PlayStation VR bleibt deutlich hinter den Erwartungen – VR als “größter Verlierer” im Gaming-Bereich

Die erwarteten Verkaufszahlen der PlayStation VR in 2016 wurden von SuperData deutlich gesenkt.

Das Marktforschungsunternehemn SuperData veröffentlichte vor dem Launch der PlayStation VR einen Bericht, in welchem sie von 2,6 Millionen verkauften Einheiten der VR-Brille bis Ende 2016 ausgingen. Nun rudern sie aber deutlich zurück: Das Unternehmen geht jetzt davon aus, dass es weniger als 750.000 sein werden. Die PSVR konnte die Erwartungen bislang bei Weitem nicht erfüllen.

Aber nicht nur Sonys VR-Headset wird mäßig verkauft. Googles Daydream wurde von SuperData von 450.000 auf 261.000 gesenkt. Die HTC Vive bleibt bei 450.000 und die Oculus Rift bei 355.000.

psvr-worlds

Insgesamt spricht SuperData vom VR-Markt als “größter Verlierer” Ende 2016 – was den Gaming-Bereich betrifft.

Erst PS4 Pro, dann PSVR?

Stephanie Llamas von Superdata sieht ein Problem in der Marketing-Strategie von Sony, weshalb die PlayStation VR hinter den Erwartungen hängt. Sony habe klar herausgestellt, dass die virtuelle Realität mit einer PS4 Pro besser als mit einer PS4 Slim aussehe, was viele Spieler so verstanden: Holt Euch erst die PS4 Pro und die PlayStation VR später.

psvr

Das Ergebnis davon sei, dass bis Ende des Jahres keine Million VR-Brillen an den Mann gebracht werden. Allerdings berichtet Llamas, dass es sich Sony zurzeit noch leisten könne, dass die PSVR nur langsam anläuft. Richtige Konkurrenz auf diesem Gebiet fehle noch.

Bislang nannte Sony keine offiziellen Zahlen, wie viele PSVR-Headsets verkauft wurden. Im Oktober hieß es, die PSVR sei auf dem richtigen Weg. Jim Ryan von PlayStation traf die Aussage, dass Sony erwarte, zum Launch Hunderttausende Einheiten zu verkaufen.

Eine Sache fehlt der PlayStation VR momentan aber noch: Eine “Killer-App”, also ein Game, welches die Verkäufe enorm ankurbeln würde. Es gibt eine gute Handvoll Spiele, welche richtig Spaß machen, jedoch noch nichts, was die VR-Brille zu einem Must-Have machen würde.


Welche Spiele für die PSVR verfügbar sind, lest Ihr hier.

Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nextgee

Hab mir die Psvr gegönnt und macht mega spaß hab mich bisschen abschrecken lassen wegen Grafik o. Fliegengitter netz aber mal ehrlich jeder der noch nie vr getestet hat der wird ein wow effekt haben und Z.b sony playroom Adventure spiele funktionieren super und hab es miir 100 mal schlimmer vorgestellt es ist also quasi gut =) freue mich auf die nexte generation aber jetzt erstmal resident evil 7 versuchen zu spielen mega ängstlich = D lasst euch nicht abschrecken von iwelchen verkaufszahlen und gönnt es euch lohnt sich

gerd@pferd.de

kein einziges wirklich gutes Game; wie Final Fantasy oder so.
Alles nur; …in die Richtung könnte es gehen.
setzt doch einer Shadowrun auf der VR um; das wäre mal geil.
oder Schwarzes auge oder oder oder

dRyK

Lieber abwarten. In 10 Jahren ist das ganze ausgereift und auch für normale Menschen bezahlbar. Mal ganz davon abgesehen das es eh nichts geiles zum zoggn dafür gibt.

Lapacho

Die Technik ist auch jetzt schon gut, klar ist hier und da noch bisschen Luft nach oben. Die PSVR kriegst schon für 399 wie billig willst du sie denn noch, wartest du darauf dass sie verschenkt wird…

dRyK

Was verstehst du nicht an ausgereifter Technik? Man hat ja schon genügend Videomaterial gesehen. Erstens sieht es mega scheisse aus. Zweitens gibt es überhaupt keine Spiele für VR, bzw. interessante und gute Spiele wofür es sich lohnen würde sich eine VR zu besorgen. Und wenn ich 10 Jahre warten muss, dafür das gute Spiele verfügbar sind, die Technik weiter ausgereift ist und ich eventuell nicht mehr so ein felsen aufn schädel tragen muss, warte ich gerne 10 Jahre.
399€ ist für das was aktuell dafür geboten ist, ziemlich übertrieben 😉
Aber gib du doch die 399€ aus und Spiel deine HAMMER Spiele drauf, wirst nen mörderischen spaß haben, bestimmt!

TimTaylor

Mir ging es auch mehr um das Headset… im VR der Ps4 ist die Grafik ziemlich Horror. Normal ist sie halt einfach Okay 🙂

Forwayn

Vielleicht ist der VR-Brille ja ein ähnliches Schicksal wie der Mini-Disc beschieden? Ende der Neunziger wurde die als Hybrid zwischen CD und Kassette ja auch als Audiomedium der Zukunft gehandelt und verschwand in die Bedeutungslosigkeit.

airpro

4k Spiel wüßte ich grad auch keins

airpro

Tekken 7 dazu und das Teil kommt unter jeden Weihnachtsbaum. Vlt will Sony sich aber auch einfach nicht so nen Rohrkrepierer leisten wie MS mit Kinnect https://www.youtube.com/wat… (die Kinder erinnern mich aber irgendwie an die Destiny Demos “Maaaaarlaaaaa!!!”). Mechwarrior und Star Wars Rogue Squadron wären auch schöne Titel.

Guest

Das Ding ist doch aktuell überall ausverkauft oder irre ich mich? Was ich hier lese sind nur irgendwelche Statistiken und Prognosen, die von externen Leuten erstellt wurden und keine genauen Zahlen oder Fakten wiedergeben. Halte das ehrlich gesagt für Gelaber.

Gerd Schuhmann

Na ja, das ist halt deren Job das zu analysieren. Und Indizien dafür gibt es ja.

Die sagen: Sony wollte kein “Kracher-Release” mit vollem Investment und tollen Titeln, sondern wollte ein ruhiges Release mit langsamem Wachstum. Die wollen vielleicht sichergehen, dass der Markt soweit ist, bevor sie sich richtig comitten.

Un genau das sehen wir ja: Wenig Wirbel um PSVR, wenig Stückzahlen, der Hype ist ganz klar auf PS4 Pro. Und dann verkauft sich das eben “gewollt” weniger. Das ist doch das, was wir alle erlebt haben die letzten Monate. War da ein Hype um PSVR?

Wenn du das halt nicht spannend findest, dann musst halt warten, bis … keine Ahnung. Jetzt während Black Friday usw. – da ging es doch um alles außer um PSVR. DIe Frage ist: Warum ist das so? Wenn dich das nicht interessiert, dann … tjo.

Guest

Natürlich ist der Hype bei der Pro, weil es ja ein Upgrade der PS4 ist und es eben dafür weit mehr Spiele gibt. Allgemein wird viel über diese 4k Technologie diskutiert, ähnlich wie vor einigen Jahren als 3D das große Ding war. Für den Black Friday gibt es auch eine andere Erklärung: Wenn das Ding aktuell nicht in großer Stückzahl erhältlich ist, was will man denn dann während des Black Friday verkaufen? Vorbestellungen? Ich bin etwas vorsichtig geworden, was diese Analysten angeht. Vor allem wenn ne neue Konsole erscheint, dann wird heiß diskutiert und recht viel behauptet oder vorhergesagt und ein Jahr später sind die Zahlen doch vollkommen anders als erwartet. Habe mir früher auf Gametrailers auch gerne mal den Michael Pachter reingezogen, der ein paar Jahre lang der Wirtschaftsexperte schlechthin war bzw. so präsentiert wurde. Der Mann hat sich auch oft genug verschätzt und verrechnet. Genauso wie andere Experten. Solange die Teile in den größten Läden und Versandhäusern keineswegs auf Vorrat liegen und sich nur vorbestellen lassen, kann das Geschäft mit Sicherheit nicht so schlecht laufen. Da finde ich die Überschrift ( PlayStation VR bleibt deutlich hinter den Erwartungen – VR als „größter Verlierer“ im Gaming-Bereich) doch etwas überzogen und zu dramatisch. Wäre aber ne passende Überschrift für die PS Vita.

Erzkanzler

Darum steht´s ja in Anführungszeichen 😉

Fain

Was mich da aktuell abschreckt ist vorallem der Preis, für nen Gimmick und Spielerei. Momentan ist es ja noch nicht viel mehr. Bevor ich mir VR kaufen würde, würd ich mir eher ne Ps4Pro holen, wobei meine Ps4 auch erst ein Jahr alt ist also wozu ne neue kaufen ^^ Kann mir gut vorstellen das es vielen da ähnlich geht.

Sollen lieber so nen Kasten wie bei Sword Art Online rausbringen, dann heißts nur SHUT UP AND TAKE MY MONEY 😀

Ace Ffm

Genauso sehe ich das ungefähr auch. Ist ein realistischer und nüchterner Blick auf Pro und VR. Glaube auch nicht das wir zwei die einzigen sind die das so sehen.

TimTaylor

Wundert mich nicht, gibt auch keine guten Spiele und auf der PS4 Pro ist die Grafik ja schon der “Horror”… naja war mir aber schon klar das des so läuft 🙂

Ich denke das geht noch 3-4 Jahre bis da ordentlich was lohnt.

Erzkanzler

Ich sag immer noch, die Zeit ist noch nicht reif für VR.

Ja, ich weiß keine ganz unumstrittene Meinung, VR hat seine Faszination aber eben eher ein “Muss man mal erlebt haben”, also eher eine Atraktion wie etwa eine Achterbahn. Für mehr reicht es aber momentan einfach noch nicht. Es fehtl an Spielkonzepten, und Bewegungskonzepten. Die Zielgruppe ist derzeit überschaubar. Und daraus entsteht ein Teufelskreis:

Eine kleine Zielgruppe fürht zu desintresse von Geldgebern große Geldbeträge bereitzustellen, das führt dazu dass VR sich nicht weiter entwickelt und die Zielgruppe sich nicht vergrößert.

Selbst die Vive mit 450.000 verkauften Einheiten zeigt doch verkaufzahlen eines Battlefield wird man mit VR-Games nicht erreichen können, warum sollte man dann mehr Geld für die Entwickung entsprechender Inhalte ausgeben?!

Solang sich da nichts grundlegend ändert, seh ich VR weiterhin kritisch.

Gerd Schuhmann

Ja, das ist so ein Teufelskreis. Sagen manche, das hätte die Dreamcast damals gekillt.

Die Spieler sagen: Wir kaufen die Konsole erst, wenn geile Spiele da sind.
Die Entwickler sagen: Wir machen erst geile Spiele, wenn genügend Spieler die Konsole haben.
Deshalb sind oder waren früher die “Release”-Titel des Konsolenherstellers so wichtig, dass überhaupt eine Basis geschaffen wurde.

Bei VR, sagen viele, wird’s erst mal auf Porno und Horror hinauslaufen, weil das zwei Genres sind für die sich VR echt anbietet. Ich bin mal gespannt, was passiert.

Erzkanzler

Tja… irgendwie hat man das alles von 3D-Bildschirmen und Fernsehern auch immer gesagt. Man wie haben sie versucht uns zu erzählen das wäre die Zukunft… Und dann “Curved”… ohne gebogenen Monitor ist man ja kein Mensch mehr 😀

Gerd Schuhmann

Ich würd dir ja zustimmen, aber hab am Freitag erst den Curved TV gelifert bekommen, saß die letzten Tage häufiger wie hypnotisiert davor und schweige daher.

TheViso

Was mich abschreckt, sind die VR-Spiele. Ich will keine VR-Spiele, ich will normale Spiele mit normaler Bewegungssteuerung unterhalb des Kopfes. Halt nur VR-Support. Beispielsweise Outlast 2 dann so, dass ich normal mit Hilfe des Controllers laufe etc. und lediglich meine Kopfbewegungen via VR steuerbar sind. Spielerisch interessiert mich VR nur wegen der erweiterten Immersion.

Und ich hoffe, dass Resident Evil das dann hinbekommt.

Varoz

Das funktioniert leider nicht so gut, weil vielen dabei schlecht wird, es ist sehr ungewöhnlich im spiel zu laufen, obwohl man in wirklichkeit sitzt, probier es mal aus, dann siehste was ich meine.

Varoz

Hab ne PSVR, die Auflösung und mäßige Grafik ist schon sehr störend, außerdem gibt es kaum Spiele und noch weniger die gut sind.
Hoffe das ist keine Totgeburt, will mir später auch ein VR Headset für den PC kaufen, wenn es die nächste Generation gibt, die dann ausgereifter ist.

Skyzi

Doch wird es aber die Technik ist noch zu schwer. ich will nicht unbedingt so einen riesen kasten auf den kopf haben.

LUCANVOMDIENST

Wie passt es denn zusammen dass Playstation VR derzeit überall ausverkauft ist, aber nur mässige Verkaufszahlen hat?

Gerd Schuhmann

Läden waren vorsichtig, haben wenig bestellt und es wurde weniger produziert und ausgeliefert? Hier in Deutschland leisten sich vielleicht mehr Leute ne PSVR? Gibt schon Möglichkeiten, wie das zusammenpasst.

Ich hab eben nach 2 Minuten suchen, ne PSVR per Versandhandel gefunden – so übel scheint es da nicht zu sein.

Wenn du mal guckst, was die Amis z.B. für einen Wirbel darum gemacht haben, dass das “Mini-Nes” ständig ausverkauft war, da ist PSVR schon anders, glaub ich, oder?

Rooky

Das liegt aber nur daran das diese Woche gerade neue Lieferungen von Sony reinkamen, in den letzten 2 Wochen z.B. war sie niergends zu haben

Gerd Schuhmann

Die Probleme, genug PSVR zu liefern, sind laut Superdata ein Grund dafür, warum die sich so schlecht verkauft: Schwache Titel, wenig Marketing, Probleme mit dem Supply und die PS4 Pro als “in Houase”-Konkurrenz.

LUCANVOMDIENST

Wenn es produktionstechnisch Rückstände gibt ist es aber irgendwie seltsam von mäßigen Verkaufszahlen zu sprechen. Wenn Sony alle seine Dinger an den Mann gebracht hat und es trotzdem zu wenige Nutzer gibt ist das Problem ja irgendwo hausgemacht… Klar kann man die Teile irgendwo bekommen, aber bei Amazon bspw. gibts auch im Ausland eigentlich nur Angebote von Drittanbietern, in der Regel auch mal gerne für 50 bis 150 euro mehr… das kanns ja auch nicht sein

Gerd Schuhmann

Die Verkaufszahlen sind ja mäßig. Die Nachfrage kann ja groß sein, wenn das Angebot es nicht deckt – sind die Verkaufszahlen schwach.

Es geht ja um die Strategie, die Sony verfolgt.

El Duderino

Ich habe das Teil am Release gekauft und drei Tage später wieder verkauft. Es ist ganz witzig und technisch sicher auch sehr beeindruckend. Es ist aber nichts was man mal eben nach Feierabend zocken möchte, ich zumindest nicht. Ich glaube Nintendo wird recht behalten. Dafür wird es keinen Massenmarkt geben.

phreeak

zzt ist es auch nicht wirklich für den Massenmarkt. Vorallem fehlen auch die richtigen games dafür.

Aber irgendwo muss man ja anfangen in Richtung VR zugehen. Viele haben ja dieses Sword Art Online VR im Sinn bzw. aus manchen Filmen. Bis dahin wirds aber sicher noch einige Jahrzehnte dauern und es geht schritt für schritt dahin.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x