Paladins: Sind die neuen Meisterstufen zu teuer? Community sagt: Ja

In Paladins wurde mit dem letzten Patch OB 51 das System der Champion-Meisterstufen angepasst. Es gibt neue Belohnungen wie besondere Skins und Posen. Die Community ist allerdings nicht glücklich und findet das neue System zu teuer.

Spieler erhalten in Paladins Belohnungen für das Erreichen von Meisterstufen mit einem Champion. Dazu muss man genügend Erfahrungspunkte sammeln und den Charakter hochleveln. Mit dem neuen Patch OB 51 wurden die Champion-Meisterstufen und Belohnungen angepasst.

Die Community zeigt sich skeptisch und findet, dass es nun schwieriger geworden ist, Gold zu erhalten. Gold ist Paladins Spielwährung, mit der Champions und kosmetische Gegenstände freigeschaltet werden können. Zudem erhalten Spieler die neuen Meisterstufen-Belohnungen nicht umsonst, sondern müssen für diese mit Gold oder Kristallen bezahlen. Kristalle sind Paladins Echtgeld-Währung.

paladins makoa kosmo

So sieht der höchste Meister-Skin „Kosmo“ aus, der ab Meisterstufe 15 freigeschaltet werden kann. Hier am Beispiel vom Tank Makoa. Kosten zum freischalten: 25.000 Gold.

Paladins Champion-Meisterstufen OB 51 – So funktioniert das neue System

Das neue System gibt Spielern besondere Belohnungen, wenn sie bestimmte Champion-Meisterstufen erreichen. Jetzt gibt es Meister-Skins, spezielle Emotes und Sprays, mit denen man seine besten Champions zur Schau stellen kann. Bisher gibt es diese Belohnungen für: Drogoz, Lex, Maeve, Makoa, Tyra und Viktor. Die übrigen Champions werden nach und nach zugefügt.

Wer mit seinem Champion eine bestimmte Stufe erreicht, erhält Belohnungen. Strahlende Truhen, Gold und der Champion-Titel werden umsonst gegeben. Die restlichen Belohnungen müssen mit Gold oder Kristallen freigeschaltet werden.

In diesem Video von Studio Hi-Rez zeigt Community-Managarin Alyssa die neuen Belohnungen und Veränderungen.

Das sind die neuen Belohnungen der Champion-Meisterstufen

  • Stufe 1: Strahlende Truhe
  • Stufe 2: Strahlende Truhe
  • Stufe 3: 500 Gold
  • Stufe 4: 500 Gold
  • Stufe 5: Meister-MVP-Pose wird zum Kauf freigeschaltet
  • Stufe 6: Strahlende Truhe
  • Stufe 8: Meister-Emote wird zum Kauf freigeschaltet
  • Stufe 10: Obsidian-Meister-Skin wird zum Kauf freigeschaltet
  • Stufe 12: Meister-Spray wird zum Kauf freigeschaltet
  • Stufe 15: Kosmo-Meister-Skin wird zum Kauf freigeschaltet
  • Stufe 20: Champion-Titel

Die Community findet das neue System zu teuer – Für Anfänger erst recht

Seitdem Patch OB 51 online ging, gibt es Unruhe in der Community. In Paladins offiziellem Forum und auf Reddit tauchen Beschwerden über das neue System auf. Die Fans freuen sich allgemein über Belohnungen für Champion-Meisterstufen, finden es in dieser Form aber zu teuer.

Jetzt bekommt man nur noch 2 x 500 Gold für Stufe drei und vier. Vorher gab es mehr zusätzliches Gold für das Erreichen von Meister-Stufen. Außerdem ist das Freischalten der besonderen Belohnungen recht kostspielig. Beispielsweise kostet die Obsidian-Meister-Skin 20.000 Gold und die Kosmo-Meister-Skin kostet 25.000 Gold.

Paladins Maeve Meister Obsidian

Das ist Maeves Obsidian-Meister-Skin und ihr Meisterstufen-Emote.

Zusammengefasst bedeutet das

Spieler haben jetzt weniger Möglichkeiten, Gold zu verdienen. Dafür aber mehr Optionen, um Gold oder Geld auszugeben. Und hier sieht die Community das Problem. Vor allem Neulinge werden es schwieriger haben, genügend Gold für ihre besten Champs zusammenzukratzen.

Hi-Rez begründet die Veränderungen mit dem Argument, dass die Meisterstufen niemals dazu gedacht waren, viel Gold zu verdienen. Dieses Gold soll eher ein kleiner Bonus sein. Spieler haben immer noch die Möglichkeit, Gold zu ergattern durch:

  • 3 x Täglicher Gewinn für 300 Gold
  • 3 x Wöchentliche Quests für 750 Gold
  • Gewinnen von Matches für bis zu 90 – 300 Gold
  • „Täglicher Log-In“-Bonus für bis zu 1.350 Gold pro Woche
  • Spezielle Events

Was haltet Ihr von dem neuen Meisterstufen-System? Ist es zu kostspielig, um Belohnungen freizuschalten? Ebenfalls mit OB 51 kam übrigens Ash, die neue Rammbock-Lady an der Front.


In Paladins gab es schon einmal Unruhen, als in OB 44 die dritte Währung „Essenz“ eingeführt wurde. Die Fans hatten hier ebenfalls den Eindruck, der „Free-To-Play“-Shooter würde zu einem Grind verkommen. Damals hörte Hi-Rez auf seine Community und passte die Preise wieder an. Es bleibt noch abzuwarten, was Hi-Rez diesmal aus dem Feedback macht.

Paladins kostenlos auf PS4, Xbox One, PC spielen

Autor(in)
Quelle(n): Paladins forumPaladins OB51reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.