktion/Vermarktung/etc. 200€ und Nvidia verkauft diese für sagen wir mal 500€.

Jetzt wird AMD vom Markt gedrängt und Nvidia denkt sich “Jetzt erhöhen wir die Preise einfach mal auf 1000€”.

Dann ist es für dich also ok doppelt so viel für ein Produkt zu bezahlen obwohl es eigentlich gar nicht soviel Wert ist? Das sind dann quasi 500€ pro Karte die irgendein Manager als Bonus am Ende des Jahres ausgezahlt bekommt.

Aber wenn ich deine Kommentare so lese vermute ich eher das du einer von diesen Managern bist die total überbezahlt sind.

terratex 90

bin kein manager. darüber kann man diskutieren wenn der fall eintritt, wäre nur zeitverschwendung über was wäre wenn zu diskutieren. google mal iphone produktionskosten 🙂 stört es da jemanden? nö, also was solls

Nyo

Apple hat ja auch kein Monopol sonst würde es bestimmt viele stören 😀

terratex 90

is egal. wenn man sich darüber beschwert dass eine firma so viel geld wie möglich machen will, sollte man schnell den planeten verlassen 😉

Bishop

Kann mal einer den Troll bannen?

“ich zahl auch 10.000€ für ne GraKar, mir doch egal wenn die Armenschweine sich nix mehr leisten können”

Sowas von Asozial.

terratex 90

Habe nie gesagt dass ich 10000 für ne grafikkarte zahle, nur dass ich keinen kredit dafür brauchen würde. Was sich andere leisten können und was nicht interessiert mich nicht. Asozial ist nur dein kommentar mit armenschweine…

Nyo

Genau, bloß nicht beschweren. Lasst die mal weiter so machen. Nachher könnte ja noch was positives dabei raus kommen – für den Kunden.

Alexhunter

Du verstehst wohl nicht was er dir sagen möchte.
Würde AMD vom Markt gänzlich verdrängt werden, so dass Nvidia und Intel einen Monopol haben, so würden zu den jetzigen Mining-Preisen noch ein mal ein Monopol Aufschlag drauf kommen.
Ob es dir dann immer noch egal wäre?

terratex 90

jop wäre mir egal weil ichs mir leisten kann 😀

Alexhunter

Dann bezahlt du halt für die nächste Graka 1000€ und freust dich dabei. Du musst es ja Dicke haben.
Viel Spaß

terratex 90

wenns nötig ist mache ich das, zur zeit bin ich zufrieden

Marc El Ho

1000€ für Mittelklasse wohlgemerkt 😉 Aber er versteht es sowieso nicht, lassen wir das also

terratex 90

glaube halt nicht an wahrsagerei… wer denkt dass sich die preise mal eben verdreifachen, glaubt auch dass die erde flach ist..

justThinkKnowledge

cool bro. Is eh jedem egal ob du jetzt bettel arm oder Bezos reich bist… bist und bleibst ein Troll.

terratex 90

was macht mich denn zu nen troll? dass ich mir grafikkarten für 1000€ leisten könnte?

Scaver

Für 1.000 €bekommst Du in einem reinen Monopol maximal ne Anfängerkarte. Damit lassen sich aktuelle Games nicht mal starten.
Für High End wirst dann unter 5.000 € kaum was bekommen, das garantiere ich Dir! und für die Top Modelle dann locker mal 10.000 €. Da sind dann deine 1.000 € ungefähr noch 1-2 Monatsraten, wenn Du dir die Karte auf Pump kaufen darfst!

terratex 90

Lächeriche verschwörungstheorie… Man sieht du hast keine ahnung von der realität xD auch 10.000 wären bei mir nicht auf pump 😉

TopKek

Kannst du arme Menschen auch nicht ausstehen?

terratex 90

kenne keine armen menschen

Scaver

Nur dass eine GraKa, die nun 700 € kostet in einem Monopol auch mal schnell 2.000 €, kosten könnte, oder 10.000 €. Die Grenze ist erst da erreicht, wo es sich die Leute nicht mehr leisten können.
Und dann gibt es im Notfall ja noch Kauf auf Pump!
Nicht leisten wollen gibt es dann nicht mehr, da es ja keine Alternativen mehr gibt!

survivalspezi

Unternehmen wie Menschen geben immer erstmals anderen die Schuld! Warum hat Nvidia aktuell 82% Marktanteil (Steam Survey)? Nicht weil Nvidia so ein Programm ins Leben gerufen hat, SONDERN weil AMD einfach in den letzten Jahren nicht richtig konkurrenzfähig war…wäre die Situation anders herum, dann sähe diese genau gleich aus. Nur das Nvidia nun rum heulen würden! Es sind beides Unternehmen, welche nur Geld verdienen wollen mehr nicht.

cyber

Und diese Macht möchte Nvidia dazu einsetzen um AMD garnicht erst wieder Fuß fassen zu lassen. Statt ausschließlich mit guter Hardware zu überzeugen betreiben sie solch ein Programm.

Marc El Ho

Intel ebenfalls. Intel-Partner Lenovo vertreibt aktuell Pads mit aktivierter Ryzenbremse, also massiv gedrosselter Leistung. Ein Schelm wer sich was dabei denkt von wem solche Motivation ausgeht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x