21-Jährige spielt nachts im Park Pokémon GO, wird erschossen

In den USA gab es Freitagnacht einen Todesfall, der mit Pokémon GO zusammenhängt. Eine 21-Jährige spielte Pokémon GO nachts in einem Park mit einem Freund. Sie wurde Zeugin eines bewaffneten Raubüberfalls und erschossen, als sie flüchten wollte.

Das sagt die Polizei: Ein Sprecher der Polizei von Albuquerque sagt, die 21-Jährige Cayla Campos spielte mit ihrem Freund Pokémon GO in einem Park. Da war es 23:50 Uhr in der Nacht.

Die beiden saßen in ihrem Auto und beobachteten, wie zwei Leute jemanden in einem anderen Auto mit vorgehaltener Waffe ausraubten. Cayla wendete ihren Wagen, um aus der Gegend zu flüchten, als mehrere Schüssen auf ihr Fahrzeug abgegeben wurden.

Eine der Kugeln traf die 21-Jährige. Sie krachte mit ihrem Auto in ein Haus gegenüber des Parks. Cayla verstarb im Krankenhaus. Es hieß am Samstagmorgen, ein Schuss hatte sie am Hals getroffen. (via abqjournal)

21-Jährige wollte Chirurgin werden

Die Familie der Frau sagt, sie hätte eine strahlende Zukunft vor sich gehabt. Cayla hatte sich ein Sabbatjahr gegönnt, aber geplant an der Universität von New Mexico bald Chirurgie zu studieren.

Nachbarn sagen, sie wären um 23:50 Uhr wach geworden, weil sie mehrere Schüsse gehört hätten und Sekunden später darauf den Crash. Erst habe man das für Donner gehalten, dann hätte man aber die Sirenen gehört, die stammten von der Polizei und den Rettungsfahrzeugen.

Deshalb bin ich bewaffnet, wenn ich Pokémon GO spiele

Wie reagieren Spieler von Pokémon GO? In Albuquerque gibt es wie vielerorts Gruppen von Trainern, die sich auf Facebook austauschen (via facebook). Hier ist man schockiert:

  • Es heißt: „Ich geh häufig in diesen Park.“
  • Trainer sagen, das sei so traurig, dass es einen krank macht.
  • Einer sagt sogar, deshalb sei er immer bewaffnet, wenn er Pokémon GO spielen geht.
Pokemon-GO-Facebook

Das steckt dahinter: Pokémon GO wird in der „echten Welt“ gespielt. Das sorgt immer wieder für Konfrontationen mit dieser echten Welt.

In den USA scheint es ein großes Problem zu sein, nachts in Parks Pokémon GO zu spielen. Diese Gefahren kennen wir hierzulande in diesen Dimensionen glücklicherweise nicht.

Die Stadt „Albuquerque“ liegt in New Mexico. Sie ist hierzulande durch die Serie Breaking Bad bekannt. 2018 gab es in der Stadt 66 Morde – bei 560,218 Einwohnern. (via abqournal)

Drogen-Dealer wird verhaftet, weil er nachts um 2 Pokémon GO spielte
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (26) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.