Wurm Unlimited – Das Minecraft für Erwachsene
Der "aufregende" Weg eines aufstrebenden Pioniers

Mit Wurm Unlimited erschien auf Steam vor einiger Zeit die auch für Einzelspieler geeignete Standalone-Version des Sandbox-MMOs Wurm Online. Ein komplexeres Minecraft für Erwachsene.

Was ist Wurm Unlimited überhaupt? Man kann es sich am ehesten wie ein Minecraft vorstellen. Allerdings ist es etwas komplexer, schon allein dadurch, dass jede Tätigkeit geskillt werden muss. Das Fangen eines Fisches steigert Fishing. Das Filetieren sowohl Butchering als auch Carving Knives (Schlachten und Tranchieren). Und das Kochen letztlich Cooking. Mehr Punkte bedeuten bessere Qualität, höhere Arbeitsgeschwindigkeit und vielleicht auch neue Rezepte.

wurm unlimited haus 1

In seiner ursprünglichen Fassung ist das Spiel sehr langwierig. Man baut nicht mal einfach so ein Haus. Der Baum muss gefällt werden um anschließend zu Stämmen verarbeitet zu werden. Diese zersägt man zu Planken. Dann muss eine Mine errichtet werden, um Eisenerz zu erhalten. Jenes Erz wird zu Eisen eingeschmolzen. Daraus werden Nägel hergestellt. In Kombination mit den Planken kann eine Holzwand errichtet werden. Selbst ein winziges 1×1 Feld wird so mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Doch gerade das macht den Reiz des Spiels aus. Man kann sich über kleine Fortschritte freuen, wie zum Beispiel die ersten hergestellten Werkzeuge. Gleichzeitig ist das Spiel nie unfair, man spürt einen stetigen Fortschritt, egal was man tut. Und man muss Entscheidungen treffen. Baut man den Amboss aus oder errichtet man einen Schmiedeofen, um das Erz schneller zu einzuschmelzen. Vielleicht ist es sinnvoller, die Mine auszubauen, in der Hoffnung auf qualitativ besseres Eisenerz. Zeit ist hier eine wertvolle Ressource.

Einsam und allein

wurm unlimited 5

Aber springen wir zurück zum Anfang. Wir haben gerade unseren Charakter erstellt und wählen eines der drei Königreiche. Die Wahl ist nur relevant, wenn wir auf einem Server spielen und PvP betreiben wollen. Sind wir nun Mitglied eines Reiches, starten wir in der entsprechenden Stadt und ein kleines Tutorial erwartet uns. Es ist allerdings so kurz, dass man gar nicht merkt, ob und wann es begonnen, geschweige denn beendet wurde. Wer eine wirklich ausführliche Einleitung wünscht, sollte jenes vom Free-to-play Ableger Wurm Online spielen.

Nachdem wir die Stadt verlassen haben, können wir uns aussuchen, wo wir uns ansiedeln wollen. Ideal ist ein Gebiet am Meer für Wasser, welches einen Berg für Erz und einen Wachturm des Königreiches für Schutz gegen einheimische Kreaturen wie Trolle besitzt.

wurm unlimited statue 1

Glücklicherweise beginnen wir mit einer Startausrüstung. Mit dabei ein Zelt, welches wir sogleich platzieren. Es soll unsere Niederlassung in diesem Gebiet demonstrieren. Ebenfalls vorhanden ist eine schlechte Spitzhacke, um unseren ersten Minenschacht zu errichten. Also schlagen wir voller Elan auf den Berg ein. 15 Sekunden dauert diese Aktion etwa. Leicht enttäuscht bemerken wir, das nichts passiert ist. Vielleicht muss man ja nur etwas öfter schlagen? Und tatsächlich, nach nur 10 Minuten haben wir es geschafft, einen Eingang zu errichten. Damit können wir jetzt wenige Schritte vorwärts und – richtig – die nächste Wand einschlagen.

Nach 3 Stunden ist ein kleiner Minenschacht errichtet. Nur um festzustellen, dass wir den Berg gar nicht vorher auf Erze untersucht haben. Selbstverständlich ist keine Eisenader in der Nähe. Die ganze Arbeit war umsonst, oder nicht? Nein, denn wir sammelten Erfahrungen. Sowohl der Charakter, als auch wir selbst. Jetzt brauchen wir vielleicht nur noch die Hälfte der Zeit, um einen Schacht zu errichten. Und wir wissen, worauf man achten muss, ehe man mit dem Tunnel beginnt. Natürlich wird es nicht bei diesem einen Fehler bleiben.

Eine Mine kommt selten allein

wurm unlimited mine

Glücklicherweise sind wir von Bergen umgeben, sodass wir einfach an einer anderen Stelle neu anfangen. Vorher vergewissern wir uns mittels Prospecting, dass wirklich Erz vorhanden ist. Und siehe da, Eisen befindet sich in der Nähe. Bauen wir also noch eine Mine. Wenige Stunden später stehen wir vor unserer ersten Eisenader. Natürlich ist unsere Prospecting-Fähigkeit zu schlecht, um zu erkennen, welche Qualität das Erz besitzt. Doch das interessiert uns in diesem Moment nicht. Bauen wir einfach welches ab, die Ader reicht ohnehin für eine sehr lange Zeit. Also nehmen wir das Eisen auf und transportieren es zum Zelt. Leider verlangsamt uns das Gewicht so sehr, dass wir selbst einen Wettlauf gegen eine Schnecke verlieren würden.wurm unlimited innen

Eine gefühlte Ewigkeit später sind wir angekommen. Wir bauen ein Lagerfeuer und werfen etwas Eisenerz hinein. Irgendwann schmilzt es und wir können es zu einem provisorischen Amboss verarbeiten. Doch was erstellen wir jetzt als erstes? Fehlendes Werkzeug, wie einen Hammer? Mit diesem könnten wir ein Haus bauen, dafür müssen wir Nägel herstellen. Aber besagte Nägel würden wir auch für einen Karren benötigen, mit dem sich mehr Erz transportieren lässt. Oder wir könnten uns eine Rüstung mit Waffen herstellen, um auf die Jagd zu gehen.

Wir haben uns für einen Karren entschieden. Spätestens jetzt sollte man die Wurmpedia besuchen, um überhaupt zu erfahren, wie man einen baut. Denn dazu braucht man unter anderem Räder, Planken, Stäbe und Nägel. Nachdem wir das alles zusammengesetzt haben, wollen wir uns damit zur Mine begeben. Dabei stellen wir fest, dass der Berg zu steil war. Mit dem Karren schaffen wir es gar nicht mehr, so weit zu klettern. Was tun? Wir können eine neue Mine errichten, dieses mal besser platziert oder versuchen, den bisherigen Weg weniger steil zu gestalten. Oder wir verfallen in einen Weinkrampf.

Eine neue Erde formen

wurm unlimited farm
So verzweifelt sind wir noch nicht. Daher gestalten wir den Eingang etwas flacher. Das nennt sich Terraforming. Etwas, das wir noch sehr oft tun müssen. Wir nehmen etwas Erde, transportieren sie zu der Stelle, wo wir sie haben wollen und werfen sie auf den Boden. Die Tätigkeit klingt simpel und das ist sie auch. Sie dauert nur sehr lange. Glücklicherweise hilft uns der Karren, mit dem wir mehr transportieren können.

Sobald wir das geschafft haben, können wir mit dem Wagen in die Mine fahren, Erz abbauen und zum Lagerfeuer transportieren. Das dieses mittlerweile erloschen ist, ist wohl noch das geringste.

Problem. Wir entzünden es, schmelzen das Erz ein und stellen uns die selben Fragen wie vorhin. Wollen wir ein Haus bauen? Oder Nadeln? Zugegeben, letzteres ist vielleicht nicht so warm und gemütlich, aber sie steigert den Blacksmithing-Skill am effizientesten. Nach nur einem Tausend Nadeln sind wir schon ein ganz guter Werkzeugschmied. Dann können wir uns unser erstes Werkzeug herstellen. Denn dieses lässt sich, anders als die Startausrüstung, aufwerten. Mit besseren Werkzeugen können wir schneller arbeiten. Und so zum Beispiel mehr Erz abbauen, dann in höherer Qualität, mit dem sich die Werkzeuge noch weiter verbessern können. Oder wir bauen den Schmiedeofen.

wurm unlimited 3

Für den Moment soll es uns egal sein. Wir wollen nicht den Rest unseres Lebens in der Mine verbringen, suchen wir uns eine andere Tätigkeit. Wir haben schließlich noch gar keine Nahrungsversorgung. Und wir wollen uns nicht nur von gefundenen Beeren ernähren. Hier stellt sich ebenfalls die Frage, womit wir beginnen wollen. Wir könnten uns eine Angel bauen und Fische fangen. Oder wir bauen eine Harke und bestellen ein Feld. Alternativ können wir mit einem Zaun ein Gebiet einkreisen, Kühe und andere Nutztiere sammeln, um sie dort zu behalten. Die Wahl obliegt ganz uns selbst. Der einzig begrenzende Faktor ist die Zeit, dir wir gewillt sind, dafür aufzubringen.

Unendliche Möglichkeiten

wurm unlimited 4Ist die Nahrungsversorgung sichergestellt können wir uns wieder anderen Themen widmen und unsere persönlichen Ziele erreichen. Zu tun gibt es immer etwas. Die Mine will erweitert werden und um diese zu beleuchten brauchen wir Lampen. Ein größeres Haus mit einem Bett möchte errichtet werden. Denn durch das Schlafen erhalten wir einen Erfahrungsbonus. Weapon Smithing sollten wir für bessere Waffen skillen oder Armor Smithing für eine verbesserte Rüstung.

Eine zweite Mine für andere Erze wäre ebenfalls sinnvoll. Oder vielleicht ein Palisade oder gar eine Steinmauer um das eigene Territorium zu schützen. Erforderlich ist sie, so man denn alleine spielt, zwar nicht wirklich. Sie sieht dafür atmosphärisch aus. Oder wir pilgern zu einem Altar und werden ein Anhänger eines der Götter. Durch regelmäßiges Beten werden wir irgendwann zu einem Priester.

Oder wir gehen auf ein Abenteuer und suchen die sogenannten Tomes. Dadurch erlangen wir magische Fähigkeiten. Ebenfalls können wir Missionen der Götter erledigen. Vielleicht schaffen wir es, selbst zu einem Halbgott oder gar einem Gott zu werden. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Gemeinsam statt Einsam

Gerade aufgrund dieser vielen Möglichkeiten ist es sinnvoll, mit anderen gemeinsam zu spielen. So kann mit mehreren zusammen an einer richtigen Siedlung gearbeitet werden, bei der jeder seine eigenen Aufgaben hat. Der Bergbauer sammelt Erze für den Schmied, dieser stellt wiederum für alle anderen Werkzeuge her. Damit erntet der Farmer seine Früchte aus denen der Koch mit Fischen des Anglers bessere Nahrung herstellt.

Oder es werden gar mehrere verschiedene Siedlungen erstellt, sodass untereinander Handel getrieben werden kann. Das eine Dorf hat vielleicht eine Mine mit qualitativ hochwertigem Eisen. Die andere Siedlung besitzt dafür hervorragende Bootsbauer und dementsprechend viele Schiffe. Oder man hat sich gar auf mehrere Königreiche verteilt und führt Kriege untereinander. Spätestens dann sind Steinmauern deutlich wichtiger. Und auch hier stellt sich die Frage, was innerhalb der Stadtmauer liegen soll. Die Felder, welche leicht zerstört werden können? Die Mine, welche dann aber einen Schwachpunkt darstellt. Immerhin können die Belagerer sich dann einfach in die Mine hinein graben und somit die Mauer umgehen.

Wer unbedingt alleine spielen will, kann die Einstellungen ändern und so zum Beispiel schneller Skillpunkte sammeln. Dadurch lässt sich das Spiel dem eigenen Tempo anpassen.

Fazit

Wurm Un

Wurm Unlimited ist ein sehr komplexes Spiel. Mit vielen Möglichkeiten und zahlreichen Entscheidungen, die man zu treffen hat. Gerade im Mehrspieler macht es trotz der eigentlich vielen sich wiederholenden Tätigkeiten Spaß. Das gilt ebenso für die Einzelspieler-Variante. Man hat immer einen Fortschritt. Man spürt die Entwicklung und merkt, wie es immer schneller vorwärts geht.

Anfangs wird man zwar immer wieder frustriert sein und vieles falsch machen. Doch man lernt aus seinen Fehlern und wird besser. Und schon nach einiger Zeit kann man sich über die ersten Erfolge freuen. Die erste gefundene Eisenader. Die ersten selbst geschmiedeten Werkzeuge. Das erste errichtete Haus. Oder einfach den langen, beschwerlichen Weg zu einem Altar und zurück überlebt zu haben.

wurm unlimited brücke 1Wichtig ist, dass man Durchhaltevermögen besitzt. Wem Minecraft schon zu monoton und langatmig ist, der wird vielleicht keine Freude an Wurm Unlimited haben. Wem diese Spiele im Prinzip gefällt und einfach etwas neues erleben will, wäre mit Wurm gut beraten. Quasi als Demo kann auch Wurm Online gespielt werden, es unterscheidet sich nur geringfügig. Es ist free-to-play, allerdings wird man ohne ein Abonnement zahlreichen Beschränkungen unterworfen. Zum Testen des Spiels ist das aber vollkommen ausreichend.
Jeder der Interesse hat, wird natürlich das Problem haben, einen geeigneten Server zu finden. Eine Empfehlung ist der Server Zwergenbucht (Gerugon). Das Passwort erhält man über Teamspeak (IP: gerugon.de, kein Passwort), nach einer kurzen Vorstellung. Der Server ist recht aktiv mit 30-50 Spielern am Abend. Ferner gibt es dort Personen explizit für Anfänger und deren Fragen.

Autor(in)
Quelle(n): store.steampowered.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.