SWTOR: Handwerk soll wieder nützlich werden!

SWTOR führt umfassende Änderungen an den Handwerksberufen durch – was sich ändert und ob sich Berufe wieder lohnen, erfahrt Ihr hier.

Mehr Übersicht, mehr Nutzen

Mit Knights of the Fallen Empire nimmt BioWare die Gelegenheit wahr, das Crafting-System von Star Wars: The Old Republic gründlich zu überarbeiten. Viele Spieler kritisierten, dass sich über die Jahre hinweg zahlreiche Rezepte angesammelt hätten, die kaum noch einen Nutzen erfüllten, nur die Menüs verstopfen und bei der Suche nach den wirklich nützlichen Dingen hinderlich seien.

Der erste Schritt hierfür ist die Beseitigung der jeweiligen Handwerks-Ränge. Nach wie vor wird die Höchststufe bei 500 liegen, aber Neueinsteiger müssen nicht länger alle 50 Punkte zu einem Lehrer, um die nächste Stufe freizuschalten – es kann direkt von 1 bis 500 durchgelevelt werden. Rezepte werden aber wohl noch immer beim jeweiligen Lehrer kaufbar sein.

Crafting in SWTOR
Bisher sehr unübresichtlich: Das Crafting wird verständlicher.

Der zweite Schritt ist die Steigerung der Nützlichkeit. Berufe sollen, anders als bisher, als eine primäre Quelle von Ausrüstung dienen und Spielern die Möglichkeit geben, sich selbst geeignete Rüstung herzustellen – für Neulinge ohne große Creditreservern war dies kaum machbar. Deshalb werden alle herstellbaren Gegenstände mindestens blaue Qualität haben. Als besondere Dreingabe ist auch noch jedes Rüstungsstück adaptiv!

Abschaffung endloser Gegenstände und alter Ressourcen

Eine weitere Änderung ist die Abschaffung endloser Verbrauchsgegenstände (ohnehin ein Paradoxon), wie Cybertech-Granaten und Stimpacks. Dadurch soll ein neuer Markt geschaffen werden und die dazugehörigen Berufe wieder an Relevanz gewinnen.

Ebenfalls verabschieden müssen die Spieler sich von einer Vielzahl an Ressourcen, die im Zuge des neuen Systems ausgemustert werden. Über 50 verschiedene Materialien werden aus dem Spiel entfernt, um das Ganze zu verschlanken.

Sammelfortschritt und Endgame

Auch die Begleiter werden ein wenig zackiger und können die Sammelmissionen der verschiedenen Berufe schneller ausführen, oft sind sie nur wenige Minuten unterwegs. Doch auch damit endet das noch nicht: Anstatt aus einer zufälligen Liste von Handwerksmissionen wählen zu müssen, stehen nun immer alle freigeschalteten Missionen zur Auswahl, sodass deutlich gezielter nach gewünschten Ressourcen gesucht werden kann.

SWTOR Raid - Dread Fortress
Die beste Ausrüstung wird gleichwertig mit der Operations-Kleidung sein.

Für das Endgame wurden ebenfalls Anpassungen vorgenommen: Handwerker erhalten Zugriff auf neue Rezepte, mit denen sie Rüstung herstellen können, die gleichwertig mit Kleidung aus dem Story-Modus der Operationen ist. Eine nötige Komponente wird es allerdings nur über die persönlichen Eroberungsziele geben – somit wurde ein weiterer Anreiz geschaffen, sich an der Eroberung der Planeten zu beteiligen.


Mehr Infos zu den Änderungen, die mit Knights of the Fallen Empire anstehen, findet Ihr auf unserer SWTOR-Themenseite.

Quelle(n): massivelyop.com, swtor.com/de/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Real

Spiele es auch seit ein paar Wochen wieder. Es macht wieder richtig Laune und bei den ganzen Updates in letzter zeit bin ich voller Vorfreude auf Fallen Empire.
EA bzw. Bioware scheint SWTOR noch mal richtig zu überarbeiten um es langfristig attraktiv zu machen.

Zunjin

Langsam aber stetig wird aus SWTOR doch noch ein klassisches Themepark MMORPG und kein Coop-Singleplayer. Wenn es schon kein SWG2 geworden ist, dann wenigstens das.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x