Rift geht es gut, sagt der Community Manager von Rift

Einige Spieler machten sich Sorgen um den Zustand des Free2Play-MMORPG Rift und befürchteten das Schlimmste. Der Communitymanager gab nun Entwarnung.

Ängste der Community

Im offiziellen Rift-Forum ging der Community-Manager Ocho nun auf die Sorgen einiger Spieler ein. Die befürchteten nämlich, Rift würde es schlecht gehen, Entwickler würden abgezogen und das Spiel solle langsam auslaufen.

Nichts dergleichen, sagt hingegen Ocho. Das Team um Rift wäre in den letzten anderthalb Jahren gewachsen und selbst jetzt würde man noch immer nach neuen Leuten suchen. Die meisten Einnahmen aus Rift flössen gleich wieder in die Entwicklung neuer Inhalte und damit sei Rift in „keinerlei Gefahr“.

Rift im Höhenflug. Keine Sorge notwendig, sagt der Community Manager.

Rift im Höhenflug. Keine Sorge notwendig, sagt der Community Manager.

Aber auch zu anderen Fragen wurde Stellung bezogen: Die „Wiederverwertung alter Inhalte“ sei etwa kein Zeichen von mangelnden Ressourcen, sondern einfach notwendig um bestimmte Bereiche des Spiels wieder attraktiv zu machen. Was nützten veraltete Zonen, in denen sich niemand mehr aufhält?

Besonders der aktuelle Patch 3.3 zeigt deutlich, wie viel sich in Rift aktuell verändert: Die Einführung einer neuen Saga, die noch im August ihren Abschluss findet, ist ein klares Indiz dafür, dass es dem Spiel gut geht. Außerdem munkelt man von einer neuen Klasse, die bald enthüllt werden soll. Rift wird uns also noch eine ganze Weile erhalten bleiben.

Autor(in)
Quelle(n): massivelyop.comforums.riftgame.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.