WoW: Legion – “Mythisch Xavius haben wir vergeigt”

Ion Hazzikostas gesteht, dass man beim mythischen Xavius in WoW die Balance falsch eingeplant hatte.

wow-legion-ion-hazzikostas-josh-allen-interview

In einem Livestream mit dem Communitymanager “Lore” sprach der frisch gebackene Game Director von World of Warcraft über Xavius und den Smaragdgrünen Alptraum. Dieser ist ein bisschen in Verruf geraten, weil die Profi-Raider den Endboss auf der mythischen Schwierigkeit bereits am ersten Tag nach Eröffnung des Raids getötet hätten. Dazu sagt Hazzikostas: “Ja, bei Xavius war die Abstimmung nicht gut. Wir haben es auf mythisch vergeigt.”

Generell sei man aber mit der Balance aller Bosse im Smaragdgrünen Alptraum auf “normal” und “heroisch” sehr zufrieden gewesen. Man dürfe auch nicht vergessen, dass der Alptraum nur der erste Raid von Legion sei und es noch viele weitere geben werde, von daher sollte dieser ohnehin nicht “unüberwindbar” schwierig sein für die Elitegilden. Das Team wollte für den Einstieg “keinen zweiten Mannoroth oder Archimonde erschaffen, der die Spieler über Wochen oder Monate aufhält. Das perfekte Ziel, so Hazzikostas, wäre es gewesen, wenn Xavius nach ungefähr 80 bis 100 Versuchen bezwungen wäre.

Darüber hinaus wären die Elitegilden, die Xavius auf mythisch besiegt haben, eine absolute Minderheit. Diese Spieler gehen an das äußerste und gelegentlich sogar so weit, dass man meinen könnte “dass das doch gar keinen Spaß mehr mache”. Diese kleine Gruppe sei einfach nicht repräsentativ für einen Großteil der Spielerschaft. Daher ist es für die Entwickler zu verschmerzen, dass Xavius auf mythisch recht schnell das Zeitliche gesegnet hat.

WoW Legion Exorsus Xavius-Kill
Exorsus war besonders schnell beim Mythic-Kill.

Cortyn meint: Generell finde ich die Diskussion um “Xavius war viel zu leicht” ein bisschen müssig. Bis dato haben noch immer nur sehr wenige Spieler den aktuellen “Endboss” auf der höchsten Schwierigkeit besiegt, die meisten Gilden turnen sogar noch im heroischen Modus rum. Wer da groß jammert, spielt das Spiel vermutlich nicht einmal selbst oder hängt (meiner Meinung nach) in einer “Früher war alles besser”-Fantasie fest.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um Blizzards MMORPG findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Spieleseite.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel Kornwinkel

Die Mythic Bosse sind weit entfernt vom “faceroll Niveau”. Die Bosse sind auch kein Stück einfacher als früher. Das ist Tatsache, die Spieler sind einfach nur verwöhnt mit ihrem dbm etc., können jede Fähigkeit bis ins kleinste Detail nachlesen. Da sind die Fehler. Schreib einen Essay über z.B Unterschiede des Deutschen und Finnischen Schulsystems. Es wird länger dauern.. Gibt man dir dazu noch 20 Seiten Text die alles beinhalten, verkürzt sich die Zeit. Markiert man dir vorher noch die wichtigsten Schlagwörter und du hast es in Null Komma nix fertig.

Gorden858

Boss sind schon immer erheblich einfacher geworden, wenn man sie vollequipped mit Items aus ihrem jeweiligen Raid angegangen ist. Nur bisher gab es eben keine Möglichkeit vor der Eröffnung an Items auf dem Niveau zu kommen.

Ich könnte auch verstehen, wenn die betroffenen Gilden nun tatsächlich enttäuscht wären. Aber von denen hört man ja gar nichts. Stattdessen beschweren sich ständig irgendwelche Spieler, die selbst bisher nur einen Bruchteil geschafft haben.

Gorden858

Ich glaube, dass die Hauptursache dafür war, dass die entsprechenden Gilden ihre Charaktere einfach schon vorher über die Mythic+ so gut ausstatten konnten. Dadurch war das Itemlevel mit dem sie da reingegangen sind im Vergleich zu dem dafür gedachten Level wesentlich höher als bei früheren Raidöffnungen.

Cortyn

Wo ist denn Mythisch Xavius auf “Faceroll-Niveau”?

Simon Hartmann

Toller Kommentar zu den Aussagen durch Cortyn. In Destiny wurde aktuell auch schnell über den neuen Raid gejammert, weil er zu leicht sei. Muss aber sagen, dass Atheon und Crota (=”früher war alles besser”) für mich am Anfang unfassbar frustrierend und zeitfressend waren (trotz hammer Clangruppe!). Ab Oryx wurde es deutlich besser und aktuell find ich es perfekt…naja, je nachdem was der Challenge-Modus nächste Woche dann bringen wird… 🙂

Leute die nur jammern dass alles zu leicht ist zocken einfach zu viel. Sucht euch mal im Reallife ein cooles Hobby. Hab vor kurzem z.B. mit meiner Frau surfen gelernt…meine Güte ist das cool und man kann sein leben Lang dazulernen. Da machen alle Games auch wieder mehr Spass… 🙂

Gooseman233

Ich bin selber destinyspieler, deshalb muss ich darauf jetzt antworte, ich geb dir recht, gefühlt waren die ersten raids auf jeden fall schwerer, aber wenn man mal in betracht zieht das das spiel jetzt schon ein “paar tage” alt ist und man wirklich jede mechanik kennt und man daher in den neuen raids einfach nur 1 und 1 zusammenzählen muss, dann is es für mich ganz logisch das alles ” einfacher” erscheint, die ganze ” wir probieren das und wir probieren das” phasen sind halt einfach viel kürzer aufgrund der erfahrung die man schon hat, denk das das bei wow nichts anderes is, jede mechanik war irgendwie schonmal im spiel, somit kommts nur noch drauf an wie man sich aufeinander abstimmt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x