The Secret World mit Hotfix für zu schweres Tokio

Das Pflaster von Tokio erwies sich in The Secret World als zu heiß. Mit einem Hotfix kühlt Funcom die Temperatur auf angenehmere Grade.

„Albtraum im Palast der Träume“, die zehnte Ausgabe bei The Secret World, war zu hart getunet. Daran hat Funcom gedreht: Gegner in Kaidan haben seit dem Hotfix weniger Lebenspunkte und verursachen weniger Schaden, zudem hat man die Belohnungen erhöht.

Auch das AEGIS-System machte man zugänglicher und ein wenig gnädiger.

Zu den Hotfix-Notes geht’s hier entlang.

TSW-Golden-Wigwam

Mein MMO meint: The Secret World hat ein damit zu kämpfen, dass es vor allem Spieler anzieht, die auf die Story stehen und die schräge Atmosphäre genießen wollen (hasenköpfige Ninja-Killer!), mit dem ungewohnten Gameplay und einem ziemlich harschen Balancing verschreckt Funcom aber genau diese Zielgruppe, die in das Spiel erstmal reinschnuppern möchte, ohne sich gleich intensiv mit Min-Maxing zu beschäftigen.

Gerade die unrühmliche „Blue Mountain“-Zone, die dritte im Spiel, zu der man so nach 10-15 Stunden gelangt, dürfte für viele Einsteiger ein Ende der Reise bedeuten.

Und auch wenn diese Zone für die Spieler in weiter Vergangenheit liegt, die jetzt im Endgame sind und den jetzigen Content-Patch genießen, scheint das Balancing den Entwicklern noch Sorgen zu bereiten. Gut, dass sie jetzt relativ zügig reagiert haben.

Autor(in)
Quelle(n): massively
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.