World of Tanks: Update 9.18 – Artillerie und Matchmaking Reloaded

World of Tanks bringt mit Update 9.18 eines der bedeutendsten Updates heraus, die es bislang gab. Dieses Mal werden zwei Themen angepackt, die schon lange ein Quell von Kritik waren: Artillerie und Matchmaking.

Wenn man einen Spieler von World of Tanks fragt, was die größten Ärgernisse im Spiel sind, dann fallen meist zwei Worte: Matchmaking und Artillerie. Ersteres würfelte oft völlig willkürlich Panzer verschiedenster Stufen zusammen, was oft zu einem Schützenfest für die hohen Tanks wurde. Artillerie hingegen war gefürchtet, da sie völlig unerwartet zuschlagen und viele Tanks mit einem Schuss ausschalten konnte.

Mit beiden Ärgernissen soll Update 9.18 Schluss machen. Dieses ist bereits live.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

World of Tanks – Das ewige Kreuz mit dem Matchmaking

World of Tanks macht einen Mordsspaß, wenn man in einem fair ausgewogenen Match spielt, in dem alle Tanks in etwa auf der gleichen Stufe sind. Oft kommt es aber anders und man ist als Stufe-5-Tank klar in der Unterzahl gegen eine Horde Tier-7-Panzer.

World-of-Tanks-T-22-Medium

Oder man ist mal selbst einer der „großen Jungs“ und räumt mit dem Kleinvieh ordentlich auf. Die Unterschiede zwischen den Stufen fallen nämlich teilweise so gravierend aus, dass manche Fahrzeuge einfach sinnlos oder fast unbesiegbar werden.

World of Tanks – Matchmaking in fair?

Mit solchen unfairen Konstellationen sollte mit Update 9.18 Schluss sein. Der Patch implementiert ein neues Matchmaking, das einen maximalen Tier-Unterschied von +/-2 und eine 3/5/7 Regelung anstrebt. Will heißen: Panzer können innerhalb eines Gefechts maximal zwei Tierstufen auseinander liegen und werden so gewichtet, dass 3 Tanks maximal auf der höchsten Stufe, 5 maximal auf der zweihöchsten und 7 Panzer auf der niedrigsten Stufe stünden.

World-of-Tanks-Wallpaper-025

Also beispielswiese 3 Tier 9er, 5 Tier 8er und 7 Tier 7er in einem Gefecht. So sind die „Kleinen“ stets in der Überzahl und können etwas ausrichten. Nur, wenn aufgrund mangelnder Optionen nicht genug Spieler für ein solches Spiel zusammenkämen, würde der Matchmaker andere Konstellationen in Betracht ziehen. Außerdem gibt es nach wie vor ein paar Premium-Tanks, die spezielle Matchmaking-Regeln vorweisen. Und leichte Tanks auf Tier 10 gibt es jetzt auch.

World of Tanks – Artillerie – Vom DD-Gott zum Support-Troll

In World of Tanks gab es kaum etwas Nervigeres, als aus der Deckung zu fahren und kurz darauf aus heiterem Himmel von einer dicken Artilleriegranate zerblasen zu werden. Schuld daran waren die teils absurd hohen Schadenszahlen, die manche Selbstfahrlafetten mit der richtigen Munition verursachten.

World-of-Tanks-IS3

Damit ist jetzt ebenfalls Schluss, denn Wargaming hat der Artillerie die Zähne gezogen und ihr dafür Gift gegeben. Anstatt massig Schaden rauszuhauen, verursachen Arty-Granaten jetzt den sogenannten „Schockeffekt“. Das bedeutet, dass ein Treffer nur wenig echten Schaden am Fahrzeug anrichtet, dafür aber dessen Besatzung so durchschüttelt, dass diese kaum noch arbeiten kann.

Die Folge: Sichtweite, Genauigkeit und Nachladegeschwindigkeit sinken drastisch, bis sich der Schock abbaut. Damit wird die neue Arty eher ein Troll als ein Killer, da sie Feinde empfindlich schwächen und so optimal ihr Team unterstützen kann.

World of Tanks – Neue Arty – Segen oder Fluch?

Viele Spieler begrüßen diese Änderung, aber oft hört man auch, dass die neue Arty noch schlimmer und frustrierender sei. Eine komplette Entfernung dieser Fahrzeugklasse wäre laut vielen Spielern die bessere Lösung gewesen.

World of Tanks

Ob also Patch 9.18 am Ende tatsächlich die Ärgernisse in World of Tanks beseitigt oder noch schlimmer macht, wird die Zeit zeigen.

Auch interessant: World of Tanks – Spiel soll mindestens noch 30 Jahre lang laufen

Quelle(n): WorldofTanks
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mike Sandau

Für die meisten mag ja die Entwicklung des Games stimmen, für mich nicht. Ich bin gerne und viel Artys gefahren habe alle Level 10 Artys. Durch das immer besser machen der Meds und Lights sind in den letzten Jahren die Artys immer mehr in Bedrängnis gekommen. So das man mit den Schweren langsamen Artys eh nicht mehr fahren konnte. Man kann ja nicht verlagern wirklich. Jetzt kann man nichtmal mehr Artyzug spielen, da für Arty der Zugmodus gesperrt ist( es geht nur eine Arty im Zug). Die Batchatarty hat nur 3 Schuss und lädt dann 52 Sek. zwischen den Schüssen 10 anstatt 5 Sekunden. Damit sind im Prinzip die Artys noch mehr ausgeliefert, und werden verschwinden. Und das werde ich auch. Wer gute Stats haben will fährt nur noch Lights und Meds und räumt einse Seite vom Spielfeld ab, und snaggt dann die andere Seite. Ist ja schon in den letzten Jahren so gekommen. Heavys haben nur noch gelegentlich die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden auch schwere Jagdpanzer werden immer Nutzloser.
Fazit: Artys Tds und Heavyfahrer verlassen das Spiel. Todentwickelt zum Nutzen für die ganz Jugendlichen und die AimModfahrer.

Gaburias Myucheu

Ich finde als die Franzosen kamen ist das Game so geworden das es nicht mehr wirklich Feierbar ist ^^ Hab schon lange aufgehört mit den Spiel bin auch ehrlich gesagt froh darüber den den Rücken gekehrt zu haben ^^ Und wenn ich mal bock auf WoT habe Spiele ich 1-2 Runden World of Tanks Blitz das reicht dann aber auch schon wieder xD

Robert Hatkeinenamen

Hab jetzt mal ein paar Runden mit T9 Arty gespielt.

Jede Runde verloren…aber jede Runde fast most damage etc pp…macht wirklich viel mehr SPass jetzt.

Allerdings verstehen die Leute noch nicht damit um zu gehen…man sagt auf ein Ziel das ich noch 14 sek nachlade und dann schiesse(t Taste). Dem eigenen Panzer beim Gegner ists egal und er fährt raus und lässt sich abschiessen von dem Panzer. Warum? Man sollte jetzt deutlich mehr auf seine Artys vertrauen und sich etwas mehr zurückhalten.

Also Leute fangt euch nicht so viele Schüsse ein sondern lasst die Arty wirken….

Derio

Auf 1-2 Artys pro Match begrenzen für jedes Team, und gut ist. Und das Update war notwendig, wenn man als T10 Heavy von einem einzigen Schuss erledigt wird, obwohl der “Heavy“ was aushalten sollte, undzwar ohne Muni-Blow, läuft was verkehrt. Mit na angeknacksten Crew kann ich leben, aber direkt zu verrecken und 10-20k Verlust zu haben, wenn nicht noch mehr, ist einfach frustrierend.

Robert Hatkeinenamen

Die „neue“ Begrenzung auf 3 Artys pro Seite finde ich seltsam. Zu normalen Spielzeiten waren im letzten Jahr immer max. 3 Artys pro Seite im Spiel. 3 sind aber schon zu viel finde ich. 2 oder sogar nur eine pro Seite wären besser…zumindest aus meiner Sicht. Ich spiele selbst auch Arty ab und an. Es gibt ja auch kaum Deckung vor der Arty und oft kann man mit nem Heavy einfach nichts dagegen machen.

Die meisten Runden sind auch nach unter 5 Minuten schon vorbei oder anders gesagt das gesamte Team ist schon wieder tot und man selbst fragt sich warum alle andeten schon tot sind. Oft hat man nur 10-20 sek Zeit in Posi zu fahren und man wird schon von allem möglichen beschossen. Als Panzer oder dicke Arty fühlt man sich da sehr nutzlos da man nicht wirken konnte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x