Star Citizen: FPS Star Marine wird „tödlicher“ als Call of Duty – viel Taktik und Stealth

Star Citizen: FPS Star Marine wird „tödlicher“ als Call of Duty – viel Taktik und Stealth

Bei Star Citizen hat man Details über Shooter-Teil des Spiels, über Star Marine, verraten. Der soll tödlicher als Call of Duty werden, den Schwerpunkt auf Takitik und Stealth legen.

In einem „10 for the Chairman“-Video hat Chris Roberts Fragen der Fans beantwortet. Eine davon hat ihn ins Plaudern über den FPS Star Marine gebracht. Ob man denn schleichen könne?, wollte ein Fan wissen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Roberts antwortete, Star Marine sei „tödlicher“ („more lethal“) als etwa die Call of Duty-Reihe und lege den Schwerpunkt auf die Taktik. Daher wird man auch schleichen können. Mehr noch, man plant Spielern Möglichkeiten und Gimmicks zu geben, um Gegner nicht nur von vorne und mit offenem Visier anzugehen. So wird ein Hologramm-Gadget existieren, mit dem man Gegner täuschen kann, indem man sein eigenes Hologramm irgendwohin projeziert. Man plant auch Lüftungsschächte einzuführen, damit die Spieler Feinde flankieren können.

Der Schwerpunkt liegt auf taktischem Vorgehen, es wird kein reines „Run and Gun.“

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Onkel Hu

Bla, bla – bla, bla. Roberts haut mal wieder leere Versprechungen raus. Anstatt der Fangemeinde seine neusten Visionen kundzutun, sollte er endlich mal etwas brauchbares liefern. Die Alpha 2.1 ist selbst für eine Alphaversion, nicht so ganz gelungen. Man stelle sich vor, einer der großen Publisher würde sich so was erlauben. Das gäbe keinen Shitstorm, sondern ein Shitorkan. Aber egal. Der nächste „Sale“ kommt bestimmt und Roberts wird seinen Backern noch mehr Kohle aus der Tasche ziehen. Und so rennen die unbedarften Schafe ihrem Messias hinterher und warten auf den Tag an dem SC erscheint. Tja, glauben ist etwas Feines, gell?
Die Frage die uns aber alle wirklich interessiert ist, ob Sandi mit Roberts zusammen ist oder nicht und ob etwas an dem Gerücht dran ist, das er mit dem Geld der Backer, ihre Brüste hat „pimpen“ lassen. So munkelt man jedenfalls auf Reddit.

Cresent

Ich stehe SC sehr kritisch gegenüber. Aber diese Frage interessiert nun wirklich überhaupt niemanden. Niemanden dessen IQ auch nur leicht über dem eines Brotes liegt.

Onkel Hu

Du verstehst das nicht. Wir leben SC. Deshalb sind wir um das Wohlbefinden unseres Maskottchens Sandi sehr besorgt. Chris hätte ja zwischen dem Weihnachts-, Silvester- oder 3Königs-Sale, einen „New Boobs for Sandi“ Sale veranstalten können. Naja, vielleicht kommt der vor dem Valentins-Sale.

Cresent

Es gibt auch Sachen, die überhaupt niemanden etwas angehen. Einfach mal um den eigenen Scheiß kümmern.

Onkel Hu

[Gelöscht.]

Gerd Schuhmann

Das ist pure Trollerei. So Kommentare löschen wir.

Gerd Schuhmann

Die Frage die uns aber alle wirklich interessiert ist, ob Sandi mit Roberts zusammen ist oder nicht und ob etwas an dem Gerücht dran ist, das er mit dem Geld der Backer, ihre Brüste hat „pimpen“ lassen. So munkelt man jedenfalls auf Reddit.

Das ist so richtig die dunkle Seite von reddit. Gibt wunderbare Subforen, aber bestimmte Stellen da – woah.

Wenn’s danach geht, kann man jeden Tag bei „Kotaku in Action“ Vorlage für 5 Skandale in der Gaming-Industrie finden.

Kann man an vielen Beispielen sehen, wie primitiv das ist: Fakten und Probleme jucken kaum wen. Kommt irgendeine Form von „Sex“ oder „Soap-Drama“ dazu, dann ist es für so Leute interessant. Wie bei „Verstrickung Journalisten/Industrie“ jahrelang keinen gejuckt, dann hat irgendein Journalist eine Indie-Enwicklerin gebürstet und einen positiven Artikel über deren Spiel geschrieben -> Riesen-Skandal. Da müssen ja Leute glauben, eine einzelne Entwicklerin hat mit ihrer Vagina mehr Einfluss auf die gesamte Spiele-Industrie, als die Konzerne mit Milliarden-Budgets.

Hier – Was fragen sich alle – Hat Chris Roberts mit „Backergeld“ die Möpse seiner Frauen machen lassen? Oder hat er doch in seinem Keller von Schweizer Forscher einen dreiköpfigen Yeti klonen lassen und dafür das Gehirn von Hitler verwendet?

Onkel Hu

…interessante Zusammenhänge, wo doch Sandi ein Teil ihrer Jugend in Deutschland verbracht hat.

Gerd Schuhmann

Klingt nach einem Fall für Frauke-Ludowig, oder? 😛

David Naber

Jetzt mal im Ernst. Was Robert mit seinem Gehalt macht ist mir schnuppe.

Aber ich bin der Meinung das die Backer Informiert werden sollten wie viel für was ausgegeben wird. Wie viel bekommt Roberts? Wie viel wurde bereits ausgegeben? Was genau wurde bisher schon entwickelt? Zu wie viel % ist das Spiel denn nun fertiggestellt?
Warum wird nicht für alle offengelegt für was wie viel ausgegeben wird? Das Spiel finanziert sich aus Spenden von Fans und sollte daher nicht unbedingt auf Gewinnmaximierung ausgelegt sein, denn jeder weiß das die Gewinne nur zu einem geringen Teil in die Weiterentwicklung eines Spiels fließen.
Es wäre sehr vertrauensbildend wenn man die Spender genau darüber informiert was mit ihren Spenden angestellt wird. Ich hätte kein Interesse daran wenn mit meiner „Spende“ überzogene Gehaltsvorstellungen irgendwelcher Leute zu erfüllen.

Sucoon

hmm, was heist tödlicher? wir kann ich mir das vorstellen? Ich spiel kein CoD eher Battlefield, PS2, Battlefront. heist hier tödlicher, man stirbt noch schneller? schon beim steifschuß ist man Tod?

bei Ps2 hat man noch die chance bei Feindfeuer zu reagieren, Schild an, schnell umdrehen, weglaufen usw.

Hier heist das wohl, feuer = Tod.finde diese Variante aber eher Spielspasshemmend.

queue

„Tödlicher“ heißt vor allem, dass der Tod Konsequenzen hat und gefürchtet werden muss. Wenn dein Avatar bei COD oder Battlefield drauf geht, dann hat das nur für eine gewisse Zeit der aktuellen Spielrunde Bedeutung.
Bei Star Citizen wird nicht einfach nur respawned, der Charakter wacht im Krankenhaus (oder einem Hospitalschiff) auf und wird zunehmend bleibende Schäden wie Narben oder künstliche Gliedmaßen davon tragen. Und irgendwann kann er nicht mehr gerettet werden, sondern man muss eine neue Spielfigur erstellen, die als Erbe eingesetzt wird. Du erbst den Besitz und einen Teil des Rufs, aber nicht Alles.
Das heißt nicht, dass schneller gestorben wird, es wird genug Schutzmechanismen geben, von schwersten Rüstungen (fast schon Mechas) bis hin zu Feldmedizin. Vor allem wird man aber abwägen, ob man mit seiner Spielfigur wirklich blindwütig in gefährliche Situationen rennt, also vorsichtiger und taktischer sein, evtl. sogar aufgeben und sich gefangen nehmen lassen.

David Naber

Interessant. Alles in allem hoffe ich das die Kämpfe nicht zu schnell vorbei sein werden.

Ich habe keine Lust Stunden durch das Universum zu fliegen, Ausschau nach Kämpfen zu halten und innerhalb von Sekunden „ge onehitted“ zu werden.

Uranus

Permadeth wirds nur im PU geben, Star Marine ist hingegen ein Spiel im Spiel, wo man ohne Gefahr üben kann wie auch im Arena Commander. Ich denke man dass PVP sich mehr dort abspielen wird und im PU die Mehrheit wegen Permadeath, aber auch so da man sein Schiff erst ersetzt bekommen muss wenn man abgeschossen wird als Verletzter erst mal auf ne Krankenstation etc. muss lieber PVE spielen wird.

Luriup

Aha Hologramme
„Glaubt ihr das ist der echte Quaid?
Er ist es!“

Gerd Schuhmann

!!

N0ma

Das Spiel wird besser als EvE, Call of Duty, enthält Wing Commander und Privateer, und das ganze noch als MMO – okeee.

David Naber

Ja. Es wird alleine schon deshalb besser weil es den Aussagen der Entwickler nach extrem Umfangreich wird.

Ich bin der Meinung: Wenn sie wirklich all das umsetzen was sie versprechen wird es DAS umfangreichste Spiel aller Zeiten !!!!!!!

OnkelHu

Aber klar doch. Roberts muss es nur noch bauen. Wann wird er wohl fertig sein? 2030? Oder wird es eher 2040? Viele seiner Backer werden diesen Tag wohl nicht mehr erleben, weil sie derweil verstorben sind. Und werden ihm 100 Millionen Dollar reichen oder braucht er nochmal die gleiche Summe? SC ist erst mal nichts außer einer verbuggten Alpha 2.1 und Roberts Visionen und Versprechungen. So einfach ist das.

Zunjin

„Tödlich“ soll es also werden. Da bin ich ja mal gespannt wie das alles später bei den Spielern ankommt. Mir kommt es nämlich so vor, als sei die Gefahr bei FPS-Gefechten zu sterben, gefühlt größer als beim Weltraum PvP.

Zumindest würde ich mich mit Schilden, Hülle, Antriebsboost usw. irgendwie sicherer fühlen. Vor allem da es ja auch Situationen geben soll, wo man nicht nur gegen andere Fußsoldaten, sondern eben auch von Schiffen aufs Korn genommen werden kann.

Wenn man dann noch den Permadeath mit berücksichtigt, dann frage ich mich, was die mögliche Belohnung sein soll, die beim Risk-vs-Reward Verhältnis für Ausgleich sorgt. Ist da bereits was bekannt?

Außerdem wäre noch interessant zu wissen, ob der finale Todesschuss – auf einen kampfunfähigen Spieler – im FPS-PvP auch bestraft werden soll, wie etwa der Abschuss von Rettungskapseln, was dafür sorgen soll, dass Piraten eben klauen, aber nicht zu blutrünstigen Marodeuren werden.

Uranus

Ist es auch! Im Weltraum kann man mit Schleudersitz oder Escape-Ports rechtzeitig aussteigen bei den meisten Schiffen. Bei FPS kommt hinzu, dass bei Kopfschuss sofort Permadeath eintritt, nichts mit Wiederbeleben und Zusammenflicken.
Wegen der Belohnung kannst auch PVE machen, NPCs sind meist so programmiert dass die Wahrscheinlichkeit dass die Dich töten viel geringer ist als bei Spielern.

Abschuss von Rettungskapseln soll sehr hart bestraft werden wenn da jemand bei erwischt wird!

David Naber

Ich bin mir sicher das der Tod nicht so endgültig sein wird wie ihr es euch vorstellt.

Es wird bestimmt absicherungen geben wie etwa Klone, andere Familienmitglieder ec …..

Zunjin

Vielleicht fragst du uns – des Anstands halber – erst einmal, was wir uns denn darunter vorstellen, bevor du dir erlaubst uns Dinge in den Mund zu legen. 🙂

Ich denke ich spreche auch für Uranus, wenn ich sage, dass wir beide wissen, dass „Permadeath“ kein „Game Over“ ist, sondern man mit einem neuen Charakter beginnt, der eben auch über einige der Assets des alten Chars verfügt und Teile der Rep übernimmt, sei sie nun positiv, oder wie bei Piraten eben negativ. Das wurde von den Devs soweit bereits bestätigt.

Dennoch muss es wohl auch einiges an negativen Effekten mitbringen, sonst würde CR nicht betonen, dass das Abschießen von Rettungskapseln extra hart bestraft wird. Denn das Schiff und dessen Ladung hat man so, oder so verlohren. Aber wenn „Sterben“ am Ende nur bedeuten würde, dass man zusätzlich ein paar Rep Punkte einbüst, dann bräuchte CIG sich ums Kapsel abschießen keine großen Gedanken zu machen.

Daher der Gedanke, dass Permadeath den Spieler eben im starken Umfang trifft, was die oben genannte Frage aufwirft.

David Naber

bla

Onkel Hu

Blasphemie! Wer wird denn Fragen nach „Risk-vs-Reward“ stellen? Da müsste man sich doch tiefgreifende Gedanken machen. Erst mal mit markigen Worten ein neues Versprechen raushauen und einen „Sale“ ankündigen. Über Details kann man sich dann irgendwann Gedanken machen. So ähnlich wie bei dieser LTI Geschichte, die ändert sich ja auch immer im Rhythmus von Roberts Flatulenzen.

Ein „absolut tödlicher“ FPS mit Permadeath hat einen Vorteil, man braucht nur eine einzige, winzige Map. Länger als zwei Sekunden überlebt eh keiner. So lassen sich Kosten bei der Entwicklung sparen 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx