Darum hat Steam einem Hacker 20.000$ Belohnung gezahlt

Ein Nutzer hat Steam gehackt und herausgefunden, wie er endlos kostenlose Spiele generieren kann. Dafür zahlt Valve ihm eine dicke Belohnung.

Valves Steam ist die wohl größte Videospiel-Plattform der Welt, auf der Tausende Spiele gekauft und gezockt werden können. Das macht Steam natürlich zu einem lohnenswerten Ziel für Hacker, die sich daran bereichern wollen.

Der Glitch für endlose Spiele: Artem Moskowsky experimentiert viel mit Steam herum und findet dabei immer wieder Fehler und Glitches. Wie jetzt bekannt wurde, fand er im August einen Fehler, mit dem er Steam dazu veranlassen konnte, unendlich viele Keys für alle möglichen existierenden Spiele auszuspucken. Er meldete diesen Fehler direkt an Valve und bekam dafür eine Belohnung von stolzen 20.000$.Steam Halloween Sale title

Entwickler-Tools waren das Problem: Wie Valve erklärt, nutzte Moskowsky einen Glitch, auf den jeder zugreifen konnte, der die Entwickler-Tools von Steam benutzt. Unter der Verwendung von „bestimmten Parametern“ konnte jeder mit Zugriff auf diese Tools dafür sorgen, dass Steam einfach endlos Keys für alle verfügbaren Spiele ausspuckt.

Wenn man bedenkt, dass heutzutage auch Einzelpersonen recht schnell als „Entwickler“ für Steam eingetragen werden können, war die potenzielle Ausnutzungsgefahr gigantisch.

Lustige Bugs gibts auch in anderen Spielen – in WoW sorgte das mal für „Super Loot“.

Keiner nutzte den Fehler: Inzwischen hat Valve den Fehler behoben und die Untersuchung abgeschlossen. Sie kamen zu dem Schluss, dass bisher niemand diesen Bug ausgenutzt habe – mit der Ausnahme von Moskowsky, der diesen Bug fand und danach meldete. Um den Bug auf seine Tauglichkeit zu überprüfen, trickste er das System aus und sorgte dafür, dass er 36.000 Keys für Portal 2 erhielt.Steam Weihnachten

Bug-Jäger als Job: Moskowsky ist inzwischen dafür bekannt, immer mal wieder Fehler auf Steam ausfindig zu machen und den Entwickler Valve sofort darüber zu informieren. Erst im Juli hatte er einen Fehler gemeldet, der ihm eine weitere Belohnung von 25.000$ einbrachte.

Wärt ihr auch so eine ehrliche Haut gewesen und hättet Steam von dem Fehler erzählt? Oder hättet ihr euch über ein Leben an kostenlosen Spielen erfreut?

Wer legal günstige Spiele abstauben will: Die Termine für die nächsten Steam-Sales wurden bereits geleakt!

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.comhackerone.com
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (13)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.