SMITE: Eingebildete Zicken und heiße Dämonen im neusten Patch!

Der neuste Patch von SMITE ist draußen und beschert uns jede Menge heißer Skins – sexy Sukkubi und eingebildete Diven warten.

Damit es heiße Weihnachten werden …

Seit Dienstag ist der Patch 2.19 von SMITE verfügbar, der den schon leicht sündigen Namen „Divas und Demons“ trägt und dem auch alle Ehre macht. Neben zahlreichen coolen Skins gibt es auch eine Menge Balancingänderungen, um die aktuellsten Spielervorlieben im Meta ein wenig einzudämmen.

Sexy Sukkubi und eiserne Käfer

Das definitive Highlight des Updates (keine Diskussion gestattet) sind die beiden Dämonen-Skins, die Serqet spendiert bekommt. „Demonsoul“ und „Ebonsoul“ unterscheiden sich zwar nur in der Farbe, kommen aber auch in einem Bundle für 600 Juwelen und sind nur für kurze Zeit verfügbar. Wer wollte nicht schon immer als Sukkubus das süße Gift der Liebe verteilen?

Bei Aphrodites neustem Aussehen hat man sich offensichtlich von Lady Gaga inspirieren lassen, denn ihr „Diva“-Skin erinnert doch mehr als nur ein wenig an die Popsängerin. Als Teil der Odyssey wartet der „Steel Scarab“-Skin von Khepri, der unseren Lieblingsmistkäfer in einen großen Roboter verwandelt – zum Schutze seiner Teamkollegen, versteht sich.

Als Letztes wartet ein neuer Skin von Chronos in der Neujahrskiste. „Father Time“ macht aus dem Herrscher der Zeit einen alten Herren – wers mag greift zu.

Anpassungen der Götter

Zusätzlich zu den zahllosen Skins gibt es einige Anpassungen bei den Göttern, um die Balance weiter in den Griff zu kriegen. Die größten Änderungen gibt es – wie zu erwarten – bei Chiron, der seine Jägerkollegen deutlich im Regen stehen gelassen hat. Der Schaden von „Training Exercise“ wird verringert, die Abklingzeit von „Masterful Shot“ erhöht und die Verlangsamung auf allen Rängen auf 25% gesetzt.

Smite Hel

Hel geht es an den Kragen – sie heilt ein bisschen zu stark.

Auch die nordische Göttin Hel bekommt die Nerfkeule zu spüren, die Fähigkeit „Repulse/Inspire“ erfährt eine Abklingzeitsteigerung von 10 auf 12 Sekunden und die Heilung profitiert nur noch zu 30% von magischer Kraft (zuvor 50%). Khepri kassiert die dritte Anpassung in Folge, sein „Rising Dawn“ wird weiter beschnitten und verringert den Schaden, den getroffene Verbündete erleiden, auf jedem Rang um 10% weniger. Der „Stellar Burst“ von Sol wird um 10 Manapunkte teurer und die Verlangsamung hält nur noch 1,5 Sekunden lang an (zuvor 2 Sekunden). Zuletzt wird der Schaden von Xing Tian und Xbalanque geringfügig reduziert.


Mehr zum Spiel, wie etwa unser aktuelles Chiron-Gewinnspiel, findet Ihr auf der SMITE-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): smitegame.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.