World of Warcraft hat Ideen für die nächsten 7 Erweiterungen

Das Fantasy-MMO World of Warcraft hat noch genug kreativen Stoff über, um damit zehn Jahre zu füllen. Die nächste Erweiterung Warlords of Draenor steht im November an, an der übernächsten arbeitet man bereits und für jene danach wählt man schon bald das Thema aus.

An der übernächsten Erweiterung arbeitet man bei World of Warcraft bereits

Tom Chilton, der Lead Designer von World of Warcraft, wurde in letzter Zeit eher mit ruhigeren Aussagen über sein Spiel zitiert. Es gebe Schwierigkeiten, neue Spieler für WoW zu begeistern. Und an ein richtiges Wachstum glaube man auch nicht mehr. Aber das heißt noch lange nicht, dass Warlords of Draenor die letzte Erweiterung sein könnte. Ganz und gar nicht. Für Jahre hat man noch Stoff, der Ideen-Pool scheint unerschöpflich.

In einem Interview mit Wow-Insider sprach Chilton davon, dass man bereits an der Erweiterung arbeite, die nach Warlords of Draenor kommen werde. Man werkle gerade an den Zonen dafür.

Im nächsten halben Jahr entscheidet sich, was ins überübernächste WoW-AddOn kommt

World of Warcraft
Vielleicht machen die Devs hier gerade Rollenspiel und diskutieren rege über die kommenden Erweiterungen…

Und auch über jene Expansion hinaus gingen die Pläne längst. Im nächsten halben Jahr werde man sich entscheiden, was wiederum nach dieser Expansion kommen werde, die jetzt noch in weiter Ferne liegt. Sechs bis sieben Ideen stünden zur Auswahl, die alle als Thema für eine Erweiterung in Frage kämen. Man habe die freie Auswahl und könne sagen: „Okay, das nehmen wir für diese und das dann für die Erweiterung danach.“

Die nächste Erweiterung Warlords of Draenor steht für den 13. November an. Bei Blizzard spricht man seit Jahren davon, dass man gerne jedes Jahr eine neue Erweiterung herausbringen möchte und nicht nur alle zwei Jahre wie bisher.

Mein MMO meint: Über drei Ideen für Erweiterungen spricht das Fandom schon seit Jahren: Die könnte in die Südsee gehen oder man statt dem Smaragdgrünen Traum einen Besuch, mit Sicherheit führt Blizzard die Helden noch einmal gegen die brennende Legion in einem Add-On, das viele für das letzte halten. Was glaubt Ihr? Welche Ideen verstecken sich noch hinter den sechs oder sieben Erweiterungen, von denen Chilton spricht?

Quelle(n): wow.joystiq.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Bin mir sicher, dass die nächste sich um die Invasion der Brennenden Legion drehen wird, die Furorion in seiner Vision gesehen hat. Ob die dann in neuen Gebieten in Azeroth spielt (neuer Kontinent (sie können nicht ewig weiter neue Landmassen auftauchen lassen) oder verteilte Zonen wie in Cataclysm (womit sie im nachhinein nicht zufrieden waren, ich persönlich allerdings fand, dass es die besten Zonen überhaupt bisher waren)) oder man auf anderen Planeten spielt, was ich eigentlich bei der nächsten Erweiterung über die Brennende Legion erwartet hätte, aber nun direkt nach WoD, was ja bereits in Outland spielt, nicht erwarte. Hoffe seit man in Cataclysm diesen Typen am Grunde des Strudels in Darkshore finden kann, ja auch immer noch darauf, dass das mit einem Wiederauftauchen Illidans und Einführung des Dämonenjägers als Heldenklasse einhergehen würde 🙂

Danach vermute ich, dass ein neuer Handlungsstrang beginnt, der sich dann wieder über mehrere Addons erstreckt, ähnlich wie jetzt die Geschichte um Garrosh, Anduinn und Furorion. Sie werden versuchen Gegenspieler über mehrere Erweiterungen zu etablieren, da sie ansonsten bei der Geschwindigkeit mit der sie große Bösewichte (Illidan, Lichkönig, Todesschwinge, die bisherigen alten Götter) in den ersten Erweiterungen durchgebracht haben, bald keine mehr übrig haben. Als nächsten dieser großen Gegenspieler würde ich die alten Götter sehen, das würde die Handlung wieder mehr nach Azeroth bringen und könnte bestehende Handlungsstränge (z. Bsp. die verbliebene Korruption im Smaragdgrünen Traum) weiterführen.

Ansonsten verbleibt ja auch noch die Geißel unter der neuen Führung von Bolvar. Eventuell verfällt er nun dem Einfluss der alten Götter und man verbindet das mit obigem Abschnitt oder Sylvanas trennt sich von der Horde und bildet mit ihm eine neue Fraktion. Das würde ich dann aber frühestens für WoW 2 erwarten, was vermutlich wirklich erst kommt, wenn WoW so unter Druck steht, dass eine komplette Überarbeitung nötig wird. Ein Warcraft 4 wünsche ich mir ja auch noch, aber da wird es vermutlich schwer, die Weiterführung der gleichen Storyline in zwei unterschiedlichen Spielen zu vereinbaren.

So jetzt habe ich einen ganzen Haufen von dem, was sich in meinem Kopf so zusammensetzen ließ, rausgehauen. Irgendwas davon muss ja eigentlich stimmen 😀

Moschn

In deinem Kopf muss es ja krass zugehen O.o

^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x