World of Warcraft: Zu hart gequetscht, zu schwer getunet – Blizz bereitet Hotfix vor

World of Warcraft bereitet seit dem Pre-Patch niedrigstufigen Spielern einige Schwierigkeiten – vor allem in Instanzen. Es ist zu schwer geworden. Ist der Item-Squish Schuld oder stellen sich die Spieler blöd an?

Gestern, am Mittwoch, wurde auch hier in Europa der Pre-Patch 6.02 eingeführt und die jetzt einloggenden Spieler erleiden so eine Art Kulturshock. Zwar wusste man, dass die Stats geringer werden; ein Gem, der nur noch 10 Stärke gibt, sieht trotzdem erstmal komisch aus. Der Item-Squish, die Werte-Quetsche, ist so hart wie gedacht.

Dämonischeer Grubenlords Mannoroth in der Welt von Warcraft

World of Warcraft mit 6.02 auf einmal schwieriger als früher

Gut, mit Akklimatisierungs-Schwierigkeiten war zu rechnen, aber dann tauchten Beschwerden auf, World of Warcraft sei nun viel schwerer geworden. Man wipe durch 70er-Dungeons, habe keine Chance hier durchzukommen. Beim Questen fallen die Spieler reihenweise um, irgendwie fehlt die Durchschlagskraft. Ist das nur ein Placebo-Effekt? Nein, ist es nicht.

Irgendwo in der komplizierten Balance des Spiels haben sich Fehler eingeschlichen, die World of Warcraft nun gerade im niedrigstufigen Bereich deutlich schwerer machen. Wo vorgestern noch 2 Casts für einen Gegner reichten, braucht es jetzt deutlich mehr. „Ist doch toll“, sagen einige, „endlich braucht man wieder Skill! Blizzard hat sich was dabei gedacht!“ Nee, haben sie nicht.

World of Warcraft - Warlords of Draenor Eiditon

Vor allem niedrigstufige Instanzen werden zu Todesfallen in World of Warcraft

Bereits in der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag wurde im offiziellen Forum ein Hotfix angekündigt. Wenig später erklärte der Lead-Designer der Erweiterung Ion „Watcher“ Hazzikostas auch die Probleme. Es sei nicht alleine der „Item-Squish“ an den Schwierigkeiten Schuld. Mit 6.02 wurden gleich drei Änderungen aktiv:

  • Der besagte Item-Squish von Stufe 60 bis in die Mists-of-Pandaria-Inis hinein habe die Itemkurve abgeflacht.
  • Die Verdopplung der Spieler-HP, um dafür zu kompensieren, dass Abhärtung aus dem Spiel geflogen ist.
  • Änderungen im Grundschaden bei Zaubern, um das Skalieren zukünftig zu verbessern.

In Kombination dieser drei Effekte treten Schwierigkeiten im Balancing auf, die so nicht geplant waren.

Spieler, die Schwierigkeiten im Levelbereich feststellten, gerade in Instanzen, leiden also nicht unter irgendeiner Sinnestäuschung oder akutem Noobismus, sondern unter einem Bug. Im Moment arbeitet man bei Blizzard bereits an einem Hotfix, der innerhalb von einem Tag aufgespielt werden soll und einen Neustart der Server erfordert.

Quelle(n): US.Battle.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lullu

Das war der beste patch aller zeiten. Die die rumheulen “Bitte verlasst das Spiel” Jetzt ist es wieder ein RICHTIGES mmorpg, wo mn auch endlich wieder nachdenken muss. Ich habe keine Probleme. Mein höchstcrit beim schurken war gestern sogar bei fast 10k mit meinem als schrotgear verpönten rüssis….

Ich bin super happy und es macht mehr spaß als vorher ^-^

Gorden858

Dann nehme ich mal an, dass dein Charakter Max-Lvl ist, oder? Wieso meinst du dann, dass du beurteilen kannst, ob die beschriebenen Leute auf wesentlich niedrigeren Leveln sich anstellen?

Hatte ehrlich gesagt schon erwartet, dass das Probleme geben könnte. Ist eben ein sehr empfindliches Thema.

Galaton

Willkommen in Classic-WoW!
Dort mußte man sich vor einem Dungeonbesuch absprechen , Taktiken waren gefragt.
Heute , also bis MoP wurden Dungeonbesuche ohne ein Hallo vor Beginn nur als Markenfarm mißbraucht.
Zusätzlich gab es pro Dungeonbesuch zu viel XP , was dazu führte das niemand mehr questen wollte.
Ein Grundstein eines MMORPGs ist das Leveln.
Warum wird dieses plötzlich als Qual angesehen ?
Zu Classiczeiten könnte ich beim Leveln auch nicht einfach nur in eine NPC Gruppe preschen.
Bei mehr als 2 Gegnern wurde es haarig und heute ?

Gorden858

Finde es ist durchaus legitim, die Entscheidung dem Spieler zu überlassen. Wenn man keine Lust auf Quests hat und nur Dungeons gehen möchte, ist das doch ok. Das sollte nur nicht schneller gehen, weil sich die Leute dann dazu gedrängt fühlen.

Was die Schwieirigkeit angeht, fand ich die Dungeons von MoP auch viel zu leicht. Aber in Cata meine ich mich zu erinnern, dass die Heroics schon ein gutes Level und eine geringe Fehlertroleranz hatten. Beim Questen finde ich, haben sie immer ein gutes Level gehabt. Das sollte man meiner Meinung nach auch ohne regelmäßige Tode machen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x