World of Warcraft: Kein orcisches Einerlei – Raids in Warlords of Draenor

Bei World of Warcraft steht die Erweiterung Warlords of Draenor an. Bei den namensgebenden Warlords, allesamt potentielle Raid-Bosse, handelt es sich ausschließlich um Orcs. Droht also ein Orc-Overkill? Nähren wir uns der World of Orccraft?

Achtung: Der Beitrag enthält Spoiler zum Raid-Content in Warlords of Draenor. Weiterlesen auf eigene Gefahr.

„When in doubt, add trolls“, das musste jahrelang, unkten Fans, ein Credo im Raid-Design von Blizzard gewesen sein. Wenn sich grade keine Idee aufdrängte, brachte man einfach eine Troll-Instanz. Ob Zul’Gurub, Zul’Aman oder der Thron des Donners, ganz zu schweigen von den 5er-Instanzen – irgendwie ging’s über die Jahre oft gegen Trolle.

Jetzt dreht sich in Warlords of Draenor, so scheint es, alles nur um Orcs. Alle Warlords sind welche und die werden unter Garantie als Raidbosse in WoD auftauchen. Wer Blizzard kennt, weiß: Auch in den Instanzen werden sich die Grünhäute Braunhäute tummeln.

World of Orccraft? – Ach was, jeder Orc ist anders.

World of Warcraft - Orc

In einem Interview geht der Lead-Designer von World of Warcraft Tom Chilton auf die Bedenken der Fans ein und gibt Entwarnung, es werde nicht nur gegen Orcs gehen. Die erste Instanz zum Beispiel sei mit Highmaul mehr ein Oger-Raid. Am Ende hätten Spieler Gelegenheit, gegen Mar’gok anzutreten, den Hochkönig der Oger. Die würden in Draenor ohnehin eine maßgebliche Rolle spielen.

Und was die Orcs angeht? Da bemüht sich Blizzard zum Beispiel mit der „Lords of War“-Comicserie darum, den Spielern klar zu machen, dass nicht jeder Orc einfach nur ein Orc ist. Mit der Serie werde man den Spielern die Gelegenheit geben, die Geschichte aus den Augen der Orcs und Oger zu betrachten.

Und was ist mit dem Endboss, kennen wir den nicht auch schon zur Genüge?

[quote_box_right]Warlords of Draenor CinematicHintergründe zur Warlords of Draenor Lore [/quote_box_right]Auch zum Endboss des letzten Raids, Grommash Höllschrei, hat Chilton einiges zu sagen. Der sei ein echtes Urgestein, Spieler kennten ihn noch aus den Strategie-Titeln. Sein erzählerisches Potential sieht Chilton noch lange nicht erschöpft: „Grommash ist eine zentrale Figur in World of Warcraft, schon in den Strategie-Titel wurde er als Charakter aufgebaut. Wir haben seine blutrünstige, von Dämonen befleckte Seite gesehen. Und wir haben ihn ganz anders erlebt, als er Mannoroth das erste Mal erschlug. Jetzt lernen wir eine weitere mögliche Seite an Grommash kennen: Was wäre wenn er die Orcstämme geeint und sich aufgemacht hätte, eine Welt zu erobern?“

Autor(in)
Quelle(n): www.gameplanet.com.au
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.