Studie: Frauen sollten in MMOs hübsche Frauen spielen
Frauen haben es online schwerer - Virtueller Sexismus?

Ja, das Thema wird einfach nicht alt. Sexismus ist in der realen Welt eines der mitunter gewichtigsten Probleme auf dem Weg zur Gleichberechtigung, weshalb Forscher in diesem Zusammenhang auch das Sozialverhalten in Onlinespielen untersuchen. Eine neue Studie belegt nun: Frauen müssen einen attraktiven weiblichen Charakter spielen, wenn sie Hilfe wollen.

Blutelfen hui, Orcs pfui

Um die Attraktivität der Avatare in “World of Warcraft” messen zu können, hat man sie in drei Kategorien eingeteilt. Blutelfen zählen als “sehr attraktiv”, Nachtelfen “mittel attraktiv” und Orcs als “nur gering attraktiv”. Jeweils als Mann und Frau des entsprechenden Volkes haben sich die Forscher nun aufgemacht und insgesamt 2300 Spieler angesprochen und um Hilfe gebeten.

Entweder um einen kleinen Gefallen, also das Erklären, wie man an einen bestimmten Ort gelangt, oder einen großen Gefallen, also das Begleiten an den entsprechenden Ort selbst. Zusätzlich haben die Forscher relativ deutlich signalisiert, ob hinter dem Charakter ein Mann oder eine Frau sitzt, indem sie das Spielergeschlecht in ihre Fragestellungen eingebaut haben (“Can you help a girl/guy out?”).

Weiblich WoW Ork
Weibliche Orks ziehen angeblich nicht an!

Männer können aussehen wie sie wollen, Frauen nicht

Das traurige Ergebnis der Studie war, dass es bei Männern keine Rolle spielt, was für einen Avatar sie steuern. Das zu erwartende Hilfeleistung war immer gleich groß, vollkommen unabhängig von dem gewählten Volk oder dem Geschlecht des Charakters. Frauen hingegen müssten eine weitläufig als “attraktiv” angesehene Heldin spielen, um das gleiche Level an Hilfsbereitschaft zu erfahren. Frank Waddell, einer der Mitautoren der Studie erklärt sich dieses Phänomen dadurch, dass das menschliche Reaktionsverhalten auf Stereotypen und Normen uns von der realen Welt in die virtuelle folgt. Sprich: Weil hübschen Frauen in der Realität schneller geholfen wird, passiert dies auch im Spiel, wenngleich sie dort hinter einem Avatar stecken, den wir statt der Frau selbst einschätzen.

Empfehlenswert zum Thema: Sexismus in MMORPGs – Absurdität in Entscheidungen und Körperproportionen

Cortyn meint: Ich halte von der Studie relativ wenig. Zwar sind einige Erkenntnisse durchaus hilfreich, aber die Forscher haben scheinbar komplett den Alltag innerhalb von Online-Welten außer Acht gelassen. Die Forscher erreichten die Testpersonen nämlich mit Fragen wie “Can you help out a girl?” (“Kannst du einer Frau aushelfen?”) und jeder der mehr als ein paar Stunden in einem MMO verbracht hat weiß: Wer so offensichtlich zur Schau stellt, dass “sie” eine Frau ist, zieht Aufmerksamkeit auf sich und das meistens sehr bewusst. Das wissen Frauen und das wissen Männer, weshalb oft ein großer Bogen um solche Aussagen gemacht wird. Darüber hinaus finde ich die Einteilung in “sehr attraktiv” (Blutelfen) und “mittel attraktiv” (Nachtelfen) auch mehr als nur ein bisschen willkürlich gewählt, wenngleich dieser Einteilung wohl eine Evaluierung zu Grunde liegt…

Attraktivität Charaktere WoW

Ich kann der Studie nicht sonderlich viel abgewinnen, denn gerade im Internet sind wir nur selten “Mann”, “Frau” oder “Dämon”, sondern vor allem “Gamer”. Das reale Geschlecht spielt für die meisten keine Rolle, zumindest sind das meine Erfahrungen. Wie seht Ihr das?

via wired.de, Quelle news.psu.edu

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Thera Cat

Nicht dass Gamergate tatsächlich a thing war oder so =/ *just sayin*

Eisfuchs69

Mir als zockende Frau fallen schon ab und zu kleine Unterschiede auf – aber die sind meistens eher charmant oder lustig. Ich bin beispielsweise durch eine Einladung einem mir (fast) fremdem Raidteam/Party bei Destiny beigetreten und grüßte ganz freundlich mit “Hallo, was braucht ihr denn?”. Worauf ich als erstes eine völlig genervte Stimme vernahm: “Kann mal jemand das Kind rausschmeissen?” 😉

Eisfuchs69

Wenn ich mit Frauen spiele, ist unterschwelliger Sex kein Thema, aber bei vielen Kerlen schon. Das in Verbindung mit viel Spaß und Blödelei, bringt in ganz harmlosen Sätzen wie: “Ich komme jetzt!” oder “Ich nehm jetzt den schwarzen Hammer!” oder “Der Ritter kommt von hinten!” andauernd eine ganz andere Dimension. Zum Glück! 🙂 Letztens philosophierten wir über ein mögliches Clantreffen und landeten bei einem Clangangbang – lol…

lurup

Dann hast du aber eine sehr Kindliche Stimme.
Frauen in MMOs sind keine Seltenheit mehr.
In FFXIV wo ich gerade unterwegs bin,stellen sie die Mehrheit in meinem Gilden TS.
Frauen bringen Ruhe rein ins TS.
Da wollen viele sich wohl zum Vollpfosten machen.
Eine Gruppe bekommt frau Gildenintern auch schneller voll.
Wieso?Wie schon jemand anmerkte,Beschützerinstinkt etc.
Ich kann dagegen nix machen ist wohl durch die Gene bestimmt.

Eisfuchs69

Nö, meine Stimme ist ganz normal, nur halt heller. Ich nehme an, dass der Typ einfach nur gereizt war und nicht so genau hingehört hat…Nachdem ich gelacht habe, hat er sich entschuldigt 😉

Subjunkie

Ach ich bin mit dem Aussehen meiner männlichen Charaktere ganz zufrieden (ESO), zumal ich eh nicht so auf Schönlinge stehe. Ich finde das durch diesen Hang zum Schönen die meisten Chars sich relativ ähnlich sehen, ich freue mich jedenfalls immer, wenn mal jemand mal den Mut zur Hässlichkeit aufbringt und dadurch ein einzigartiger Avatar entsteht. Nen Freund von mir spielt mit der Begründung Frauen, dass er nicht die ganze Zeit nem Typen auf den Allerwertesten starren möchte, kann er ja auch machen, da ich ausschließlich in der First-Person spiele, ist mir das Argument allerdings vollkommen latte.

Chris Utirons

Das hört man oft, wobei ich eigentlich nicht auf den Arsch gucke sondern auf das Geschehen um meinen Charakter 😀

Subjunkie

Soll ja dem Überleben auch zuträglicher sein sich auf das Geschehen zu konzentrieren als auf den eigenen Char aber das erklärt zumindest warum soviele an den Ressourcen vorbeirennen:D

Madi ????️

Der einzige Grund, warum ich weibliche Charaktere habe ist der, dass männliche Chars (meiner Meinung nach) ausnahmslos hässlich sind. Immer diese kantigen Gesichter! ????????????

luriup

Warum sollte man sich dafür entschuldigen?
Wenn es ein Spiel hergibt?
Ich renne doch lieber in einem MMO mit etwas hübchen rum.
Schliesslich muss ich das dann 90-150 Tage.

Subjunkie

Naja mal abgesehen davon, dass jeder weiß, dass es sich bei 70 Prozent aller weiblichen Avatare um sogenannte GIRLs (Guy In Real Life) handelt, achte ich in der Regel während des Kampfes nicht auf das Aussehen meiner Mitstreiter!

Nookiezilla

Ich spiele aber auch gerne schöne Frauen :< Ich habe bestimmt die sexyiest Bitch in GTA V Online ever! 😀

horst

eine ganze stunde habe ich im charaktereditor verbracht und es ist nichts kluges dabei herausgekommen.

*****

Nookiezilla

Haha, glaube ich dir. Der Editor in GTA V ist…eigenartig. Habe auch ewig gebraucht 🙂

Alastor Lakiska Lines

Kommt wohl aber auch auf die Community an. Auch finde ich die Fragen nach Hilfe an Spieler je nach Äußerem sehr interessant. In TSW wurde ich oft um Hilfe geben, wenn ich im klassischen grauen Anzug mit rotem Hemd, passendem Hut, Augenklappe und Lackschuhen unterwegs war, während es nie passierte als ich im goldenen Anzug mit beleuchtetem Kürbiskopf unterwegs war. Dabei müsste doch in einem Spiel wie The Secret World ein Kürbis im goldenen Anzug wohl gute mysthische Hinweise geben können. – Zusatz: Ich wechsle oft zwischen den beiden Sets

Gerd Schuhmann

Ich finde den Bericht auf jeden Fall stimmig.

Wir haben hier auch eine Echo-Kammer, wo die Leute, die kommentieren, oft sehr reflektiert mit MMO und den Phänomen umgehen, wo sie schon Jahre Erfahrung haben, viele Artikel über die Themen gelesen haben.

Das ist ja nicht die Realität da “draußen”: So sind ja nicht alle. Sondern viele Spieler machen sich weit weniger Gedanken und sind weit weniger reflektiert, auch deutlich jünger. Ich muss klar sagen: Echte Frauen haben in MMOs mit vor allem männlicher Spielerschaft natürlich Sonder-Rollen oder neigen dazu.

Und ich muss sagen: das haben sie in der “Realität” auch. Wenn da 2 Frauen auf 50 Männer kommen oder so, da kann mir keiner erzählen: Ach das macht keinen Unterschied. Es macht sicher nicht bei allen 50 Männern einen großen Unterschied. Aber es müssen ja nur ein paar dabei sein, die darauf reagieren und schon ist es ein Phänomen, das auffällt.

Es entspricht überhaupt nicht meinen Erfahrungswerten, dass alle so aufgeklärt sind, dass sie es “komplett” durchschauen, sich total im Griff haben, sie das total kalt lässt. Null.

Und das mit den “attraktiven Frauen” wird eher geholfen, wenn sie das in den Vordergrund stellen. Es muss ja nur, wenn 100 Leute in einem Chat dabei sind, dann einer drauf anspringen und schon hat die vermeintliche Frau ihr Ziel erreicht.

Ich seh das auch bei FB-Gruppen, dass da offensiv mit Bildern/Ich-bin-eine-Frau-helft-mir/Schnuckelchen-kann-mir-wer? “geworben” wird und es hat fast immer Erfolg.

Bei TESO FB. bevor das anfing, haben sich da auf der FB-Seite irgendwie 300 Leute angeschrien, außer bei einer, die ein süßes Profilbild hatte, da war immer alles ganz lieb und Ach und “Och.” Die wurde komplett anders behandelt als jeder andere da. Da könnte man mal Studien anstellen, ob der auch so begegnet worden wäre, wenn sie 20 Jahre älter gewesen und ein Kind auf dem Arm gehabt hätte.

Natürlich lassen wir uns von Äußerlichkeiten beeinflussen. Das steht für mich völlig außer Frage. Und dass es in der virtuellen Welt wie in der realen ist: Jo, kann ich mir sehr gut vorstellen.

Zunjin

Da stimme ich Gerd voll und ganz zu. Das mache ich aber auch nur weil er so einen sexy Avatar hat. 😛

Dawid

“Und ich muss sagen: das haben sie in der “Realität” auch. Wenn da 2 Frauen auf 50 Männer kommen oder so, da kann mir keiner erzählen: Ach das macht keinen Unterschied. “

Hier muss ich ergänzen: Andersrum hätten Männer in solch einem Fall auch eine Sonder-Rolle. Wenn ich da an ein Seminar von damals denke 🙂

Gerd Schuhmann

Nur wenn sie so Schnuckel sind wie du!

luriup

Ja das mit dem “Wir haben nur 2 Frauem in der Gilde”führt manchesmal dazu,
das ich den TS verlasse.
Ich schäme mich für meine baggernden Geschlechtsgenossen.
Ich kann es einfach nicht verstehen.
Ich habe eine Mutter die seit 12 Jahren MMOs spielt und bei jeder
Frau im TS denke ich immer dadran.
Sie könnte deine Mutter sein…
Für mich zählt erstmal nur der Spieler und ja ich schreie auch Frauen an wenn sie scheisse spielen.
Nicht mehr und nicht weniger als ich es mit einem Mann machen würde.
Diesen “Tittenbonus” den gabs mal,wo die Leute noch davon ausgingen,
das ein w Avatar auch w ist.
Das ist aber schon sehr lange her.

Wenn sie schon Fotos reinstellen,gehe ich persönlich immer von Fakes aus.
Eine hübsche Frau,soweit sie nicht GNTM werden will,hat es nicht nötig Bilder ins Netz zu stellen.
Die wird im RL schon genug angebaggert.

Eisfuchs69

Zivilisiert baggern ist ok – passiert eh nur ganz, ganz selten und das waren bisher bei mir in der Regel tolle Männer. Aber schreien wenn jemand scheiße spielt geht gar nicht.

Sucoon

naja, WOW ist ja für viele auch eine Art Partnerbörse. habe selber genug Frauen bei WoW kennen gelernt, auch RL.Und in 8 Jahren WOW so einige Dramen erlebt.

Judah

Meine Lieblingschars waren fast immer Orkinnen, weil die einen extremen Coolness-Faktor haben und den ganzen Herren Sexisten in den Arsch treten, so soll’s sein!

tantoura 23

Ich fuehl mich mal genoetigt zu antworten:
Ich als Mann bevorzuge natuerlich die sexuell attraktive junge Frau, der ich als “Retter in der Not” mit allem Wissen, im Zweifel auch mit Halbwissen, gewissenhaft zur Seite stehe. Und warum das Ganze? Weil ich mir natuerlich erhoffe, dass meine Hilfe auch gebuehrend entlohnt wird, indem dieser sexy Charakter selbstverstaendlich das Antlitz der Hilfesuchenden auch in der realen Welt widerspiegelt. Ein Schelm wer anderes dabei denkt. Und weil ich ja geholfen habe sich in der virtuellen Welt zurechtzufinden wird sie sicherlich, ohne grosse Bedenken sich anschliessend auf den Weg machen um mich ausfindig zu machen, um sich auf die oben angesprochen “angemessene Art & Weise” zu bedanken. Selbstverstaendlich egal von welchem Kontinent sie denn kommt.
***
Ok, und mal zurueck in den Realismus.
Am Ende hilft glaub ich jeder gern jedem (geschlechtsneutral), wenn die passende Anrede gefunden wird und man miteinander respektvoll umgeht. Klingt komisch, ist aber so. Zudem kann man ja nun wirklich nirgends mehr sicherstellen, ob sich hinter dem weiblichen Char nun ein Weibchen oder Maennchen versteckt. Selbst ich spiele Frauenchars – und dabei bin ich weder schwul, noch moechte ich irgendwem was vorgaukeln.
Und wenn wir schon in der Realitaet angekommen sind: Es ist eine Tatsache, dass Frauen “in echt” eher Hilfe zukommt, als Maennern, wenn sie fragen. Wieso? Weil es in uns Maennern den Beschuetzerinstinkt weckt. Maenner sind Konkurrenten. Und was auch eine unumstoessliche Tatsache ist, dass wir einer ueberproportional attraktiven Frau sicher LIEBER helfen als einer kleinen, untersetzten voellig unattraktiven Vogelscheuche.
Warum sollten wir dann in der virtuellen Welt unser Verhalten aendern?

luriup

Genau so siehts aus.
Im Real life kann ich auch mal den Gentlemen raushängen lassen,
wenn mir eine Frau gefällt.
Trollfrauen passen da nicht in mein Beuteschema.
Bin ich deshalb ein “böser” Mann?Wohl eher nicht.
Was mir gefällt gilt ja nicht gleich für meine Gattung.

Fly

Mir ist das Geschlecht/Rasse/Augenfarbe/Nasengröße usw. eines Avatars total Banane. Sicherlich könnt ich mich beispielsweise bei SWToR kugeln, wenn da ein Sith mit Körpervolumen “4” (also die riesigen Kugeln :P) per Machtsprung durch die Gegend hopst, aber solange er/sie/es sich vernünftig ausdrückt und benimmt ist meine Hilfe gewiss. Schlussendlich sitzt hinter dem Charakter ja genau so’n Arsch/Ärschin wie ich. 😛

Luriup

Da ich selber zum Teil auch weibliche characktere spiele,
besonders wenn sie hübsch ausschauen wie Castanic(TERA) oder Miqote(FFXIV),
ist jeder Spieler für mich erstmal männlich.
Gegenbeweise müssen dann über TS3 erbracht werden.
Daher bekommt jeder die gleiche Hilfe von mir,unabhängig vom Geschlecht des Avatars.

Von diesen WoW Damen würd ich Albträume kriegen.^^

F2P-Nerd

Mir ist es prinzipiell völlig egal, ob sich hinter der Figur ein Mann/Frau/Transgender/eine der anderen Geschlechtsmöglichkeiten verbirgt. Ich bin zu allen gleich “nett” 😉

Cortyn

Brav!

Chris Utirons

In jedem MMO glaube ich nicht einem / einer SpielerIn das er / sie weiblich ist bis ich es im TS gehört habe, heutzutage laufen ja mehr männliche weibliche Charaktere rum ;).

Zudem helfe ich jedem wenn er / sie sich benimmt bzw. höflich ist *g*

Forwayn

Manchmal lässt sich das im TS auch nicht zweifelsfrei klären. Jungs die noch nicht im Stimmbruch waren. Starkraucherinnen 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x