WoW: Die Sets der Ordenshalle – ein kritischer Designfehler?

Jede Klasse in World of Warcraft hat ein eigenes Set in der Ordenshalle – doch die benutzt kaum einer. Ein Designfehler der Entwickler?

Wer in World of Warcraft seine Charaktere möglichst schnell auf einen soliden Ausrüstungsstand bringen will, der hat dabei viel mehr Möglichkeiten, als noch vor ein paar Jahren. Anstatt komplett auf Schlachtzüge angewiesen zu sein, kann man die Helden – mit etwas mehr Ausdauer – auch über mythische Dungeons, Weltquests, PvP oder Handwerksberufe solide ausrüsten.

Sobald man Level 110 erreicht, gibt es aber ein Ausrüstungsset, auf das man kurz hingewiesen wird: Das Set der Ordenshallen.

WoW: Sets der Ordenshalle werden mit 7.2 aufgewertet, bleiben nutzlos

Die meisten Gegenstände daraus haben ein Itemlevel von 810, sind jedoch (für Unmengen an Ordensressourcen) bis 840 aufwertbar. Wirklich zum Tragen (Ha, Wortwitz!) kommt das Set allerdings kaum, wie auch die Spieler im offiziellen Forum anmerken. Bis man die „späteren“ Teile, die etwa hinter dem Ruf für die Nachtsüchtigen versteckt sind, überhaupt freigeschaltet hat, werfen Weltquests längst bessere Belohnungen ab.

WoW Priest Order Hall Set Trader
Ungenutzt – kaum einer kauft das Set.

Mit Patch 7.2 wird man in der Lage sein, Teile des Sets bis auf Itemlevel 860 anzuheben – doch auch das passt den Fans nicht. 860 entspricht ungefähr dem, was im LFR des aktuellen Raids Nachtfestung hinterlassen wird.

Der Community Manager Ornyx hält dagegen, dass die Sets eben für die eher „Casual“-Spieler gemacht seien, die ihre Ausrüstung vor allem über Solo-Inhalte erlangen. Diese Zahl an Spielern sei größer, als viele Gruppenspieler annehmen.

WoW Order Hall Set Priest

Tragt und nutzt Ihr Euer Ordensset mit dem Hauptcharakter oder Twinks? Oder habt Ihr es gar nicht angerührt?

Cortyn meint: Ich teile die Ansicht des Kritikers, dass die Ordenssets von der Art ihrer Implementierung ein Fehler waren. Selbst meine Twinks, die ich maximal „casual“ spiele, weil sie vielleicht Kräuter oder Erze farmen, konnten mit den Sets schon nichts mehr anfangen, als sie verfügbar wurden. Besonders Weltquests und die Kisten der Abgesandten brachten oft deutlich bessere Ausrüstung.

Immerhin erfüllen die Sets der Ordenshallen noch einen weiteren Zweck: Sie sind ein nettes Design für die Transmogrifikation. Mehr aber auch nicht.


Wie es mit den DPS im aktuellen WoW-Content der Nachtfestung aussieht, verraten wir Euch hier.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Ich gehöre zu den Spielern, die eher selten Gruppeninhalte machen, ein echter Casual. Wie andere auch habe ich die Ordensets nur als Transmogg-Vorlagen freigeschaltet, für alles andere sind sie komplett nutzlos. Aber ebenso die Crafting-Ergebnisse. Mein Schneider hat kaum etwas hergestellt, weil auch das die herstellbaren Sachen völlig nutzlos sind und bereits Questgegenstände (WQ-Belohnungen ohnehin!) deutlich bessere Werte haben.

Mein höchster Char ist nun Itemlevel 870 und hat seine Waffe fast komplett ausgebaut. Nun gibt es auch in den Worldquests nichts mehr, was mich zum Weiterspielen motivieren könnte, außer Artefaktmacht. Alle Items, die man als Belohnung für Worldquests bekommt, sind höchsten um die 845+. Für Leute, die nicht gerne Gruppeninhalte machen, war es dass eigentlich mit WoW, außer sie twinken. WoW lebt davon, den Char kontinuierlich zu verbessern, dass hört aber für Solo-Spieler doch recht schnell auf…

Aber welcher Sinn steckt dahinter, diese Art der Casuals keine Inhalte und Belohnungen mehr anzubieten und sie damit zum kündigen zu bringen?

Verigorm

Damien, sei mir nicht böse, aber bist Du als Casual, der kaum/keine Gruppeninhalte spielt, richtig in diesem Spiel? Mit Itemlevel 870 hast Du ein Gear, welches absolut über den Anforderungen für Soloinhalt steht. Verbesserung ist deswegen nur noch durch Gruppenspiel möglich, sei es Myth+ oder Raids.
Dies ist ja schließlich auch der eigentliche Sinn von MMOs – das Spielen mit vielen anderen.

Damian

Sinn eines MMO’s soll es sein, Spaß zu machen, auf die eine oder andere Weise. Ich habe es schon öfter gesagt, aber ich wiederhole es gerne, “MMO” bedeutet nur, dass viele Spieler gleichzeitig auf einem Server unterwegs sind und es die Option zum Zusammenspiel gibt, eine inhaltliche Zwangsläufigkeit gibt es nicht, außer ein Entwickler legt das Gamedesign so an.
Ich glaube nicht, dass Blizzard möchte, dass Spieler wie ich (und tatsächlich gibt es davon eine ganze Menge!), die nicht gerne Inis etc. machen, ihr Abo kündigen und auf das nächste Addon warten oder auf ein anderes Game umsteigen, weil es für ihre WoW-Charaktere keine Weiterentwicklung mehr gibt.
Für hauptsächliche Solospieler bricht die Itemspirale einfach plötzlich weg…
Dabei sollte der Spieler die Möglchkeit haben, sich auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen in Sachen Items weiterzuentwickeln…
Die Worldquests sind ja schon eine super Idee, aber es gibt nicht wirklich einen Grund, warum man sich dort ab Itemlevel 845 nicht mehr weiter aussstatten kann. Spieler, die gerne in Gruppen unterwegs sind, können sich darüber weiter ausstatten und Solospieler sollten halt andere Optionen bekommen. So hat jeder seinen Spaß!

Dachlatte

Ein kritischer Designfehler ist auch, das PvP in Legion… normale BGs ca. 8-min durchschnittliche Wartezeit! Habe das Gefühl, das kein Schwein mehr PvP zockt!
MoP WoD waren es 1-min durchschnittliche Wartezeit.

Caldrus82

Transmog-Gedöns mehr nicht. Liegt daran, dass es für twinks erst viel zu spät komplett erhältlich ist und dann sowieso schon längst out of date ist. Ich habe mir vor nicht allzu langer Zeit einen PvP-Twink erstellt auf nem anderen Server. Der war nach erreichen von lvl 110 ca. 1 1/2 Wochen später auf einen ilvl von knapp 860. Er hatte weder eine mythische Ini von innen gesehen noch einen normalen Raid. Das war nur durch WQs, 1 legendary drop, aufwerten der Artefaktwaffe und ich glaub 1 LFR EN run. Das alles komplett solo ohne Gilde.
Wenn man jetzt noch mythische Inis, Karazhan, die neuen LFR und ein bisschen procc-Glück bezüglich kriegsgeschmiedet/titangeschmiedet hat, kommt man sicherlich ratzfatz auf 870+.

Jonny_wee

Wenn die Sets der ordenshalle für casual solospieler gedacht sind, lfr aber dennoch besseres abwirft… Ist lfr nicht auch der “endcontent” des casual solospielers? Somit ist das ordenshallen Set immernoch eher sinnlos. Oder sehe ich das komplett falsch?

Gorden858

Es gibt auch viele Leute die noch nicht einmal diese Inhalte spielen. Also weder LFR noch Dungeons.

Longard

Also ich fand das Set des Paladins ganz hübsch, und zum Transmoggen war es auch ganz cool, aber mehr auch nicht.

Verigorm

Wenn diese Sets accountweit freigeschaltet wären, würde das Set für Twinks echt gut sein. Alles andere ist Quatsch.
Bis man mit dem Twink die Suramarquests und die Ordenshalle komplett durch hat und damit die letzten Items kaufen kann, hat man tatsächlich durch LFR und Weltquests/Abgesandtenkisten besseren Loot.
Ich dachte mir das damals bereits mit dem Main: Es handelt sich lediglich um einen leichten Gold- & Timesink. Immerhin sind es 4k Gold und evtl kurzfristig eine Menge Ordensressourcen, sollte man wirklich auf die irrsinnige Idee kommen, Setitems zu kaufen und diese aufzuwerten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x