War Thunder: Fan bastelt sich Cockpit mit Oculus Rift

Wie man noch mehr aus War Thunder rausholen kann, zeigt ein Fan, der sich kurzerhand ein ganzes Virtual Reality Cockpit baut!

Ein Wolkenflug im Wohnzimmer

Mit dem Beginn des Zeitalters der virtuellen Realität (oder zumindest der VR-Brillen) wird es für Fans immer einfacher, vollkommen in ihre Spielwelt einzutauchen und somit ein ganz neues Level an Immersion zu erreichen.

Traditionell zählen Flugsimulationen zu den aufwendigsten und umfangreichsten Spiele. Oft kommen sie auch noch mit einer guten Grafik daher. Dem Youtuber mdbuehler war eine einfache Oculus Rift auf dem Kopf allerdings nicht genug, er wollte das Cockpit wirklich um sich herum spüren. Also besorgte er sich einen ausrangierten Schleudersitz, einen Steuerknüppel und jede Menge andere technische Gerätschaften, um das Innere eines Flugzeugs möglichst realistisch nachzubauen. Wie das dann in der Umsetzung funktioniert, zeigt er in diesem 12-minütigen Video:

Doch noch nicht alles ist perfekt: Vor allem die Verzögerung zwischen der Drehung des Kopfs und dem Folgen des Bildes sorgen schnell für Motion-Sickness („seekrank“) und die teilweise mangelhafte KI der computergesteuerten Mitspieler und Kontrahenten holt den Spieler oft auf den Boden der Tatsache zurück.

Was meint ihr: Verdammt coole Sache oder dann doch eine Idee zu übertrieben für den Hausgebrauch?


Publisher Tencent vertreibt War Thunder in China. Der ließ sich für Marketing-Aktion etwas ganz ähnliches einfallen:

 

Autor(in)
Quelle(n): massivelyop.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.