Swordsman: Open Beta startet, wir stellen die Klassen vor

Das bereits auf der E3 2010 angekündigte Martial-Arts-MMO Swordsman (auch als Swordsman Online bekannt) hat es in die Open Beta geschafft. Wir stellen Euch das Spiel vor.

Wenn es Euch wie uns geht, dann könnt Ihr nach einem Tag in MMOs auch nicht schlafen, liegt nachts im Bett und zappt solange durch die Gegend, bis ihr auf Kanal 28 bei einem Eastern aus den Shaw-Film-Studios landet oder wie man früher sagte: „bei einem Kung-Fu-Film.“ Tele 5 wiederholt die in letzter Zeit ständig. Wenn Ihr Eure Karten richtig spielt, könnte Ihr statt im Fernsehen zuzugucken, selbst den Weg des Kriegers beschreiten.

Swordsman basiert auf einem Roman, der in den 60ern in einer Tageszeitung erschien, und der dann in Verfilmungen von sich reden machte. Im Roman geht es um ein Manuskript, das eine uralte und geheime Kampftechnik lehrt. Die legendären Shaw-Brothers (berüchtigt für epische Kung-Fu-Kampfszenen und abgefahrenen Waffen) haben den Stoff 1978 verfilmt. Später gab es noch eine Fortsetzung mit Jet Li und sieben verschiedene Fernsehserien. Egal.

Die 10 Klassen im Schnelldurchlauf

Bei Swordsman könnt ihr euch, statt eine Klasse zu wählen, bereits zu Beginn für eine von zehn Schulen entscheiden. (Bitte beachtet, dass wir hier nur ganz grobe Richtlinien vorstellen, ohne Gewähr zu übernehmen).

  1. Wer sich zum Shaolin ausbilden lässt, wird mit dem Kampfstab auf „Du und Du“ sein und ordentlich Keile austeilen – Shaolin-Schüler gelten als „tanky“.
  2. Die Sonne- und Mondschule steht auf Mid Range-DPS und rüstet ihre Eleven mit den Kettenklingen aus, wie man sie vom Reaper aus Tera kennt.
  3. Ein Mitglied des Wu-Tang-Clan (ich weiß, was ihr denkt) ist ein Mid-Range-Tank, der vor allem auf AE-Effekte setzt. Er ist ein Freund des Zweihandschwerts.
  4. Die Five Venoms bilden eher Finesse-Kämpfer aus, die sich auf AE-Crowd-Control spezialisieren und gefürchtete Feinde sind. Ihre Lieblingsstrategie besteht in einem fiesen Stunlock. Waffen der Wahl: Gifte und Peitschen.
  5. Die Zephyr-Schule schickt Allrounder aus, mit relativ leicht zu benutzenden Skill-Combos. Das kann sich als nützlich erweisen, immerhin dreht sich das Kampfsystem um dynamische Action. Sie sind Meister im Fächer-Kampf.
  6. Das Haus Tong mag Feuerwaffen, Feuer allgemein und feueraffine Schüler. Hier setzt man auf „Feuer“-Kraft und darauf, den Gegner schon aus der Ferne zu beharken.
  7. Beim Haus Infinity kämpft man mit der berüchtigten Doppel-Schwert-Technik und achtet auf einen fließenden und harmonischen Kampfstil, der Kombinationen aneinander reiht. Spieler, die sich hierfür entscheiden, können mit einem hohen Skill-Ceiling rechnen (übersetzt: wer den richtig drauf hat, geht ab wie Schmitts Katze).
  8. Das Haus Harmony steht auf Attentäter. Viele Spieler halten wohl gerade ihre Schüler für die beste Klasse, die es im Moment gibt. Aber das kann sich, wie jeder weiß, immer rasch ändern. Sie spielen sich als Glass-Cannon mit Lang- und Kurzschwert.
  9. Im Haus Splendor ist wohl schon mal das Nerf-Bat umgegangen, vorher galten ihre Schüler als schwer zu spielende Killer mit hohem Burst-Schaden.
  10. Und aus dem Haus Emei kommt eine Heiler-Klasse, die jeder gerne an seiner Seite hat.

Dynamisch mit viel Action und viel „Flash“

Das MMO Swordsman setzt neben einer klassischen Asia-Martial-Arts-Story, die schon ein gewisses Pathos hat, voll auf ein skillbasiertes und actionreiches Gameplay mit einem Fokus auf Grafik und PvP. Ab Level 30 öffnet sich hier die wunderbare Welt des Playerkillings, der Gilden- und Allianzkämpfe. Besonders viel Wert möchte man auf das Movement legen. Wie im Gameplay-Trailer zu sehen ist, kann man sich hier – wie in den Filmen – auch auf ungewohnten Wegen durch die Luft bewegen. Zwischen den Quests handelt es sich bei Swordsman Online wohl eher um ein einfaches MMO, das auf Auto Path-Questen und eine „flashy“ Optik setzt, so nennt man die oft etwas übertriebenen Asia-Stunts.

In Deutschland wird das Spiel von Perfect World vertrieben, die auch schon Neverwinter und Star Trek Online im Repertoire haben. Im Moment ist das Spiel, wie man zugeben muss, noch relativ obskur im europäischen Markt, aber die Trailer sehen durchaus vielversprechend aus.

Wir haben für Euch einen Trailer vorbereitet und einen Link zur Anmeldung für die Open BetaBei den Quellen gibt es einen Foren-Post, in dem die verschiedenen Klassen nochmal genauer vorgestellt werden.

Autor(in)
Quelle(n): Klassenübersicht Swordsman im Forum (auf Englisch)arcgames.com: Die Swordsman Open Beta ist live!
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.