WildStar im Blick: Im Sommer wird vieles anders, aber wird es auch besser?

Für WildStar ist der diesjährige Sommer die Zeit, um sich auf das neue Free2Play-Model des SciFi-Titels einzustellen. Die ersten Schritte wurden schon unternommen, doch eine Vielzahl von Veränderungen kommen noch auf die Spieler zu.

Eine Vereinfachung der Charakterwerte ist einer der wichtigsten Schritte, welchen die Entwickler angehen wollen. Statt abstrakter (aber sehr kreativer) Bezeichnungen wie „Moxie“ und „Finesse“ wird es eine Reduktion auf klare Bezeichnungen wie „Angriffskraft“ und „Unterstützungskraft“ geben. Damit sollte jedem Spieler auf den ersten Blick klar sein: Angriffskraft sorgt für mehr Schaden, Unterstützungskraft für bessere Heilung.

Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass man dem System keine Tiefe wegnimmt und Spieler noch immer unterschiedliche Prioritäten legen können. Grundsätzlich zielt das System auf folgenden Gedanken ab: Für Profis ändert sich nichts, Neulinge sollen aber leicht verstehen, was nützlich ist und was nicht.

Ein Aufwind bereits erkennbar

WildStar Geburtstag
Ob die Umstellung auf F2P die große Wende bringt?

Seit der Ankündigung des Free2Play-Models erlebt WildStar einen kleinen Aufwind. Allein für die Beta der F2P-Variante haben sich über 100.000 Nutzer registriert und die Anzahl der aktiven Abonnement hat sich ebenfalls wieder erhöht. Feste Zahlen dazu gibt man natürlich nicht heraus, denn das würde nur zu unschönen Vergleichen mit anderen Genre-Riesen führen, und wie wir wissen, kann WildStar da nur verlieren.

Weitere Hoffnungen setzt man in den chinesischen Markt, denn dort feiert WildStar bald seine Veröffentlichung und die Fangemeine wächst stetig an.

Neue Inhalte, bessere alte Inhalte

WildStar Ultimate Protogames
Die Instanzen sollen zugänglicher werden und darüber hinaus eine Alternative zum Questen bieten.

Aber auch abseits der reinen Umstellung werkelt man fleißig an neuen Inhalten. So erwartet PvPler eine neue, abgedrehte Arena in der auf mehreren Ebenen gleichzeitig gekämpft wird. Wer Gruppeninhalte über alles liebt, kann ebenfalls aufatmen, denn man möchte es ermöglichen, in WildStar komplett durch Gruppenaktivitäten wie Instanzen, Abenteuer und Schiffsjungenmissionen das Maximallevel zu erreichen. Gerüchteweise wird es sogar in nicht allzu ferner Zukunft einen neuen Raid geben, dazu liegen aber noch keine konkreten Informationen vor.

Ingame-Shop: Was wird er anbieten?

WildStar Holo Garderobe Farben
Neue Farben könnten für Echtgeld angeboten werden.

Natürlich nimmt man mit der Umstellung auf ein Free2Play-Modell auch gewisse Einschnitte in Kauf. „In Kauf“ trifft es besonders gut, denn im Regelfall landen diese Dinge in einem Ingame-Shop. Obwohl seitens Carbine noch keine konkreten Pläne vorgelegt wurden, kann man sich viele Dinge vorstellen: Besondere Pets und Reittiere verstehen sich von selbst, ebenso wie einzigartige Kostüme, damit sich der zahlende Spieler von der Masse abheben kann und für ein paar Euros ein kleines bisschen mehr funkelt, als der ganze Rest der Spielerschaft.

Bei WildStar würden sich noch einige andere Dinge anbieten: Neben exklusiven Housing-Gegenständen und besonderen Farben zum Colorieren der Rüstungen werden vermutlich auch die beliebten „Booster“ ihren Weg ins Spiel finden. Denn wenn Spieler für eines gerne Geld ausgeben, dann für den Umstand schneller durch Levelgebiete pflügen zu können, um den 1236. Twink in Instanzen auszustatten.

Veränderung ist immer gut – oder?

Eine Tatsache ist, dass sich WildStar auf jeden Fall immer weiter von dem weg entwickelt, dass es zu Beginn gewesen ist. Am Anfang war selbst das Leveln anspruchsvoll und so manche Quest endete erst nach einigen Toden (zumindest als Esper). Instanzen waren fordernd und bockschwer, das oft gewollte „Hardcore“-Gefühl spürte man – und häufig überwältigte es einen.

WildStar
Ob die Änderungen wirklich den gewünschten Erfolg bringen, bleibt abzuwarten.

Inzwischen ist WildStar deutlich einsteigerfreundlicher, die Abstufungen der verschiedenen Schwierigkeitsgrade verwischen immer stärker und ermöglichen es so einer größeren Gruppe von Spielern, alle verfügbaren Inhalte irgendwann zu erleben. Ist das eine gute Veränderung? Ich weiß es nicht. Wird die Veränderung dem Spiel helfen, neue Spieler zu finden? Auf jeden Fall. An meiner grundsätzlichen Meinung gegenüber WildStar hat sich bisher wenig geändert. Es ist gut in dem, was es tut. Es hat spaßige Elemente, vor allem das Housing in diesem Ausmaß ist für mich eine absolute Bereicherung der MMORPG-Erfahrung. Zumindest springt dort das Rollenspielerherz vor Freude fast aus der Brust.

Der „Weg zum Free2Play“ wird Veränderungen bringen. Nicht alle davon werden gut sein, aber auch nicht alle schlecht. Und mit dieser großen Weisheit des Tages entlasse ich Euch nun.

Quelle(n): mmorpg.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
69 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mmogli

wir freuen uns auf “ Bashiok“ ! 10 jahre bei W* W und jetzt bei bei gw2 und wildstar …alles wird gut 🙂

Gert-Joachim Weyer

Ich kann Wildstar auch absolut nichts abgewinnen.ESO gefällt mir was Story und Welt angeht 1000 mal besser.

Und Wildstar ist mir auch nicht zu schwer….es ist einfach zu Bunt und zu Öde.

mmogli

das ist toll das dir ESO gefällt ! aber wildstar ist nicht öde… und es gibt spieler die gefällt so quitschbunte grafiken..sonst hätte ich z.b nicht 10 jahre wow gespielt

Larira

Also mir fehlt in Wildstar schlicht Spieltiefe. Die Quests haben alle irgendwie Alibi-Charakter, dann sind sie im Twitter-Format, der Grafikstil und das Setting gefällt mir nicht, alles viel zu bunt und zu schrill. Vielleicht schaue ich mal rein wenn es F2P wird, glaube aber nicht, dass ich bleibe.

Grüße

KohleStrahltNicht

Wenn dir ein MMO mit Abo gefällt , warum soll es dir dann mit f2p besser gefallen?
Ein Kinofilm der mir nicht gefällt , wird nicht besser wenn ich umsonst ins KIno komme ;o)
Die Quests sind toll und du wirst quasi von einem Abenteuer zum nächsteh gejagt.
Mir geht das zu schnell aber die Grafik und das Design der Gebiete ist sehr liebevoll gestaltet.
Bunt? WoW ist bunt aber nicht Wildstar!

Mufin

Naja vielleicht werde ich nochmal Einsehen aber nur weil ich Probleme habe das ich etwas Kaufte und nicht benutzen konnte.
Aber Geld ausgeben mit Sicherheit nicht:)

Larira

Es gibt nunmal Dinge, die sind ihr Geld nicht wert. Wenn man sie aber kostenlos bekommt …

Grüße

mmogli

jup so denk ich auch…wenn der blizzard kinofilm (es gibt numal dinge ,die sind ihr geld nicht wert ) auf pro7 kommt ..schau ich ihn mir an .

Julius Keusch

Ist es dir eigentlich egal, dass du, wenn du so weiter machst höchstwahrscheinlich erneut gesperrt wirst?

Deine Kommentare sind langweilig, ständig Anti – Blizzard, bzw. Anti – WoW, du beherrscht die Rechtschreibung nicht, deine Grammatik ist ebenfalls der Horror und zudem bist du teilweise sogar noch mehr als unfreundlich.

Lass es einfach sein. 🙂

Oh und zum Schluss: Warcraft wird höchstwahrscheinlich ein fantastischer Film. Duncan Jones ist ein talentierter, junger Regisseur und hat seine Fähigkeiten bereits mit „Moon“ und „Source Code“ bewiesen. Zudem kann er bei Warcraft auf eine riesige Welt von über 20 Jahren Geschichte zurückgreifen, wie er bereits in einigen Interviews positiv betonte.

Warcraft ist und bleibt ein faszinierendes und beliebtes Fantasy Universum, egal wie oft du dir einen neuen Account erstellst um deinem Schund freien Lauf zu lassen. 🙂

KohleStrahltNicht

Auf den Film freue ich mich auch sehr.

Cedric Biester

Seit wann wird man wen man gegen etwas ist hier gesperrt ? Wenn das seine Meinung ist, ist es eben so. Ich mein das wird in den Beträgen hier nicht anders gemacht. Hier sind genügend die Anti ArcheAge sind etc. Und für schlechte Rechtschreibung jemanden sperren….wirklich ? Sind wir doch so tief gesunken das wir Menschen wegen ihrer Defizite sperren ? Du kommst doch auch nicht in den Knast nur weil du nicht grade laufen kannst.

Mufin

Bei solchen Erörterungen eine Sperrung,weil er Blizzard angreift ? oO

Naja ob der Kinofilm, Crasht oder nicht sei mal dahingestellt.
Aber ich Persönlich erwarte nicht viel von solchen Konzernen außer mal wieder etwas für den Müll Platz.

mmogli

hallo lieber Jules ka

info für dich :

-Ist es dir eigentlich egal, dass du, wenn du so weiter machst höchstwahrscheinlich erneut gesperrt wirst?———- Ich wurde noch nie gesperrt bei „mein mmo „!

-Deine Kommentare sind langweilig!———–Glaube ich nicht ,sonst wer in Wildstar bei „mein mmo “ nicht so viel los .

-ständig Anti – Blizzard, bzw. Anti – WoW, ! ———– Ich hab 10 Jahre „WoW“ gespielt .Das einzige was ich gegen „WoD“ schreib ist meist über ( Berufe machen nur noch Begleiter ,Garni Missionen machen nur noch Begleiter,Fliegen brauch ich nicht,Gruppenquest wo man keine Gruppen eigentlich braucht .RP gibt’s nicht mehr ) dies bezieht sich aber nur auf WoD ..nicht auf WoW . Und das ist meine MEINUNG !

-du beherrscht die Rechtschreibung nicht, deine Grammatik ist ebenfalls der Horror ! ———– Nicht jeder ist Lehrer oder nennt sich Herr Duden

-zudem bist du teilweise sogar noch mehr als unfreundlich.!— ——- also unfreundlich ist eher einer der zu mir sagt ich bin unfreundlich .

-Oh und zum Schluss: Warcraft wird höchstwahrscheinlich ein fantastischer Film. Duncan Jones ist ein talentierter, junger Regisseur und hat seine Fähigkeiten bereits mit „Moon“ und „Source Code“ bewiesen. Zudem kann er bei Warcraft auf eine riesige Welt von über 20 Jahren Geschichte zurückgreifen, wie er bereits in einigen Interviews positiv betonte!—— —— Und wenn Herr Peter Jackson sagt ! “ And the Oscar goes to “ Blizzard“ dann freut es mich . Aber ich schau in mir ein Jahr später auf RTL oder PRO 7 an !

-Warcraft ist und bleibt ein faszinierendes und beliebtes Fantasy Universum ! ———–Mag sein und ich hoffe es wird durch Herrn Frost wieder so wie es einst war .Besonders freue ich mic h auf die Hüpfrätseln im neuen Addon 2017

-egal wie oft du dir einen neuen Account erstellst um deinem Schund freien Lauf zu lassen. 🙂 ! ———–Habe bei mein mmo bis jetzt nur diesen Account .Muss aber sagen fast hätte ich einen Bann bekommen ,habe aber durch Herrn L meinen damaligen Beitrag gelöscht .

PS : Lieber Jules Ka dir schick ich noch einen lieben gruss und du kannst mich mal am “ Götz von Berlichingen „

KohleStrahltNicht

……wenn man sie aber kostenlos bekommt , werden sie für mich nicht besser und spielenswerter!!!
Entweder ich mag ein Spiel oder ich mag es nicht.

mmogli

wenn dir die spieltiefe fehlt ,kommst am besten auch nicht wieder wenn es f2p ist. viel ändern wird sich nicht .viel spaas bei deinem mmo wo du jetzt bist ..grüße und byby

F2P-Nerd

Bei Trove waren viele nicht meiner Ansicht. Bekannte meinten immer und zu lesen gab es immer „Trion? Nach dem, was sie den Spielern mit ArcheAge angetan haben, wird doch niemand mehr ein Spiel von denen anrühren“ „So einen Pixelscheiss will doch niemand“ und so weiter und so fort.

Der Erfolg von Trove wird auch langfristig bleiben. Das Spiel hat eine gut aufgestellte Roadmap bis Ende 2016, da ist noch ne Menge Content geplant. Und solange die Spieler zuschlagen, spielen und auch zahlen, sehe ich da keine Probleme.

Bei Lego Worlds bin ich mir gar nicht mal soo sicher, ob das überhaupt die erste Zeit überstehen wird. Auch das wird man sehen müssen.

Joa, Tera geht einfach ab wie Schmitz Katze. Solange man sich nicht mit Gameforge abgehen muss ^^

Nomad

W* ist ein prima Spiel, viel prickelnder als das dröge TESO, wo ich immer nach ner halben Stunde gelangweilt aufhöre.
Ich hoffe dass es erfolgreich wird. Aber es hat zwei Probleme, die es ihm mMn schwer machen, massentauglich zu bleiben:
– es hat sehr hohe Anforderungen an Hardware und Verbindungsgeschwindigkeit.
– es ist im Vergleich zu anderen MMOs schwer zu spielen.

Ich fürchte, dass es am Anfang nochmal einen guten Zuwachs gibt,aber auch relativ schnell viele wieder frustriert aufhören werden.

Damien Thorn

Ja, ich finde es vom Konzept auch viel weniger langweilig als TESO, aber ich sterbe einfach zu oft, um an dem Spiel Spaß zu finden. Dabei bin ich gerade ein großer Fan von SciFi-MMO’s, die es nun ja auch nicht gerade häufig gibt.
Die Gegner schießen nur mit Telegraphen um sich, die ständig riesige, routierende Areale abdecken, so dass man so lange ausweicht, bis man nicht mehr ausweichen kann und stirbt… Spaß sieht für mich anders aus!

Was mich an den Mobs in Wildstar so nervt, dass sie viel raffiniertere Telegraphen drauf haben, als mein Char. Fairer wäre es, wenn sie die selben Angriffe hätten, wie die Klassen in Wildstar und nicht diese Hammerangriffe…

Damien Thorn

…und ich spreche bloß vom Leveln und nicht von Inis, geschweige denn von Bossen in Raids…

mmogli

hast du die telegraphen nicht mit deinen unterbrecher zu nichte gemacht ?!das kann helfen und man stirbt nicht so schnell.

Nomad

Am Anfang hatte ich das Problem auch. Bis ich gelernt hatte zu unterbrechen, und dass man nur den heftigen Angriffen ausweichen muß. Ab und zu lohnt sich auch mal weglaufen, da bietet sich der Meuchler an, man macht sich unsichtbar, und die Gegner lassen von einem ab. Ist nur eine Übungsfrage, am Ende bin ich solo nur gestorben, wenn ich zu übermütig wurde. Ganz im Gegenteil zu z.B. wow, wo man bei einer übermächtigen Gegnertruppe das Sterben nicht vermeiden kann, hat man in W* echt Einfluß durch Geschick, wie der Kampfausgeht.
Die normalen Gegner haben auch keine anderen Telegraphen, sind sind nur vielleicht eine andere Klasse als deine, und haben deshalb andere Fähigkeiten. Probier mal ne andere Klasse,dann findest du die da auch. Nur Bosse die haben Sachen drauf,die man selber so nicht hat.

mmogli

– es hat sehr hohe Anforderungen an Hardware und Verbindungsgeschwindigkeit———- da gebe ich dir recht,in meiner Gilde hatten viele probs damit und hörten mit ws auf .

– es ist im Vergleich zu anderen MMOs schwer zu spielen ..was meinst du damit ,die Instanzen /Raids?!

Meinung

Ehrlich geschrieben und hören wird man es nicht gerne.
W* war das Langweiligste und eintönigste MMO das ich gesehen habe.
Causal ausgerichtet und in 6 Wochen hast du spätestens alles durch gespielt.
Ich habe sehr wenige solche Drögen MMO gesehen und leider bereue ich den Kauf.

Nach euren Beschreibung frage ich mich,wenn es so toll war,warum ist das MMO gecrasht ?

Ich bin auch Informiert wie das MMO entstand und da waren schon die größten Fehler die gemacht wurden.

Innerhalb kurzer Zeit haben sich alle verantwortliche aus dem Staub gemacht.

Ein MMO eigentlich für 10-15 Jährige Spieler gedacht aber denen war das MMO wohl zu schwer und dem Rest hat es zu wenig gute Laune gebracht.

Cortyn

Wie ein MMO mit FSK 12 für 10-15-jährige sein soll, müsstest du mir noch erklären. Auch „auf casual ausgerichtet“ und „zu schwer“ sind für mich eher Widersprüche. Ich sehe ja durchaus Fehlentscheidungen bei WildStar aber deiner Argumentation kann ich nicht ganz folgen.

Mufin

Wo ist das Problem ?
ich habe schon um 2003 mitbekommen das 7-12 Jährige WoW usw Spielten und die haben den meisten in PVP etwas vorgemacht und erst als die Eltern mitbekamen das sie Hässlichen PVP betrieben haben sie den Acc. gesperrt.

Cortyn

Hm… 2003 war WoW zwar noch gar nicht auf dem Markt… aber das sind unwichtige Details.

Julius Keusch

Du machst es einem wirklich sehr einfach… 😀

Mufin

Das mache ich doch gerne 🙂
Aber es gab schon vor WoW MMOs und wesentlich bessere MMO und habe mich eher aufgrund meiner Behinderung falsch ausgedrückt aber Egal Fehler ist Fehler 🙂

Nomad

Irgendwie sprichst du von einem anderen Spiel.

mmogli

aha langweilig / eintönig/ dröge/gecrasht/6wochen alles durch /zu wenig laune /wildstar für 10-15 jährige/ws zu schwerr.
hmmm ok wenn das deine meinung ist …ich muss grad lachen sry

Mufin

wieso ist nach deiner Meinung Wildstar Crash gehabt ?
Ich habe schon seit 1998 MMOs gespielt und auf mich war es sehr Eintönig und Casual.
Ein MMO muss Vielfalt bieten nicht oberflächliche Eintönigkeit.
Schade ums Geld 🙁

mmogli

ich hab mich nur über die meinung von Herrn Meinung geäussert .
und wenn du meinst dass es für dich eintönig war ,dann soll es für dich so sein.für mich ist es immer noch nicht eintönig und hat Vielfalt !!es gibt ein anderes mmo , dass war für mich in der lvlphase eintöniger.aber ich will dieses mmo nicht nennen,sonst heist es wieder ich mag es nicht.
jetzt versuch ich mich an den techpionier in wildstar,bin gespannt was der so drauf hat 😉
grüße

KohleStrahltNicht

Wildstar ist alles aber auf keinen Fall Langweilig und eintönig.
Ich hätte mir sogar größere Gebiete mit ruhigeren Abschnitten gewünscht.
Um zwischen den Kämpfen Luft zu holen ;o)

In 6 Wochen hast du alles in Wildstar durch?
Da verwechselst du Wildstar wohl eher mit WoW von Blizzard …..

Mufin

Dir Mag es ja gefallen aber du hast mitbekommen das nur wenige Wildstar sich angesprochen fühlen und ich habe es nur 14 Tage in Wildstar ausgehalten.
Es hat nette Ideen aber schlecht umgesetzt und ist eher für eine Junge Generation gemacht worden.
Wie schon hier geschrieben.
Zu Oberflächlich
Zu Langweilig
Zu Casual
Zu wenig Möglichkeiten für ein MMO.

KohleStrahltNicht

Ich glaube eher es liegt am falschen Setting , warum Wildstar bei den Spielern nicht ankommt.
Entweder Scy-Fy oder Elfen und Orcs in einem Spiel.
Es gibt zu wenig Rassen , kaum Möglichkeiten seinen Char individuell zu gestalten ……
Aber warum läuft dann WoW noch so gut?
Es hat all das was du als negativ anprangerst!!!
Zu oberflächlich
Zu Bunt
Zu Casual
WoW ist p4a ( Pay for all )
Zu einfach
Kein RP

Gerd Schuhmann

Wär WildStar in 2005 erschienen, wär es sicher ein riesen Hit geworden.

Objektiv lässt sich schwer erklären, warum WoW heute noch so unglaublich erfolgreich ist. Es ist für viele einfach ein zweites Zuhause geworden über Jahre hinweg. Mit Leuten, die man kennt, Mechanismen und Gewohnheiten.

Die Leute gucken auch die letzten Staffeln von TV-Serien noch, obwohl die irgendwann echt mies werden, weil das eine so emotionale Verbindung hat.

Warum gehen die Leute in ihr Stammlokal, auch wenn sich da seit 15 Jahren nix getan hat und es sicher mittlerweile bessere Alternativen gibt?

Es ist einfach eine andere Situation. Ein neues MMORPG muss ganz andere Bedingungen erfüllen, um ein Erfolg zu werden, – als ein langjähriges MMORPG, um ein Erfolg zu bleiben.

Man muss Spiele wirklich „für sich“ betrachten: Zum Beispiel bei TESO da war das Hauptziel sicher: Wie kriegen wir Skyrim-Spieler? Wie kriegen wir Leute, die ihr Leben lang noch kein MMO gespielt haben?

Bei Destiny war’s sehr ähnlich. Da war auch die Frage: Wir kriegen wir unsere Halo-Fans und Shooter-Fans ins neue Spiel, wenn die bei „MMO“ zuerst an Nerds denken, die keine Freunde haben. Wie jubeln wir ihnen das unter, ohne dass sie es merken?

Und bei WildStar hat man sich die Frage gestellt: Wie bieten wir ausgberannten MMOlern ein neues Zuhause? Wie schaffen wir es, dass die sich wieder wie in 2005 beim ersten Mal WoW fühlen?

Wenn man guckt: Destiny hat es gepackt, den Shooter-Spieler haben gerade die MMO-Elemente gefallen, es gab dann aber starke Probleme, als die gemerkt haben, dass so ein MMO-Systeme auch Nachteile hat.
TESO hat es erst nicht geschafft oder nur teilweise, weil die Skyrim-Kunden nicht mit auf den PC kamen oder jedenfalls die meisten nicht – jetzt sieht es so aus, als kriegen sie es gebacken.

Und WildStar hatte da, wenn man sich das anschaute, die schwerste Aufgabe und ist „an dieser“ gescheitert, weil die wahrscheinlich auch gar nicht zu beantworten ist. So im Nachhinein ist man klüger. Da hätte man gesagt: Machen wir Free2Play, machen wir von vorneherein ein AAA-Game mit fairem Free2Play. Gucken wir, ob wir eine Mischung aus WoW und Tera hinkriegen – mit einem dynamischen Kampf-System und klaren Progressions-System. Hätte sicher auch nicht jedem gefallen, aber wär vielleicht ne Nische geworden.

Mufin

Es wäre 2005 so dermaßen gecrasht,denn zu dieser zeit gab es noch einigermaßen bessere MMO die man heute nur noch Suchen kann.

Gerd Schuhmann

Ach … das erzählen immer alle. Ich hab auch die ersten 3 Jahre Dark Age of Camelot gespielt. Das war nach der 2. Erweiterung tot, „Trials of Atlantis“, und die Veteranen sind geflüchtet. Das war auch ein halbes Jahr „old-school“ und was danach kam, war für die „Old-School“-Leute schon alles Scheiße und Verrat und „Mythic hat’s vermasselt!“ Und: Wir gehen jetzt EVE Online spielen.

Wenn man jetzt Leute über Dark Age of Camelot reden hört, meint man ja, die hätten da den goldenen Gral entdeckt.

Die Spiele waren zu ihrer Zeit alle lange nicht so gefeiert, wie das im Rückblick 10 Jahre später war. Jedenfalls die Spiele, die ich so mitbekommen habe.

Andere Spiele waren zu der Zeit (Anfang der 2000er) schon hoffnungslos veraltet, die konnte man nur aushalten, wenn man die von Anfang an gespielt hat.

Man verklärt das im Nachhinein immer so, wie toll das alles war. Wenn das alles so toll gewesen wäre, dann wär ein WoW nicht der Smash-Hit geworden, der er geworden ist. Denn auch da man hatte am Anfang erhebliche Probleme.

Mufin

Ich habe kein DAOC gespielt aber mal als Original gekauft 😀
War Glaub ich zu dieser zeit in FF11 beschäftigt aber war auch in EVE Seit Release Aktive in fester Gruppe und was mir noch Positive in Erinnerung war,das war das MMO SWG nicht zu vergessen vanguard(2007) aber auch AO 2 jahre Aktive 🙂

Aber gegen WoW hätte Wildstar keine Chance gehabt aber damals hat man noch nicht soweit gedacht mit Aktive Targeten.

Gert-Joachim Weyer

Ultima Online zB.

immer noch unerreicht.

Gert-Joachim Weyer

Ganz genau,dieses „ich bin Zu Hause“ feeling macht viel vom Erfolg von WoW aus.

Ich zB bin dort nur weg weil alle Freunde mittlerweile gegangen sind und weil die Com nicht mehr das ist was sie 2005-2010 war.

Mufin

Das Setting fand ich schon in Ordnung aber das Problem liegt nach meiner Meinung im gamedesgn und Vielfalt.
Selbst WoW hatte viel mehr Vielfalt als Wildstar aber habe nur die ersten 2 Jahre WoW gespielt.
Soviel ich mich erinnere haben die Manager gesagt,das sie nur ihre Vorstellung von ein MMO machen müssen,dann wird es ein Riesen Hit.
Diese Manager sind später zur eine anderen Firma gegangen 😀

Wildstar hatte schon nette Voraussetzungen aber es wurde gehypt und machte dann Platzte die Blase.

mmogli

wow gibt’s schon 10 jahre …schon wieder dieser vergleich wow vs wildstar . bring doch mal was anderes bitte …danke

Gert-Joachim Weyer

Ich hatte mir damals die CE von W* geholt.Weißt du was mir in Erinnerung blieb?

Die grottenschlechte Performance!,die meinen 1500,-€ PC aussehen lies als würde ich mit nem C64 dahinruckeln.

Das ist mir sehr sehr lebhaft in Erinnerung geblieben.Deshalb,wenn das Ding F2P ist schau ich mir an was sich da getan hat,bleiben dauerhaft werde ich wohl dennoch nicht.

mmogli

auch bei f2p wird dein 1500 Euro PC weiterhin ruckeln . das wird nicht durch f2p besser.wenn ich sowas lese tztz

Zankoku Na Tenshi

doch die Performance hat sich doch seitdem gebessert 🙂

mmogli

ein wenig.. kann aber nur besser werden

Gert-Joachim Weyer

Da kannste mal sehen.Hab 2 Monate lang gespielt,also begonnen mit Release,und die habens nicht geschafft bis heute die Performance zu verbessern?

jo,wenn ich so was lese…tztztz

mmogli

jup und deswegen können auch viele wildstar nicht spielen .weil die performance nicht so gut ist . ich hab das schon 100(so oft war es nun auch nicht ) mal dem support von wildstar geschrieben;-)

mmogli

14 tage waren einfach zu kurz 😉 für dich .

Mufin

Nach 14 Tage war ich so gelangweilt 🙂
Wenn ich ein MMO Spiele dann muss mich etwas reitzen.

Aber ich hatte Online Bekannte die mit fester Gruppe in 5 Wochen bis auf Raid alles durchspielten und dann die Lust verloren 🙂

mmogli

wir haben auch eine gruppe in wildstar und wir probieren immer noch was aus . allein die aufträge halten uns in trap und bringen für jeden ein neues rüstungen teil ! auch ohne zu raiden machen solche kleinigkeiten wie aufträge auch freude . was uns bisserl nervt ist das manche computer wildstar nicht packen ,so das es beim spielen sehr ruckelt .aber vielleicht macht carbine mal was ,damit jeder null probleme hat mit seinem pc .

Mufin

Ich Spiele doch kein MMO wo ich Laufqueste mache das habe ich sehr stark in Tera hinter mir und will ich soweit nicht mehr sehen und wenn nur noch im Hintergrund Ausüben.

Queste sind dafür da gewisse Spieler die sich nicht selbst beschäftigen können oder an der Hand genommen werden müssen bzw. als Zeitfresser benutzt werden.

Wenn dir das Spaß macht dann ist es doch ok für mich aber mich Kotzt es an.

Die Gruppe von der ich schrieb hat kein W* Reaktiviert und einer wollte zwar gerne einsteigen aber nicht Solo

mmogli

Queste sind dafür da gewisse Spieler die sich nicht selbst beschäftigen können oder an der Hand genommen werden müssen bzw. als Zeitfresser benutzt werden.
das versteh ich jetzt nicht ……macht man in mmo nicht als quests?
was machst du in mmo um an was zu kommen (lvl oder rüstungen ) ?!

Mufin

Queste sollte eigentlich in ein MMO nur eine Ausnahme sein 🙂
Das war auch am Anfang in MMO nur eine Ausnahme nur viele haben sich gelangweilt man man ihnen sagen muss was man machen muss.
Ich habe schon MMOs gespielt ohne NPC und ohne Queste 🙂

KohleStrahltNicht

Spendiert Carbine dann neue PCs mit aktuellen Highend Hardware ? ;o))

mmogli

das wer mal was ..Daumen hoch !

Nomad

In erster Linie die Kampfmechanik. Das was mir gerade soviel Spaß macht, damit fühlen sich viele überfordert. Ich habe das in meinem. Spielerkreis erlebt, als es darum ging ein Nachhfolgespiel zu finden. Da haben einige gesagt „ne, das ist mir alles zu stressig,zu hektisch“. Und da ging es noch nicht um Dugeons , die noch herausfordernder sind.
TabTarget ohne aktives Ausweichen, alles mit der Maus anticken zu können, ist in Standard-MMOs einfach leichter.

F2P-Nerd

Warten wir mal ab. TESO hat auch auf PC etliche neue Spieler bekommen (natürlich auch wegen Steam). Der „Erfolg“ von Trove, den ich bereits vor längerer Zeit vorausgesagt habe, wollte mir auch so recht keiner abnehmen. Ich würde einfach vorschlagen, wir setzen uns gegen Weihnachten, wenn W* ein paar Monate läuft, hier an dieser Stelle wieder zusammen 🙂

Was das „Warten“ betrifft: In der Tat, auf Blade & Soul (das andere Schrottgame kann ja wohl nicht dein Ernst sein, krieglich) warten hier auch einige Leute. Aber wenn, dann dürfte nur Tera das B&S Beben abbekommen. W* und B&S sind einfach zu verschieden. Comic Western und Wuxia sind zwei vollkommen unterschiedliche Grafiksysteme, Active Combat hin oder her. Aber das Kampfsystem ist sowieso komplett anders (B&S hat imho das schnellste und dynamischte Kampfsystem der Welt, W* kommt im Vergleich dazu relativ behäbig daher)

Wie gesagt, setzen wir uns an Weihnachten wieder hier im Forum zusammen. Ich denke, Herr Schuhmann wird dann einen „Best of 2015“-Artikel erstellt haben, unter dem man herrlich diskutieren kann 🙂

mmogli

ich hab jetzt meine meuchler,krieger und esper auf 50 gebracht . die anderen (sani und techpionier usw.) schaff ich auch noch bis f2p kommt .so hab ich das auch mit herzblut bei wow gemacht . jetzt schau ich mir noch „path of exile “ an ,ist ja auch so f2p ;-). wildstar ist für mich immer noch ein tolles game . man soll nicht von mir denken ich mag wow nicht …frost ist jetzt dort,dass ist ein gutes zeichen .

Larira

Wer ist „frost“?

Grüße

mmogli

meinte herr frost

Julius Keusch

„Stephan Frost“. Einst „Gesicht“ von WildStar, jetzt Design Producer bei Blizzard.

F2P-Nerd

Carbine wird weinen, wenn sie feststellen, wie viel ihnen die schlechte Entscheidung zum P2P gekostet hat und was sie jetzt mit F2P für ein Vermögen machen werden. Ich prophezeie dem Spiel einen ähnlichen Aufwind wie ihn TESO durch die Umstellung auf B2P bekommen hat 🙂

mmogli

es wird nur kurz einen aufwind geben… nicht jeder kommt mit wildstar klar.wir werden sehen wie es ende dezember aussieht

Keupi

Ich glaube wirklich, dass die größte Schnittmenge bei WoW und W* vorhanden ist. Bin gespannt.

Gerd Schuhmann

Da wär ich mir nicht so sicher. TESO hat davon profitiert, dass es auf die Konsolen kam und da kräftig abräumen konnte.

Ob die nur durch Umstellung auf Buy2Play noch mal wiedergekommen wären, da wär ich mir nicht so sicher.

Du stellst das immer so hin, als würde es jedem Free2Play fantastisch gehen. Da ist der Markt auch irgendwann voll.

F2P-Nerd

Speziell dazu: Nicht jedem F2P gelingt das natürlich. Aber den Spielen, denen es mit F2P schlecht geht, würde es mit Abo noch schlechter gehen. Da gebe ich Ihnen Brief und Siegel darauf!

doc

Meiner Vermutung nach wird W* als F2P nicht so richtig einschlagen.
Warum? Aus dem was ich so mitbekommen habe waren die meisten Abgänge nicht aus finanziellen Gründen oder Bugs, sondern eher durch Unzufriedenheit.
Die meisten die ich kenne haben sich auch nicht durch die Performance abschrecken lassen. 🙂

Ich fand die Steuerung z.B. dermaßen schlecht, weil ich für ein so zackiges Gameplay dieses Tab-Targeting einfach nur daneben fand. (vorsicht: eigene Meinung)

Mit ESO lässt sich W* gar nicht vergleichen, genauso wenig mit WoW. In ESO verfolgte man von Anfang an einen ganz anderen Ansatz. Dort holt man eher die Singleplayer ab und erzählt dazu Stories etc. Das RvR hat ebenfalls eine stabile Anhängerschaft. Aber Zenimax wollte nie große Raids generieren.

Dafür hat WoW z.B. trotz Arena etc ein echt beschissenes PvP!

In W* sind es die Raids und die Instanzen. Die Raids zumindest funktionieren aber meist nur so richtig, wenn man feste Stammspieler hat und da hapert es meist in F2Ps. Außer diese werden Casualisiert, damit kein STAMM-Raid benötigt wird. Die Quests und Singleplayer-Elemente waren aus meiner Sicht und den meisten meines Bekanntenkreises ein echt lästiges Übel zu sein um Maxlevel zu werden bzw. in die Raids etc zu kommen. (soweit kam ich aber erst gar nicht)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

69
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x