Star Citizen: Das sollen die 2 Spiele getrennt kosten – Alles nicht so schlimm, aber …

Bei Star Citizen hat man jetzt die Preise bekanntgegeben, was das Hauptspiel und die Kampagne kosten werden.

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, dass Star Citizen die Singlespieler-Kampagne Squadron 42 auskoppeln und einzeln verkaufen wird. Das wird ab dem 14. Februar passieren. Jetzt kennt man die Preise.

Jedes Spiel wird einzeln 45$ kosten, ABER: Wer eins kauft, der kann das andere für 15$ dazu kaufen. Es ist also für Spieler, die beides wollen, zwar eine Preissteigerung, aber lange nicht so schlimm wie Kritiker im Vorfeld dachten.

Allerdings: Der Preis soll steigen, wenn man sich dem Release nähert.

In nicht zusammenhängenden News: Man hat die Freiflug-Woche bis zum 14. Februar verlängert.

Quelle(n): Imperialnews
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mcdoodle

“Der Preis soll steigen wenn man sich dem release nähert” – um bisherigen Käufern nicht unfair gegenüberzustehen (Anspielung an Ubisoft mit Division und PC qualität beabsichtigt), auf welchen Wert? 80 pro spiel und 70 Aufpreis, wenn man schon eins hat? :’D

Caldrus82

Ich glaub das alles erst wenns wirklich released wird.

Dominik Tonn

Ich verstehe nicht, warum hier wieder ein “aber” im Text steht. Ist doch eine ganz normale und natürliche Sache. Ich kann zig spiele nennen die im Laufe der Entwicklung hin zum Release teurer werden.

Ist ja auch verständlich, Leute die früh einsteigen sollen auch “belohnt” werden da diese ein deutlich größerers Risiko tragen als die, die bis zum Goldstatus warten. Oder sehe ich das falsch ?

Nirraven

Sehe ich auch so, bei jedem mir bekannten EA-Titel war das auch so.

Habe die ganze Hetze im letzten Artikel über das Thema, obwohl man nicht mal wusste wie teuer das sein wird, überhaupt nicht nachvollziehen können.

mcdoodle

Meist waren die Spiele im early access dann aber auch günstig. Man nehme z.B. Bohemia Interactives ArmA 3, ~25€ in der Alpha, 35€ in der Beta, 45€ in der Final.

queue

Ich habe für Star Citizen 2012 26€ bezahlt, da drin enthalten das PU, die erste Kampagne (beides jetzt ab 60$) und die zweite Singleplayer-Kampagne (Preis noch nicht bekannt). Außerdem enthält der Account Stretch Goal Belohnungen, für deren Kauf man heute so ca. 20€ auf den Tisch legen müsste.

Auch Star Citizen WAR mal richtig günstig. Und wenn man den Umfang betrachtet, ist es das derzeit immer noch.
ArmA ist kein Vergleich.

Das Gegenbeispiel Elite Dangerous war alles andere als billig, und als früherer Unterstützer zahlt man heute auch zusätzlich drauf.

mcdoodle

und wieso genau ist ArmA kein Vergleich? ArmA ist ein gutes Beispiel imho, zumal dort der Preis 2x angehoben wurde, einmal zur beta und einmal zum release. war auch early access und durchfinanziert, ebenso wie star citizen. Der Inhalt ist ja nebensächlich für den Preis.

Zobel

Und wieder treibt Chris Roberts seine Kundschaft. “Der Preis wird steigen je näher der Release Termin kommt…” und er wird fallen wenn das Spiel eine zeit lang auf dem Markt ist und die Nachfrage stagniert. Irgendwie wünsche ich mir das diese Projekt den Bach runter geht, obwohl ich Backer bin. Mr Roberts wird von Tag zu Tag überheblicher.

Cresent

Ich hab zu SC schon viel negatives gesagt – aber jenes finde ich vollkommen gerechtfertigt.

Preise ergeben sich auch nach der Möglichkeit Risikobewertungen vor zu nehmen und deren Höhe. Je näher der Releasetermin rückt, desto kalkulierbar und niedriger ist das Risiko, dass das Spiel nicht erscheint.

Es ergibt also Sinn, dass diejenigen, die frühzeitig Kapital zu Verfügung stellen und ein höheres Risiko eingehen, einen geringeren Preis zahlen, als jene mit geringerem Risiko und später Kapital aufwenden.

Theojin

Seine “Kundschaft” hat das Spiel schon lange. Er wird sicherlich nicht Millionen Exemplare davon absetzen und die Backer haben durch die Bank weg sowieso beide Spiele schon als Kopie.

Ich finde an der Preispolitik nichts verkehrt. Anrüchig wäre es, wenn beide Spiele jeweils 45€ kosten würden und keinen Rabatt beinhalten würden. Aber mit der Idee bringt man die großen Publisher vielleicht auf dumme Gedanken. Sowas wie BF SP, BF MP und dazu noch noch nen Season Pass, insgesamt für 150€, das wäre durchaus etwas, was ich den Branchenriesen zutrauen würde.

Ich bin aber auch der Meinung, daß SC mich nach Release sicher noch einiges mehr als meine 35€ als Backer kosten dürfte. Ähnlich wie bei Spielen wie Project:Cars wird man sicherlich entweder viele DLCs oder andere Mikrotransaktionen angeboten bekommen.
Mich wäre da ja ein ehrliches Abomodell mit gleichen Chancen für alle lieber, aber damit gehöre ich wohl mittlerweile zur krassen Minderheit.

Dominik Tonn

Abomodelle sind mir auch lieber. Star Citizen wird aber ausschließlich Kosmetik Transaktion anbieten und Echtgeld in Ingame geld Umwandlung (aber auf einen monatlichen gekoppelten Betrag)

Man wird sich keine spielerischen Vorteile erkaufen können. Auch wird es keine “wir bringen 3 neue Systeme für 29.99€ DLCs geben die dann Operation Black Hole heißen” geben.

Nur die Kapitel der einzelspieler Kampagne nach SQ 42 werden wohl Geld kosten.

Caldrus82

Das wäre ja noch schöner^^ Erst zig Millionen einsacken (was btw. langsam aber sicher an einen ziemlich gut budgetierten Kinofilm rankommt) und dann noch für Kleinscheiss abcashen.
Ich prophezeie Tränen bei den Backern und Käufern, weil das game einfach nicht das einhalten KANN was es will, Budget hin oder her. Die Erwartungen sind einfach viel zu hoch.

Michael

Was genau hälst du für nicht umsetzbar? SC “will” ja folgende Punkte umsetzen mit dem vorhandenen Budget:
https://robertsspaceindustr

Was davon ist aus deiner Sicht unrealistisch?

Cresent

Ich bin kein Programmierer, ich weiß nicht ob es umsetzbar ist oder nicht. Ich kann höchstens Vergleiche ziehen, mir den Zeitplan ansehen und was davon bereits umgesetzt wurde.

Und dann bekomme ich den Eindruck, dass der Zeitplan sehr ambitioniert ist. Und es wäre wohl eine kolossale Aufgabe, vom jetzigen Zustand bis zur abschließenden Fertigung den gesetzten Zeitrahmen einzuhalten.

Man darf weiter gespannt sein.

Was ich allerdings nicht glaube, ist, dass es bleibt wie Dominik Tonn beschrieben hat. Das haben sich sehr viele Spiele auf die Fahnen geschrieben haben und mir ist so gut wie keines bekannt, in dem das nach Release nicht wieder umgeworfen wurde. Ebenso gab es diesen “Vorteils-Einkauf” ja schon. Der Zug ist also bereits Abgefahren.

Michael

Also was die Technik angeht haben sie ja schon mehrfach gezeigt, dass sie die meisten Punkte technisch umsetzen können. Nur die Netcode Probleme. Da haben sie noch nicht gezeigt, dass es auch tatsächlich mit der geplanten Anzahl an Spielern pro Instanz lagfrei funktioniert. Da bin ich selbst noch gespannt.

Den ursprünglichen Zeitplan können sie nicht mehr einhalten, der liegt ja eh schon in der Vergangenheit 😀 Ich persönlich rechne mit einem Release der Singleplayer Kampagne Ende 2016 bis Mitte 2017. Multiplayer wird mMn nicht vor 2018 als 1.0 veröffentlicht. Aber dann wäre es 6 Jahre in Entwicklung gewesen (vll noch 6-12 Monate dazurechnen für die Vorentwicklung), was für ein Spiel dieser Größenordnung durchaus normal ist. Vor allem wenn man sowohl technisch wie auch konzeptionell neue Wege geht.

Ich vermute sie werden es erstmal so wie geplant versuchen umzusetzen, also die laufenden Kosten durch Ingamegeldverkäufe zu begleichen. Zusätzliche Inhalte (DLCs, Addons usw) werden sie sicherlich versuchen mit Crowdfunding zu finanzieren. Erstens kommt es bei der Zielgruppe gut an und zweitens ist es risikofreier wenn das Geld schon vor der Entwicklung vorhanden ist. Aber ich glaube auch nicht, dass es so bleiben wird, wenn die Einnahmen hinter den Erwartungen zurückbleiben. Spätestens dann werden auch Schiffe, Skins oder andere Ingame Items gegen Echtgeld verkauft.

Brehm

Sorry, aber woher weißt du das alles? Bist du direkt an der Entwicklung beteiligt oder betest du hier nur herunter, was Roberts und CIG verlautbaren? Die können viel erzählen wenn der Tag lang ist. Ob das alles der Wahrheit entspricht, steht auf einem andren Blatt. Es ist schon drollig, die Beiträge von SC Fans klingen immer so, als ob sie persönlich mit Roberts und dem Team, bei internen Besprechungen an einem Tisch sitzen. Es zeugt schon von einer gewissen Naivität, wenn man Roberts, Worten uneingeschränktes Vertrauen entgegen bringt.

Michael

Für alles was ich nicht weiß hab ich zuvor “ich vermute” dran geschrieben. Das sind Vermutungen, die jeder anstellen kann, der das Projekt verfolgt und ich mache das seit fast 4 Jahren.

Für alles was ich behaupte (Technik) hab ich mir dank der Alpha selbst ein Bild machen können. Wieviel Alphaerfahrung kannst du aufbringen um mitreden zu können?

Caldrus82

War unglücklich ausgedrückt von mir…ich wollte eigentlich nur damit zum Ausdruck bringen, dass ich denke das dieses Spiel nicht die Erwartungen erfüllen wird die viele Spieler haben, einfach weil die Erwartungen zu hoch sind. Es werden sehr viele Baustellen aufgemacht (Singleplayer, Multiplayer/MMO, Shooter …) und all dasd soll triple A werden. Ich habe vorsichtig gesagt meine Zweifel dass das alles so klappt.

Brehm

[Gelöscht – für einen Namen entscheiden.]

Gerd Schuhmann

Ein User – ein Name.

Nicht bei jedem SC-kritischen Post auf der Seite einen anderen wählen, damit es so aussieht, als wär da eine riesige Meute sauer auf das Spiel.

Hopeless

Ich habe ARK im early access für 17€ gekauft. Zum Release hin wird das jetzt teurer, kannst Du das glauben?

Und es kann nicht mehr den Bach runtergehen. Das Spiel wurde schon erfolgreich verkauft.

Michael

Was genau ist daran überheblich?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x