Warcraft: Imposante Bilder aus dem Film zeigen Detailreichtum

Frische Bilder in HD-Qualität aus dem kommenden Warcraft-Film zeigen, wie detailgetreu bei den Produktionen gearbeitet wurde.

Warum fliegt die Stadt?

Vor einigen Wochen konnten alle Fans, die sich schon sehnsüchtig auf den Warcraft-Film freuten, endlich einen Blick auf den offiziellen Trailer werfen. Doch wie detailgetreu die Macher wirklich gearbeitet haben, das lässt sich manchmal nur auf hochauflösenden Standbildern erkennen. Auf der offiziellen Seite des Films sind nun einige Bilder veröffentlicht worden, die eindrucksvoll zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail die Welt von Warcraft in den Film übertragen wurde. Vor allem der Ausblick auf Dalaran ist überwältigend und jeder Spieler sollte sich gleich heimisch fühlen (Bilder anklicken zum Vergrößern):

Wohl jeder Spieler erkennt es auf den ersten Blick: Dalaran, Stadtstaat der Magier und Sitz der Kirin Tor.
Wohl jeder Spieler erkennt es auf den ersten Blick: Dalaran, Stadtstaat der Magier und Sitz der Kirin Tor.

Das Bild zeigt auch eine der Story-Änderungen, die es mit dem Film wohl geben wird – denn Dalaran fliegt in dem gezeigten Ausschnitt bereits. In World of Warcraft hat sich Dalaran erst mit „Wrath of the Lichking“ den Himmel erobert und war bis dahin fest im Vorgebirge des Hügellandes verankert (und zwischenzeitlich verwüstet). Diese Storyänderungen sollen das Ganze auch für Veteranen des Franchise frisch halten – und ein bisschen neuer Wind kann nie schaden, nicht wahr?

Jedes einzelne Haar ist klar zu erkennen - CGI oder Kostüm?
Jedes einzelne Haar ist klar zu erkennen – CGI oder Kostüm?

Bis der Warcraft-Film in die Kinos kommt, dauert es noch knapp ein halbes Jahr. In Deutschland können sich alle Fans ab dem 26. Mai 2016 freuen. Dann flimmert der Streifen auch über unsere Leinwände.

Hochelfen in der ersten Reihe - erkennbar an den langen Ohren und dem panischen Umschauen nach Manakeksen.
Hochelfen in der ersten Reihe – erkennbar an den langen Ohren und dem panischen Umschauen nach Manakeksen.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Also ich weiß nicht, so richtig erkenne ich die Städte nicht wieder. Klar, sind die größer als in WoW, aber der gesamte Aufbau stimmt einfach nicht. Man kann vom Vorplatz der Kathedrale des Lichts nicht das Meer sehen. Der geht nichtmal in die richtige Richtung. Und das Dalaran fliegt ist ja auch total bescheuert. Das hat mit „Veteranen überraschen“ doch nichts zu tun. Die wollten doch nur ein epischeres Bild haben.

Dass man die Motivation der Orks scheinbar etwas überarbeitet, da sie in den ersten RTS-Teilen doch eher simpel in gut und böse eingeteilt waren, kann ich ja verstehen. Obwohl ich auch das Gefühl habe, sie gehen doch etwas weit. Aber so habe ich das Gefühl, man tritt den Kanon mit Füßen…

MrWowa

Hinter den Hochelfen sitzen auch noch Zwerge.

Phinphin

„Vermutlich hast du einfach nur keine (!) Ahnung, wie man moderat kritisiert.“ Du musst es ja wissen…

Phinphin

Ich bin ein Hater, weil mir der Grafikstil zu billig wirkt? oO okay.Die Leute im Internet werdet auch immer radikaler in ihrem Umgang mit anderen und ihrem Weltbild. Hauptsache man kann andere aufgrund ihren Ansichten und Geschmäcker in irgendwelche Schubladen stecken und schön diffamieren oder beleidigen…

Halleluja

Das mit dem Schmuck ist mir garnicht aufgefallen… holy shit!

Halleluja

Das Bild vor dem Schloss/Kathedrale ist immer wieder ein Knüller!

Phinphin

Du meinst, weil es aussieht, als hätte ein Photoshopanfänger die Figuren ins Hintergrundbild eingefügt? 😀

Cortyn

Find ich nun nicht :3

Phinphin

Du musst mal auf die Schattenwürfe und die Beleuchtung der sitzenden Gäste achten. Obwohl sich die Lichtquelle hinten Links im Bild (also hinter den Gästen) befindet, werden die Personen massiv von vorne angeleuchtet.
Auf den rechten Sitzplätzen sind die Schattenwürfe nach vorne zwar korrekt, die Schatten zur Seite sind aber vergleichsweise viel zu lang. Mal ganz davon abgesehen, dass die Schatten auch viel zu dunkel sind, da durch diffuse Lichteinstrahlung selbst bei Flutlicht solche Schatten nur schwer zu erreichen sind.

Vieles ist natürlich einfach ne Stil und Geschmacksfrage und fällt im Bewegtbild hinterher vielleicht auch gar nicht so extrem auf. Aber letztendlich wirkt das Bild (anders als die anderen Bilder) auf mich einfach nur falsch und nicht so, als entstamme sie direkt aus der CGI, sondern als hätte jemand die Szene wirklich per Hand mit einem Fotoeditor erstellt.

Forwayn

Dem kann ich mich nur anschließen. Die Beleuchtung ist in dem Kathedralen/Schlossbild das einzig Verstörende. Abgesehen von der unrealistischen Ausleuchtung in einer Gegenlichtaufnahme ist es vor allem auch die Streuung des Schattenwurfs die mich stört. Auf dem Bild schaut es so aus, als wäre die Sonne ein 2000 Watt Strahler der in 20 m Entfernung steht.
Die Stadtkulisse und die prunkvolle Zeremonie dagegen finde ich sehr gelungen.

Halleluja

Genau das!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x