7 nerdige Koch-Rezepte aus MMOs und MMORPGs für die Weihnachtszeit

Jeder kennt es, viele lieben es: Das Kochen in MMOs. Wir zeigen euch 7 Koch-Rezepte aus Videospielen wie WoW, Guild Wars 2, The Elder Scrolls Online oder Monster Hunter World, die ihr ganz leicht zu Hause nachmachen könnt.

Zur Weihnachtszeit wird viel geschlemmt. Aus dieser Auswahl von Rezepten, könnt ihr euch problemlos ein 3-Gänge-Menü zaubern. Wir haben leckere Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachtische aus verschiedenen MMOs für euch herausgesucht. Mit dabei sind:

Und am Ende gibt es sogar noch ein Getränk obendrauf.

Ein Bierfest in Guildwars 2 – Auch hier wird gefeiert

Vorspeise

Ein richtig gutes Weihnachtsmenü geht mit einer leckeren Vorspeise los. Eine leichte oder auch deftige Kleinigkeit, um auf den Hauptgang vorzubereiten. Hier haben wir zwei Optionen:

  • Etwas würziges mit Gemüse
  • Ein herzhaftes und saftiges Brot, das ihr mit vielen Dingen kombinieren könnt

Scharfe Gemüsechips (WoW)

Scharfe Gemüsechips WoW

Das Originalrezept aus Word of Warcraft beinhaltet Rosa Rübe, Jadekürbis und Karotte. Daran wollen wir uns bei der Wahl der Zutaten auch orientieren.

Zutaten:

  • 100g Kürbis (Am Besten Hokkaido)
  • 2 Knollen Rote Beete
  • 2 Karotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Chiliflocken

Zubereitung:

Als erstes müsst ihr das Gemüse vorbereiten. Dafür den Kürbis waschen und schälen. Ein Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Anschließend vierteln, entkernen und soviel ihr mögt in dünne “chips-artige” Scheiben schneiden. Das geht am einfachsten mit einem Gemüsehobel.

Kümmert euch danach um die Rote Beete und die Karotten. Auch die verarbeitet ihr zu dünnen Scheiben. Schält dann den Knoblauch und schneidet ihn klein, am Besten mit einer Käsereibe.

Kürbis Hokkaido
So sieht ein Hokkaido-Kürbis aus

Anschließend in einer großen Schüssel das Pflanzenöl mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chiliflocken und Knoblauch vermischen. Die Gemüsescheiben mit eurer Marinade vermengen.

Nun geht es ans Backen. Dafür verteilt ihr eure Chips auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen. Die Scheiben sollten sich dabei nicht überlappen. Den Kürbis macht ihr am Besten auf ein extra Blech, da er weniger lang dauert.

Euren Ofen stellt ihr auf 140 Grad Umluft. Der Kürbis braucht um die 45 Minuten, die anderen Gemüsesorten 50-60 Minuten. Während des Vorgangs müsst ihr die Ofentür mehrmals öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Um euch mehrere Gänge zum Ofen zu ersparen, könnt ihr auch einen Holzlöffel in die Tür klemmen.

Behaltet eure Chips trotzdem im Blick, der Grad zwischen knusprig und schwarz ist sehr schmal. Umso dünner ihr eure Scheiben schneidet, umso knackiger wird es am Ende.

Laib Zucchinibrot (GW2)

Zucchinibrot GW2

Das Original aus GuildWars 2 verwendet trockene Backzutaten, Zucchini, Ei und Pflanzenöl. Auch hier versuchen wir, alle einzubinden.

Zutaten:

  • 500g Weizenmehl oder Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 1 Würfel Hefe
  • 250g Zucchini
  • 75g Walnüsse
  • 1/4 Liter lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 3 ML Milch
  • etwas Pflanzenöl oder Butter für die Form

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr das Mehl in eine Schüssel füllen. In das Mehl macht ihr eine kleine Mulde und bröselt die Hefe hinein. Verrührt es im Anschluss mit etwas von dem lauwarmen Wasser und dem Löffel Zucker. Wenn ihr das geschafft habt, müsst ihr es mit etwas Mehl bedecken und 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, könnt ihr euch um Zucchini und Walnüsse kümmern. Wascht den Zucchini und raspelt ihn, die Walnusskerne hackt ihr klein. Im Anschluss holt ihr euch den Teig und fügt Salz, Ei und das restliche Wasser hinzu. Ihr verknetet das Ganze gründlich und gebt Zucchini und Walnüsse hinein. Im Anschluss noch einmal gut verkneten und den Teig an einem warmen Ort zugedeckt für 45 Minuten weiter gehen lassen.

Zucchini
Schön reife Zucchini

Nach dieser Ruhepause müsst ihr ihn auf eurer Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. Packt euch etwas Mehl an die Hände und formt eine Teigrolle. Fettet eure gewünschte Form ein und legt den Teig hinein. Anschließend muss er noch einmal 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Heizt euren Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vor. Anschließend bestreicht ihr das Brot mit der Milch und packt es in den Ofen. Dort muss es auf der untersten Schiene für 40 Minuten backen. Ist es schön goldbraun könnt ihr es aus der Form stürzen und wieder umdrehen. Es sollte unbedingt außerhalb der Form offen auskühlen.

Tipp: Dazu könnt ihr verschiedene Dips servieren. Guacamole, Hummus und Feta-Aufstriche eigenen sich hervorragend. Oder versucht es doch mit einer kleinen Wurst- oder Käseplatte.

Hauptspeise

Kommen wir zum Herzstück eines 3-Gänge-Menüs, das Hauptgericht. Hierbei stehen an Weihnachten deftige Gerichte hoch im Kurs. Aber auch Kleinigkeiten wie Kartoffelsalat mit Würsten ist am Heiligabend sehr beliebt. Auch beim Hauptgang haben wir wieder zwei Gerichte vorbereitet:

  • Saftige marinierte Hähnchenkeulen
  • Einen deftigen Fleisch-Eintopf

Honigglasierte Keulen (WoW)

Honigglasierte Keulen WoW

Beim Original aus World of Warcraft kommen fleischige Keulen und Chorhonig zum Einsatz. Ähnliche Zutaten werden wir auch wieder in unserem Rezept verwenden.

Zutaten:

  • 8 Hähnchenkeulen
  • 60 Butter
  • 4 EL Honig
  • 4 EL milder Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zu Beginn schaltet ihr euren Backofen auf 200 Grad ein und legt die Keulen mit der Hautseite nach unten auf ein Backblech.

Zerlasst eure Butter, das geht recht einfach in der Mikrowelle auf niedriger Stufe. Mischt die Butter mit den restlichen Zutaten und bestreicht die Hähnchenkeulen damit. Dazu könnt ihr einen Backpinsel aus Silikon verwenden.

Packt dann euer Werk auf die mittlere Schiene eures Ofens und lasst sie 15 Minuten backen. Anschließend müsst ihr das Fleisch behutsam wenden und die andere Seite bestreichen. Lasst sie darauf weitere 15 Minuten im Ofen.

Tipp: Dazu passen Bratkartoffeln oder verschiedene Salate. Vor allem mit Tomaten oder ähnlichem saurem Gemüse.

Eintopf nach Seliana-Art (MHW: Iceborne)

MHW Iceborne Katze Seliana

Bei Monster Hunter World werden eure Gerichte von charmanten Katzen gekocht. Ganz ohne Katzenhaare, versprochen, kommt unser Eintopf daher. Er ist angelehnt an das Gericht, das euch die Katzenköchin in Seliana, der Hauptstadt von Iceborne, serviert.

Zutaten:

  • 700g Gulasch
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Karotten
  • 350g Kartoffeln
  • 200g Zwiebeln
  • 0,5L Brühe
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 0,5 Bund Thymian
  • 2 EL Crème Fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr euer Fleisch mit dem Butterschmalz in einem Topf kräftig von allen Seiten anbraten. Anschließend schält und zerkleinert ihr eure Zwiebeln, die Paprika entkernt ihr und schneidet sie ebenfalls. Zudem schält ihr eure Karotte und schneidet sie in Scheiben. Gebt alles Gemüse zum Fleisch dazu und bratet es kurz mit an.

Gemüse für Eintopf
Frisches Gemüse für euren Eintopf

Anschließend füllt ihr eure Brühe in den Topf und würzt mit Pfeffer sowie Paprika nach. Mit Salz solltet ihr vorsichtig sein und abschmecken, die Brühe ist oft schon sehr salzig. Lasst das Ganze dann 1 Stunde köcheln.

Im Anschluss widmet ihr euch den Kartoffeln. Ihr schält sie und schneidet sie in mundgerechte Würfel. Gebt sie zusammen mit dem Thymian zu eurem Gulasch und lasst sie 10 Minuten mitschmoren. Am Ende rührt ihr noch ein wenig Crème Fraîche ein und schmeckt ein letztes Mal mit Salz und Pfeffer ab.

Tipp: Dazu passt Weißbrot hervorragend, wie ihr es auch in Seliana bekommt. Ansonsten aber auch verschiedene Salate.

Nachtisch

Um ein perfektes Weihnachtsmenü abzurunden, braucht es ein leckeres Dessert. Für die Liebhaber der Schärfe unter euch gibt es auch hier wieder eine süße Alternative. Passend zu den scharfen Gemüsechips in der Vorspeise. Außerdem gibt es noch eine exotische Leckerei zum Abschluss.

Scharfer Schokokeks (GW2)

Scharfer Schokokeks

Der scharfe Schokokeks besteht in Guildwars 2 aus einer Teigkugel, einem Schokoriegel und einer Geisterchili. Im realen Leben können wir diese Zutaten auch finden – zumindest ungefähr.

Zutaten:

  • 125g Mehl
  • 100g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 2 EL Schokoladensplitter oder gehackte Schokolade
  • 2 EL Kakaopulver
  • 3 TL Chiliflocken

Zubereitung:

Ihr könnt euren Backofen zu Beginn schon einschalten. Heizt ihn auf 180 Grad vor.

Anschließend gebt ihr die Butter mit dem Zucker und dem Ei in eine große Schüssel und rührt es schaumig. Mehl, Backpulver und Kakao siebt ihr darüber und mischt es unter bis ihr einen weichen Teig bekommt. Das geht am besten per Hand. Dann könnt ihr noch die Schokoladensplitter hinzugeben und ebenfalls einkneten.

Chiliflocken

Feuchtet eure Hände an und formt etwa walnussgroße Kugeln. Die legt ihr dann mit reichlich Abstand zueinander auf ein Bleck mit Backpapier. Nehmt anschließend eine angefeuchtete Gabel und drückt die Kugeln etwas platt.

Ihr könnt natürlich auch ein anderes Werkzeug verwenden, wenn ihr ein besonderes Muster auf euren Keksen haben wollt. Zu Weihnachten würden sich durchaus Sterne oder Tannenbäume anbieten. Was ihr auch verwendet, ihr müsst es stets wieder befeuchten.

Anschließend müsst ihr die Kekse für 15-18 Minuten in den Ofen packen. Nehmt das Blech aus dem Ofen und lasst die Kekse 5 Minuten abkühlen. Danach nehmt ihr sie vom Blech auf ein Kuchengitter oder ähnliches und lasst sie vollständig auskühlen.

Honigpudding (ESO)

Honigpudding ESO
Honigpudding mit Johannisbeeren

Was wärmt in der kalten Jahreszeit besser als ein schöner hausgemachter Pudding? Aber nur Schokolade oder Vanille wäre natürlich für ein nerdiges MMO-Rezept zu einfach. Deswegen haben wir euch hier den Honigpudding aus The Elder Scrolls Online mitgebracht.

Im Original wird er aus einer Honigwabe und “Kaiserlichem Fond” hergestellt. Das müssen wir für unser Rezept etwas anpassen. Von The Elder Scrolls Online gibt es ein offizielles Kochbuch. In dem findet ihr auch den Honigpudding, jedoch mit einem etwas komplizierterem Rezept.

Zutaten:

  • 500ml Milch
  • 50g feine Speisestärke
  • 2EL Honig
  • 1/2 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung:

Zunächst müsst ihr in einem Topf einen Teil der Milch zum kochen bringen. Dafür stellt ihr eure Herdplatte auf kleine Temperatur an, um ein Anbrennen zu vermeiden. Einen großen Schluck der Milch lasst ihr in eurem Messbecher zurück.

Verschiedene Sorten Honig
Welche Sorte Honig ihr nehmt, ist euch überlassen

Dort rührt ihr die Stärke, die Vanille und den Honig ein. Am Besten funktioniert das mit einem Schneebesen. Achtet darauf, dass ihr keine Klumpen der Speisestärke zurücklasst.

Ihr solltet dabei keinesfalls den Topf mit der Milch aus den Augen lassen, sie brennt wirklich sehr schnell an oder läuft über. Sobald die Milch etwas kocht könnt ihr eure Mischung aus dem Messbecher zugeben. Wichtig ist, dass ihr sofort mit dem Schneebesen gut durchrührt, sonst klumpt es. Letzte Reste der Speisestärke solltet ihr noch zerkleinern.

Anschließend müsst ihr kurz abwarten bis euer Honigpudding einmal aufgekocht ist.

Tipp: Serviert ihn am besten schön warm. Dazu passen Beeren und Früchte wie Aprikosen oder Kirschen. Natürlich auch Kekse oder Plätzchen.

Damit ihr dabei nicht verdursten müsst…

Zu einem guten Essen solltet ihr natürlich auch etwas trinken. Da den meisten nach 4 Wochen Weihnachtsmarkt vielerorts der Glühwein zu den Ohren raus hängt, haben wir ein frisches Rezept für euch.

Colovianisches Ingwerbier (ESO)

Ingwerbier ESO
Ingwerbier original und mit einem Schuss Orangensaft

Ein selbst gemachtes Ingwerbier ist eine schöne Alternative, die mit viel Vitamin C auch gut in die Kalte Jahreszeit passt. Sein herber Geschmack und scharfe Frische passt auch gut zu Weihnachten. Das Originalrezept in The Elder Scrolls Online enthält Hefe und Ingwer.

Zutaten:

  • 60g Ingwer
  • 120g Zucker
  • 1/4 TL Trockenhefe
  • 5 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Nehmt eine große PET-Flasche, die 1,5 L fasst und sich gut eindrücken lässt. Da füllt ihr den Zucker und die Hefe hinein. Ihr könnt dafür einen Trichter zur Hilfe nehmen.

Den Ingwer müsst ihr schälen und fein reiben. Anschließend gebt ihr ihn in die Flasche und füllt sie bis 4cm unter dem Flaschenrand mit kaltem Leitungswasser. Verschließt die Flasche gut und schüttelt sie ein paar Mal, damit sich alles vermischt.

Nun heißt es warten. Je nach Temperatur wird die Gärung zwischen 10 und 24 Stunden einsetzen. Das erkennt ihr daran, dass eure Flasche auf Fingerdruck nicht mehr nachgibt. Tritt dieser Fall ein, stellt ihr euer Ingwerbier in den Kühlschrank.

Haltbar ist es dann eine Woche, ihr solltet unbedingt ab und zu den Druck ablassen, indem ihr die Flasche vorsichtig öffnet. So vermeidet ihr, dass euch euer PET-Gefäß explodiert.

Tipp: Manchen schmeckt das Ingwerbier auch mit einem Schuss Saft.

Und jetzt guten Appetit, Prost und frohe Weihnachten alle zusammen!

Die 14 besten Spiele für 2 zu Weihnachten
Quelle(n): Guild Wars 2 Wiki, WoWhead, ESOcook, Chefkoch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
chrizQ

Sehr cooler Artikel!

DerVexer

Also, die Rezepte feier ich richtig hart.
Muss mal das Ingwerbier probieren 😆

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x