The Repopulation: Das Sandbox-MMO erscheint noch 2015

Above and Beyond Technologies, die Entwickler vom Indie-MMO “The Repopulation”, haben einen Release-Zeitraum in Aussicht gestellt, der gar nicht mehr so weit entfernt ist. Ende 2015 soll das Sandbox-MMO schon erscheinen. Mit einem Teaser serviert man obendrein noch einen kleinen Vorgeschmack auf das Fraktionen- und Nationen-System.

The Repopulation ist ein Crowdfunding-Projekt, das mit Hilfe vieler Unterstützer bereits mehr als 1,5 Millionen Dollar einspielen konnte. Die Reise geht in die Zukunft, in ein Science-Fiction-Universum voller Freiheiten.

Wie einst bei Ultima Online oder Star Wars Galaxies legt man viel Wert auf soziale Interaktionen, einer großen Spannbreite an individuellen Entfaltungsmöglichkeiten und von Spielern erstellten Inhalten.

Basiert zwar auf Klassiker, doch bietet trotzdem Neues

Die Macher setzen aber nicht nur auf “altbackenes Gameplay”, sondern bemühen sich auch um Innovationen. So ist es zum Beispiel möglich, je nach Gusto, zwischen unterschiedlichen Kampfsystemen zu wechseln. Im RPG-Modus gehen Spieler mit dem traditionellen MMORPG-Kampfsystem auf Jagd. Der Action-Modus hingegen orientiert sich an neuere MMOs wie TERA. Hier kommen typische Shooter-Elemente wie das freie Zielen hinzu.

The Repopulation Combat

Auf schlauchförmige Gebiete verzichtet man weitestgehend und so erwartet die Spieler eine dynamische Welt, die nur so vor größeren, öffentlichen und zum gewählten Spielstil passenden Quests strotzt. Ob als Dieb, Diplomat, Baumeister, Tierzähmer, Handwerker oder Entertainer – es stehen einem viele Berufe und Wege offen.

Kolonialmächte, die eine neue Zivilisation erschaffen

The Repopulation Welt

Wie für Sandbox-Spiele üblich, herrschen Konflikte um Territorien. Das Ziel lag in den Ursprüngen darin, mit gemeinsamen Kräften einen fruchtbaren Planeten zu kolonisieren, eine neue Heimat aufzubauen. Nur waren sich wie so oft, die Geschichte lehrte uns dies des Öfteren, nicht alle beteiligten Siedler einig. So kam es, wie es kommen musste: Es bildeteten sich 2 Fraktionen mit unterschiedlichen weltpolitischen Interessen heraus. Und dabei bleibt es natürlich nicht, denn sie wollen sie auch mit aller Gewalt durchsetzen.

Damit das nicht untergeht: PvE-Fans kommen auch auf ihre Kosten. PvP ist kein Zwang, zumal nicht nur die Menschen eine Bedrohung darstellen, sondern auch andere Spezies, die ihren Platz in der Welt nicht kampflos hergeben möchten. Außerdem braucht das Land natürlich noch Händler oder Handwerker, die sich anderen Aufgaben als Soldaten widmen.

Im neuesten Alpha-Teaser werden Ausschnitte aus dem Fraktionen-System gezeigt, bei dem es darüber hinaus möglich ist, Nationen aufzubauen, die Land kontrollieren – mit von Spielern erstellen Basen. Generell liegt ein größerer Fokus auf das freie Bauen von Städten oder Häusern – in der offenen Welt wohlgemerkt – mit einer Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das Science-Fiction-MMORPG – der neue Heilsbringer für Sanbox-Fans?

Zumindest auf dem Papier klingen die Features wie ein Paradies für Sandbox-Sympathisanten, die sich ein frisches, erwachsenes Setting wünschen. Für uns gehört es zu den vielversprechendsten Indie-MMOs, die in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. Die hier aufgelisteten Bestandteile des Spiels bilden nur einen kleinen Teil dessen ab, was mit dem Release geplant ist. Erwähnenswert sind unter anderem noch mehrere Mount-Typen, ein ausgefeiltes Pet-, Crafting- oder auch ein Skill-System, mit dem der Charakter in großem Maße individualisert werden kann. Der vorige Trailer gewährt uns noch mehr Einblicke in die Spielsysteme von The Repopulation:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wer sich eine frühe Version des Spiels anschauen und das Projekt unterstützen möchte, kann dies über Steam tun. Aber Vorsicht: Man sollte sich noch nicht allzu viel davon erwarten.

Quelle(n): therepopulation.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BamBam

Es ist ein MMO das etwas schwierig Spielbar ist und schwierig bedeutet das die Form der Bewegung nicht viele passen durfte oder Kampfart.

Außerdem wird man von Questen überschwemmt ohne sich wirklich Orientieren zu können.

Interessante Grund Idee aber in vielen Bereichen zu stark abgewichen.

Skill System ist das wenn man etwas macht dann auch Chance auf Skill Erhöhung bekommt und entsprechend soll sich The Repopulation über Skill Beschleuniger Finanzieren.
Eine reihe Spieler haben wegen der Kampfart Probleme mit dem PVP
Die Grafik Art gefällt auch ein teil der Spieler nicht.
Also ziemlich problematisches MMO geworden und leider nicht Konsequent umgesetzt.

Ein kauf den ich als Sandbox Liebhaber und viel SWG eher bereue.

Michel

Schwierige Steuerung? Das Spiel ist einfach billig. Ich hab es vor ein paar Monaten für ein paar Stunden gespielt und es ist einfach noch sehr weit davon entfernt, wirklich fertig zu sein. Das ganze Spielgefühl ist mehr als nur F2P, es wirkt wie eine Pre Alpha. Schade um das Spiel bzw. seine ganzen Features… hätte mich wirklich angesprochen. Aber ich erwarte da schon mehr Qualität… Wenn das Spiel also noch dieses Jahr seinen Releasezustand erreichen soll, dann wird es garantiert floppen, weil selbst Hardcore Sandbox Spieler erwarten ein Mindestmaß an Qualität.

Zunjin

Das ist ein winziges Indie-Studio, dass mit Sicherheit nicht mal mit einer 6-Stelligen Zahl von Spielern rechnet. Wohl eher wie damals beim Start von EVE Online, da waren es zwischen 10.000 und 20.000 Spieler, die das von der Presse als unfertig und Flop gebranntmarkte EVE zu release gespielt haben.

Und dass was wir aktuell sehen bereits durch Crowdfunding erwirtschaftet wurde, kann es auch finaziell nicht floppen. Sondern eine Nische einnehmen, wie z.B. auch Fallen Earth. Die größte Zielgruppe sind vor allem Old-School Spieler, die teils noch immer noch in ihren alten Spielen unterwegs sind und wenn du mal die Steuerung von Anarchy Online mit der von The Repopulation vergleichst, dann ist dass hier tolle runde Sache im Vergleich.

Man kann überhaupt froh sein – viele alte SWG und Anarchy Online Spieler sind das auch – dass das Spiel überhaupt so weit und gut entwickelt ist, da ist man von anderen Spielen wie z.B. Earthrise anderes gewohnt.

BamBam

Jo hast Recht und was CCP ablieferte war auch eher eine Spätere Alpha Version und sind nach dem Release fast Insolvenz gewesen wenn sie keine Rettung vom Irischen Staat bekommen hätten.
Derzeit geht es aber wegen der patche von CCP stark in den Keller.
Aber die derzeitige version vonThe Repopulation müßte in vielen Bereichen überarbeitet werden.
Frage mich auch was der ganze Quest caos sein soll denn es ist Arbeitsintensive und Bremst aus warum hat er da nicht eine form Spieler Queste gemacht ?
Aber vielleicht müssen sie auch in Release gehn wegen Finanz Knappheit.

Varoz

Das Spiel steckt noch in der Alpha, mit eurem Urteil solltet ihr warten bis zum Release des Spiels und ob es wirklich dieses Jahr released wird ist sicher auch noch nicht in Stein gemeißelt.

BamBam

Nachtrag:
ich bin ein oldscoll es gibt zwar reitze es zu Spielen aber gleichzeitig Stößt michThe Repopulation auch stark ab.

Ich versuche es des öfteren zu Spielen und zu versteh bin aber Extrem immer abgeschreckt.

Queste kann man machen zb Story oder gewisse Erweiterungen für seinen Char aber den Quest Caos ?

Michel

Ja, EVE Online ist wirklich eine einmalige Erfolgsgeschichte. Aber ich finde nicht, dass man das mit Repopulation vergleichen kann. Dafür ist inzwischen viel zu viel Zeit vergangen. Die alten Haudegen haben lang nicht mehr so viel Zeit wie früher, die neuen Spieler sind viel mehr Komfort und Qualität gewohnt und EVE Online kam zu einer Zeit, bei der es kaum Konkurrenz gab.

Ich persönlich vergleiche Repopulation eher mit Spielen wie Mortal Online, Darkfall oder das von dir schon erwähnte Fallen Earth. Auch bei Mortal Online hat man z.B. am Anfang gesagt “das wird noch” usw.. aber wir sehen ja, was daraus geworden ist. Ich hab einfach meine Zweifel.

Zunjin

Wo liest du denn dass hier jemand die “Erfolgsgeschichte EVEs” mit dem zukünftigen Erfolg von The Repopulation vergleicht?

Oben steht nur, dass die meisten Nischen MMOs nicht mit hunderttausenden Spielern rechnen, sondern meist – wie auch einst das Nischenspiel EVE (was sich auf Grund seines “unfertigen” Release als Bezug zum Post des TE anbot) – mit irgendwas um die 10.000 bis 20.000 Spieler rechnen werden.

Als Beispiel für den möglichen Erfolg ist dann explizit Fallen Earth genannt. Also bitte nichts hineininterpretieren was hier nicht steht. 🙂

Varoz

auf das MMO bin ich am meisten gespannt, sandbox und endlich mal ein zukunftsszenario.
weiß einer ob es mal komplett eingedeutscht wird, bei so ein komplexen mmo wäre englisch für mich von nachteil ^^

Duyan

Das würde mich auch interessieren, weiß das jemand?

F2P-Nerd

“The game is mostly set up for localization. There are some areas that
need some work in that regard, but most of the game is already set up
for it. It’s just a matter of getting translations. We do plan on
localizing though, and have had discussions with numerous third parties
on this matter already. We have no ETA on when this may happen though
just yet.”

Quelle: http://steamcommunity.com/a

ist also in Planung.
Hoffe, ich konnte dir damit helfen ^^

Dawid

Als Ergänzung: “ok due to the the above request for more clarification on the official language of the EU server after what can be called a minor language war today let it be understood that with all due respect to peoples cultures and native languages the official language in global chat is and will be English only. You are welcome to form native speaking player nations – but please respect each other and the rule which is there for simple unity. Language spam wars and abusive language will NOT be tolerated…continuous offenders will be ‘dealt’ with – Thank you”

Es wird keine deutschen Server oder Ähnliches geben, sondern einfach EU, auf dem im allgemeinen Chat in englischer Sprache kommuniziert werden sollte. Dafür ist aber ein deutscher Client in Planung, wie F2P-Nerd schon geschrieben hat.

Varoz

danke für die info, also englisch im chat lesen und schreiben geht ja noch, aber beim tutorial versteh ich schon zu wenig um alles zu kapieren, da wart ich lieber auf die deutsche übersetzung, aber schön zu wissen das sie in planung ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x