World of Warcraft: 5er-Inis bald wieder mit altem Loot-System – mehr Garnisons-Ressourcen

Bei World of Warcraft stehen Veränderungen an. Man möchte das Loot-System für zusammengewürfelte Gruppen ändern, außerdem mehr Garnisons-Ressourcen unters Volk bringen.

Wie Blizzard mitteilt, sind viele Spieler mit dem „Personal Loot“-System in 5er Instanzen nicht zufrieden, das mit Warlords of Draenor neu eingeführt wurde. Man hat das Neue probiert, die Spieler meckern aber, es fühle sich nicht gut an, sei unbefriedigend.

Im Moment wird für jeden Spieler, wenn ein Boss in einer Instanz bezwungen wurde, die Beute separat verrollt. Da kann es schon mal sein, dass man durch eine Instanz in World of Warcraft läuft und kein Item überhaupt zu Gesicht bekommt. Früher war es ja so, dass man vielleicht kein Item aus einem Run gebrauchen konnte, aber wenigstens sah man sie. Offenbar ist es psychologisch den Spielern dann noch lieber, eine sichtbare „Niete“ zu ziehen als das Gefühl zu haben: Hier droppt ja überhaupt nichts.

Aufgrund der Beschwerden der Spieler gegen das System geht man zur alten „Need for Greed“-Methode zurück. Es droppt dann bald wieder ein Item vom Boss, das jeder sehen und darauf würfeln kann. Spieler, die sich in einer vollen Fünfer-Gruppe für eine Instanz anmelden, können auch beim alten System bleiben.

Garnison Follower

Und was sicher viele freut: Für die erste heroische Instanz, die man an einem Tag abschließt, gibt es 50 Garnisons-Ressourcen, sobald die Änderung aktiv ist.

Die Garnisons-Ressourcen sind wichtig, um die neue Spieler-Garnison weiter auszubauen, außerdem benötigt man sie, um die Follower auf Missionen zu schicken. Mit der Zeit regeneriert die Garnison automatisch einige Ressourcen, auch über das Sägewerk können Spieler sie erhalten. Wer allerdings aktiv World of Warcraft spielt, die Follower losschickt und fleißig baut, für den sind sie rasch Mangelware. Nachdem man den anfänglichen Ressourcen-Schub durch Quests, Rare-Mobs und Schätze verbraten hat, tröpfelt der Strom aus natürlicher Regeneration, Missions-Belohnungen und dem Sägewerk nur noch. Da können 50 am Tag einiges ausmachen.

Wann die Änderungen aktiv werden, weiß man noch nicht. Sie befinden sich noch im Test-Stadium. Aber wohl bald.

Update: Beide Systeme sind mittlerweile aktiv.

WorldofWarcraftGarni-Ressourcen
WoW-Doppel-Schild
Das „neue“ alte Loot-System braucht vielleicht noch ein wenig Feintuning.
Quelle(n): Battle.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Facepalm
Facepalm
5 Jahre zuvor

Wieder ein top Beispiel dafür wie grenzenlos Dummheit doch ist. Lieber wieder das Drecks Need/Greed System herbeigeweint das einem die Random-Retards wieder die Items wegwürfeln können als einen persönlich maßgeschneiderten Loot zu bekommen der zwar nicht garantier ist aber im Falle eines zufälligen Drops dann wirklich auch einem selbst gehört.
Danke liebe Wow-Community ihr seid einfach die besten im „Sich-selbst-ans-Bein-P
inkeln!

Tigger
Tigger
5 Jahre zuvor

Jup… Prinzipiell hast du recht. Es wurde aber auch gesagt das man das System beibehalten kann welches Aktuell zur Verfügung steht. =)

Facepalm
Facepalm
5 Jahre zuvor

Sofern man sich mit einer 5er Gruppe anmeldet! Wenn ich mich mit 4 anderen aus meiner Freundesliste anmelde gebietet das wohl der Anstand das man nicht auf skillungs-fremde Items würfelt das macht diese Option damit völlig überflüssig…

Pliszcen Hakoke
Pliszcen Hakoke
5 Jahre zuvor

Ach und ich dachte die Lootverteilung ist verbuggt, weil ich nicht ein Item sah bei meinem letzten run.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.