Sword Art Online: VR-MMORPG nach Animevorbild wird entwickelt – Hier ist ein Trailer

Die Spielwelt des Anime Sword Art Online könnte bald virtuelle Realität werden – IBM arbeitet an einer Umsetzung des Serienerfolgs.

Einmal in Aincrad eintauchen

IBM hat nun ein neues Projekt angekündigt. Bei dem Namen “Sword Art Online: The Beginning Project” sollten sich in den Augen jedes Animefans sofort Tränen der Freude ansammeln.

Der Anime spielt in der Zukunft und behandelt das Videospiel “Swort Art Online”, bei dem es den Spielern möglich ist, vollkommen in die Spielwelt einzutauchen und per Gedanken ihre Charaktere zu steuern. In dieser Zeit sind ihre Gedanken aber auch völlig im Spiel gefangen und die Körper in der realen Welt unbeweglich. Als dann in SAO der “Logout”-Button fehlt, um das Spiel wieder zu verlassen, befinden sich 10.000 Spieler in einem plötzlich sehr grausamen Spiel um das eigene Leben – denn wenn der Avatar in der Spielwelt stirbt, verliert er auch in der Realität sein Leben.

Sword Art Online

Das “Spiel”, soweit man das sagen kann, wird in Zusammenarbeit mit Kadokawa, Bandai Namco und Aniplex entwickelt, die sich für den gleichnamigen Anime verantwortlich zeichnen und die Originalsprecher von Kirito und Asuna hat man ebenfalls wieder verpflichtet.

Zwar ist noch nicht viel zu dem Projekt bekannt, aber IBM versucht für die Zukunft tatsächlich “Cognitive Computing” brauchbarer zu machen – also die Möglichkeit, menschliche Gedanken zu simulieren und Computer “lernen” zu lassen, wie ein Mensch auf Probleme und soziale Situationen zu reagieren.

Zumindest im Trailer sieht es dann aber doch eher “nur” nach einer Virtual Reality mit VR-Brille und Bewegungssensoren aus. Für den Zeitraum zwischen dem 18. und 20. März sucht man in Großraum Tokyo bereits nach 208 Testern, die für immer in der Spielwelt Aincrad gefangen sind das Grundkonzept ausprobieren sollen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wir halten Euch auf dem Laufenden, wie sich das Projekt entwickelt.

Mein-MMO meint: Das Ganze ist natürlich noch mit einiger Vorsicht zu genießen. Auch wenn die Ziele wie “Cognitive Computing” verdammt gut klingen, wird es aber wohl noch einige Jahre brauchen, bis das wirklich (vernünftige) Realität ist. Alleine die Vorstellung daran, die Welt von Kirito und Asuna im VR erleben zu können, lässt aber wohl jeden Anime- und VR-Fan schon (virtuelle) Freudensprünge machen. Wenn wir Glück haben, gibt es ja dieses Mal auch einen Logout-Button.

Quelle(n): dualshockers.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Yuno

Sicher ist ein Virtual Reality Mmoprg eine grandiose Idee, jedoch hat uns Sword art online gelehrt, dass es auch Nachteile geben kann. Wenn ein verrückter und absolut geisteskranker Programmierer wie in Sword art online sich die Macht von Spiel an sich reißt, gibt es wahrscheinlich wie in Sao Experimente und Versuche, das menschliche Gehirn virtuell zu beeinflussen. Noch dazu die gesundheitlichen Risiken die so ein Vr-Mmorpg mit sich trägt. Wenn man den ganzen Tag nur auf dem Bett liegt mit diesen NerveGear auf dem Kopf, werden wir noch fauler als wir schon sind wenn wir am PC hocken.
Ich als Gamerin wäre natürlich auch sehr erfreut über solch ein Spiel, jedoch würde ich mir die Nachteile gründlich anschauen und überlegen, was man vielleicht dagegen tun könnte.

Alfred

Nie im Lebenungen,
Esrtmal müssen sie das Gehirn erforschen und nicht die Bewegung in das spiel bringen sondern die Gedanken.

AMV Maker 2017 0

das wäre geil wie sao das währe cool wen das entwickelt werden würde aber das dauert naja etwas bite macht es war

Mysticdragon

So ein VR-Mmorpg wäre schon so richtig geil.
Die normalen Spiele sind bei mir schon etwas ausgelutscht. Und diese VR Sache finde ich richtig cool. Ich würde mir zwar nie eine Oculus Rift holen, da soweit ich damals mitbekommen habe keine Brillenstärke eingestellt werden kann. Allerdings die Idee mit VR Gear und Samsung Smartphone richtig super ist.
Habe das vor kurzen bei mein Vater ausprobiert. Das kommt schon richtig gut rüber.

Jetzt fehlt nur noch ein 4k Display das es um Welten besser ausschaut und schärfer dann ist es perfekt. 🙂
Und natürlich die richtigen Spiele, die richtig Freiraum und so bieten.

Dann kann der Spaß losgehen.
Das wichtigste VR ist noch im kommen. Erst wenn sehr viele Leute auch VR haben, wird auch ein VR Mmorpg kommen.
Und Aktuell haben nun mal zu wenige eine VR Brille weil die doch ziemlich teuer ist. So eine Kombi aus Smartphone und VR wäre das beste Preisleistungsverhältnis.
Den die wollen ja auch Geld verdienen und das kommt von der Masse. 🙂

Die Entwicklung dauerd auch paar Jahre. Ich bin sehr zuversichtlich wenn jetzt mit der Entwicklung begonnen wird und in 3-5 Jahren das erste VR-Mmorpg fertig ist. Gibt es mit Sicherheit deutlich mehr VR Benutzer.
Den das ist mal ein Fortschritt in der richtigen Richtung.

kyousuke

Wenn es real werden würde, würde mich ein fehlender Logout-Button ach nicht stören 😉

Kizéro Black

mir auch nicht

MikeScader

Nur das man in echt stirbt wenn man ingame stirbt wäre ein bisschen blöd ????

Atom

Der Artikel ist 4 Jahre alt????. Wie hast du das gefunden

MikeScader

Ist das Sarkasmus? wie soll ich den schon gefunden haben? Das Internet vergisst halt nie. 😛 PS: Du schreibst ja anscheinend auch noch einige Kommentare zu dem Artikel 😉

Atom

Tja. DIe Meldung war eine falsch Übersetzung vom Japanischen. Das ist bloß eine 20 minütige Demo.
Sorry

KeepLuck x).

Niemals werden die sich so viel Arbeit für eine 20 Minuten Demo geben. 🙂

Kizéro Black

moin genau das gleiche bild hab ich auf der ps

Atom

Nice

Fly

VR schön und gut, aber je nachdem wie weit das ganze Thema in einigen Jahren fortgeschritten ist hab ich da auch so meine Bedenken… von so “VR-Zombies”, wenn sich haufenweise Leute vom richtigen Leben komplett ausklinken. Da schüttelts mich gleich. ^^

Varileztra Dragonmaw

Wenn wir dann auf dem Stand von Gun Gale Online wären, dass ich damit fürs RL meinen Lebensunterhalt finanzieren kann, oh you fucking bet, ich wär sofort weg.
Wenn ich im game eingeschlossen würde, weil so nen Entwickler was kompensieren muss, ich würd es ihm nicht übel nehmen.

Bresche

meine bedenken gehen so in die richtung ….. woher weiß man dann genau wie lange man spielt ? bekommt man das noch mit nimmt man das noch wahr ? was ist wenn haufenweise menschen drauf gehen ?? nicht wegen einem entwickler oder so sondern weil die menschen einfach nich rallen wie lange sie spielen und dann verhungern oder ähnliches ich bezweifel dass sie eine technik für normal sterbliche raus bringen werden die, die vital funktionen des körpers überwacht und zur not einen logout erzwingt :/

Varileztra Dragonmaw

Weißt du, es gibt so Dinge wie UHREN. Die kann man sogar in Spiele programmieren!
Und das Leute beim zocken verhungern gibt’s jetzt schon. Genauso wie es jetzt schon Spiele mit Warnungen gibt, dass du schon X Stunden spielst.

Bresche

weiß ich und genauso weißt du auch wie gut man die ignorieren kann

Varileztra Dragonmaw

Stimmt, aber wenn du nen 10 Stunden Warning ignorierst, bist du selber schuld. Das ist dann eigene Inkompetenz und hat nix mehr mit dem Spiel zu tun

Nytrouz

Schau dir mal das spiel Planet Calypso an du kannst dir die ingamewährung als echtgeld auszahlen lassen. Du kannst damit sogar dein lebensunterhalt verdienen der spieler Neverdy kann mit seinem einkommen durch das spiel leben.

Koroyosh

Und ich dachte im Trailer ist was zu sehen 😀

Waren leider nur Bilder aus dem Anime… naja mal weiter verfolgen…. eventuel hat die Brille dann auch einen Preis, den man bereit ist zu bezahlen XD

Atom

Ich vermute dass wird auf einer bestehenden Brille laufen.
EDIT: Nein tuts nicht

BigFlash88

Geil..man freu ivh mich. Hoffe es kommt fur psvr das wäre genial

Nookiezilla

Für die PS6 dann 😀

BigFlash88

Ich hab zeit, egal wie lang es dauert, freuen tu ich mich schon mal drauf

Atom

Das was IBM da macht ” Cognitive Computing” scheint doch eigentlich nicht allzuviel mit dem einloggen in Virtuelle Welten zu tun. Oder?

Cortyn

Nein, habe ich ja auch nicht so geschrieben. Cognitive Computing ist nur, dass Computer “denken” sollen, wie Menschen (vereinfacht gesagt).

Atom

Das wollte ich dir auch überhaupt nicht unterstellen ( stört es euch eigentlich wir euch eigentlich duzen?). Ich wollte bloß die allzu aufgeregte Menge beruhigen

Object_MSTK

Ja bitte bitte bitte *-* Ich hoffe das die Technik noch so krass voranschreitet, das Cognitive Computing wirklich funktionieren kann. Wenn es funktioniert wird das Real Life nur noch im Hintergrund stehen 😀 bei mir zumindest.

Rigoku

Ich würde 100 verbleibenden Lebensjahre für 1 Jahr SAO umtauschen lassen X_X
endlich habe ich einen Grund zum leben Ich werde weiter japanisch lernen nur um SAO später leben zu können. 24/7/ SAO zum ersten mal in meinem leben habe ich vor Freude geweint

Atom

Wow

phillip A.

Doppel Wow

Rhialy

Du brauchst Hilfe. Und das ist wirklich ganz und gar nicht böse gemeint.

Mysticdragon

Da braucht man keine Hilfe. Für jeden bedeutet das Leben anders. Und ich würde auch lieber ein kurzes richtig Spaßiges Leben haben als ein langes grauenvolles Leben.
Aber nur in einer Spielewelt ist auch nicht toll. Es muss ja auch getrunken, gegessen und auf die Toilette gegangen werden.

Und auch mal bissl Sport dazwischen. Das wichtigste Geld muss ja auch irgendwie verdient werden. Den Strom, Miete und Sonstige Ausgaben müssen ja reinkommen.
Solang in einen Online Game kein Geld verdient werden kann, ist der Wunschtraum von “Rigoku” nicht machbar.

Aber es ist bis zu gewissen grenzen durchaus Vorstellbar gewisse Dienstleistungen auf Online Spiele zu Übertragen und darüber Geld zu verdienen.

Koronus

In einer Luther Doku wurde mal gesagt, das der Papst um in einem Buch lesen zu können oder so, 10 Erdenjahre opfern oder 100 Jahre im Fegefeuer dafür verbringen würde.

Freaker

da es ja ungefähr passt, wie hieß das andere MMO mit Animeoptik, das müßte auch noch in entwicklung sein, glaub das hat auch sandboxelemente, die trailer waren immer mit nem mädchen, glaub blonde haare und blaues kleid.
ich weiß, wenig infos, aber einer weiß es sicher xD
das sah nämlich auch sehr interessant aus.

phillip A.

Ich weiß was du meinst aber der Name fällt mir auch nicht ein 😛

Koronus

Log Horizon?

phillip A.

Ne, die Rede ist von einem Mmo in Anime-style.
Da kam eine blondine mit blauem Kleid im gezeigten Video vor.

Gerd Schuhmann

Aura Kingdom?

phillip A.

Der Herr Lucien hats erraten, es war Peria Chronicles.
Das es hier in Europa noch nicht erschienen ist wäre wahrscheinlich eine kleine Hilfe gewesen :S

Koronus

Eine kleine ist untertrieben.

LucieenAB

Ich glaub du meinst peria chronicles

Freaker

Ja, genau das meinte ich, dank dir
Ist das jetzt schon raus, davon hab ich ewig nix mehr gehört

LucieenAB

Edit: ein EU-Release ist aber soweit nicht geplant.

LucieenAB

Ist mir nichts bekannt.

Bresche

ganz kurz …. mein lebenhat nach dem ende von SAO wieder einen sinn 😀

Gibmir

VR ist mein Traum und wenn ich mir nen Chip ins Hirn setzen lassen muss, mir egal und wenn ich nen Raum in meinem Haus für die neue Technik umbauen muss, mir auch egal.
Ich wills haben, mir auch egal was es kostet her damit.^^
Langsam läuft mir nämlich die Zeit davon ;(

Koronus

Ich hätte erwartet du schreibst und vielleicht fehlt ja glücklicherweise auch wieder Logout Button.

Bresche

echt ma logout buttons sind mainstream !

NoName

Ich glaube solche technik, das man sich wie in SaO in einer virtuellen begibt, nicht mehr erleben werde. Aber vll nur vll ja doch irgendwann^^

Alastor Lakiska Lines

Wenn sich Computerleistung sich (wie in einigen Theorien des Transhumanismus) alle 18 Monate verdoppelt, dann wäre es etwa im Jahr ~2049 möglich ein menschliches Bewusstsein zu virtualisieren…nur ob man bis dahin dafür eine Schnittstelle erfunden hat ist die eigentliche Frage.

Atom

Du meinst Moores Law (Gesetz). Allerdings wird das wahrscheinlich in den nächsten Jahren seine Bedeutung verlieren da Silizium transistoren einfach an ihre Limits kommen.
By the way. Das was IBM da macht ” Cognitive Computing”. Hat doch scheinbar nicht allzuviel mit dem einloggrn in Virtuelle Welten zu tun.

Rhialy

Der nötige Fortschritt in der Neuro – Wissenschaft dauert aber noch viel viel viiiieeel länger.

Atom

Soooooo viel länger denke ich nicht. Um die 30 denke ich

Plague1992

Eigentlich sterben wir für alles viel zu früh. Virtuelle Realität, ewiges Leben, Heilung sämtlicher Krankheiten via Hustensaft, Zeitreisen, richtige Roboter, Raumfahrt für den Massenmarkt … Habe immer das Gefühl ich sterbe 10 Jahre bevor all das richtig losgeht q.q

Alastor Lakiska Lines

Wenn du es noch 34 Jahre machst wäre es durchaus möglich.

Koronus

Zeitreisen wird vermutlich nie Wirklichkeit und falls doch wären viele WoW Dauerzocker nicht bloß Bots sondern Hardcore WoW Liebhaber.

Medean

smells like a trap …. aber wäre mega geil, da ich ein großer fan von SAO bin ^^

Darkandro

Es heißt Asuna und nicht Azuna. 😉

Cortyn

Du hast recht! In dem Fan-Sub, den ich damals geschaut habe, hieß sie Azuna… aber du hast recht!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

61
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x