Twitch-Streamer wird von Trollen terrorisiert, die ihm Döner schicken – Droht mit Polizei

Der Twitch-Streamer Ali „Gross Gore“ Larsen ist für seine Sessions im MMORPG Runescape und für kontroverse Auftritte bekannt. In letzter Zeit ist er in den Fokus von Trollen geraten, die ihm Döner ins Haus schicken. Das nimmt groteske Züge an. Der Streamer sagt, er habe eine Angststörung entwickelt, die so befeuert wird.

Das sagt der Streamer: In einem Runescape-Stream vom 9. Februar erklärt Gross Gore (27) sein aktuelles Problem: Leute bestellen Döner, schicken den an seine Adresse und bezahlen den nicht mal:

Das ist der dritte Döner, der heute zu mir nach Hause geliefert wird. Und er ist nicht bezahlt. Ich finde das kein bisschen lustig und ich werde den Stream deshalb beenden.

Später erklärte er in einem Video-Tweet, dass Döner im Wert von 59€ zu seiner Adresse geschickt wurden. Die Leute verschwendeten sein Geld, das Geld der Imbissläden und er finde das einfach nicht lustig. Gross Gore sagt: Ihr werdet in Schwierigkeit kommen, wenn man euch erwischt.

Er werde jetzt einen Tag freinehmen und sich um das Problem kümmern:

  • so will er zur Polizei gehen und dafür sorgen, dass die Trolle, die ihm Döner schicken, in Schwierigkeiten geraten
  • er will jeden Döner-Laden in der Nähe aufsuchen, um seine Situation zu erklären

Gross Gore sagt, das sei überhaupt nicht lustig. Diese Aktion befeuere seine Angststörung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Clevere Trolle leisten Detektiv-Arbeit

Darum ist das für Gross Gore so ernst: Der Streamer hat schon seit längerem Probleme mit Trollen, die über sein Privatleben recherchieren, Informationen über ihn herausgefunden haben und die im Netz verbreiten.

So haben Trolle rausgefunden, von wo aus Gross Gore arbeitet, anhand einer elektrischen Box in einer Ecke. Die Trolle versammelten sich in einem Discord-Server und klügelten gemeinsam aus, wo er arbeitet. Als er dann in den Stream kam, spammten sie die Adresse, wo er genau sitzt.

Ich war erschrocken. Ich dachte, ich werde verfolgt. Ich hab mir in die Hose gemacht. Meine Angststörung ging durch die Decke. Ich dachte, ich werde getötet.

Die Leute hätten sogar eine Blaupause des Gebäudes gehabt. Die wären im „Detektiv-Modus“ gewesen. Gross Gore beschreibt die Trolle als “super-smart” und Super-Freaks.

doner-kebab-1753615_1280
Die treiben Gross Gore gerade in den Wahnsinn – in UK nennt man sie Kebap.

Dass Leute ihm jetzt Döner schicken, zeigt Gross Gore, dass sie wissen, wo er wohnt und Informationen über ihn haben. Das gibt seiner Angststörung neues Futter.

Erst vor einem Monat war der Subreddit von Gross Gore gesperrt worden, weil sie ihm große Mengen an Joghurt an seine Adresse geschickt haben (via reddit).

So reagieren seine Fans: Auf Twitter wird Gross Gore dafür kritisiert, den Vorfall öffentlich zu machen. Dadurch zeige er den Trollen, dass sie mit ihrem Verhalten Erfolg haben. Sie würden nun immer weitermachen.

Andere fordern ihn auf, die Döner an Bedürftige zu spenden oder seine Adresse bei den örtlichen Läden auf eine schwarze Liste setzen zu lassen.

Trolle setzen Streamer kräftig zu

Das steckt dahinter: Die Community des MMORPGs Runescape auf Twitch gilt sowieso als ziemlich schwierig und aufbrausend. Man geht davon aus, dass da schon einige “harte Leute” unterwegs sind.

Gross Gore ist ein ziemlich aggressiver und kontroverser Streamer, der immer wieder polarisiert. Der macht Twitter-Stunts, brüllt in die Kamera und flamet. Nutzer von reddit werfen ihm vor, das kalkuliert zu machen, um Aufmerksamkeit zu erzielen.

Twitch-Gross-Gore-1057x445
Gross Gore hat etwa 410.000 Follower auf Twitch.

Offenbar ist da mit den Jahren eine schlechte Beziehung zwischen ihm und einigen Trollen entstanden, die jetzt Freude daraus ziehen, persönliche Daten von Gross Gore zu verbreiten und ihm so Schaden zuzufügen.

Das ist beängstigend für ihn und hat nichts Lustiges an sich.

Ein deutlich lustigere Geschichte um Gross Gore gab’s vor einer Weile. Da behauptete er, Blizzard habe einen NPC in WoW gepackt, nur um ihn zu verspotten:

Twitch-Streamer sagt, Blizzard verspottet ihn mit hässlichem NPC in WoW
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ratzeputz

Ich hab jetzt Hunger auf einen Döner :/
Danke Mein-MMO … danke Merkel!

Andreas

Naja, besser gedönert als geswattet ?

Stimme aus dem Off

“Someone called a Hooker to my house!” istn Klassiker. Das geht schon Jahre so mit dem Essen und anderem. Der inszeniert sich damit.

Weizen

Selbst schuld, die OSRS Community ist eine der toxischsten überhaupt auf, besonders auf Twitch. Die Vergangenheit hat mehrfach gezeigt, dass viele Streamer dort getrollt werden bis zum abwinken und wer das mitmacht bei dem wirds immer schlimmer.
Hätte er einfach ignorieren und den Trollen keine Plattform bieten dürfen, jetzt ist es zuspät und zu den Bullen zu gehen bringt absolut gar nichts, diese Troll Squads arbeiten mit VPN und VPNs für den VPN, sind also kaum bis gar nicht zu stoppen, wie das enden kann hat man bei IcePoseidon gesehen.

Robert Rupp

So oft wie das Wort Angststörung benutzt wird hat das eigentlich jeden Wert verloren. Muss dabei an die anxiety Folge von south park denken

Sveasy

Ohne jemand hier persönlich angreifen zu wollen aber ist es nicht etwas schizophren sich auf Privatsphäre zu berufen aber dann via Twitch/Instagramm/TikTok/etc jeden Pups fast schon pathologisch-krankhaft teilen zu müssen?
Wie man sich bettet….

Und nein, damit meine ich jetzt niemand hier aus der Kommentarsektion sondern allgemein gesprochen zum Thema “Aufmerksamkeitssucht/Geltungssucht”

Michael

In Deutschland bist du dank der Impressumspflicht ja schon gläsern, bevor du anfängst zu streamen.

Gestern wurde ich gefragt, wie ich denn heiße. Alter, ich habe gerade mal 630 Follower und da gibt es einige, die mir damit auf den Sack gehen.

Ich hole mir keine teure Briefkastenadresse, nur wegen solchen Kindern. Leider bin ich einer der doofen, die sich an die gesetzlichen Vorgaben halten und ein Impressum haben. Nur scheinen meine “Trolle” ein bisschen zu unerfahren zu sein, was das angeht.

Nur wenn das so weitergeht, dann muss ich entweder aufhören zu streamen, oder Geld ausgeben, um mir nen Briefkasten mit Adresse zu mieten, denn ein Postfach ist ja keine ladungsfähige Adresse…

Privatsphäre scheint einigen echt am Arsch vorbeizugehen.

Die Impressumspflicht hat ihr Gutes, aber schützen tut sie die kleinen Streamer nicht.

Patrick

Ich frag Leute auch meistens wie sie heißen weil
Keine Lust hab jemanden mit DuckXY anzusprechen. Ich finde beim Namen geht der persönliche Kontakt einfach los.

Also nicht jeder der dich nach deinem Namen fragt möchte dich gleich besuchen kommen….

Michael

Ich meine meinen Nachnamen! Mich muss man im Stream nicht Siezen. :hmm:

Und wer bei meinem Nick nicht auf meinen Vornamen kommt, der macht was falsch 😀 also entweder nennen mich alle Doc oder Michi.

Ich spreche meine Zuschauer mal mit Nick, mal mit Namen an, wenn ich den weiß und die das so wollen.

Gibt auch welche, die auf Discord mit Klarnamen sind, aber die musst du im Stream dann mit Nick anreden 😆

Und DuckXY würde ich nur Duck nennen. Schlimmer sind die, die gefühlt immer nen Nick in jedem Spiel haben, oder ihn auf Twitch alle 60 Tage ändern.

Da spreche ich auch gerne mal den Namen so absichtlich falsch aus, wenn die sonst keinen einheitlichen Namen für mich haben.

Miku

Ist kein hexenwerk.
Habe auch mal so den Wohnort einer Person gefunden.
Alles was ich hatte war der Ort den die Person genannt hatte.
Und ein Foto von der Person wo man im Hintergrund ein Fenster hatte wo man einen Strommasten sah.

Bisschen per google maps gesucht und Haus gefunden 😉
Dementsprechend hatte man dann Adresse Telefonnummer und Co Dank Telefonbuch/Google.

Man sollte aufpassen was man teilt.

DDuck

Naja, was heißt denn jetzt konkret “Ort”?! Heißt “Ort” du wusstest in welcher Stadt diese Person wohnt oder hat der Ort das weiter eingeschränkt?

Ich möchte behaupten, sobald wir von einer Kleinstadt sprechen, halte ich es für sehr unwahrscheinlich da mal eben mit “ein Bisschen Google Maps”, dem Namen der Stadt und einem Foto mit einem Strommasten (und nichts weiter) einfach so an die Adresse zu kommen.

Dave

wie und wieso ist es heutzutage noch so einfach an privatadressen von streamern oder allgemein leuten aus dem internet zu kommen ich raff das einfach nicht

Miku

Weil die zu leichtsinnig sind

Michael

Deutsches Recht: Impressumspflicht!

Gesetz ist Gesetz! Leichtsinniger ist es, kein Impressum zu haben und abgemahnt zu werden.

Denken hilft, schreib dich nicht ab!

DDuck

Das ist Quatsch. Zum einen unterliegt der o.g. Herr als Brite sicherlich nicht unserer deutschen Impressumspflicht. Zum anderen, muss das Impressum nicht zwingend die private Adresse enthalten. Oftmals laufen derartige Kanäle über Netzwerke die dahinter stehen oder eine Firma des jeweiligen Content Creators, die dann auch im Impressum genannt werden.

Michael

Ich habe eine allgemeine Antwort zum deutschen Recht gegeben.

Nicht alle Streamer sind in Netzwerken, oder haben teure Büroadressen.

Idioten, die einen stalken wollen, gibt es leider ja immer noch genug, egal wie viele Follower man hat…

Platzhalter

Du willst jetzt nicht wirklich hier eine antwortet wie man es macht oder?

DDuck

Ich denke auch, dass es viel mehr Schwarmintelligenz in Foren und auf Discord-Servern ist, die an diese Adressen kommen. Die Einzelperson die mit einem Foto in einem Zimmer und einer 100 Meter entfernten Laterne hinten im Fenster und der Angabe einer Stadt herausfinden wo genau jemand wohnt oder sich grad aufhält ist dann doch eher Filmfantasie, solange man den konkreten Ort nicht persönlich vom sehen her kennt oder der Aufenthaltsort stark eingegrenzt ist.

Das mit den Leaks ist ein interessanter Ansatz. Da habe ich so jetzt noch nie wirklich drüber nachgedacht, aber klar: Kreditinstitute, Verischerungen, Fluggesellschaften…es gibt etliche Unternehmen, die wissen wo man wohnt und die sicherlich auch teilweise relativ rücksichtslose Leute beschäftigen.

DDuck

Ja, wie gesagt ich kann mir durchaus vorstellen, dass halt vor allem die jüngeren Leute da recht ungehemmt und sich nicht der Konsequenzen für sich selbst und die betroffene Person bewusst sind…und wenn man mal so drüber nachdenkt, in wie vielen Kundendatenbanken man so mit seiner Anschrift steht…

Dave

ganz schön perfide. da hat man doch auf kurz oder lang eh verloren oder muss regelmäßig umziehen 🙄

Nareshh

Keine Ahnung, wie es heute geht, aber vor Jahren (ICQ war der Standard) hatte ein Mitspieler seinen RL Namen bei ICQ stehen und ich meinte damals schon, dass sei nicht schlau. Er sagte, da sei doch nichts bei, den Namen gäbe es mehrmals in Deutschland. Keine 2 Minuten habe ich ihn auf Festnetz angerufen. Einfach, weil ich den Wohnort kannte und ich dann die Telefonnummer gesucht habe. Er hat den Namen daraufhin gelöscht, weil er eingesehen hat, dass andere damit Schundluder treiben können.

self1sch

Trollen schön und gut aber bei Döner hört der Spaß für mich auch auf!

Sir Wellington

Hab einfach Spieß gelesen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x